Camper in Australien mieten - welcher Anbieter?

Fragen & Tipps rund um Autokauf, Mietwagen, Motorräder und Führerschein in Australien
savada
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 08.04.2011 - 14:38

Camper in Australien mieten - welcher Anbieter?

Beitragvon savada » 12.05.2015 - 14:11

Nächstes Jahr geht`s im März für sechs Wochen durch Australien. Allerdings möchte ich mir ungern ein Auto kaufen, sondern am liebsten eins mieten. Hatte schonmal ziemliches Pech mit einem gekauften, der dann nach kurzer Zeit ein paar Reparaturen nötig hatte. Nochmal hab ich darauf keine Lust und bin daher auch bereit, ein bisschen mehr auszugeben.
Welche Anbieter könnt ihr empfehlen? Haben das schon in den USA gemacht und das hat Spaß gemacht und die Kiste war auch super. Genug Punkte, nach denen wir uns richten, sind eigentlich klar (kleine Hilfestellung!). Aber ich hätte gern noch was konkretes von Usern aus dem Forum. Danke euch schonmal!
Zuletzt geändert von Becki am 27.05.2015 - 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel präzisiert (Mod. Becki)
Becki
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 40
Registriert: 14.05.2012 - 16:53

Beitragvon Becki » 27.05.2015 - 17:45

Hallo Savada,

wenn du mit kleinem Budget reist, können wir von Reisebine guten Gewissens Jucy oder Travellers Autobarn empfehlen. Gerade für sechs Wochen lässt sich dort sicherlich der passende Camper zum passenden Preis finden. Wenn es etwas neuer und moderner sein soll, ist Britz sicherlich eine gute Wahl. Auch hier hast du die Auswahl zwischen kleinem Minivan, Hochdachcamper oder Wohnmobil. Je nachdem, wie viele Personen ihr seid und was euch vorschwebt. :-)

Schau dich doch einfach mal auf autofahren-australien.de um. http://www.autofahren-australien.de/

Dort gibt es nicht nur Camper zur Vermietung, sondern ebenfalls viele Tipps und Infos aus eigenen Erfahrungen zum Thema Autofahren in OZ.

Liebe Grüße,
Becki
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 28.05.2015 - 03:00

Becki hat geschrieben:Hallo Savada,

wenn du mit kleinem Budget reist, können wir von Reisebine guten Gewissens [...] Travellers Autobarn empfehlen.


Autsch!

Ich hatte auch mal einen wagen von dehnen. Meine persoehnliche meinung dazu ist, dass jeder diesen laden unbedingt vermeiden sollte. Als ich ein jahr in australien war hatte ich auch noch andere leute mit TAB autos getroffen, und die hatten ebenfalls alle probleme mit deren autos. An einer tankstelle hat einer versucht einen reifen zu wechseln, nur um festzustellen dass das ersatzrad schon loecher hatte. Woanders waren die bremsen voellig runter und die auspuffanlage kaputt, bei einem auto was er erst vor 2 tagen dort gekauft hat.

Kundenmeinung dazu auf tripadvisor:

- "We had a lot of trouble with our campervan rented bij Travellers Autobarn. "
- "WORST HIRE COMPANY IN AUSTRALIA FOR SERVICE AND VEHICLES."
- "Be warned, do not go with travellers autobarn. They have really bad customer service, and don't care about this at all."
- "... not releasing peoples bond deposit for 30 days ..."
- "I spent more than $5600 on these repairs, to be able to enjoy a SAFE trip, in addition to the purchase price of the BushCamper."
und so geht es weiter ueber 17 (!) seiten.

Viele der wenigen positiven reviews dort kommen von neuen postern die sich am selben tag angemeldet haben nur um einen einzigen beitrag zu verfassen - ein schelm wer boeses dabei denkt.

Ich wuerde grundsaetzlich nur da kaufen, wo auch Australier ihre autos und camper kaufen oder mieten. Die haben ein interesse daran das ihre kunden wiederkommen und wissen auch dass sie einheimischen kunden beim Australian Competition and Consumer Commission eine beschwerde einlegen wuerden, wenn sie versuchen ihnen eine rostlaube anzudrehen oder die kaution nicht zurueckbezahlen.
Bei TAB verlaesst man sich wohl eher darauf dass die leute den australischen verbraucherschutz und richtlinien beim autokauf nicht kennen, und dass die kunden schon wieder im flugzeug zurueck nach hause sind bevor sie bemerken dass die kaution immer noch nicht zurueckueberwiesen wurde.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5823
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 28.05.2015 - 07:37

Wicked dürfte noch schlechter sein, war zumindest damals vor 9 Jahren so, als ich bei TAB gearbeitet habe.
Aber du hast schon Recht, wenn möglich, sollte man dort nicht kaufen, Ausnahme bildete aber damals die Niederlassung in Cairns.
Melbourne war immer eine Katastrophe und Sydney war auch nicht unbedingt positiv, zumindest was ich so mitbekommen habe.
Becki
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 40
Registriert: 14.05.2012 - 16:53

Beitragvon Becki » 28.05.2015 - 15:19

Ich kann an dieser Stelle nur aus den jahrelangen Erfahrungen heraus sprechen, die wir mit Travellers Autobarn gemacht haben. Und diese waren in der Mehrheit positiv, sonst würden wir sie wie TravelWheels und Wicked nicht mehr anbieten.

Ein Camper ist ein "Gebrauchsgegenstand", zumal, wenn er aus der Budget-Kategorie kommt. Da lassen sich Pannen leider nicht zu 100% ausschließen. Das ist absolut ärgerlich, wenn das passiert. Da gebe ich euch völlig recht. Ich selbst muss zugeben, dass ich mit JEDEM Camper, egal, welcher Vermieter, eine kleine oder größere Panne hatte, sei es ein defektes Beifahrerfenster, was sich im Winter nicht mehr schließen oder eine zickige Tankanzeige, die uns am Straßenrand ohne Benzin stranden ließ. Das war in dem Moment nicht gerade lustig, ist aber mit einzukalkulieren.

Wenn die Mängel Richtung Sicherheitsrisiko gehen, gibt es dafür ohne Frage keine Entschuldigung. Das darf nicht passieren.

Aber bedenkt bitte auch, dass gerade die bunte Online-Welt dazu einlädt, Dinge oder Personen/Firmen zu zerreißen. Natürlich ist es toll, das Feedback anderer einzuholen, um sich davon überzeugen zu lassen oder doch eher davon zurück zu treten. Aber die Leute neigen dazu, nur Feedback zu geben, wenn das Erlebnis negativ war, damit sie andere warnen können. Menschen, die von einer Sache begeistert waren oder wo nichts passiert ist, alles prima gelaufen ist, die geben in den seltensten Fällen Feedback. Und genau diese Mehrheit sucht man online vergebens.

Was ich damit sagen möchte: Sicherlich gibt es bei TAB Pech & Pannen. Wenn das passiert, ist das scheiße. Aber dieses Risiko gibt es bei anderen Vermietern eben auch, und die sind genauso zuverlässig wie TAB oder Jucy!

Liebe Grüße,
Becki
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 29.05.2015 - 02:55

Becki hat geschrieben:Aber bedenkt bitte auch, dass gerade die bunte Online-Welt dazu einlädt, Dinge oder Personen/Firmen zu zerreißen. Natürlich ist es toll, das Feedback anderer einzuholen, um sich davon überzeugen zu lassen oder doch eher davon zurück zu treten. Aber die Leute neigen dazu, nur Feedback zu geben, wenn das Erlebnis negativ war, damit sie andere warnen können.


Also bei der menge an schlechten reviews fuer diese eine firma wuerde ich mal ausschliessen dass es sich hier um vereinzelte miesepeter handelt. Wenn das so waere und leute einfach nur gerne laestern, dann muessten ja genausogut alle hotel-, restaurant- oder touranbieter online zum grossteil schlechte bewertungen haben - tun sie aber nicht.
Und meine eigene erfahrung bezieht sich eben nicht nur auf das was ich online gelesen habe. Wenn ich in hostels unterwegs war und mich mit anderen backpackern ueber deren autos unterhalten habe die von TAB auto gekauft oder gemietet haben, dann war die meinung ueber TAB bei gespraechen im hostel praktisch genauso negativ. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mir einer ihrer kunden irgendwann mal diese firma empfohlen haette weil sie deren service, autos oder preise gut fanden.

Wenn man sich bei den selben backpackern dagegen nach touranbieter ABC oder hostel XYZ erkundigt dann hoert man ja durchaus positive meinungen und erfahrungen.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Becki
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 40
Registriert: 14.05.2012 - 16:53

Beitragvon Becki » 02.06.2015 - 17:39

Na klar sind Online-Meinungen ein erstes Indiz dafür, welchen "Status" ein Unternehmen bei den Usern hat.

Ich kann hier nur von mehreren persönlichen Erfahrungen als Backpacker und Touri reden mit TAB. Und die waren durchweg positiv. Ebenso haben wir bei Reisebine in den vergangenen 4 Jahren in den seltensten Fällen Kunden gehabt, die auf uns zugekommen sind mit der Aussage "TAB sei nicht weiter zu empfehlen". Wäre dem so, würden wir diesen Vermieter, wie gesagt, nicht mehr anbieten.

Aber da hat natürlich jeder nach seinem eigenen Kopf- und Bauchgefühl zu entscheiden. Und das ist auch gut so!

Liebe Grüße,
Becki
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5823
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 02.06.2015 - 17:51

Wer die Machenschaften von TAB kennt, wird sie nicht empfehlen. Ich habe einiges erlebt mit denen, wobei man sagen muss, dass die Anweisungen natürlich vom Chef aus Sydney kommen und die Angestellten und Branch Manager selbst nicht dahinter stehen, aber für Geld schweigt man halt notfalls.
clamat
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2010 - 21:22

Beitragvon clamat » 17.06.2015 - 21:36

Hi,

wir mieten in Oz immer den Allradcamper von Apollo. Der ist zwar nicht ganz billig, aber meiner Meinung nach genial, und wenn du ihn längere Zeit anmietest gibt es Langzeitrabatt. Einziges Manko an dem Teil ist die Bereifung. Da muss man bei Übernahme immer aufpassen, dass die Reifen noch genügend Profil haben und konsequent den Reifendruck auf Gravel ablassen.
Kannst den Camper und unsere letzte Reise mal hier anschauen:

http://clamat2013.blogspot.de/

LG

Claudia
savada
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 08.04.2011 - 14:38

Beitragvon savada » 08.12.2015 - 16:09

Haben von TAB mittlerweile auch viel nicht so gutes gelesen und haben uns am Ende dagegen entschieden, da zu buchen. Sind jetzt mit Apollo unterwegs. Ist etwas teurer gewesen, aber ich hoffe, dass sich das auf der anderen Seite rentiert. Danke für die ganzen Tipps schonmal.
Habe mich im Zuge der Suche noch ein bisschen schlau gemacht, auf was es alles zu achten gibt und einen ganz guten Artikel bei startup-report gefunden: http://www.startup-report.de/phoenix-mo ... om-weizen/ Ist zwar auf die USA bezogen, aber so natürlich auch auf andere Länder übertragbar.
Lang ist`s nicht mehr hin! Knapp drei Monate nur noch...:)
clamat
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2010 - 21:22

Beitragvon clamat » 08.12.2015 - 19:41

Hi,

ich wünsche euch eine wunder-, wunder-, wunderschöne Reise mit ganz tollen Eindrücken

Wir sind ab Ende Februar wieder in NZ (mit Apollo :razz: ) unterwegs :grins: :grins: :grins:
Ich freue mich fast kringelig und kann es kaum erwarten bis es endlich wieder los geht :lol: :lol: :lol:
Hier könnt ihr uns dann ab dem 28.02.2016 auf unserer Reise begleiten

http://clamat2016.blogspot.de/

LG

Claudia

Zurück zu „Rund ums Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste