Bezahlt die Agentur für Arbeit meine Krankenvericherung?

Fragen, Tipps und Infos zu deutschen Krankenkassen, Reiseversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, Arbeitsamt, Uni etc.

Moderator: Yassakka

Forumsregeln
Links zu Versicherungsagenturen und kommerziellen Versicherungsvergleichsportalen sind nicht gestattet.
Antworten
lenaaa88
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2013 - 10:44

Bezahlt die Agentur für Arbeit meine Krankenvericherung?

Beitrag von lenaaa88 » 26.08.2013 - 11:06

Hallo Leute,

hab mal eine Frage.Mein Flug geht am 23. September und bin jetzt ab dem 1. September bei der Agentur für Arbeit als arbeitslos gemeldet.
Müssen die einen in der Zeit krankenversichern, sprich bezahlen die meine Krankenversicherung für die 3 Wochen? Die wissen nämlich schon das ich ab dem 23. nicht mehr in Deutschland bin und somit dem dt. Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehe! Habe heute bei meiner Krankenkasse angerufen und es denen auch geschildert, die haben jetzt gemeint ich soll mich freiwillig für die 3 Wochen versichern lassen und es somit aus meiner eigener Tasche bezahlen ca. 120 € ! Was ich natürlich nicht will! Hat jemand von Euch Erfahrung damit?
leinaDM
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 642
Registriert: 21.01.2006 - 20:41
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von leinaDM » 26.08.2013 - 11:23

Die Versicherung wird von der Agentur f. Arbeit übernommen, solange du Leistung beziehst. Ganz davon ab bist du i.d.R. so oder so einen Monat über das Ende deiner Beschäftigung hinaus weiterversichert.

LG
Nach 4,5 Jahren unterwegs wieder in der Heimat....
ika88
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitrag von ika88 » 26.08.2013 - 13:27

Ich bin über meine KK (AOK) ab dem ersten Tag meiner Arbeitslosigkeit bis zum Flug noch nachversichert.

Nennt sich im Fachjargon "Nachgehender Leistungsanspruch" (Dauer 4 Wochen).

Ob alle gesetzlichen KK dazu verpflichtet sind, weiß ich nicht.

Ich würde auf jeden Fall nochmal bei deiner KK anrufen und sie damit konfrontieren!!
"Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf." "Ja, war geil."
______________________________________
Worldtrip 2013-2015 SEA,NZ,OZ,OA,ME - 555 days of Freedom
claire
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 16.09.2013 - 10:24

Beitrag von claire » 19.02.2014 - 16:25

Jetzt habe ich die folgende Frage im Raum stehen. Wenn ich jetzt ins Ausland fahren oder fliegen möchte, beziehe aber
Leistungen von der Agentur für Arbeit, melde mich offiziell dort an und sage ihnen, dass ich für eine begrenzte Zeit, ins Ausland, z.B.
in die Ukraine verreisen möchte. Meine Gründe liegen in der persönlichen Schiene, weil ich dort kranke Verwandschaft habe, die älter wird
und die ich mal wieder nach vielen Jahren besuchen möchte. Die momentane Lage dort aber setzt sich gewaltig auseinander, durch den Kampf
auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew. Jetzt wäre es natürlich irgendwo riskant, dahin zu fahren. Aber was ist, wenn ich es tue weil die Zeit drängt
und mir dort etwas passiert. Dann brauche ich eine Versicherung im Ausland, so wie ich es hier gelesen habe, oder wäre das nicht notwendig.
Ich kenne die Lage dort durch Erzählungen, dass die medizinische Versorgung wie die hier nicht so gewährleistet wird, es sei denn, man kommt mit der Korruption ins Spiel.
Würde das die Agentur für Arbeit auch bezahlen, oder müsste ich es persönlich übernehmen? Letzten Endes wäre das eine Reise aus persönlichen Gründen und keine,
weil ich irgendwo im Ausland ein Praktikum machen möchte.
Zuletzt geändert von claire am 17.03.2014 - 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Janon
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2011 - 18:29
Kontaktdaten:

Beitrag von Janon » 26.02.2014 - 18:49

`@ Claire

Für Arbeitssuchende gibt es keinen Urlaubs anspruch, deswegen sollte es schwierig werden.

" Arbeitslose Arbeitnehmer haben – unabhängig davon, ob sie Arbeitslosengeld I oder II beziehen - keinen gesetzlichen Urlaubsanspruch. Eine genehmigte Abwesenheit ist aber möglich, wenn der Erwerbslose seine Pläne bei der Agentur für Arbeit meldet und der zuständige Arbeitsvermittler/persönliche Ansprechpartner vorher zustimmt."

Du kannst dies also versuchen. Da du aber die Ukraine ansprichst: dieses Land ist nich Mitglied der EU und somit gilt dein Versicherungsschutz der gKK dort nicht (es gibt einige ausnahmen, die Ukraiene ist da nicht dabei). Mehr infos siehe hier: http://www.bmg.bund.de/krankenversicher ... chutz.html
Antworten

Zurück zu „Versicherungen, Arbeitsamt, Uni & Krankenkasse“