Zukünftige Backpackerverteilung AU/NZ

Alle Fragen zu Jobs, Jobsuche, Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen, Bewerbungen, Steuern etc.

Moderator: Yassakka

Ritterderreiter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 05.04.2015 - 17:38

Zukünftige Backpackerverteilung AU/NZ

Beitragvon Ritterderreiter » 11.04.2016 - 12:19

Hey Leute,
da es ja dieses hohle neue Steuergesetz in Australien gibt stellt sich mir, wie vielen anderen wahrscheinlich auch, die Frage ob Australien noch das richtige Land zum Reisen ist. Vielen wird ja Neuseeland als Alternative einfallen.

Dabei habe ich 2 Vorstellungen, wie sich das entwickeln könnte. Gilt ja dann ab Einreisehöhepunkt Oktober/November 2016:

In Australien gibt es weniger Backpacker, deshalb auch mehr freie Jobs zur Verfügung, sodass Geld verdienen unterm Strich weder leichter noch schwerer wird
--> Wenn man sich doch für Australien entscheiden.

In Neuseeland gibt es zwar keine Einkommenssteuer, dafür aber dann viele Backpacker sodass es sehr schwer wird einen Job zu finden (das wäre so meine Angst wenn ich mich für NZ entscheide)

Was meint ihr dazu, wie sich das Ganze verteilen und entwickeln könnte?
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 11.04.2016 - 12:59

In Neuseeland verdient man nicht gerade gut, das könnte ein entscheidender Punkt gegen Neuseeland sein.
kvn499
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 10.02.2016 - 09:40

Beitragvon kvn499 » 11.04.2016 - 13:17

Ritterderreiter hat geschrieben:Hey Leute,
da es ja dieses hohle neue Steuergesetz in Australien gibt stellt sich mir, wie vielen anderen wahrscheinlich auch, die Frage ob Australien noch das richtige Land zum Reisen ist. Vielen wird ja Neuseeland als Alternative einfallen.


Zur Info bzgl. des neuen Steuergesetzes:

Der Thread "Neuer Regelungen bzgl. der Einkommenssteuer für Backpacker" in diesem Forum und der folgender Artikel im Reisebineblog:

http://www.reisebineblog.de/?p=11161
Ritterderreiter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 05.04.2015 - 17:38

Beitragvon Ritterderreiter » 11.04.2016 - 14:58

Vielen Dank für die Antwort, das sind ja schonmal gute Neuigkeiten!
Aber da steht jetzt, dass Backpacker mit 32,5% besteuert werden. Ich dachte es gibt trotzdem noch diese 20.000$ als Freigrenze. Besteht die nun, oder nicht?
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 12.04.2016 - 02:26

Mann, bin ich froh! Diese Steueridee war ja wirklich der Hammer. Sie hätte mir garantiert etliche Erntehelfer vergrault. Ich schalte mich diese Woche noch direkt mit dem Finanzamt zusammen und kann danach sicher die obige Frage beantworten, falls mir nicht jemand anders zuvorkommt!
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Ritterderreiter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 05.04.2015 - 17:38

Beitragvon Ritterderreiter » 12.04.2016 - 10:39

Hey Ramona,
das wäre wirklich super zu wissen, wie du kommende Steuersituation aussehen soll.
kvn499
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 10.02.2016 - 09:40

Beitragvon kvn499 » 12.04.2016 - 14:11

Ritterderreiter hat geschrieben:Vielen Dank für die Antwort, das sind ja schonmal gute Neuigkeiten!
Aber da steht jetzt, dass Backpacker mit 32,5% besteuert werden. Ich dachte es gibt trotzdem noch diese 20.000$ als Freigrenze. Besteht die nun, oder nicht?


Es wurde noch keine konkrete Regelung festgelegt. 32,5% und kein Freibetrag war die vorerst geplante Änderung, die viele Farmer und Backpacker verärgert hat.
Nach einem Bericht, den ich gelesen habe (finde ich leider grade nicht wieder :roll: ), soll der Steuersatz für Backpacker ab dem 01. Juli 2016 dann 13-15% betragen, der Freibetrag fällt jedoch weg (also keine Rückerstattung möglich). Der Preis für das WH-Visum, im Moment 440$, soll eventuell im gleichen Zuge gesenkt werden.

Ich finde, das ist eine faire und gute Lösung für alle Parteien! Gar keine Steuern zu zahlen und 1 Jahr lang in Australien zu leben, zu arbeiten & zu reisen wäre ebenso falsch, wie 440$ von den Backpackern zu verlangen, damit sie überhaupt arbeiten dürfen und dann noch 1/3 des verdienten Geldes zusätzlich einzuziehen. So ist ein guter Mittelweg gefunden.

Bin gespannt wann und was letztendlich beschlossen wird
Ritterderreiter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 05.04.2015 - 17:38

Beitragvon Ritterderreiter » 15.04.2016 - 18:48

Hey, Danke Ramona. Sehr interessant.
Ja, das wäre eine faire Lösung. 13%, günstigeres Visum und kein Freibetrag wäre okay. Aber ohne Rückerstattung immer schwierig. Aber zumindest gut, dass der geplante Weg erstmal niedergelegt wurde. Das hätte recht tragische Konsequenzen für Australien gehabt und hätte dazu geführt, das AU recht uninteressant für Backpacking wäre.

Besten dank erstmal!
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 16.04.2016 - 01:59

Das Obige kam nicht von mir (und ich heiße Romana, nicht Ramona), sondern von kvn499, also gebührt ihm/ihr der Dank! Ich selbst habe noch nichts herausgefunden, muss Montag noch einmal beim Finanzamt anrufen. Es ist ziemlich kompliziert für Arbeitgeber, sich bei jeder Neueinstellung bzw. bei jedem Erntebeginn durch den gesamten Papierkram durchzuwühlen, weil sich ja jedes Jahr irgend etwas ändert.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Ritterderreiter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 05.04.2015 - 17:38

Beitragvon Ritterderreiter » 19.04.2016 - 19:50

Oh, aus Versehen den falschen Namen geschrieben. Und dann auch noch zu dumm den richtig zu schreiben :roll: :grins:

Du kannst uns ja mal auf dem laufenden halten, ist äußerst interessant.
Beste Grüße
RdR
kvn499
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 10.02.2016 - 09:40

Beitragvon kvn499 » 20.05.2016 - 09:47

Hier einmal für alle, die es noch nicht mitbekommen haben. Die Änderung der Besteuerung wurde erst einmal verschoben.

Nähere Infos in diesem Artikel aus dem Reisebineblog: http://www.reisebineblog.de/?p=12331

Zurück zu „Jobs, Arbeiten & Steuern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast