Work and Travel - Kontrolle bei der Einreise??

Wie fülle ich es aus? Was muss ich beachten?

Moderator: Yassakka

YoungSun
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2016 - 13:30

Work and Travel - Kontrolle bei der Einreise??

Beitragvon YoungSun » 19.10.2016 - 14:00

Hallo liebe Weltenbummler !

Folgende Sitaution:

Ich bin April 2015 für ein Jahr nach Neuseeland und danach noch 3 Monate mit dem Touristenvisum in Australien gewesen, zusammen mit Freunden die ich in Neuseeland kennengelernt hatte.
Seit Juli diesen Jahres bin ich nun wieder in Deutschland und wusste schon als ich wieder in Deutschland war, dass ich wieder nach Australien zurückkehren werde, zu einem weil ich mich dort in jemanden verdammt heftig verliebt habe und weil ich in dieser Gegend leben möchte, Das Work and Travel Jahr würde ich dann auf zwei Jahre ausstrecken indem ich halt 3 Monate auf ner Farm arbeite. Die Zeit wäre halt geplant um mir was aufzubauen etc, außerdem hätte ich genügend Zeit um meiner Leidenschaft, dem Schreiben nachzuegehen und mir damit dann noch etwas aufbauen. ( Ich weiß klint verrückt und riskant aber ich liebe es und ich vertraue mir selbst und dem vorallem dem Leben zu sehr als das ich dieses Risiko nicht eingehen würde und falls es nicht hinheit wird sich auch etwas ergeben. )

Nun folgendes:

Ich habe noch längst nicht genug Geld für die Einreise, was an sich nicht das Problem sein wird, ich habe halt nur bisschen Schiss, dass ich bei der Einreise kontrolliert werde. Jetzt habe ich aber noch folgendem Trump im Ärmel:

Als ich in Australien war habe ich durch einen Mann bei dem ich mit Helpx gearbeitet habe Kontakt zu einem seiner Freunde bekommen der eine große Farm in Australien besitzt und welcher mir anbot, ein paar Wochen bei ihm zu arbeiten wenn ich bei seinem Kumpel fertig bin. Ich hab das natürlich angenommen und bin dann mit einem Freund zusammen auf seine Farm gegangen und hab mir da in zwei Wochen genug Geld für einen kleinen Roadtrip und meinen rückflug zusammengespart. Er war so begeistert von meiner Arbeit, dass er mich auf seine Farm zum arbeiten eingeladen hat, wenn ich nach Australien zurückkehren sollte. Ich habe ihm vor einer Woche per Email kontaktiert und er meinte es ist definitiv Arbeit für mich da und er könnte mich 3 Monate gut gebrauchen :)
Könnte ich nun statt den geforderten 3500 Euro auch sicherheitshalber eine Art Bestätigungsschreiben von ihm anfragen, welches er mir per Email schicken könnte, was besagen wird, dass ich unter keinerlei Umständen Joblos in Australien und nach der Einreise direkt arbeiten könnte ? Ich hätte natürlich ein paar kleine Rücklagen, die für den Anfang reichen würden.
meint ihr die würden mich dann reinlassen, wenn ich sowas hätte auch wenn ich nicht das ganze Geld habe was verlangt wird, wenns denn überhaupt zur Kontrolle kommt :)

Ich bedanke mich fürs lesen und freue mich auf eure Antworten!
Zuletzt geändert von Bine am 20.10.2016 - 17:49, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel präzisiert und Beitrag verschoben
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 20.10.2016 - 02:38

Australische Behörden halten oft strikt an ihren Regeln fest, aber ein Bestätigungsschreiben von deinem HelpX-Freund, dass du in den ersten drei Monaten keine Unkosten haben wirst und er voll für deinen Lebensunterhalt aufkommt, könnte dir schon helfen. Falls es die Zollbeamten fürs WHV nicht gelten lassen, kannst du trotzdem fü die drei Monate als Touristin einreisen - nur darfst du dann für deine Arbeit hier im Land (offiziell) kein Geld verlangen. Wenn du hier eine bezahlte und versteuerte Arbeitsstelle findest, kann dich dein Arbeitgeber "sponsern", das heißt, er bestätigt den Behörden, dass er keinen gleichermaßen qualifizierten einheimischen Mitarbeiter finden konnte (da könnten zum Beispiel Deutschkenntnisse eine Rolle spielen) - dann bekommst du ohne Schwierigkeiten eine längere Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.
Ich lebe seit 2000 in Australien, bin professionelle Übersetzerin und biete kostenlose Unterkunft im Rahmen von Wwoof, Helpex und Workaway an. Manchmal auch Jobs auf unserer Tierzucht- und Olivenfarm!
MikeyDread
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 03.01.2017 - 09:47

Beitragvon MikeyDread » 03.01.2017 - 11:51

Ich hatte damals keine Kontrolle, weis aber davon das die Kontrollen sehr streng sind

Zurück zu „Fragen zum "Working Holiday Visa" für Australien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast