Neuseeland 2-3 Wochen Urlaub mit Campervan im April 2018

Fragen zum Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften, Touren sowie Fragen zum "Working Holiday Visa" für Neuseeland

Moderator: Reemda

MAnna
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 08.06.2017 - 18:19

Neuseeland 2-3 Wochen Urlaub mit Campervan im April 2018

Beitragvon MAnna » 21.11.2017 - 08:06

Hallo ihr Lieben,

ich halte mich zurzeit in Australien auf und würde gerne Ende März/Anfang April 2018 für 2-3 Wochen eine Rundreise (soweit das möglich ist) in Neuseeland machen. Es wird mich auch jemand aus Deutschland begleiten...somit kann man sich die Kosten teilen und ist nicht so alleine :-) Hierzu habe ich gaaanz viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir einige oder vielleicht auch alle beantworten oder euch fällt selber noch etwas ein, an das ich jetzt nicht denke...ich fange einfach mal mit meinen FRagen an :-)

- lieber 2 oder 3 Wochen einplanen?
- wie viel darf ein Flug von Deutschland nach Auckland kosten (return)?
- wie viel darf ein Flug von Adelaide nach Ausckland kosten (return)?
- Erfahrungen mit Campervans, habt ihr gute Anbieter bzw. Seiten um diese zu buchen und lieber über Deutschland oder Australien buchen? Auf was sollte igeachtet werden, um nicht auf die Nase zu fallen?
- Habt ihr Routenvorschläge entsprechend für zwei oder drei Wochen?
- Kann man Nord- und Südinsel in 3 Wochen schaffen?
- Würdet ihr die Nord- oder Südinsel empfehlen (falls beides zu viel sein sollte)?
- Wie verhält es sich mit einem Abstecher auf die Fidjis (evtl. 2 Wochen Neuseeland und 1 Woche Fidji)?
- Wenn man sich Selbtsverpflegt ein paar Touren unternimmt und eben den Tank immer voll hat was sollte man für ein Budget haben?

Ich glaube es gibt noch unendlich viele Fragen aber das solls erstmal von mir sein...ich werde mich melden wenn mir noch Fragen einfallen und freue mich schon von euch zu hören und viele tolle Erfahrungsberichte zu lesen :-)

Viele Liebe Grüße aus Australien

Eure Anna
ika88
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitragvon ika88 » 21.11.2017 - 16:22

lieber 2 oder 3 Wochen einplanen?

Meiner Meinung nach kann man gar nicht zu viel Zeit in Neuseeland verbringen. :smile: Also besser 3, wenn es finanziell und zeitlich geht, 4 Wochen. Alleine auf der Südinsel kann man gut und gerne mal locker 3 Wochen verbringen, wenn man ein paar der Great Walks mitnimmt.

wie viel darf ein Flug von Deutschland nach Auckland kosten (return)?

Darf? Naja, nach oben hin ist der Preis ja offen :grins: Kommt drauf an wann und von welchem Flughafen du fliegst. Die finanzielle Schmerzgrenze kennt ja deine Begleitung nur persönlich. Manchmal macht es auch schon einen preislichen Unterschied, wenn man beispielsweise mal einen anderen Abflugort eingibt (klar, die Anfahrt dahin muss man dann mit berücksichtigen). Bin schon beispielsweise von Frankfurt statt von München geflogen, weil der Unterschied sich selbst mit der Hin-und Rückfahrt mehr als gerechnet hat.

Erfahrungen mit Campervans, habt ihr gute Anbieter bzw. Seiten um diese zu buchen und lieber über Deutschland oder Australien buchen? Auf was sollte igeachtet werden, um nicht auf die Nase zu fallen?


zu den Anbietern kann ich nicht viel zu sagen, ich hab im Februar 2015 meinen kleinen Mietwagen (nicht Campervan) ein paar Tage vorher online bei irgendeinem Anbieter gebucht. Ob das immer so kurzfristig und reibungslos klappt, wage ich zu bezweifeln, daher keine Empfehlung zur Nachahmung. Es gibt viele kostenlose DOC-Campsites, aber manchmal dürfen dort nur sogenannte Self Contained Vehicles übernachten. Also Wohnmobile/Campervans mit Abwassertank, Toilette etc. Das sollte man wissen. Ich gehe mal stark davon aus, dass die schwarzen Schafe oder die verlässlichen Anbieter einen entsprechenden Ruf im Internet haben...in Facebook-Gruppen, Bewertungsportalen oder Foren wie diesen.

Würdet ihr die Nord- oder Südinsel empfehlen (falls beides zu viel sein sollte)?

Fiese Frage :wink: Es gibt auf beiden Inseln unglaublich schöne Flecken. Denke aber, wenn ich die Wahl treffen müsste, die Südinsel nehmen würde. Alleine schon wegen Abel Tasman National Park und Mt. Cook. Aber: Das Tongariro Alpine Crossing auf der Nordinsel war der Hammer. Insofern...fiese Frage :lol:

Kann man Nord- und Südinsel in 3 Wochen schaffen?

Kommt drauf an was du unter "schaffen" verstehst. Die "Highlights" der Nordinsel abklappern plus Umrundung der Südinsel? Wenn man jeden Tag im Auto sitzen und Kilometer abreißen, keine mehrtägigen Great Walks machen, die Landschaft nicht wirklich genießen, keine Zeit für Städte, Menschen und nette Ortschaften braucht - möglich. Möge mich jemand anderes eines Besseren belehren. Ich kann mir das bei diesem Zeitplan aber nicht vorstellen, dass man den Urlaub ernsthaft genießt.
"Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf." "Ja, war geil."
______________________________________
Worldtrip 2013-2015 SEA,NZ,OZ,OA,ME - 555 days of Freedom
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4036
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 24.11.2017 - 17:26

MAnna hat geschrieben:- Erfahrungen mit Campervans, habt ihr gute Anbieter bzw. Seiten um diese zu buchen und lieber über Deutschland oder Australien buchen? Auf was sollte igeachtet werden, um nicht auf die Nase zu fallen?

Schau dich doch mal auf unserer Autofahren-Seite um. Dort kannst Du gerne mal nach Preisen für einen Camper in Neuseeland schauen und ggf. buchen, wenn du was findest, was dir gefällt:
http://www.autofahren-neuseeland.de/automietennz
Wir haben die Camper nach Ausstattung und "Alter" sortiert. Man kann schon sagen ... um so mehr man ausgibt, um so jünger und natürlich auch besser sind die Fahrzeuge.


MAnna hat geschrieben:- Wie verhält es sich mit einem Abstecher auf die Fidjis (evtl. 2 Wochen Neuseeland und 1 Woche Fidji)?

Es wäre schade, wenn Du in Fiji nur eine Woche verbringt, aber auch das geht. Schau mal hier. Wie wäre es mit einem Inselhopping?
http://www.stopover.reisebine.de/suedse ... pping-pass

Gruss
Sabine
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 24.11.2017 - 22:45

MAnna hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,
- Erfahrungen mit Campervans, habt ihr gute Anbieter bzw. Seiten um diese zu buchen und lieber über Deutschland oder Australien buchen? Auf was sollte igeachtet werden, um nicht auf die Nase zu fallen?

In Neuseeland gibt es ein paar webseiten, wo du von privat autos mieten kannst - suche z.b. mal nach "my car your rental". Ist auch kein problem dort einen Van zu bekommen (allerdings dann wohl ohne campingausstattung, und ohne plakette womit du inparks uebernachten darfst) worin du notfalls schlafen kannst.
Vorteil dabei waere das es nur etwa halb soviel kostet wie die grossen anbieter, und dass die autos immer "normal" aussehen, und du nicht sofort als tourist auffaellst. Die autos mit den logos grosser vermietern werden bevorzugt aufgebrochen wenn du irgendwo laenger parkst.

MAnna hat geschrieben:- Würdet ihr die Nord- oder Südinsel empfehlen (falls beides zu viel sein sollte)?


Im norden wohnen mehr leute und es ist leichter per bus oder oeffentlichen verkehrsmitteln von A nach B zu kommen. Besser im sommer mit vielen warmen straenden zu schwimmen und surfen, und heissen quellen fuer den rest des jahres. Sueden ist eher bekannt fuer natur, berge, wintersport.

Beim AA gibt es immer eine liste der beliebtesten ziele die jaehrlich aktualisiert wird:
https://www.aa.co.nz/travel/things-to-do/must-dos/
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
matthesloccum
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 01.12.2008 - 16:21
Wohnort: Hannover und Wismar

Beitragvon matthesloccum » 28.11.2017 - 16:27

ich kann eine firma empfehlen die bieten alte kombis mit bettchen hinten drin an für einen bruchteil der hier aufgerufenden preise.
klar spartanisch....aber 3 wochen für 300 euro sind einfach unschlagbar :grins:
Kore rawa e rawaka te reo kotahi
MAnna
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 08.06.2017 - 18:19

Beitragvon MAnna » 29.11.2017 - 07:25

matthesloccum hat geschrieben:ich kann eine firma empfehlen die bieten alte kombis mit bettchen hinten drin an für einen bruchteil der hier aufgerufenden preise.
klar spartanisch....aber 3 wochen für 300 euro sind einfach unschlagbar :grins:


Na hau raus :-)

Zurück zu „Land & Leute - Neuseeland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast