Auto oder Trampen

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere mit anderen über brisante Reisethemen. Hier bitte keine Anfragen zu einer persönlichen Beratung posten - hier werden interessant und wichtige Themen mit anderen diskutiert.
kanin
Beiträge: 0
Registriert: 09.11.2015 - 03:48

Auto oder Trampen

Beitragvon kanin » 09.11.2015 - 04:07

Hi, ich bin gerade in Neuseeland um 9 Monate lang zu arbeiten und zu reisen mit dem working holiday visum und hab eine Frage an alle die schonmal hier waren oder gerade hier sind, zwecks Fortbewegung. ich weiß nicht genau was für mich das Beste wäre und würd gerne eure meinung hören. Bus fahren möchte ich nicht, das die Fahrten immer nur von A nach B gehen und man nicht soo flexibel ist und an alle entlegenen Orte kommt. Außerdem steh ich nicht so auf Sauftouren und bin auch ganz gern mal allein :lol: . Steht die Entscheidung also zwischen Auto kaufen oder Hitchhiken/ mitfahrgelegenheiten. An sich würd ich mir sehr gerne einen Van kaufen, in dem man schlafen kann, weil man dann am flexibelsten ist, aber ich bin mir nicht sicher, ob das zu teuer ist wenn man alleine reist und außerdem hab ich kaum Ahnung von Autos :(. Die andere Möglichkeit wäre Trampen. Ich bin schon von Aucklan nach hamilton/ Matamata/ Rotorua und wieder nach Whangarei getrampt ohne lange stehen zu müssen und hab dabei auch ganz nette leute kennengelernt. allerdings ist ist das auch sehr anstrengedn und man kann kaum planen, weil man nicht weiß ob man mitgenommen wird und wohin und eventuell kommt man auch nicht überall hin, wo man hinwill, weil einfach keine dahin fährt und man muss sich jede Nacht um einen Platz im Hostel/ Campingplatz kümmern. Was meint ihr? Hat jemand sich alleine einen Camper gekauft oder ist jemand eventuell schon durch NZ getrampt? :D Ich bin gerade ein wenig verzweifelt und wär froh über ein paar Antworten. :D
Vielen Dank!! :smile:
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 10.11.2015 - 01:04

Was spricht den gegen bus? Manabus oder Nakedbus fahren eigentlich schon in die wichtigen orte, und das sind auch keine "backpacker tourbusse" wie z.b. Kiwi-express.
Wenn der bus einen ort nicht anfaehrt, dann wohl nur weil es dort nichts zu sehen gibt und weder einheimische noch touristen den ort besuchen wollen. Ansonsten gibt es von den groesseren staedten aus eigentlich immer ein paar anbieter die alle wichtigen sehenswuerdigkeiten im umkreis von 50km besuchen, einfach mal in den oertlichen hostels nach touren fragen.

Die autos in NZ muessen zwar WOF haben, aber das regelt nur dass das auto verkehrstuechtig ist (licht funktioniert, kein rost am fahrgestell oder tragenden teilen, bremsen ziehen an allen raedern gleich stark usw.), aber wenn du pech hast geht dir der motor oder getriebe kaputt was bei solchen sicherheitstest nie ueberprueft wird.
Soll heissen ein Auto mit WOF kann trotzdem eine zitrone sein welche dir nach 200km zusammenbricht. Wenn du alleine reist ist ein auto ziehmlich teuer, da alle ausgaben an dir haengen bleiben. Statt $25/tag fuer ein zimmer im hostel zu bezahlen musst du geld fuers parken (das kann ich staedten auch schon mal $20 und mehr pro tag im carpark kosten!) und benzin bezahlen, kochen kannst du im auto nicht, essen im kuehrschrank aufbewahren ebenfalls nicht. Wenn du in einer guten gegend in einer rostlaube am strassenrand uebernachtest werden die anwohner eventuell die polizei rufen, wenn du in einer schlechten gegend mit dem auto uebernachtest wird dir im unguenstigsten fall ins auto eingebrochen.

Ich wuerde oeffentliche verkehrsmittel bevorzugen und mich immer in hostels umhoeren wo die anderen leute demnaechst hinfahren wollen, eventuell nimmt dich ja jemand mit und ihr koennt euch die kosten fuer benzin und essen kochen teilen.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.

Zurück zu „Travel-Talk - Pro & Contra“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast