Die versäumte Steuererklärung?

Alle Fragen zu Jobs, Jobsuche, Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen, Bewerbungen, Steuern etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
Paramedic112
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2019 - 07:17

Die versäumte Steuererklärung?

Beitrag von Paramedic112 » 07.05.2019 - 07:39

Hallo liebes Forum!

Mein WHV in Australien begann am 26.06.2013 und endete am 31.10.2013. Ich habe meinen Aufenthalt damals aus diversen Gründen abbrechen müssen, das spielt für diesen Post allerdings keine Rolle. Im Nachhinein bereue ich es jedenfalls so früh abgereist zu sein, für mich war eigentlich immer klar, dass ich irgendwann einmal nach Australien zurückkehren werde, denn ich hatte mich in OZ verliebt.

So weit so gut. Ich bin also frühzeitig abgereist, nach Deutschland, dann war Australien irgendwie aus den Augen, aus dem Sinn nicht ganz. Von damals, bis heute habe ich keine offizielle Steuererklärung für die Zeit in der ich in Australien gearbeitet habe abgegeben. Damals wusste ich ehrlich gesagt nicht, dass ich es machen muss. Allerdings haben natürlich viele Backpacker davon geredet, sich die Steuern zurückerstatten zu lassen. Ich habe mich also 2014 an taxback (com) gewendet, ohne so recht Ahnung von dem zu haben, was ich da mache. Taxback teilte mir nach rund 2 Wochen mit, dass ich leider wie so viele andere als non-resident hätte eingestuft werden müssen. Ich hatte zu wenig Steuern bezahlt. In der vorletzten Mail von taxback stand, würde die Organisation weiter mit der Steuererklärung fortfahren bzw. den Antrag auf Steuerrückerstattung abschicken, dafür wären wohl noch mehr Unterlagen benötigt worden, müsste ich eine Rückzahlung von ca. 900 Dollar an das Australische Finanzamt leisten müssen. Was tat ich damals mit meinen verdammt unerfahrenen 18 Jahren? Ich schickte absolut keine Antwort auf diese eMail. Ich dachte mir, wenn ich nicht reagiere, schicken sie es nicht ab und dann muss ich auch nichts nachzahlen. Damals hatte ich vielleicht Vieles, aber kein Geld. Das war verdammt dumm von mir.

Bereits seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken irgendwann mal wieder nach Australien reisen zu wollen, um dort Urlaub zu machen. Jetzt befasse ich mich wieder mit dem Thema und finde im Internet leider keine Antworten auf die Fragen die ich mir stelle.

Ich habe mich heute bei taxback wieder anmelden können und konnte einsehen, dass der Antrag den ich stellen wollte, irgendwann ausgelaufen ist. Die letzte eMail von taxback besagte, ich solle mich beeilen, denn ich hätte nurnoch 2 Wochen bis zum Ablauf der Deadline Zeit, meine Unterlagen einzureichen um meine Steuern dann vielleicht doch nach der Nachzahlung zurück zu bekommen. Das war also 2014, auch auf die Mail reagierte ich nicht und habe bis heute nie wieder etwas von taxback gehört oder aus Australien.

Was würde denn voraussichtlich bei einer erneuten Einreise nach Australien passieren, hat da jemand von euch Erfahrungen gemacht?
Besteht die Möglichkeit, dass... :

1.) es bei der Einreise Probleme gibt, weil sie feststellen ich habe gar keine Steuererklärung gemacht?
2.) der erste Fall tritt ein und es wurde während meiner Abwesenheit irgendwie verfolgt und die Summe die ich hätte nachzahlen müssen ist den australischen Behörden bekannt?
3.) 1. und 2. ist eingetreten, dadurch dass ich nichts unternommen habe, obwohl ich erfahren habe dass ich vermutlich etwas nachzahlen müsste, haben sich Mahngebühren und Strafen angesammelt von denen ich nichts weis?

Ich hatte damals eine verdammt naive Einstellung, da ich heute ein wenig besser verstehe wie die Dinge laufen, habe ich ein wenig Angst was passieren könnte, wenn ich mich weiterhin nicht damit befasse und wenn ich wirklich vor habe wieder nach Australien zu reisen.

So, liebe Grüße und ich würde mich herzlich bei allen bedanken, die sich die Zeit nehmen, das hier zu lesen und ggf. darauf zu antworten.
oliaust
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Die versäumte Steuererklärung?

Beitrag von oliaust » 07.05.2019 - 12:13

Du kannst deine Steuerlast von Deutschland klären, in dem du bei MyGov ein Konto einrichtest. Das Steueramt will nur Geld und hat kein Interesse daran dich wegen kleiner Rechnungen strafrechtlich zu verfolgen. Ein MyGov Konto einzurichten ist ein bisschen nervig, aber sollte für dich, wenn du schon eine tax file number hast, nicht unmöglich sein. So oder so halte ich es für unwahrscheinlich, dass nach dir gefahndet wird, nur weil du eine kleine unbezahlte Steuerrechnung hast.

Gruß aus Sydney
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 4097
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die versäumte Steuererklärung?

Beitrag von Bine » 07.05.2019 - 12:51

Hi Oliaust,

die Frage wäre doch aber .... wenn er gar keine Steuererklärung gemacht hat (weil Taxback.com sie gar nicht eingereicht hat), wäre es dann so, dass man bei der Einreise trotzdem "abgefangen" wird?
Ich glaube doch nicht, denn dann müssten ja alle Pässe jeglicher Nationen mit Namen etc. bei der Steuerbehörde abgefragt werden, ob sie jemals in Australien waren und dort gearbeitet haben .... auch wenn sie gar keine Steuererklärung gemacht haben.

Ich glaube, dass es eher so läuft, dass abgefragt wird, OB diese Personen nach Einreichung einer Steuererklärung ihre Steuern (oder Nachzahlungen) nicht bezahlt haben. Nur dann liegt doch ein trifftiger Grund, nämlich die Steuerhinterziehung vor, oder?

Was meist Du?
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3475
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Die versäumte Steuererklärung?

Beitrag von Yassakka » 07.05.2019 - 19:18

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass natürlich bei der Einreise nicht geprüft wird, ob man eine Steuererklärung gemacht hat.

Hat man die allerdings gemacht und eine fällige Nachzahlung nicht geleistet, fällt das sehr wohl auf!
Dann ist nur noch die Frage, ob es sich um einen nennenswerten Betrag handelt...
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
oliaust
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Die versäumte Steuererklärung?

Beitrag von oliaust » 08.05.2019 - 12:17

Ich würde trotzdem ein MyGov Konto einrichten. Wenn Paramedic112 eine taxfile number hatte, dann müsste die Steuerlast dort nachzugucken sein. Ganz grundsätzlich wird sämtliches einkommen wie Gehalt, aber auch Zinsen, Aktienrendite und so weiter vom Steueramt (Australian Tax Office) mithilfe der tax file number erfasst und man kann dann, wenn man ein MyGov Konto hat, das alles sehen. Man ist nicht verpflichtet seine tax file number preiszugeben, aber wenn man sich weigert, ist der Arbeitgeber, Bank oder Aktiengesellschaft verpflichtet den Höchststeuersatz von der Auszahlung abzuziehen.

Die Steuererklärung ist dann so ziemlich automatisch. Man muss ein paar Fragen beantworten (wie zum Beispiel Spesen angeben, die dem Steueramt nicht bekannt sind) und der Rest passiert von alleine (selbst bei Steuerklärungen von vorherigen Jahren). In Paramedic112s Fall werden eventuell Zinsen nachzuzahlen sein, aber das müsste zu verkraften sein.

https://my.gov.au/LoginServices/main/lo ... ution=e1s1

Gruß aus Sydney
Antworten

Zurück zu „Jobs, Arbeiten & Steuern“