LKW Führerschein in Australien

Alle Fragen zu Jobs, Jobsuche, Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen, Bewerbungen, Steuern etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
AURUM999
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.2018 - 15:41

LKW Führerschein in Australien

Beitrag von AURUM999 » 24.03.2018 - 15:53

Hey , ich wollte mal wissen ob schon Jemand Erfahrung gemacht hat in Sachen Führerschein umschreiben lassen .


Ich habe seit 2009 Klasse C und seit 2012 CE , ich arbeite zur Zeit in Norwegen und fahre 56t LKW mit CE . Ich habe der Führerscheinstelle in Perth eine eMail geschrieben und gefragt ob es möglich ist meinen Führerschein umschreiben zu lassen und wie lange es dauert bis ich MC machen könnte . Als Antwort kam zurück , dass ich meinen Führerschein problemlos auf MR umschreiben lassen könnte , das würde in Deutschland C1 entsprechen also 12t . Anschließend hätte ich dann wohl die Wartezeit von 1 Jahr um auf HC zu erweitern und nochmals ein Jahr um dann endlich auf MC zu erweitern .

Ich habe nun im Netz bei Google nach Antworten und Erfahrungen gesucht , ich konnte einige Beiträge finden in denen Jemand gefragt hatte ob es möglich ist den Führerschein gleich auf HC umschreiben zu lassen und bei einigen Beiträgen , z.B hier im Forum , fand sich tatsächlich Jemand der seinen CE Führerschein problemlos auf HC umgeschrieben hatte und damit sogar gearbeitet hatte , aber keine weitere Erklärung wie das geht usw. und auch keinen weiteren Beitrag der Themenstarter ob es bei ihnen auch geklappt hat .

Vielleicht kann sich ja Jemand melden der das hinter sich hat , ich kann mir irgendwie nicht vorstellen wieder auf 12t anzufangen , verdient man da überhaupt etwas in Australien ?
AURUM999
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.2018 - 15:41

Re: LKW Führerschein in Australien

Beitrag von AURUM999 » 26.03.2018 - 14:18

Ich habe mittlerweile eine passende Antwort von der Führerscheinstelle bekommen .

Vielleicht gibt es ja Leute die sich in Zukunft mal dafür interressieren , deswegen poste ich es hier für diejenigen .

Ich hatte die Führerscheinstelle noch einmal gefragt warum meine Zeit in Deutschland mit CE nicht anerkannt wird , als Antwort kam , dass ich den Führerschein direkt nur in MR umschreiben lassen kann , falls ich den Australischen Führerschein HC erwerben möchte , muss ich , sofern ich den Führerschein CE länger als 1 Jahr in Deutschland geführt habe , in Australien den HC Führerschein beantragen und die Prüfungen dafür ablegen um den Australischen Führerschein HC zu erlangen . Für MC gilt dann ab diesem Zeitpunkt an 1 Jahr Wartefrist .

Ich hatte 2 eMails geschrieben um zu fragen und habe somit 2 verschiedene Antworten , jeweils von David und Jess , bekommen .



Dear Sebastian,

Thank you for your response.

As advised previously you would be eligible to transfer your CE licence to a Western Australian MR class. If you have held your CE class for a minimum of one year you would be eligible to apply for a Heavy Combination (HC). Once that has been held for for at least one year you would then be eligible to apply for Multi Combination (MC) licence.

If you require further information please do not hesitate to reply to this email. Alternatively, you can visit our website, licensing or call our Customer Contact Centre on 13 11 56 or +61 8 9215 1204 if you are calling from outside Australia.



Kind Regards,

David
Contact Centre Communications Team | Driver and Vehicle Services | Department of Transport
GPO Box R1290 Perth WA 6844
Tel: (08) 13 11 56 Fax: (08) 1300 669 995






------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Dear Sebastian,

Thank you for your response.
I can confirm as per the information provided you are eligible to transfer your Multi Combination (MC) licence in Western Australia. You will not be required to hold a Medium Rigid (MR) licence prior to being granted an MC licence, as you have met the requirements you will be issued with an MC licence or if you prefer a Heavy Combination (HC) class of licence.
Please be advised you will be required to complete a heavy vehicle theory test and a practical driving assessment in the class of vehicle you wish to be transferred.
To transfer your overseas Driver’s Licence you will need to attend a Western Australian Driver and Vehicle Services (DVS) Centre or regional Agent. To find the address of your nearest centre/agent, please visit our website. Licensing Centre addresses are also listed in the White Pages under Transport (Department of).
DVS Centre opening hours are from 8.15am until 4.30pm from Monday to Friday (excluding public holidays). Regional agents opening and closing times may vary, please ensure you check with the agent before attending for their hours of operation. At the centre/agent you will be required to complete an eyesight test.
Please note that you must also declare any and medical conditions you may have when making application at the centre.
To transfer a heavy vehicle licence class you must pass a computerised theory test relating to specific road rules, size and dimensions of heavy vehicles. The test will comprise of 10 questions of which you must get 8 correct to pass. You will need to attend a DVS Centre/Agent before 3.45pm to sit this test.
Please note, if your overseas licence is not written in English you will need to produce an official translation from either:
NAATI (National Accreditation Authority for Translators and Interpreters) via their website w w w .naati . com . au or by phoning AUSIT on 1800 284 181 (there is a fee for this service), or
An official consulate or embassy. In this case the translation must be on an official Consulate letterhead and be signed by the Consulate General or other authorised officer.
Please ensure that all paperwork presented is/are the original/s. Faxes and photocopies are not acceptable.If you require a Multi Combination (MC) practical driving assessment, you will need to contact an Registered Training Organisation (RTO) to book and complete you assessment, please find the link of RTO's below. Once you have passed the assessment you will be issued with a letter of competency which you would take to your nearest Driver and Vehicle Service Centre (DVS) with all relevant correspondence/licensing/training-providers-and-assessors.aspIf you require further information please do not hesitate to reply to this email. Alternatively, you can visit our website, licensing or call our Customer Contact Centre on 13 11 56 or +61 8 9215 1204 if you are calling from outside Australia.Kind Regards,
Jess
Contact Centre Communications Team | Driver and Vehicle Services | Department of Transport
GPO Box R1290 Perth WA 6844
Tel: (08) 13 11 56 Fax: (08) 1300 669 995
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 4097
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: LKW Führerschein in Australien

Beitrag von Bine » 28.03.2018 - 11:40

Vielen Dank für diesen interessanten Post.
Es ist immer klasse, wenn Leute ihre Erfahrungen mit Behörden im Forum posten, um anderen damit zu helfen.

Gruss
Sabine
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
Hpgo11
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2018 - 23:18

Re: LKW Führerschein in Australien

Beitrag von Hpgo11 » 29.03.2018 - 23:25

Hi. Hatte auch vor kurzem dort nachgefragt. :) mir wurde gesagt ich kann meinen CE Führerschein ohne Prüfung nur in einen australischen C Schein ( <= 12tonnen) umschreiben lassen kann.
Aber man darf CE klasse (also australische HC klasse) dort ohne Probleme Fahren, Solange der Arbeitgeber oder dessen Versicherung nicht dagegen haben. Man muss halt eine englische Übersetzung des Scheins oder nen internationalen Führerschein dabei haben.
AURUM999
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.2018 - 15:41

Re: LKW Führerschein in Australien

Beitrag von AURUM999 » 30.03.2018 - 20:30

MR ist nicht C sondern nur C1 .

Auf der Internetseite der Führerscheinstelle kannst du für MR eine Abbildung von einem Transporter und einem Bus mit jeweils nur 2 Achsen sehen . Das bedeutet dass du Fahrzeuge mit (Das wäre das passende BEispiel in Deutschland) einem max. Gesamtgewicht von nur 16t fahren dürftest , vorausgesetzt jede Achse hat eine max. Traglast von 8t , das entspricht C1

C in Deutschland wäre ein LKW ohne Anhänger mit beliebig vielen Achsen ohne Begrenzung des Fahrzeuggewichts , Beispiel Autokran , der hat mehr als 50 Tonnen , den könntest du nicht mit C1 oder dem Australischen MR fahren .
Antworten

Zurück zu „Jobs, Arbeiten & Steuern“