Tax Return 2015, falsche Besteuerung des Einkommens

Alle Fragen zu Jobs, Jobsuche, Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen, Bewerbungen, Steuern etc.

Moderator: Yassakka

robscher
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2015 - 09:34
Wohnort: Leipzig

Tax Return 2015, falsche Besteuerung des Einkommens

Beitragvon robscher » 20.07.2015 - 17:33

Guten Tag liebe Forum-Nutzer,

ich habe soeben zum 2ten mal mit dem vom ATO bereitgestellten Programm "e-tax" versucht meine Steuererklärung für das vergangene Steuerjahr zu machen.
Leider wird ein Großteil meiner Steuern laut Summary, welches man am Ende erhält, unter dem Punkt "tax on taxable income" einbehalten.
Mit jedem mit dem ich bisher sprach, meinte ich sollte alle meine Steuern am Ende zurückerhalten. Da es aber nicht klappt und ich hier im Forum kein passendes Thema finden konnte möchte ich nun hier um eure Hilfe beten.



Hier noch ein paar Zusatzinformationen:

- ich habe auf jeder "taxform", die ich beim Arbeitgeber abgab, "non-resident" angegeben
- ich habe bei "e-tax" ebenfalls "non-resident for tax purposes" angegeben
- die einzigen Angaben die ich beim "tax return for individuals" neben meinen persönlichen Daten gemacht habe sind die ABN's meiner Arbeitgeber sowie "income" und "tax witheld"

Falls mir jemand weiterhelfen kann wäre ich sehr dankbar.

robscher

hier die Übersicht der erwarteten Steuerrückzahlung http://workupload.com/file/Drkd9zlN
becker09
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 07.02.2009 - 18:35

Beitragvon becker09 » 21.07.2015 - 11:31

Ganz einfach: Als "non-resident" keine Steuerfreigrenze und daher kein Tax Return.
https://www.ato.gov.au/Rates/Individual ... tax-rates/
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wastl » 21.07.2015 - 15:39

robscher hat geschrieben:Mit jedem mit dem ich bisher sprach, meinte ich sollte alle meine Steuern am Ende zurückerhalten.

Jaja, dass sagen viele. Vor allem diejenigen, die davon überhaupt keine Ahnung haben. Da hätte ich mich immer tierisch drüber aufregen können, wenn das zu mir einer so selbstverständlich gesagt hat. Das ist nämlich die Backpackerlegende Nummer 1 in Australien, an der allerdings überhaupt nichts dran ist.

Fakt ist, dass man nicht automatisch alle Steuern zurückbekommt. Schon gar nicht, wenn man non-resident ist. Becker09 hat dir dazu ja schon den Grund genannt. Was dir e-tax ausgerechnet hat, stimmt so. Mehr als die 400$ werden es nicht werden.

Häufig gibt es ja nichts besseres als einen guten Ratschlag von anderen Backpackern. In Sachen Steuern und Steuererklärung allerdings rate ich jedem dazu, sich selbst ein wenig in das Thema einzulesen. Da kursieren nämlich die abenteuerlichsten Gerüchte umher, die einem die Haare zu Berge stehen lassen, wenn man sich mal etwas genauer mit dem Thema beschäftigt.

Aber davon mal abgesehen: Warum versuchst du denn nicht als resident bei der Steuererklärung durchzugehen? Dann würde deine ganze Rechnung schon gleich völlig anders aussehen. Warst du 6 Monate innerhalb eines Steuerjahres in Australien?
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
robscher
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2015 - 09:34
Wohnort: Leipzig

Beitragvon robscher » 28.07.2015 - 11:58

Vielen herzlichen Dank für eure Antworten!
Ich werde mal versuchen meine Steuererklärung als resident zu machen. Der Versuch ist es auf jedenfall Wert.

Beste Grüße,

Robin
Masac
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2015 - 23:37

Beitragvon Masac » 24.08.2015 - 00:19

Das stimmt, als non-resident bekommt man nichts wieder.

Falls du resident ankreuzt sieht die ganze Geschichte schon anders aus, da hast du nämliche eine Steuerfreigrenze von 18200 $. Falls du weniger verdient hast bekommst du dann auch den kompletten Betrag wieder.
Solltest du drüber liegen, zahlst du für jeden $ über 18200 einen gewissen Prozentsatz an Steuern, den du also bei der Rückzahlung nicht wieder bekommst.

Falls du dir nicht sicher bist ob du überhaupt "resident for tax purposes" bist, kannst du auch einen Test auf der Webseite der ATO machen um es herauszufinden.

Außerdem auch für Backpacker interessant: Es gibt bestimmte Zonen in Australien. Die werden in A, B oder garkeine eingeteilt. Falls du in A oder B gearbeitet hast (meistens irgendwo aufm Land) kannst du bis zu 330$ (oder so ähnlich) zusätzlich wieder bekommen. Das nennt sich dann "Zone Tax Offset". Kannst du ebenfalls auf der Webseite der ATO berechnen, in dem du die Anzahl der Tage die du in diesen Zonen gearbeitet hast in den Rechner eingibst.
Jannis111
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.05.2016 - 04:38

Beitragvon Jannis111 » 06.05.2016 - 06:24

Hallo ich melde mich hier auch mal zu Wort mit einer anderen Frage.
Und zwar habe ich versehentlich bei meinem tax return vor ein paar Tagen non resident angegeben obwohl ich tatsächlich sogar die vorraussetzungen Erfülle um als resident in tax purposes versteuert zu werden. Bescheuert ich weiß, aber meint ihr das lässt sich im Nachhinein noch ändern? Es ist noch nicht so lange her, nur bin ich zur Zeit weit weg vom nächsten Ato. Ich werde so schnell es geht das nächste anfahren, aber könnt ihr mir Hoffnung machen oder habe ich mich damit um 4000$ leichter gemacht?
Angel-Cat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 27.09.2014 - 21:47
Wohnort: nähe Nürnberg

Beitragvon Angel-Cat » 21.07.2016 - 20:32

Masac hat geschrieben:
Falls du dir nicht sicher bist ob du überhaupt "resident for tax purposes" bist, kannst du auch einen Test auf der Webseite der ATO machen um es herauszufinden..


Hallo,

wo genau ist denn der Test zu finden?

Lg
Angel-Cat
Angel-Cat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 27.09.2014 - 21:47
Wohnort: nähe Nürnberg

Beitragvon Angel-Cat » 21.07.2016 - 20:33

Sorry hat sich erledigt, gefunden!

Schöne Woche noch
Angel-Cat

Zurück zu „Jobs, Arbeiten & Steuern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste