Studieren in Australien - Planung

Fragen zu Organisationen, Sprachkursen & -schulen, Volunteer Work, Studium und Praktikum sowie den notwendigen Visa

Moderator: Bine

Forumsregeln
Direkte Links zu externen Anbietern (Organisationen, Sprachreise-Vermittlern, Praktikumsvermittlungen etc.) sind nicht erlaubt.
marie1992
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.2012 - 20:12
Wohnort: Wien

Studieren in Australien - Planung

Beitragvon marie1992 » 05.09.2012 - 20:20

Geplant ist, dass ich nach meiner Matura (Abi) welches ich nächsten Sommer abschließe, ein Studium in Australien (Sydney oder Melbourne) beginne. Habe selbstverständlich schon versucht mich schlauzumachen, seien es meine Professoren, Freude an der Uni etc. leider bin ich völlig überfordert mit deren Ansichten, außerdem ist ihr Wissen darüber begrenzt. Ich komme mit meinen Recherchen eigentlich nicht wirklich voran und hoffe nun auf Hilfe eurerseits... Auf nützliche Links bzw. Beantwortung meiner Fragen, nämlich folgende

- Gibt es in Österreich eine Organisation, welche Stipendien vergibt/das Studium finanziert?
- Welche Prüfungen/Voraussetzungen muss ich bestehen/haben, um in einer Universität in Australien aufgenommen zu werden? TOEFL, IELTS,.....??
- Wenn ich länger als geplant in Australien bleiben möchte und weiterstudieren möchte, ist das möglich?
- Welches Visum benötige ich?

Kurz gesagt: Was muss ich wo wann tun? :roll:
lara1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 25.06.2009 - 11:50
Wohnort: Australien

Beitragvon lara1 » 06.09.2012 - 03:47

Ich kann dir nicht alle Fragen beantworten aber weisst du schon an welcher Uni du studieren moechtest? Wenn ja dann such mal die Daten fuer das International Office oder International Students Office raus und schreibe denen eine Mail oder ruf dort an. Dort kannst du alle wichtigen Informationen fuer die Uni beantragen und sie koennen dir auch sagen ob du mit deinen Noten aus Deutschland fuer den Studiengang deiner Wahl zugelassen werden kannst und was fuer einen Englischtest du bestehen musst und die Bedingungen fuer das Visum.

Zu einem Stipendium wuerde ich dir dringends raten, denn du hast ja sicher schon rausgefunden wie teuer das Studieren hier ist. ;)
Dennis89rc
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 12.04.2010 - 22:42
Wohnort: Reichenbach/V

Beitragvon Dennis89rc » 08.09.2012 - 03:57

Hallo,
erstmal willkommen im Forum hier. Da ich momentan selbst mit einem Studentenvisum in Australien bin, kann ich dir grob paar Punkte beantworten.

Zunächst erstmal die Frage, an welcher UNI möchtest du studieren und wielange? Soll es ein komplettes Studium sein oder nur ein begrenzter Aufenthalt?
Oder möchtest du nur eine Berufsqualifizierung in Australien erlangen?(zb TAFE).
Darin unterscheidet sich schonmal das Visa. Für Certificate 1-4, bzw Diploma(alles australische Qualifikationen) gibt es das Subclass 572 Visa.

Nehme aber an, du interessierst dich für den Bachelor. Das ist das Subclass 573 Visa. Hauptsächlich für Bachelor und höhere Qualifikationen gedacht.

Zu den Zugangsvoraussetzungen, das ist von Uni zu Uni anders. Da würde ich mich einfach bei der Uni informieren, wo du studieren willst. In der Regel musst du nachweisen, dass du Abitur/Matura hast und einen Englischtest(IELTS or TOEFL etc.). Eine weitere Voraussetzung ist, dass du einen Krankenversicherung für Studenten brauchst für die komplette Zeit deines Studiums in Australien. Ist eine Voraussetzung für das Visa.

Der Bewerbungsprozess läuft in der Regel so ab
Du schreibst dich an einer Uni/Kurs ein, sendest alle Informationen/Dokumente an die Uni(inclusive Nachweise) und leistest eine Anzahlung in der Regel für das erste Semester(je nach Uni) und bezahlst die Krankenversicherung(Overseas student health cover).
Wenn das alles erfolgt ist, stellt dir die Uni eine eCoe aus(Electronic Confirmation of Enrollment), sozusagen eine Bestätigung das du eingeschrieben bist in dem Studiengang.
Danach kannst du das Visa beantragen online. Dies geht in der Regel sehr schnell, da Österreich genau so wie Deutschland Assessment Level 1 ist.
Da gibtst du all deine Daten an plus die Nummer vom eCoe(steht auf der Einschreibebestätigung). In der Regel geht die Visaaustellung sehr schnell.

Was noch zu beachten, seit dem 1.7 gibt es eine neue Regelung für Studenten. Die Studiengebühren müssen vor Beginn des jeweiligen Semesters bezahlt werden. Ist wichtig, falls du kein Stipendium hast.
Wegen Stipendien kenn ich mich leider nicht aus, schau dich einfach mal um. Gibt auch einige Organisationen die sich auf das Studium in Australien spezalisiert haben, sind über Google zu finden.
Hoffe das konnte dir weiter helfen :)
danDU
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2012 - 05:00

Beitragvon danDU » 12.09.2012 - 05:17

Hey, da ich selber in Australien komplett studiere kann ich vielleicht noch ein paar Infos hinzufügen.

Zum Thema Stipendien - vergiss alles aus Österreich/Deutschland*. Wenn du Glück hast kriegst du vielleicht da oder da den ein oder anderen Tausender zugesteckt, allerdings ist dies eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Je nach Uni würde ich Studiengebühren von etwa 20.000$ pro Jahr einplanen und in etwa nochmal das gleiche für die Lebenskosten, macht auf drei Jahre gerechnet 3 x 40000$ = 120 000$ = 100 000 EUR.
Falls du keine großzügigen Eltern hast und auf ein Stipendium angewiesen bist, bleiben eigentlich nur zwei Optionen. Die Australischen Uni selbst und die Australische Regierung. Leider ist letzteres für einen Bachelor nahezu aussichtslos, über die Uni etwas zu bekommen ist da schon etwas wahrscheinlicher. Meistens kommunizieren die Unis diese Möglichkeit aber nicht groß und fett auf ihrer Webseite, insofern kann in diesem Fall nur Nachfragen helfen. Da die Anzahl der Stipendien allerdings sehr limitiert sind und üblicherweise nur die Studiengebühren abdecken, solltest du dennoch über zumindest ein gewisses Finanzpolster verfügen. Erfreulicherweise erlaubt dir dein Visum bis zu 20h Arbeit/woche, bei Löhnen von etwa 20$/h und den niedrigen Steuern in DU ist es somit definitiv möglich einen großen Teil der Lebenskosten auf diese Weise zu bestreiten.



*Die einzigen Studenten die ich bisher getroffen habe, deren Heimatländer ein komplettes Studium in DU finanziert haben, kamen überlicherweise aus 3.Welt Ländern wie Trinidad oder den Malediven.
Dennis89rc
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 12.04.2010 - 22:42
Wohnort: Reichenbach/V

Beitragvon Dennis89rc » 14.09.2012 - 16:09

danDU hat geschrieben:Hey, da ich selber in Australien komplett studiere kann ich vielleicht noch ein paar Infos hinzufügen.

Zum Thema Stipendien - vergiss alles aus Österreich/Deutschland*. Wenn du Glück hast kriegst du vielleicht da oder da den ein oder anderen Tausender zugesteckt, allerdings ist dies eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Je nach Uni würde ich Studiengebühren von etwa 20.000$ pro Jahr einplanen und in etwa nochmal das gleiche für die Lebenskosten, macht auf drei Jahre gerechnet 3 x 40000$ = 120 000$ = 100 000 EUR.
Falls du keine großzügigen Eltern hast und auf ein Stipendium angewiesen bist, bleiben eigentlich nur zwei Optionen. Die Australischen Uni selbst und die Australische Regierung. Leider ist letzteres für einen Bachelor nahezu aussichtslos, über die Uni etwas zu bekommen ist da schon etwas wahrscheinlicher. Meistens kommunizieren die Unis diese Möglichkeit aber nicht groß und fett auf ihrer Webseite, insofern kann in diesem Fall nur Nachfragen helfen. Da die Anzahl der Stipendien allerdings sehr limitiert sind und üblicherweise nur die Studiengebühren abdecken, solltest du dennoch über zumindest ein gewisses Finanzpolster verfügen. Erfreulicherweise erlaubt dir dein Visum bis zu 20h Arbeit/woche, bei Löhnen von etwa 20$/h und den niedrigen Steuern in DU ist es somit definitiv möglich einen großen Teil der Lebenskosten auf diese Weise zu bestreiten.



*Die einzigen Studenten die ich bisher getroffen habe, deren Heimatländer ein komplettes Studium in DU finanziert haben, kamen überlicherweise aus 3.Welt Ländern wie Trinidad oder den Malediven.


Das stimmt. Stipendien sind sehr schwer zu bekommen und decken wenn überhaupt nur Studiengebühren ab. Die Lebenskosten sollte man nicht unterschätzen. Somit ist studieren immer noch ein teurer Spaß in Down Under.Sollte man nicht vernachlässigen.
marie1992
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.2012 - 20:12
Wohnort: Wien

Beitragvon marie1992 » 15.09.2012 - 22:34

lara1 hat geschrieben:Ich kann dir nicht alle Fragen beantworten aber weisst du schon an welcher Uni du studieren moechtest? Wenn ja dann such mal die Daten fuer das International Office oder International Students Office raus und schreibe denen eine Mail oder ruf dort an. Dort kannst du alle wichtigen Informationen fuer die Uni beantragen und sie koennen dir auch sagen ob du mit deinen Noten aus Deutschland fuer den Studiengang deiner Wahl zugelassen werden kannst und was fuer einen Englischtest du bestehen musst und die Bedingungen fuer das Visum.

Zu einem Stipendium wuerde ich dir dringends raten, denn du hast ja sicher schon rausgefunden wie teuer das Studieren hier ist. ;)


Hallo Lara,
erstmal herzlichen Dank für deine Antwort,
ich weiß leider noch nicht an welcher Uni ich studieren möchte. Was ich weiß, ist, dass ich höchstwahrscheinlich nach Melbourne möchte. Habe mich aber bereits mit einigen Websites von Unis in Melbourne vertraut gemacht. Ich komme übrigens aus Österreich :)

Liebe Grüße
marie1992
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.2012 - 20:12
Wohnort: Wien

Beitragvon marie1992 » 15.09.2012 - 22:45

danDU hat geschrieben:Hey, da ich selber in Australien komplett studiere kann ich vielleicht noch ein paar Infos hinzufügen.

Zum Thema Stipendien - vergiss alles aus Österreich/Deutschland*. Wenn du Glück hast kriegst du vielleicht da oder da den ein oder anderen Tausender zugesteckt, allerdings ist dies eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Je nach Uni würde ich Studiengebühren von etwa 20.000$ pro Jahr einplanen und in etwa nochmal das gleiche für die Lebenskosten, macht auf drei Jahre gerechnet 3 x 40000$ = 120 000$ = 100 000 EUR.
Falls du keine großzügigen Eltern hast und auf ein Stipendium angewiesen bist, bleiben eigentlich nur zwei Optionen. Die Australischen Uni selbst und die Australische Regierung. Leider ist letzteres für einen Bachelor nahezu aussichtslos, über die Uni etwas zu bekommen ist da schon etwas wahrscheinlicher. Meistens kommunizieren die Unis diese Möglichkeit aber nicht groß und fett auf ihrer Webseite, insofern kann in diesem Fall nur Nachfragen helfen. Da die Anzahl der Stipendien allerdings sehr limitiert sind und üblicherweise nur die Studiengebühren abdecken, solltest du dennoch über zumindest ein gewisses Finanzpolster verfügen. Erfreulicherweise erlaubt dir dein Visum bis zu 20h Arbeit/woche, bei Löhnen von etwa 20$/h und den niedrigen Steuern in DU ist es somit definitiv möglich einen großen Teil der Lebenskosten auf diese Weise zu bestreiten.



*Die einzigen Studenten die ich bisher getroffen habe, deren Heimatländer ein komplettes Studium in DU finanziert haben, kamen überlicherweise aus 3.Welt Ländern wie Trinidad oder den Malediven.


Hallo danDU,
vielen lieben Dank für deine sehr hilfreiche Antwort,
ich bin überzeugt davon, dass mir meine Eltern das Auslandsstudium finanzieren würden. Abgesehen davon möchte ich ein mögliches Stipendium jedoch nicht unberücksichtigt lassen. Ich bin mir bewusst, dass Stipendien SEHR schwer zu bekommen sind. Leider kann ich mich nicht unbedingt als eine Musterschülerin mit erstklassigen Noten bezeichnen, und soweit ich informiert bin, vergeben Unis Stipendien lediglich an Leute mit guten/erstklassigen Noten... Über andere Voraussetzungen für ein Stipendium bin ich nicht informiert, denke dass es von Uni zu Uni verschieden ist?

Habe auch ein paar Fragen an dich,
wo und an welcher Uni studierst du, und was? Hast du ein Stipendium/einen Job/wie finanzierst du deinen Aufenthalt? Entschuldige meine Neugier :grins:

Liebe Grüße
danDU
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2012 - 05:00

Beitragvon danDU » 16.09.2012 - 16:26

Also falls deine Eltern in der Tat soviel Geld bereitstellen, dürfte der Rest relativ machbar sein. Unter den von dir geschilderten Voraussetzungen würde ich die Chance auf ein Stipendium als minimal einschätzen.
Ich bin an der Australian National University (ANU) in Canberra und bekomme ein Stipendium, welches die Studiengebühren abdeckt als auch eines für Lebenskosten, etc. Allerdings habe ich bereits einen deutschen Abschluss vorzuweisen und bin hier als postgraduate student, wodurch es deutlich einfacher sowas zu bekommen.

Bezüglich der Aufnahmekriterien für Melbourner Unis im Undergrad-bereich kann ich nicht viel sagen, schau mal hier http://www.boredofstudies.org vorbei
Dennis89rc
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 12.04.2010 - 22:42
Wohnort: Reichenbach/V

Beitragvon Dennis89rc » 19.09.2012 - 14:21

Also wenn die Eltern mit den Studiengebühren aushelfen können, ist das größte Hindernis eigentlich gelöst.
Die Lebenskosten, kann man sehr gut mit den 20h/Woche, die man legal arbeiten darf abdecken.

Ist halt doch kein billiger Spaß, wenn man einen Bachelor für 3 Jahre hier macht. In der Regel zahlt man da schnell 60.000-80.000 Dollar für 3 Jahre, schwankt je nach Kurs und Universität.
Dazu kommen natürlich nochmal die Lebenshaltungskosten.

Zurück zu „Sprachkurs, Organisationen, Studium & Praktikum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast