Campervan bei "Travellers Autobarn" kaufen?

Fragen & Tipps rund um Autokauf, Mietwagen, Motorräder und Führerschein in Australien
TobNad
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2015 - 04:40

Campervan bei "Travellers Autobarn" kaufen?

Beitragvon TobNad » 14.09.2015 - 10:11

Hi,

ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Kauf eines Campervans. Hat jemand Erfahrungen mit der Firma "Travellers Autobarn" ? Man erhält dort ausgerüstete Campervans. Laut Verkäufer sollen bei allen Autos, die verkauft werden, der Wartungsdienst gemacht wurden sein etc. Also die FZG sollen laut Verkäufer top sein. Der Preis ist dementsprechend auch relativ hoch.

Hat da wer Erfahrungen mit dem Laden? Sollte man einen Campervan lieber "von Privat" kaufen?

MfG
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 14.09.2015 - 12:28

TobNad hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit der Firma "Travellers Autobarn" ?


Dazu gabs doch hier im forum auch schon jede menge themen. Ich hab nur auf die schnelle das hier gefunden: Autohänler schuldet mir 2250$. TAB ist zwar ein anderer Firmenname, im australischen firmenregister sind allerdings TAB und die im beitrag genannte firma auf die selbe adresse eingetragen. Hier ein beitrag auf Tripadvisor ueber die selbe firma. Oder einfach online nach [Firmenname] "customer reviews" suchen.

Um es kurz zu machen: Ich habe damals als ich unterwegs war keinen einzigen kunden getroffen, welcher mit seinem wagen dort gluecklich gewesen waere. Wenn du glueck hast wirst du nur abgezockt und zahlst 2x soviel wei bei privat, wenn du pech hast dann bricht dir das auto zusammen sobald du es auf dem hof gefahren hast, oder die polizei laesst es abschleppen weil sie meint dass dein $4000 Ford XY Falcon 500 sedan doch nicht so verkehrssicher und generalueberholt ist wie der verkaeufer behauptet hat. :wink:

TobNad hat geschrieben:Hat da wer Erfahrungen mit dem Laden? Sollte man einen Campervan lieber "von Privat" kaufen?

Privat und sich vor allem zeit lassen und nichts ueberstuerzen. Ich wuerde die ersten 1-2 monate ohne eigenes verbringen und mir in der zeit so viele gebrauchtwagen bei haendlern (wenn du gerade vorbeilaeufts und nichts weiter zu tun hast) und im internet ansehen, nur um ein gefuehl dafuer zu bekommen wieviel auto (Alter, marke+Model, KM) du fuer dein budget bekommen kannst.
Im Sydney und an der ostkueste bis Brisbane sind die autos imho am teuersten, in Darwin waren sie gefuehlmaessig am billigsten - da kommen nicht ganz so viele backpacker hin und die nachfrage ist eher mau.
Wenn du was gefunden hast danbn nochmal $100 fuer eine durchsicht bei einer werkstatt deiner(!) wahl durchsehen lassen.
Zuletzt geändert von Carpool Guy am 18.09.2015 - 02:08, insgesamt 1-mal geändert.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5823
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 17.09.2015 - 21:09

Carpool Guy hat geschrieben:...oder die polizei laesst es abschleppen weil sie meint dass dein $4000 Ford XY Falcon 500 sedan doch nicht so verkehrssicher und generalueberholt ist wie der verkaeufer behauptet hat. :wink:

Hat sich in den letzten 10 Jahren soviel geändert? Nen Tüv gab es ja quasi nicht und selbst in Thailand wäre man mit einer alten Kiste eher aus dem Verkehr gezogen worden, als in Australien. Man konnte eigentlich mit jeder tickenden Zeitbombe fahren, selbst im für Australien recht strengen Queensland.

Was TAB angeht, ich habe dort 1 Jahr gearbeitet, aber das ist wie gesagt 10 Jahre her. Damals war es so, dass eigentlich nur die Niederlassung Cairns ok war, dort habe ich auch gearbeitet. Die anderen Niederlassungen haben ihre Arbeit nicht gemacht und die Kisten waren wie Uberraschungseier.
Im Vergleich zu Wicked Campers allerdings immer noch ok :lol:
TobNad
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2015 - 04:40

Beitragvon TobNad » 20.09.2015 - 23:44

Okay vielen Dank. Habe jetzt vor eines zu kaufen und werde dann mal hier von der Qualität berichten. Falls es Probleme oder ähnliches gibt steht es dann hier sofort!
pascal.kroeckel
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 20.07.2015 - 10:17

Beitragvon pascal.kroeckel » 11.10.2015 - 10:34

Hast du jetzt ein Auto über Travellers Autobarn gekauft? Wenn ja was hast du denn dafür gezahlt und bist du zufrieden?
BackpackerDude
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 09.01.2017 - 07:37
Kontaktdaten:

Beitragvon BackpackerDude » 09.01.2017 - 08:38

Auch wenn der Beitrag etwas älter ist, vielleicht hilft es noch zukünftigen Backpackern/Reisenden!

Ich habe einen Monat bei Travellers Autobarn gearbeitet und kann dort einen Autokauf nur abraten. Ich habe mir damals einen Station Wagon mit 520.000km auf Empfehlung meiens Chefs gekauft. Ich habe ihm damals getraut, dass es sich trotz der hohen Kilometer um ein gutes Auto handelt. Die Radaufhängung war kaputt und so habe ich zwei komplette Sätze neue Reifen auf 12.000 km gebraucht und der dritte war beim Verkauf auch nicht mehr zu brauchen.

Zudem haben die in der Zeit einem Kunden einen ausrangierten Campervan verkauft für irgendwas bei 16.000$! Ich habe den damals mit fertig gemacht und war schon sehr schockiert wie da mit manchen Dingen umgegangen worden ist. Hauptsache billig reparieren und teuer wieder verkaufen. Die haben einige komische Methoden!

Zurück zu „Rund ums Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste