Verstopfungen nach Australienurlaub

Meinungen, Diskussionen, Fragen, Tipps: alles und jenes, was nicht mit Reisen zu tun hat, passt in diesen Forum-Bereich
anelie33
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 20.01.2017 - 01:57

Verstopfungen nach Australienurlaub

Beitragvon anelie33 » 28.06.2017 - 16:49

Hi

ich bin vor einer Woche aus Australien wieder zurück.
Jetzt habe ich sehr schmerzhafte Verstopfungen, kann das noch vom Urlaub kommen oder mache ich mir einen Kopf für nichts?
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5807
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 29.06.2017 - 18:50

Schmerzhafte Verstopfungen können zu Analfissuren führen und das will niemand haben. Spielt also keine Rolle, ob das noch durch Essens- und Klimaumstellung oder sonstwoher kommt, du solltest das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Puma
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2017 - 14:46

Beitragvon Puma » 01.07.2017 - 14:51

Woher es kommt ist erstmal nebensächlich, am besten gehst du zum Arzt oder holst dir von der Apotheke ein Abführmittel.
Um sowas zu vermeiden kannst du deine Magen-Darm-Flora mit einem Präbiotika unterstützen, allerdings rate ich dir dennoch einmal zum Arzt zu gehen und abzuklären das da keine Erkrankung oder so vorliegt. Über das Präbiotika kannst du dich am besten bei <--kommerziellen Link entfernt ---->
Zuletzt geändert von Puma am 11.07.2017 - 00:10, insgesamt 3-mal geändert.
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 01.07.2017 - 15:04

Also ich gehe mit so etwas generell nie zum Arzt! In der Regel ist Verstopfung auf Wassermangel zurückzuführen. Also trink reichlich Wasser! Mir persönlich hilft jeden Morgen ein herzhafter Kaffee. Und wenn das nicht reicht, nimm irgendein Abführmittel zu dir - ganz toll wirkt Bittersalz oder Morindafruchtsaft, oder hole dir eine frische Papayafrucht aus dem nächsten Supermarkt, die wirkt auch ganz schnell. Ich würde nie meine Zeit und mein Geld verschwenden, um wegen so einer Trivialität eine fachärztliche Konsultation in Anspruch zu nehmen.
Ich lebe seit 2000 in Australien, bin professionelle Übersetzerin und biete kostenlose Unterkunft im Rahmen von Wwoof, Helpex und Workaway an. Manchmal auch Jobs auf unserer Tierzucht- und Olivenfarm!
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5807
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 03.07.2017 - 11:39

Romana hat geschrieben:Mir persönlich hilft jeden Morgen ein herzhafter Kaffee.

Kaffee wirkt sich kontraproduktiv bei Verstopfungen aus, er entzieht dem Körper Wasser.

Romana hat geschrieben:...um wegen so einer Trivialität eine fachärztliche Konsultation in Anspruch zu nehmen.

Trivialität, selten so nen Blödsinn gehört. Wäre ich eher zum Arzt gegangen, hätte ich mir vielleicht 3 Jahre Horror mit unerträglichen Schmerzen ersparen können.
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 26.07.2017 - 16:05

Chacco hat geschrieben:
Romana hat geschrieben:Mir persönlich hilft jeden Morgen ein herzhafter Kaffee.

Kaffee wirkt sich kontraproduktiv bei Verstopfungen aus, er entzieht dem Körper Wasser.

Romana hat geschrieben:...um wegen so einer Trivialität eine fachärztliche Konsultation in Anspruch zu nehmen.

Trivialität, selten so nen Blödsinn gehört. Wäre ich eher zum Arzt gegangen, hätte ich mir vielleicht 3 Jahre Horror mit unerträglichen Schmerzen ersparen können.


Ja, lieber Chacco, Kaffee/Tee/Zucker/Alkohol/Fleisch entziehen dem Körper wirklich Wasser. Aber Kaffee regt auch die Darmtätigkeit an. Bei mir wirkt das jeden Morgen wunderbar. Kaffee um 7 Uhr, Stuhlgang um 7.30 Uhr. Kein Kaffee, kein Stuhlgang. Ersatzweise Kaffee um 4 Uhr nachmittags, Stuhlgang um 4:30 Uhr. Ich kann freilich nicht garantieren, dass es bei jedem so wirkt.

Was hat eigentlich dein Arzt getan, um dir zu helfen?
Ich lebe seit 2000 in Australien, bin professionelle Übersetzerin und biete kostenlose Unterkunft im Rahmen von Wwoof, Helpex und Workaway an. Manchmal auch Jobs auf unserer Tierzucht- und Olivenfarm!
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5807
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 26.07.2017 - 17:01

Romana hat geschrieben:Aber Kaffee regt auch die Darmtätigkeit an. Bei mir wirkt das jeden Morgen wunderbar.

Verständlich, dein Körper ist es so gewohnt, quasi ne Art Abhängigkeit.
Wenn du allerdings mehrere Tage schon nicht mehr auf dem Klo warst, ist davon abzuraten.

Romana hat geschrieben:Was hat eigentlich dein Arzt getan, um dir zu helfen?

Es waren einige Ärzte involviert, am Ende gab es nur noch eine Operation. Angefangen hat es aber Verstopfungen, die ich zunächst auf die leichte Schulter genommen habe und nicht zum Arzt bin. Die Ursache war nämlich ein Abszess im Enddarm, aus dem sich eine chronische Fissur entwickelt hat und die wünsche ich niemandem, ist nämlich ein absoluter Alptraum.

Zurück zu „Small Talk / Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste