Woher habt ihr die Zeit zum reisen ?

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere mit anderen über brisante Reisethemen. Hier bitte keine Anfragen zu einer persönlichen Beratung posten - hier werden interessant und wichtige Themen mit anderen diskutiert.
fawkes

Beitragvon fawkes » 17.03.2011 - 18:05

Ronne0815 hat geschrieben:Mir haben auch einige gesagt, es wäre verrückt in der heutigen Zeit, seinen "sicheren" Arbeitsplatz zu kündigen aber ich bin der Meinung, wenn man arbeiten will, dann findet man immer Arbeit und nur aus beruflichen Gründen, sollte man sich von solch einem Abenteuer nicht abbringen lassen ...


ich halte dich nicht für verrückt, einen arbeitsplatz zu verlassen, wenn eine grundunzufriedenheit besteht.
und eine solche muss ja da sein, um eine reise mit deinen beweggründen anzutreten, aber vielleicht etwas allgemeiner auf mehrere dinge im leben bezogen.

das man allerdings immer arbeit findet, wenn man arbeiten will....was für ein drecksspruch...sorry...
Ronne0815
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 19.12.2010 - 16:22
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronne0815 » 17.03.2011 - 18:19

fawkes hat geschrieben:
das man allerdings immer arbeit findet, wenn man arbeiten will....was für ein drecksspruch...sorry...


LOL ... aber so ist es nunmal ... und das ist ja auch nur MEINE Meinung ...
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 17.03.2011 - 18:58

Ronne0815 hat geschrieben:LOL ... aber so ist es nunmal ... und das ist ja auch nur MEINE Meinung ...

Sehe ich ganz genauso, man muss nur flexibel sein. Ausnahmen bestehen aber natürlich in einigen Sonderfällen, der junge und halbwegs gesunde Deutsche findet aber problemlos Arbeit, wenn er nur wirklich will.
xMoePx
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 24.05.2010 - 10:27
Wohnort: Dortmund

Beitragvon xMoePx » 17.03.2011 - 20:07

Chacco hat geschrieben:
Ronne0815 hat geschrieben:LOL ... aber so ist es nunmal ... und das ist ja auch nur MEINE Meinung ...

Sehe ich ganz genauso, man muss nur flexibel sein. Ausnahmen bestehen aber natürlich in einigen Sonderfällen, der junge und halbwegs gesunde Deutsche findet aber problemlos Arbeit, wenn er nur wirklich will.


Seh ich auch so, früher oder später klappt das. Wenn man sich Mühe gibt, sich ordentlich gibt, etc, dann wird das auch, nur ist bei den meisten halt nicht der Fall ;)
Ronne0815
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 19.12.2010 - 16:22
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronne0815 » 17.03.2011 - 23:01

@meine beiden Vorredner: Genau das meine ich und so ist es meiner Meinung nach auch ....

Deswegen sollte man seinen Job nicht gegen dieses einmalige Abenteuer stellen ...
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 18.03.2011 - 01:50

Ronne0815 hat geschrieben:Deswegen sollte man seinen Job nicht gegen dieses einmalige Abenteuer stellen ...

Ich habe vor mittlerweile fast 6 Jahren meinen damals "sicheren" und recht gut bezahlten Job aufgegeben, zum Entsetzen meines Vaters.
Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Mein Leben hat sich zwar wirklich fast um 180 Grad gedreht, aber das passt schon :)
fawkes

Beitragvon fawkes » 18.03.2011 - 09:46

Chacco hat geschrieben:Sehe ich ganz genauso, man muss nur flexibel sein. Ausnahmen bestehen aber natürlich in einigen Sonderfällen, der junge und halbwegs gesunde Deutsche findet aber problemlos Arbeit, wenn er nur wirklich will.


wo wir schon wieder bei der eingrenzung werden, die alles relativiert...
osarias
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010 - 10:22
Wohnort: Franken

Beitragvon osarias » 18.03.2011 - 13:22

Bin seit 12 Jahren in einem Unternehmen. Habe dort gelernt (Mechatroniker), gearbeitet(Instandhalter, Schichtführer), Techniker gemacht (Maschinenbau), gearbeitet(Fertigungsplaner Anlagenbeschaffung). Kollegen super, Job macht Spaß, allerdings die Abenteuerlust hat sich die letzten Jahre mit 2x3 Wochen Thailand und 1x3 Wochen SriLanka nicht befriedigen lassen!

Deshalb haben wir (Freundin und ich) unsere Wohnung zum 28.02 gekündigt (Wohnen aktuell übergangsweise), unsere Jobs zum 31.03. Autos verkauft usw. Am 16.04 gehts nach Australien, anschließend Neuseeland und dann irgendwie über SOA -> Indien wieder heim! Geplant haben wir nach ca. 2 Jahren wieder in D zu sein!

Und das beste ist das ich mein Bike mitnehmen kann und die Bikeparks aller Länder unsicher machen kann!!!! *freu*

Wenn ich es jetzt mit 28Jahren nicht mache dann wohl nie,..., allemal besser als irgendwo eine Immobilie zu kaufen obwohl man gar nicht wirklich weiß wo man leben will,...

Wir haben auch einige Zeit gebraucht bis Familie und Freunde unsere Beweggründe verstanden haben!
fawkes

Beitragvon fawkes » 18.03.2011 - 17:12

und ich bin der meinung, dass man, wenn man die abenteuerlust" in seinem alltag nicht befriedigen kann, man irgendwas falsch macht...
Ronne0815
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 19.12.2010 - 16:22
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronne0815 » 18.03.2011 - 17:40

fawkes hat geschrieben:und ich bin der meinung, dass man, wenn man die abenteuerlust" in seinem alltag nicht befriedigen kann, man irgendwas falsch macht...


Kommt halt drauf an, was man unter Abenteuer versteht! Und wenn manche darunter verstehen, mal für längere Zeit im Ausland zu leben und ein fremdes Land zu bereisen ... ?! Wie soll man das den bitte in seinem alltäglichen Leben machen .... also, wer macht bzw. denkt hier falsch ....
osarias
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010 - 10:22
Wohnort: Franken

Beitragvon osarias » 18.03.2011 - 21:23

Abenteuer bedeutet für mich lange Zeit auf eigene Faust im bsp. 4x4 zu reisen. Nicht zu wissen was am nächsten Tag passiert oder wo es genau hingeht! Ich bin Fertigungsplaner Anlagenbeschaffung und muss alles bis ins kleinste Detail durchdenken. Genau das will ich 2 Jahre nicht haben! :-)
Wir haben 3 Wochen SriLanka auf Motorrädern bereist und es war uns nicht genug.
Wir wollen, für 2 Jahre, den Alltag entfliehen. Jeden Tag von 7-17 ins Büro kann ich mir die nächsten 35 Jahre schwer vorstellen. Nach unseren 2 Jahren werden wir uns wieder integrieren und nach einigen Jahren wieder eine Längere Reise antreten! :-)
Thailand: http://fotos.mtb-news.de/s/1050
SriLanka: http://fotos.mtb-news.de/s/27648
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 4157
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Yassakka » 18.03.2011 - 21:47

Die hier fehlenden, nicht zum Thema gehörenden Beiträge der Diskussion zwischen fawkes und chacco finden sich nun hier im Smalltalk/Offtopic.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
fawkes

Beitragvon fawkes » 19.03.2011 - 07:45

osarias hat geschrieben:Abenteuer bedeutet für mich lange Zeit auf eigene Faust im bsp. 4x4 zu reisen. Nicht zu wissen was am nächsten Tag passiert oder wo es genau hingeht! Ich bin Fertigungsplaner Anlagenbeschaffung und muss alles bis ins kleinste Detail durchdenken. Genau das will ich 2 Jahre nicht haben! :-)
Wir haben 3 Wochen SriLanka auf Motorrädern bereist und es war uns nicht genug.
Wir wollen, für 2 Jahre, den Alltag entfliehen. Jeden Tag von 7-17 ins Büro kann ich mir die nächsten 35 Jahre schwer vorstellen. Nach unseren 2 Jahren werden wir uns wieder integrieren und nach einigen Jahren wieder eine Längere Reise antreten! :-)
Thailand: http://fotos.mtb-news.de/s/1050
SriLanka: http://fotos.mtb-news.de/s/27648


ist auch oz/nz/soa mit dem motorrad geplant?

viel erfolg, in der hoffnung, dass sich deine/eure grundunzufriedenheit in den zwei jahren erledigt.
xMoePx
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 24.05.2010 - 10:27
Wohnort: Dortmund

Beitragvon xMoePx » 19.03.2011 - 08:47

osarias hat geschrieben:Abenteuer bedeutet für mich lange Zeit auf eigene Faust im bsp. 4x4 zu reisen. Nicht zu wissen was am nächsten Tag passiert oder wo es genau hingeht! Ich bin Fertigungsplaner Anlagenbeschaffung und muss alles bis ins kleinste Detail durchdenken. Genau das will ich 2 Jahre nicht haben! :-)
Wir haben 3 Wochen SriLanka auf Motorrädern bereist und es war uns nicht genug.
Wir wollen, für 2 Jahre, den Alltag entfliehen. Jeden Tag von 7-17 ins Büro kann ich mir die nächsten 35 Jahre schwer vorstellen. Nach unseren 2 Jahren werden wir uns wieder integrieren und nach einigen Jahren wieder eine Längere Reise antreten! :-)
Thailand: http://fotos.mtb-news.de/s/1050
SriLanka: http://fotos.mtb-news.de/s/27648


Alles richtig was ihr macht! :) Zieht das durch, lebt eurer Abenteuer, ich bin neidisch :)
piretj
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 01.06.2011 - 12:44
Wohnort: RLP

Beitragvon piretj » 21.07.2011 - 10:19

Hallo,

Hm,
woher nehme ich mir die Zeit zum reisen?
Im Juni 2011 habe ich meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel abgeschlossen. Schon kurz vor Ausbildungsende keimte die Idee, einfach mal ein Jahr abzuhauen, in mir auf. Angestachelt durch einen Kenia-Urlaub kurz nach Ausbildungsende habe ich dann beschlossen, dass ganze, trotz anfänglicher Zweifel, einfach durchzuziehen.
Von meinem Betrieb wurde ich zwar übernommen, will aber auf kurz oder lang dort weg. Also arbeite ich dort noch ca ein Jahr und bin dann wahrscheinlich ab Juni / Juli 2012 in Australien.

Liebe Grüße,
Benny
Julchen88
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2011 - 12:45

Beitragvon Julchen88 » 07.09.2011 - 12:35

Hallo,
also ich war schon vor sieben Jahren vier Wochen in Australien und des war nach meiner Mittleren Reife. Ich habe dann im September 2004 mit meiner Ausbildung angefangen und hatte immer den Traum wieder zu gehen. Ich bin dann in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen worden und wollte dann auch nicht einfach gleich wieder kündigen.
2008 habe ich dann mit dem Betriebswirt angefangen (2 x Woche am Abend, 3 Jahre). Bin im November dann fertig.
Ich habe mein Chef schon länger darauf angesprochen, ob er mich freistellen würde, da eine liebe Kollegin von mir vor zwei Jahren auch ein halbes Jahr gehen durfte. Sie ist allerdings in einer ganz anderen Abt. als ich. Mein Chef ist mit einem halben Jahr nicht einverstanden und er gibt mir jetzt 20 Tage unbezahlten Urlaub und den Rest muss ich halt vom normalen urlaub nehmen.
Also gehe ich jetzt im März 2012 bis Mai nach DU. Ich freu mich schon total, auch wenn mich das immer noch bisschen annervt, dass ich nicht länger gehen darf.
Einfach kündigen ist mir bisschen zu heiß, da man ja nicht weiß was dann nach dem Auslandsaufenthalt ist...
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 07.09.2011 - 22:26

Julchen88 hat geschrieben:Einfach kündigen ist mir bisschen zu heiß, da man ja nicht weiß was dann nach dem Auslandsaufenthalt ist...

Das weisst du niemals, denn du hast nur ein Leben und es kann morgen schon zu Ende sein.
fawkes

Beitragvon fawkes » 08.09.2011 - 11:47

naja, bei nem job, der >= 5000 brutto einbringt und ganz cool ist - da würde ich nicht unbedingt kündigen....
Jojo29
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 2774
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitragvon Jojo29 » 08.09.2011 - 19:11

fawkes hat geschrieben:naja, bei nem job, der >= 5000 brutto einbringt und ganz cool ist - da würde ich nicht unbedingt kündigen....


Ist halt ne Frage der Prioritäten. Wenn man diese Reise unbedingt machen möchte, steht das halt oben und der Rest darunter.

Man kann die Entscheidung doch nicht davon abhängig machen, wie viel man aktuell verdient.

Wenn man so tickt, ist so ne Reise ggf. eh nicht das Optimale.
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
fawkes

Beitragvon fawkes » 09.09.2011 - 08:34

naja, no risk, no fun, sag ich ja.
wenn sie eben nicht kündigen will und lieber die sichere variante wählt, dann ist entweder die intuition für ein längeres abenteuer nicht recht groß - oder, andernfalls, eine logische erklärung für mich, der verdienst recht hoch.

man kann nicht jedem/jeder zwangsläufig raten, seinen/ihren job hinzuschmeissen, um nach australien zu gehen.

Zurück zu „Travel-Talk - Pro & Contra“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast