Medikamenteneinfuhr

Fragen zu allem rund um die Vorbereitung in Deutschland wie Zeitplanung, Visabeschaffung, Einreisebestimmungen, usw.
Biene23
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 08.08.2006 - 17:23

Medikamenteneinfuhr

Beitragvon Biene23 » 20.06.2014 - 12:48

Hallo zusammen,

fliege mit einer Begleitperson zwar erst in ein paar Monaten nach Australien.

Allerdings benötigt meine Begleitperson mehrere Medikamente u.a. Blutdruck usw.

Reicht das wenn sie ein Attest vom Arzt hat, der bescheinigt dass diese ständig genommen werden müssen?
Wir wollten diese dann noch aufführen und in englisch die Beschreibung des Wirkstoffs mit dazu legen.

Kann es zu Schwierigkeiten bei der Einreise kommen?
Allerdings wäre es dann wohl von Vorteil, diese auf dem Einreiseformular zu deklarieren oder?

Vorab vielen Dank für eure Hilfe

Gruß
Betty23
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.06.2014 - 12:53

Frage beim Zoll, hier kann dir niemand eine zuverlässige Aussage dazu geben.
Bedenkt auch bei einem eventuellen Stopover, dass gerade die arabischen Länder teilweise sehr strenge Gesetze haben.
Marika
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 08.08.2014 - 17:21

Beitragvon Marika » 12.08.2014 - 15:43

Medikamente gehören definitiv zu den Dingen, welche zu deklarieren sind:

Der Zustand des australischen Gesundheitswesens ist generell gut. Jedoch muss, unter Umständen auch in Notfällen, mit Wartezeiten für Behandlungen gerechnet werden. Medikamente, die aus Deutschland mitgebracht werden, müssen bei der Ankunft deklariert werden.
Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.
Quelle: Auswärtiges Amt - Australien: Reise- und Sicherheitshinweise, Stand 12. August 2014


Beim Zoll würde ich auch noch mal nachhaken, was zum Nachweis alles mitzuführen wäre.

Beste Grüße,
Marika
Vyse
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.06.2015 - 18:05

Beitragvon Vyse » 07.07.2015 - 15:55

Hat schon jemand Erfahrungen mit Schilddrüsenhormonen gemacht?

Hatte nämlich vor, einen Jahresvorrat an Tabletten (über 300) mit nach Australien zu nehmen.

Mein bisheriger Plan:
Neben der Deklaration in Singapur und Australien würde ich sie im Handgepäck mitnehmen und einen entsprechenden englischen Nachweis dabei haben. Denkt ihr das ist ausreichend?

Edit: Ich habe den Thread zu Schilddrüsenhormonen gefunden. Würde mich trotzdem über neuere und aktuellere Wortmeldungen freuen :wink:
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 07.07.2015 - 18:46

Vyse hat geschrieben:Neben der Deklaration in Singapur und Australien würde ich sie im Handgepäck mitnehmen und einen entsprechenden englischen Nachweis dabei haben. Denkt ihr das ist ausreichend?

Wie bereits zuvor erwähnt, unbedingt beim jeweiligen Zoll anfragen, dann hast du auch etwas schriftliches. Gerade Singapur ist sehr streng und man kann schnell in unangenehme Situationen geraten, das ist es wohl nicht wert. Also unbedingt schriftlich anfragen.
Vyse
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.06.2015 - 18:05

Beitragvon Vyse » 21.07.2015 - 21:57

Danke Chacco für deinen Tipp. In der Tat gibt es für Singapur und Medikamente sehr klare Vorschriften:

If the medicinal products you are importing do not contain any controlled substance listed in Appendix A, you may import quantities not exceeding 3 months' supply without seeking prior approval from HSA.


Also: Für einen Aufenthalt in Australien, der länger als 3 Monate dauert - mit Stopover über Singapur- müssen Medikamente, die täglich benötigt werden, beim Zoll in Singapur nicht nur deklariert werden, sondern schon vorher angemeldet werden:

Folgendes verlangt die Health Science Autority per Mail:

- Flugticket
- Nachweiß von Arzt
- Kopie der ersten Seite des Reisepasses mit Bild.

In der ersten E-Mail habe ich das Medikament bereits ausreichend beschrieben (brand name, dosage, strength, ingedrients... etc.). Dies ist denke ich auch von Nöten.

Vielleicht hilft dieser Post ja einigen Leuten in ähnlicher Situation :wink:

Wenn ich Antwort vom australischen Zoll habe werde ich diesen Beitrag editieren.
Vyse
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.06.2015 - 18:05

Beitragvon Vyse » 30.07.2015 - 15:45

Zuständig für die Medikamenteneinfuhr in Australien ist die Therapeutic Good Administration. Ich habe an dieser Stelle einfach mal die wichtigsten Textstellen als Auszug verwendet:

In order to bring in medicines or medical devices under the Traveller's exemption:

if it is a prescription medicine, you must have a prescription, or written authorisation, showing that the medicine or medical device is for the treatment of you or another passenger under your care
if it contains a prohibited substance, you must have a prescription, or written authorisation, showing that the medicine or medical device is for the treatment of you or another passenger under your care
where possible, keep the medicines or medical devices in their original packaging with any dispensing labels intact
the quantity brought in must not exceed 3 months supply at the maximum dose recommended by the manufacturer
the medicines or medical devices you bring into Australia must not be sold or supplied to any other person
you must ensure that you comply with the requirements of the Australian Customs Service (link is external) in relation to declaring medicines or medical devices you are bringing into Australia.


If you require more than a 3-month supply, you will need to obtain further supplies within Australia or arrange for further supplies to be mailed into Australia. Further supplies of medication (3 months maximum per import) can be forwarded to an individual by post. Please see the personal importation scheme for information about importing products by mail or courier into Australia for personal use.


It's a good idea to carry medicines and medical devices in your hand luggage so you have access to them if needed. It also means you avoid any potential problems if your checked-in luggage goes missing.

Most commonly-prescribed medicines and medical devices may be brought into Australia under the Traveller's exemption. For example:

medications that lower blood cholesterol, blood pressure, blood glucose and/or gastric acid
contraception medications (birth control)
blood glucose monitoring devices.


Quelle: http://www.tga.gov.au/entering-australia

Damit sind für mich alle Fragen bezüglich des Imports geklärt.
Ich hoffe, dass dieser Auszug mögliche Fragen anderer User beantwortet :wink:
MikeyDread
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 03.01.2017 - 09:47

Beitragvon MikeyDread » 04.01.2017 - 04:27

Es gibt internationale Rezepte so kannst du die notwendige Medikamente überall hin mitnehmen
TillyOnTour
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 28.09.2017 - 16:57

Beitragvon TillyOnTour » 28.09.2017 - 17:18

Hallo,

ich hab auch noch mal eine Frage, möchte aber nicht extra ein neues Thema eröffnen und hoffe das ich in diesem Thema noch eine Antwort bekomme.

Wie hab ihr das mit der Medikamenten gemacht. Ich habe in vielen Videos gesehen und Blogs gelesen dass viele einen Jahres Vorrat der Pille mit genommen haben. Die muss ja sowieso selber bezahlt werden. Ich habe aber noch zwei andere Medikamente die ich täglich einnehmen muss. Heute beim Arzt habe ich schon mal gefragt wie das läuft. Er meinte, er könnte nur ein Rezept für 3 Monate ausstellen die übernommen werden, der Rest würde über ein Privat Rezept laufen und ich müsste es aus eigener Tasche bezahlen.
Musste einer von euch schon mal Medikamente mit nehmen, hab ihr einen Jahres Vorrat geholt oder dann über die Reiseversicherung Vorort ein Rezept geholt?

Zurück zu „Reise-Vorbereitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast