Eure Meinung zu 2 Wochen Australien in den Osterferien 2015

Fragen zur Routenplanung durch das Land für "Kurzreisen" oder mehrere Monate (ohne Arbeitssuche) sowie Reisen mit Kindern.

Moderator: Nici

edbie
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 11.09.2008 - 16:18

Eure Meinung zu 2 Wochen Australien in den Osterferien 2015

Beitragvon edbie » 16.11.2014 - 11:30

Hallo zusammen,
wer könnte uns bessere Tipps geben wie ihr hier im Forum die schon eigene Erfahrung in Australien gesammelt haben.
Ein großes Dankeschön an alle die hier schreiben :smile:

Wir, mein Mann und ich und unsere 2 Erwachsene Kinder bräuchten für unseren Australientrip vom 24.03.- 10.04.2015 Ideen bei der Planung der Reiseroute.
Wir haben nur 14 Tage Zeit und möchten trotzdem nicht nur „Abhaken“ sondern lieber etwas weniger, dafür aber intensiver sehen.
Hier mal 3 Varianten die wir uns vorstellen könnten, sind aber für alles noch offen.

1.
Von Perth mit dem Auto oder Wohnmobil über Monkey Mia bis zum Ningaloo Reef.
Allerdings sind das über 1500 km. Lohnen die sich mit dem Auto zu fahren oder macht es mehr Sinn erst ab Perth mit dem Auto 3-4-Tage in den Süden zu fahren und dann für 1 Woche nach Learmonth zu fliegen? Evtl. dort nochmal ein Auto mieten?

2.
Von Melbourne nach Sydney oder Umgekehrt

3.
2-3 Tage Sydney , danach weiter zu den Whitsundays fliegen, ein paar Tage dort verbringen, evtl. dann ein Auto mieten und bis Brisbane fahren oder nach Brisbane fliegen und dort ein Auto mieten und von dort aus etwas die Gegend besichtigen.

Ich freue mich schon auf eure Antwort
Viele Grüße Edbie
Elm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 04.06.2013 - 12:39

Beitragvon Elm » 18.11.2014 - 06:14

Variante 1:
Wenn ihr ans Riff zum Tauchen/Schnorcheln wollt, dann vermutlich in Exmouth oder Coral Bay. Exmouth hat mehr Infrastruktur, Coral Bay ist nicht viel mehr als ein Resort, Campinglatz, Hostel und ein paar Shops. Zwischen dem Ningaloo Reef und Perth ist eigentlich Kalbarri (Nationalpark) einer der interessanten Orte. Ich wuerde empfehlen dort hoch zu fliegen, weil zwischendrin doch sehr lange (oede) Highway Strecken sind und Zeit bei euch eine Rolle spielt. Kommt aber auf eure Preferenzen an, im Sueden um Margaret River sind Winzereien, Hoehlen, weiter suedoestlich grosse Waelder, im Norden ist die Hauptattraktion eben das Riff. Fuer diese Variante spricht auf jeden Fall die Whaleshark Saison. Und dann im Wohnmobil, es ist die ideale Temperatur fuer Camping :-)

Variante 2:
Zwischen Melbourne und Sydney fallen mir eigentlich nur die australischen Alpen ein. Canberra muss man nicht unbedingt gesehen haben. Der Inland Highway ist nicht so spannend, evtl. waere die Strecke entlang der Kueste eine Option.

Variante 3:
Hoert sich gut an! Arlie Beach - Brisbane sind aber auch ueber 1100km :-)
edbie
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 11.09.2008 - 16:18

Beitragvon edbie » 18.11.2014 - 18:17

Vielen Dank Elm für deine Antwort und Tipps. :smile:

Wir tendieren jetzt dazu nach Perth zu fliegen, dort 2 Tage zu bleiben dann weiter nach Exmouth zu fliegen und mit dem Camper die Coral Coast wieder nach Perth. Je nach dem wie lange wir brauchen evtl. noch ein Stück weiter in den Süden.
Die Frage ist nur, ob wir in Exmouth einen Camper mieten und in Perth abgeben können. In Exmouth habe ich nur einen Anbieter gefunden und warte noch auf eine Antwort. Hat da jemand Erfahrung?

Elm, du schreibst es ist dort zu der Zeit die Whaleshark Saison.
Wo genau kann man die Tiere beobachten? Und geht das nur bei geführten Touren?

Kann man Ende März / Anfang April an der Westküste unbeschwert ins Wasser (ist das Wasser dort eigentlich warm?) zum Schnorcheln oder gibt es das auch Quallen :?:
Kann uns jemand zu der Tour etwas sagen? Bin für alle Ideen dankbar.

Viele Grüße Edbie
Elm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 04.06.2013 - 12:39

Beitragvon Elm » 20.11.2014 - 04:28

Die whalesharks kann man bei gefuehrten Schnorchel-Touren beobachten. Man faehrt mit einem grossen Boot ans Riff raus. Die Haie werden mit Flugzeugen gesucht und dann huepft man fuer ein paar Minuten ins Wasser um mit dem Hai zu schwimmen. Das ganze wird mehrfach wiederholt. Somit hat jeder die Moeglichkeit verschiedene Tiere aus unterschiedlicher Perspektive zu beobachten und Fotos zu machen/machen zu lassen. Es ist wenn ich mich richtig erinnere eine Tages Tour inkl. Verpflegung. Die Tauchbasen in Exmouth bieten das an, die in Coral bay glaube ich auch.

Das Wasser ist relativ warm dort oben, um Perth herum aber eher weniger. Von Quallen habe ich nichts mitbekommen.

Einweg Camper Miete geht normalerweise schon, kostet aber Aufpreis. Die Strecke waere aber auch mit einem normalen Auto machbar, wenn ihr mit Unterkuenften nicht zu anspruchsvoll seid, bzw. bereit seid entsprechende Preise zu zahlen.
edbie
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 11.09.2008 - 16:18

Beitragvon edbie » 08.12.2014 - 21:01

Hallo,
inzwischen sind wir schon etwas weiter in der Planung und werden nun mit dem Camper vom 25.03.-8.04.2015 von Perth hoch bis Exmouth zum Riff fahren und wieder zurück. Leider gibt es keine Möglichkeit eine Strecke zu fliegen da wir den Camper nur von und bis Perth bekommen.
Unsere Idee ist, relativ schnell hoch zu fahren und dann die Stopps erst auf der Rückfahrt nach Perth zu machen, so können wir besser einschätzen wie lange wir wo bleiben wollen.
Ab dem 3.04. sind auch in Australien Ferien und dort sollen wohl die Campingplätze sehr knapp sein zu der Zeit, sollten wir keinen Stellplatz bekommen, kann man auf der Strecke auch gut Wildcampen?
Denn gerade wegen der spontanität nehmen wir einen Camper und kein Auto wo wir alle Übernachtungen im Vorfeld buchen müssten, da hätten wir ja nicht viel gewonnen wenn wir auch die Stellplätze schon vorher buchen müssten.
Kann uns noch jemand etwas über große Camper berichten, welche besonders zu empfehlen sind bzw. wo habt ihr eure Camper gemietet?

Wir sind für alle Erfahrungen dankbar.

Viele Grüße
Edbie
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 10.12.2014 - 21:48

edbie hat geschrieben:Leider gibt es keine Möglichkeit eine Strecke zu fliegen da wir den Camper nur von und bis Perth bekommen.
Unsere Idee ist, relativ schnell hoch zu fahren und dann die Stopps erst auf der Rückfahrt nach Perth zu machen, so können wir besser einschätzen wie lange wir wo bleiben wollen.


Hallo,

hast du dir ueberlegt stattdessen lieber von Broome nach Perth zu fahren? Soviel ich weiss hat Broome einen flugplatz und eine garage von mindestens einem der camper vermieter. Wenn du glueck hast bekommst du vielleicht auch eine relocation Broome-Perth, sodass du nur eine strecke fahren musst und bist nicht so in eile.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Jure

Beitragvon Jure » 21.01.2015 - 16:03

Wildcampen ist keine so gute Idee. Wenn ihr erwischt werdet, gibt es dafür saftige Strafen :(. Teilweise ist das Land auch im Privatbesitz, aber die Gebiete sind so groß, dass man das gar nicht auf Anhieb erkennt. Wenn ihr den Besitzer findet, könnt ihr ihn ja fragen, ob ihr eine Nacht auf seiner Ranch campen könnt. Aber in den Nationalparks gibt es sogenannte "Rest-Areas", wo ihr sogar kostenlos übernachten könnt. Holt euch am besten einen guten Camping-Führer oder eine App dafür, wenn ihr spontan unterwegs sein wollt.

Wenn du einen Camper suchst: Es gibt inzwischen mehrere Vergleichsportale für Wohnmobile, wo ihr auch gleich buchen könnt. Ich würde von Deutschland aus buchen, und zwar jetzt schon, weil die guten WoMos in Australien total schnell von den Einheimischen vergriffen werden ;)
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 25.01.2015 - 06:17

Zum "Wildcampen": Es gibt in Australien speziell ausgewiesene Stellen, wo man offiziell "wild" campen darf. Das heißt, es ist kostenlos und außer eventuell einem Plumsklo und einer Feuerstelle gibt es dort keine Anzeichen von Zivilisation. Diese Stellen sind so gut wie in allen Nationalparks und entlang von Flussläufen vorhanden. Wie Jure schon sagte, wer sucht, der findet. Oft reicht auch einfaches googeln.
Ich lebe seit 2000 in Australien, bin professionelle Übersetzerin und biete kostenlose Unterkunft im Rahmen von Wwoof, Helpex und Workaway an. Manchmal auch Jobs auf unserer Tierzucht- und Olivenfarm!

Zurück zu „Routenplanung für reine Urlaubsreisen & Kurzreisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast