Alleine 3 Monate Australien

Fragen zur Routenplanung durch das Land für "Kurzreisen" oder mehrere Monate (ohne Arbeitssuche) sowie Reisen mit Kindern.

Moderator: Nici

bilz7
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2016 - 20:34

Alleine 3 Monate Australien

Beitragvon bilz7 » 18.09.2016 - 22:18

Hallo liebe Reisefreunde :grins:

Ich bin Mike, 26 Jahre alt und habe vor im nächsten Jahr, voraussichtlich Anfang März, für 3 Monate durch Australien zu reisen. Bin noch ganz am Anfang meiner Planungen und wäre super froh um einige Tipps/ Meinungen/ Erfahrungen von Euch bezüglich der folgenden Themen:

Ich möchte ca. Anfang März in Perth starten (evtl. zuerst nach Esperance), dann hoch bis nach Darwin und dann auf jeden Fall noch ins Outback (Alice springs). Was denkt ihr über die Reisezeit? Ist dann die Hauptsaison? Und ist das noch voll in der Regenzeit im Northern Territory oder ist das ohne Probleme möglich?

Da ich alleine fliegen werde habe ich vor das Land mit den Busunternehmen Greyhound/Integrity zu bereisen. Ich dachte jeweils mit dem Bus die "grösseren", berühmten Ortschaften anfahren(z.B. Broome, Exmouth usw.) und dann von dort aus jeweils geführte Touren (Tages-,Mehrtagestouren) buchen, um auch an die schönen Ecken und Sehenswürdigkeiten zu gelangen. Übernachten will ich den üblichen backpacker Unterkünften. Gibt's Leute die dies schon genau so gemacht haben in dieser Region? Eine geführte Rundreise für die ganze Strecke und Dauer möchte ich nicht machen, da ich frei entscheiden will wo ich wie lange bleiben will.

An der Ostküste war ich bereits und wenn man sich durch das Internet liest soll WA und der Norden ja mindestens so schön sein :grins:

Würde mich riesig freuen über einige Erfahrungsberichte/ Tipps usw.

Besten Dank, liebe Grüsse Mike
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 20.09.2016 - 08:00

Hallo,

Eins vornweg: Ostkueste und westkueste sind ziehmlich unterschiedlich. Im osten hast du jede menge touristen, orte und busverbindungen um diese leute zu transportieren. Da kann man mit ein wenig planung auch durchaus mit bus oder bahn unterwegs sein. Im westen hast du eigentlich nur Perth, und dann ein paar hundert kilometer nichts weiter was touristen sehen wollen - oder mangels infrastruktur sehen koennten.
Es waere mir auch neu, dass es nach Exmoth eine busverbindung gibt (habe jetzt nicht nachgesehen). Exmouth ist ziehmlich ab vom schuss (100km oder so vom Highway1 runter), und auch nicht unbedingt so schoen, gross oder beliebt dass es da genuegend leute gaebe die regelmaessig mitfahren wuerden. Die stadt existiert wohl nur, weil es dort oben ein paar militaerische stuetzpunkte (Communications Station, RAAF Learmonth) gibt, aber Exmouth ist keine touristenattraktion.
In Broome ist deutlich mehr los, der strand ist schoener aber es kam mir ein bischen vor wie ein urlaubsort fuer rentner, die dort mit ihren Campervans aus dem kalten Perth fluechten.

In den meisten kleinen orten (Geraldton? Exmouth?) und auf wenig befahrenen strecken haellt der bus auch nicht unbedingt taeglich, sodass du dort auch durchaus ein paar tage feststecken kannst wenn du niemanden findest der dich bis in den naechsten groesseren ort mitnimmt.
Und wenn es in einem ort keine touristen weiter gibt, dann sieht es mit dem bespassungangebot, hostels, campsites oder touranbietern aehnlich mau aus.

Also als ich in Exmouth war gab es dort eigentlich nur Fishing Tours (interressiert mich nicht), Shark Cage Diving (konnte ich mir nicht leisten) und einen Golf club. Ich weiss nicht ob das fuer dich genug ist, um damit eine ganze woche unterhalten und beschaeftigt zu sein, bis vielleicht der naechste bus durchkommt. :wink:
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Matthias Marc
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13.02.2017 - 09:10

Beitragvon Matthias Marc » 13.02.2017 - 09:22

Hi,

ich war im Westen Australien von Perth über Broome bis Darwin letztes Jahr unterwegs.

Es gibt dort so viel zu sehen und gerade die entlegenen Bereiche neben der "Hauptstrecke" sind beeindruckend!

Seit diesem Jahr wird hier eine erweiterte Tour angeboten:
<---- ADMIN: Link gelöscht ----->

Kann ich aus persönlicher Erfahrung nur empfehlen!
Zuletzt geändert von Bine am 15.02.2017 - 16:15, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Sich im Forum anmelden und dann einen einzigen Beitrag posten, der auch noch einen Link zu einer kommerziellen Facebook-Seite enthält, ist bei uns nicht gern gesehen und wird daher gelöscht.

Zurück zu „Routenplanung für reine Urlaubsreisen & Kurzreisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast