TIP: Angabe des Alters!

Forenregeln, Ankündigungen und News zum Forum, Probleme mit der Anmeldung oder dem Posten sowie allgemeine Diskussionen zum Forum und den Mitgliedern.
Bonnie
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 695
Registriert: 07.02.2003 - 09:27
Wohnort: Schweiz/ 33 Jahre

TIP: Angabe des Alters!

Beitragvon Bonnie » 29.07.2003 - 10:45

@ all,

für jeden der gerne sein Alter angeben möchte, kann dies zum Beispiel wie ich unter Profil machen.

Ich weiß, dass viele das nicht machen werden, aber ich finde es eigentlich sehr gut....

Viele Grüße von Danny :mrgreen:
Dont dream your LIFE - LIVE your DREAM!!!
:grins: AROUND AUSTRALIA Okt.2003-Okt.2004
Matzi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 475
Registriert: 16.07.2002 - 00:16
Wohnort: Oldenburg, 36 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Matzi » 29.07.2003 - 11:19

coole idee, also wer traut sich? :mrgreen:

(geht übrigens unter "wohnort", einfach am anfang eintragen...)
permanent resident :-)

"come to australia
you might accidentally get killed"
(scared weird little guys)
Bonnie
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 695
Registriert: 07.02.2003 - 09:27
Wohnort: Schweiz/ 33 Jahre

Beitragvon Bonnie » 29.07.2003 - 12:58

Hi Matzi,

ja, ich bin auch schon gespannt wer sich alles traut! Mal abwarten!!!!! :grins:

Grüßlis von Danny :wink:
Dont dream your LIFE - LIVE your DREAM!!!

:grins: AROUND AUSTRALIA Okt.2003-Okt.2004
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 29.07.2003 - 13:13

wieso "sich trauen?" gibt's haue ab 30?

-ich hab mein alter bereits angegeben.
hi, hi - da fällt mir ein, ich war mal ne woche mit ein paar jungs zusammen in neuseeland unterwegs, wir hatten riesig viel spass.
die nannten mich "dinosaur"...
ich fand das lustig, habt Ihr mit eurem alter denn probleme?
liebe grüsse
Matzi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 475
Registriert: 16.07.2002 - 00:16
Wohnort: Oldenburg, 36 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Matzi » 29.07.2003 - 13:25

klaro, alle über 30 bekommen am samstag ihr steak vorgekaut *ieeeh* (gottseidank bin ich veggie, die "matsche" krieg ich auch noch im hohen alter runter...) :mrgreen:

konkret probleme hab ich eigentlich nicht, alter hat halt vor- und nachteile.

vorteil: man wird evtl. "ernster" genommen
nachteil: man wird evtl. "ernster" genommen :mrgreen:

ist halt situationsabhängig. manchmal lasse ich den "erwachsenen" raushängen, wenns um was "geschäftliches" geht oder so.
aber jetzt grade in sachen australien-reise halte ich mich mit meinem alter eher zurück, da die meisten leute eher in den 20ern sind, und allein der klang "30" oft gewisse vorurteile mit sich bringt (die ich ja selber früher auch hatte: "boaa, der is schon 30, nee komm, lass uns da mal nich hingehn..." :mrgreen:). ich bab keine vorurteile gegenüber 20jährigen, also soll man auch mich ohne vorurteile hinnehmen.
unterwegs wird man eigentlich selten nach dem alter gefragt, es zählt einzig und allein, wie man so "drauf" ist, ob man sich "riechen" mag...
aber wenn es jetzt z.b. um reisepartner-suche per email oder so geht, dann halte ich mein alter gerne "geheim" (wegen der genannten "vorurteile"...)...

tja, alles nicht so einfach, jedenfalls bin ich jetzt hier ja geoutet: jaaa, ich bin 31!!!! :mrgreen:
(aber erst seit 2 wochen)
permanent resident :-)



"come to australia

you might accidentally get killed"

(scared weird little guys)
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 29.07.2003 - 14:31

junger spund....

(könntest mein sohn sein, wenns beim ersten mal geklappt hätte... :grins: )

deine definition der vor- und nachteile ist herrlich, trifft es genau!

ist wie mit dem beruf, da eigentlich noch schlimmer: ich habe NIEMALS in australien erzählt, dass ich bauingenieur bin "iiiiehhh, so 'ne studierte tussi...".
ich habe oft auf baustellen mein bissel geld verdient und so habe ich prompt erzählt "bin maurer".
ist ein handfester beruf, man muss sich nicht schämen, sesselpupser zu sein und für jobsuche auf den farmen ist es dann sowieso einfacher.
liebe grüsse
Matzi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 475
Registriert: 16.07.2002 - 00:16
Wohnort: Oldenburg, 36 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Matzi » 29.07.2003 - 15:16

catchat hat geschrieben:junger spund....

(könntest mein sohn sein, wenns beim ersten mal geklappt hätte... :grins: )


[spass-modus ein]
jaja, damals haben wir wenigstens noch richtig "doktor gespielt", nicht so halbe sachen wie die kids heutzutage....
BildBild
[/spass-modus aus]

nee, mal im ernst, du willst mir doch nicht erzählen, dass du im alter von 5 jahren..also...ääh...Bild
permanent resident :-)



"come to australia

you might accidentally get killed"

(scared weird little guys)
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 29.07.2003 - 15:32

nee quatsch, noch mit 14 wusste ich nicht den unterschied zwischne männlein und weiblein....

ist halt so'n geflügeltes wort....
liebe grüsse
HorseClaudi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 319
Registriert: 17.02.2003 - 15:42
Wohnort: 31 J., Deutschland, Oberschwaben

Beitragvon HorseClaudi » 29.07.2003 - 18:37

*hihihaha* :razz: - also ich glaub das überlege ich mir auch noch.
Also mich schrecken auch am ehesten die Vorurteile ab. Ich habe kein Problem mit meinem Alter, ich möchte kein einziges Jahr jünger sein. (Nicht mal eine Woche - dann hätte ich nämlich noch kein Visum :grins: )Aber man wird von manchen Leuten eben doch schnell in eine Schublade gesteckt. Und ich muß zugeben, dass ich selbst davon auch nicht frei bin - jetzt hoffentlich schon freier geworden bin. Und da finde ich auch das Internet sehr vorteilhaft - eben weil man da oft das Alter nicht gleich weiß - und plötzlich feststellen muß, dass man auch mit deutlich jüngeren oder deutlich älteren Menschen einen super Austausch haben kann. Mir gehts selbst z.b. so, dass ich einen super Freund habe, der grad mal Anfang 20 ist, obwohl mein Freundeskreis ansonsten tendenziell eher älter als ich ist. Ihn habe ich ursprünglich auch über Internet kennen gelernt. Alleine schon "wie der rumläuft" :shock: (etwas "abgefackt"), hätte ich wahrscheinlich auf dem "herkömmlichen" Weg keinen Kontakt zu ihm bekommen. Aber das hat mich auch darauf gestossen, dass ich nicht frei bin von solchem Schubladendenken. Und heute muß ich sagen, dass ich es klasse finde, Leute kennen zu lernen, die deutlich jünger oder älter sind - der Austausch kann allemal erfrischend und bereichernd sein.

viele Grüße,

HC

P.S. ich verrats natürlich: 28 - 29 - 30
Code:
28 - jetzt
29 - bei Abflug
30 - im Outback :cool:
Mel on Tour
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 05.07.2003 - 03:34
Wohnort: (Augsburg) z.Zt. Adelaide / 31 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Mel on Tour » 29.07.2003 - 23:18

Hallo,

ich traue mich auch :grins:
Seit heute 25. Von mir aus könnte ich jetzt bei diesem Alter stehenbleiben :lol:

Zum Thema Vorurteile: Ich finde es auch immer sehr interessant, wenn man Leute nur vom Internet kennt, seine Vorstellung zu dieser Person hat und dann das Alter usw. von ihnen erfährt und man sich denjenigen gaaanz anders erwartet hätte. Es überrascht mich auch immer wieder, wenn ich Personen in der Arbeit nur vom Telefon kenne und wenn diese dann "live" vor einem stehen.

Zum Thema Alter: Ich weiß nicht, ob ich es mir mit 18 schon zugetraut hätte, für 1 Jahr ins Ausland zu gehen. Da wäre ich wahrscheinlich noch zu feig dazu gewesen und hätte das Selbstbewußtsein dazu noch nicht gehabt.

Gruß,
Melanie
Gruß, Melanie
Where the hell are you? - Im cooooming!
Matzi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 475
Registriert: 16.07.2002 - 00:16
Wohnort: Oldenburg, 36 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Matzi » 29.07.2003 - 23:31

jaja, 25, das war auch mein bestes alter..... Bild
permanent resident :-)



"come to australia

you might accidentally get killed"

(scared weird little guys)
Mariposa
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 998
Registriert: 01.09.2002 - 19:56
Wohnort: 32, Barcelona

Beitragvon Mariposa » 30.07.2003 - 01:32

26 - je aelter, desto besser wird das Leben. :wink:

Ja, mit 18 haette ich auch noch nicht den Mumm gehabt, geschweige denn die Kohle.
Na-ya
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 09.12.2002 - 20:17
Wohnort: 26, Sydney

Beitragvon Na-ya » 30.07.2003 - 07:52

:cool: Ich fuehl mich echt wie ein Kuecken in diesem Forum, aber was soll's....bin zwar erst 19, aber Aelterwerden geht ja schnell!!!

Wieso redet iht eigentlich immer von 'sich trauen' oder 'outen'??? Man kann sein Alter doch sowieso nicht aendern....naja, vielleicht versteh ich das, wenn ich die 20 oder 30 ueberschritten hab!!! Und man ist ja auch nur so alt, wie man sich fuehlt :wink:
Bonnie
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 695
Registriert: 07.02.2003 - 09:27
Wohnort: Schweiz/ 33 Jahre

Beitragvon Bonnie » 30.07.2003 - 08:12

Hallo,

also für mich ist das Alter bisher auch gar kein Problem!!!!! Nur die meisten geben Ihr Alter ja nur äußerst ungern an. Daher kommt das sich trauen! Aber egal, vor der 30 habe ich auch ein bißchen bedenken bzw. finde es hört sich schon so alt an. Aber na ja, so ist das Leben und schließlich wird ja jeder älter!!!!! :grins:

Viele Grüße von Danny :wink:
Dont dream your LIFE - LIVE your DREAM!!!

:grins: AROUND AUSTRALIA Okt.2003-Okt.2004
Quannaegel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 09.02.2003 - 10:06
Wohnort: Thüringen, 25 Jahre alt

Beitragvon Quannaegel » 30.07.2003 - 09:36

Hallo Ihr immer älter werdenden Geschöpfe!
Erstmal @ Mel on tour: Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!! Bild

So und jetzt noch mein Senf dazu :roll: : Ich finde man muss einfach nur seine Grenzen und seinen Horizont in jedem Lebensalter erweitern um nicht auf einer Stelle stehen zu bleiben! Als ich damals 18 war, dachte ich immer "oh mein Gott, ich will niemals 20 werden" und heute (jahrzente später :wink: ) bin ich der Meinung, das jedes Jahr in dem man älter wird, auch an Reife dazu gewinnt und wenn ich jetzt so zurück denke, möchte ich gar nicht mehr 18 oder 20 sein. Jedes Alter ist schön wenn man sich nur weiterentwickelt und dazulernt :grins:



Liebe Grüße
die Claudi
bis 4. Dez. in Sabah, Borneo :-)
Mein Reisetagebuch
Judith Biesen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 16.03.2004 - 22:01
Wohnort: Bremen, z.Z. Stratford (Kaff in Connecticut, USA) als Au Pair, 21 Jahre

Beitragvon Judith Biesen » 04.04.2004 - 20:10

Ich weiss, ich weiss:
Ich geb meinen Senf immer ein paar Monate zu spaet dazu (wie heisst es doch so schoen: besser zu spaet als nie), aber ich bin grad halt dabei, mich durch das gesamte Reisebine- Forum zu waelzen und ich muss sagen, dass ich als fast 21- jaehrige ( :grins: Juchu :arrow: bin zur Zeit fuer ein Jahr in den USA und da darf man ja erst ab 21 Jahren nach 21 Uhr in die meisten Kneipen rein und was Alkoholisches trinken) lieber mit Aelteren zusammen bin, weil ich finde, dass diese doch meistens etwas "reifer" sind, was aber auch nicht immer zu 100% zutrifft. Es ist zwar nicht so, dass ich ausseh wie ne alte Oma, aber doch drei, vier Jahre aelter und wenn man dann diesen "Alten" (also den 25- jaehrigen und aufwaerts) erzaehlt, dass ich erst 20 bin, krieg ich immer wieder das Gefuehl, dass man ne Spur herablassender behandelt wird. Es kann natuerlich sein, dass ich es mir nur einbilde. Wie seht Ihr "Alten" das? Findet Ihr nicht manchmal, dass wir "Jungen" etwas gruen hinter den Ohren sind?

Gruss
Judith
HorseClaudi
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 319
Registriert: 17.02.2003 - 15:42
Wohnort: 31 J., Deutschland, Oberschwaben

Beitragvon HorseClaudi » 05.04.2004 - 00:08

Hi Judith,

das ist eine interessante frage und ich kann dir dazu sicherlich auch nur meine "weibliche" sicht sagen.

ich zaehle mit meinen 29 lenzen sicherlich zu den aelteren backpackern... ich wurde bisher meistens einiges juenger geschaetzt. das passierte mir schon in deutschland, so zwischen 24 und 26 jahre. hier werde ich oft auch auf anfang 20 geschaetzt :shock: :cool:

was mich betrifft, kann ich sagen, dass das alter nicht die entscheidende rolle spielt. im gegenteil, ich habe leute um die 20 getroffen mit denen ich mehr anfangen kann als mit leuten in meinem alter. es haengt von der art ab, vom charakter, aber nicht vom alter.

hab mir selbst schon ueberlegt, ob ich das mal bewusst machen soll: weil ich eh schon juenger geschaetzt werde, mich mal fuer anfang 20 auszugeben und zu kucken, was dann passiert :twisted:
vielleicht machst du dich einfach mal ne spur aelter?!?

aber ich denke wirklich, dass das verhalten und die persoenlichkeit wichtiger sind als das alter.

LG
Claudi
Träume leben - von März 2004 bis März 2005 working holidays in Australien
www.reisebine.de/working-holiday/bericht-rennbahn.asp
Pollux
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 291
Registriert: 02.09.2003 - 12:12
Wohnort: Townsville

Beitragvon Pollux » 08.04.2004 - 19:06

Ich denke, daß das genau so ist, wie Claudi das beschreibt. Es kommt immer auf die Leute an. Einer meiner besten Freunde ist erst 21 und ich habe da überhaupt kein Problem mit. ABER: wenn ich ganz ganz ehrlich bin, merkt man es dann doch hin und wieder. Aber das ist auch kein Wunder. Schließlich entwickelt sicher jeder weiter. Ich weiß noch ganz genau, wie meine Großmutter einmal einen Kollegen von mir (der 53 war) als jungen Hüpfer bezeichnete - und das durchaus nicht scherzhaft meinte.
Mit 21 ist man schließlich gerade mal aus der Schule raus und tut die ersten Schritte im Berufsleben. Ist ja logisch, daß man da noch keine Erfahrung hat. (Ich habe es immer besonders an unseren Azubis bemerkt :wink:)
Aber genauso wird ein Vierzig- oder Fünfzigjähriger auf mich blicken und sich denken: 'Naja, er ist ja noch jung.'
Es kommt immer auf den Standpunkt an.

Aber im Endeffekt hat das natürlich überhaupt keinen Stellenwert. Es gibt schließlich auch Fünfzigjährige, die unglaublichen Unsinn anstellen und Zwanzigjährige, die erfolgreich eine Firma führen.

Wie immer gilt: Entweder man mag sich, oder eben nicht. Alles Andere ist doch egal.

Viele Grüße
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 08.04.2004 - 19:59

hmhm genau.
ich weiss noch, wie blöde ich es immer fand, wenn meine mutter / oma sagten: "man ist so alt wie man sich fühlt".
und nun gehe ich schnurstracks auf die 40 zu und fühle mich trotzdem zu allen schandtaten bereit.
aber klar, ich merke auhc meine reife und das ist, ehrlich gesagt, total schön.
ich kann mich völlig vor mich hin freuen, ich habe nicht mehr so das gefühl, irgendetwas zu verpassen. es ist ein wirklich schönes gefühl, endlich so richtig beruhigt zu sein. nicht langweilig, nein. ich liebe nach wie vor das reisen, aber auch da kann ich / können wir auf erfahrungen zurückgreifen und das macht ganz vieles leichter. und trotzdem, zum glück, gibt es immer noch überraschungen und wir haben inzwischen die ruhe, diese alle auch zu geniessen.

vielleicht ist das auch der grund, dass mir dieses "3-monats-syndrom" auf reisen fremd ist - ich hatte noch nie die reise "mit sehenswürdigkeiten vollgestopft", lasse mir immer total entspannt zeit zum geniessen. ganz egal, ob ich 3 monate unterwegs bin oder nur 1 woche.

alt werden ist auch schön, ich will nur immer neugierig und offen (openminded) bleiben - dann ist alles ok...
liebe grüsse
Catrin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 28.08.2004 - 16:37

Beitragvon Catrin » 05.09.2004 - 10:32

jetzt möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben. Ihr seid ja alle schon über zwanzig, badl 30. Da komm ich mir als 18jährige ja richtig kindlich vor! Aber jeder sollte sein leben genießen, egal wie alt man ist!!
Die Kleine

Zurück zu „Forum - News, Fragen & Probleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast