Melbourne: "Backpacking-Unterhaltskosten"?

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Antworten
no idea
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 23.08.2010 - 16:16
Wohnort: Bei Mannheim

Melbourne: "Backpacking-Unterhaltskosten"?

Beitrag von no idea » 28.03.2011 - 07:49

Sers,

bin derzeit am überlegen, ob ich, wenn ich wieder in Perth ankomme, von Perth über Melbourne nach NZ fliegen soll. Also eventuell nen Stop-Over in Melbourne für 3,4 Tage. Wie sind denn in Melbourne die Kosten, die man so als Backacker (Hostel excluded) in Melbourne tragen muss?
Die Area um Perth ist ja schweine teuer geworden. Muss ich mit gleichen Preisen rechnen?
turin
VIP Member
Beiträge: 662
Registriert: 20.09.2007 - 15:12

Beitrag von turin » 28.03.2011 - 08:13

Wenn du schon das Hostel ausschliesst, was schweben dir denn fuer Kosten vor? Die Frage ist reichlich ungenau, das kann von McDonalds ueber ne Taxifahrt bis zum Souvenirkauf beim Juwelier ja so ziemlich alles beinhalten.

Essen und Trinken sind in Melbourne nicht teuer nach australischen Massstaeben, die Gegebenheiten einer Grosstadt druecken diesbezueglich immer die Preise und in Perth hat der Boom der letzten Jahre sicherlich das Preisniveau mehr getrieben als in Victoria, wo das Wachstum stetiger ist und nicht bei Null anfaengt.
no idea
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 23.08.2010 - 16:16
Wohnort: Bei Mannheim

Beitrag von no idea » 28.03.2011 - 08:26

letzter Absatz ist das, was ich wissen wollte;)

Allerdings muss ich zugeben, dass ich schneller geschrieben als gedacht habe... Hatte irgendwie wieder meine normalen Lebensmittel Kosten im Kopf und vergessen, dass das bei 3 Nächten eh nicht in Frage kommt (reise mit nem größeren Van) :oops:
turin
VIP Member
Beiträge: 662
Registriert: 20.09.2007 - 15:12

Beitrag von turin » 30.03.2011 - 04:02

Wenn du bei Woolworth etc einkaufst, dann nimmt sich das nach meiner Erfahrung in den Staedten nicht wahnsinnig viel. Billig ist es da im Gegensatz zum Land immer. Was mich in der Hinsicht in Perth genervt hat, war, dass es halt nur einen einzigen Supermarkt im CBD gab, der auch nicht die mondaensten Oeffnungszeiten hatte. Aber das war 2008, weiss nicht, ob sich das geaendert hat.

Bei Essen am Imbiss, Foodcourt und Take-Away-Restaurants ist Melbourne pauschal billig, auch wenn es in Sydney noch weiter nach unten gehen kann.
Jandia
Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 29.07.2010 - 17:16
Wohnort: M-V
Kontaktdaten:

Beitrag von Jandia » 31.03.2011 - 04:05

turin hat geschrieben:auch wenn es in Sydney noch weiter nach unten gehen kann.
wie jetzt? :shock:
ich fand sydney alles andere als billig....

btw, oh gladstone, das ist ja verhältnismäßig gar nciht weit weg grad :D
Don't dream it. Be it!

Alles neu. Lebenswert.
turin
VIP Member
Beiträge: 662
Registriert: 20.09.2007 - 15:12

Beitrag von turin » 31.03.2011 - 08:10

Das Imbiss- und Foodcourt-Essen in Sydney war das billigste, das ich in Australien gefunden habe. Speziell in Chinatown treten sich die Buden in der Hinsicht ja auch auf die Fuesse.

Generell in Perth lag das Standard-Gericht so bei zehn Dollar, in Melbourne leicht darunter, in Sydney gabs schon fuer sechs bis sieben Dollar Mahlzeiten, vegetarisch schon bei fuenf Dollar.

Klar muss das nicht automatisch schmecken, aber billig auf jeden Fall.
btw, oh gladstone, das ist ja verhältnismäßig gar nciht weit weg grad
Nah genug, um unser "schoenes" Wetter gerade abzukriegen? Obwohl ich es gut finde, der Spaetsommer hatte viel unertraeglich feuchte Hitze.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5360
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 31.03.2011 - 08:28

turin hat geschrieben: Generell in Perth lag das Standard-Gericht so bei zehn Dollar, in Melbourne leicht darunter, in Sydney gabs schon fuer sechs bis sieben Dollar Mahlzeiten, vegetarisch schon bei fuenf Dollar.
Cairns bietet auch sehr günstige Gerichte in den Foodcourts an, teilweise waren es damals 5$ all you can eat.
Auch auf dem Markt konnte man immer sehr gut und günstig am Thai Imbiss essen. Mich würde mal interessieren, ob es den noch gibt, habe leider den Kontakt zu den Leuten verloren.
cocacola-light
VIP Member
Beiträge: 738
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitrag von cocacola-light » 31.03.2011 - 08:32

turin hat geschrieben:Das Imbiss- und Foodcourt-Essen in Sydney war das billigste, das ich in Australien gefunden habe. Speziell in Chinatown treten sich die Buden in der Hinsicht ja auch auf die Fuesse.
Dem muss ich zustimmen. Sydney war super billig. Steak mit Kartoffelbrei für $5. Dann das von turin angesprochene Foodcourt Essen. Nirgends habe ich in Australien so günstig gegessen. Man muss nur wissen wo :wink:
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
ika88
Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitrag von ika88 » 31.03.2011 - 09:25

In den Foodcourts in Sydney (Chinatown) haben wir fast jeden Tag gegessen. Super lecker (Thailändisch,Indisch...) und wirklich günstig!!

Da freu ich mich schon total drauf, wenn ich das nächste Mal in Sydney bin :lol:
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“