Drogen und Partyszene

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Dave_Dave
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2012 - 05:49
Wohnort: Berlin

Drogen und Partyszene

Beitrag von Dave_Dave » 22.06.2012 - 23:32

Hey Leute,

mich würde mal interessieren, wie die Drogenkultur dort unten so aussieht? Ich wette ja bald dass es für Junkies das reinste Paradies dort ist^^
Was jetzt nicht heißen soll, dass ich einer von denen bin ;)

Und in welchen Orten finden so die wildesten Parties statt und gibts einfach die besten Clubs usw.

Keine macht den Drogen!
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Beitrag von ripper » 23.06.2012 - 05:13

Kann nur für WA sprechen und es gibt alles, jedoch zu überzogenen Preisen sofern ich da Einblick habe. Je weiter entfernt von Perth und je mehr Leute die in den Mienen arbeiten und die Taschen voll mit Geld haben, kostet es mehr. Gerade gestern erfahren, dass es einen gern bezahlten Aufschlag von bis zu 700% gibt wenn jemand von Perth nach Karratha in die Pampa fährt und Tabbies in seinem Täschchen zu verkaufen hat. Das Benzin hat man jedenfalls schnell wieder raus. Erwischen lassen ist aber keine gute Idee. Die Strafen für den Besitz schon kleiner Mengen scheinen im Einklang mit dem Verkaufspreis (Risiko) zu sein.

Parties sind super, alle naselang hört man von Kumpels, dass sie anderen Kumpels sonstwas unterschieben und diese sich dann nicht daran erinnern wahllos Leute angegriffen zu haben. Die Stimmung in der Partiehochburg von Perth empfinde ich als ziemlich aggressiv vielleicht auch nur wegen der hohen Polizeipräsenz und mehr Schlägereien in einer Nacht als ich in meinem restlichen Leben in Freiburg observieren durfte und der Berichterstattung die sich zwangsläufig auf Perth konzentrieren muss weil sich im Umkreis von ein paar tausend Kilometern sonst niemand Gläser und Flaschen für triviale Dinge gegenseitig auf die Omme hauen kann.
Dave_Dave
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2012 - 05:49
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dave_Dave » 23.06.2012 - 14:47

Haha geil, warum dann noch arbeiten?!
10 Gramm Koks für 1000€, dann im Outback für 7000€ verkauft und deine Reise ist finanziert^^

Ich dachte dort ist es total friedfertig :eek:
OzTravelGuy
Mitglied
Beiträge: 956
Registriert: 03.03.2010 - 12:35
Wohnort: Australia

Beitrag von OzTravelGuy » 23.06.2012 - 14:57

ripper hat geschrieben:Parties sind super, alle naselang hört man von Kumpels, dass sie anderen Kumpels sonstwas unterschieben und diese sich dann nicht daran erinnern wahllos Leute angegriffen zu haben.
Fuer mich ist es unverstaendlich, was daran "super" sein soll. Ich krieg die Ausmasse dieser hirn- und sinnlosen Partynaechte regelmaessig im Emergency Room zu sehen. Du darfst mich gerne mal ein Wochenende lang begleiten...
Dave_Dave
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2012 - 05:49
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dave_Dave » 23.06.2012 - 15:02

Und daneben liegen die Sportler mit ihren Verletzungen. Machst du denen dann auch Vorwürfe?
Jeder hat halt seine Hobbies und jedes Hobby hat seine Konsequenzen und die Spinner die mit 2 Promille meinen alles zu können muss man einfach ignorieren.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5403
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 23.06.2012 - 16:37

Dave_Dave hat geschrieben:Und daneben liegen die Sportler mit ihren Verletzungen. Machst du denen dann auch Vorwürfe?
Was ist das denn für ein Vergleich?? Wenn mir ein "Kumpel" etwas unterschiebt, ist es kein Kumpel, sondern ein Idiot, der diesen Fehler ganz gewaltig bereuen würde.
Dave_Dave
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 18.06.2012 - 05:49
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dave_Dave » 23.06.2012 - 19:21

Achso sorry, ich dachte deine Aussage bezieht sich einfach auf die Partymeute.
Klaro anderen was unterzuschieben ist wirklich unterste Schiene.
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Beitrag von ripper » 24.06.2012 - 01:23

Ich hoffte der Sarkasmus käme durch. Bin ein totales Partytier, aber hier ist mir der Spass ziemlich vergangen bei dem Publikum.
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Beitrag von Wastl » 24.06.2012 - 05:31

ripper hat geschrieben:Ich hoffte der Sarkasmus käme durch. Bin ein totales Partytier, aber hier ist mir der Spass ziemlich vergangen bei dem Publikum.
:roll: :roll:
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5403
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 24.06.2012 - 06:22

War noch nie in Perth, aber dass die Stimmung doch teilweise recht aggressiv ist, kann ich bestätigen. Schlägereien gab es auch, mit Freiburg mag das nicht zu vergleichen sein, aber im Ruhrpott oder Frankfurt weht auch wieder ein ganz anderer Wind.
Generell fand ich es ok, ich spreche für Cairns und Brisbane. Dumm nur die Sperrstunde, die man auch wirklich einhält...
Chavez49
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2012 - 22:39
Wohnort: Mainz

Beitrag von Chavez49 » 24.06.2012 - 11:34

Und wann ist die Sperrstunde? Gilt die für ganz Australien?
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5403
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 24.06.2012 - 13:31

Weiss ich nicht mehr, 2 oder 3 Uhr. In Cairns wurde sie von den meisten Läden sehr strikt eingehalten, es gab aber Ausnahmen.
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3477
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 24.06.2012 - 13:52

Soweit ich weiß, ist die Sperrstunde lokal geregelt.

Tendenziell: Je ländlicher, desto früher.

Meine mich erinnern zu können, dass in Mildura um 1 Uhr Schluss war. Ist allerdings auch schon einige Jahre her.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Staubkind
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2010 - 23:24
Wohnort: Uffing am Staffelsee

Beitrag von Staubkind » 24.06.2012 - 19:47

Die geilsten Partys waren die Duffs auf den ich war, oft unangemeldete Electro Partys in der Nature. Kommt man jedoch meist nur über Australische Freunde dran.

Was die Drogenszene angeht: In Australien gibt es unterschiedliche Strafen, kommt auf die Region drauf an. Wenn man mit einer geringen Menge geschnappt wird und im falschen Gebiet (z.B. Queensland) ist, wird man vor gericht müssen und anschliesend zu einem Psychologischen Gespräch eingeladen.
Drogen sind recht teuer in Australien egal ob Alkohol, Marihuana oder härtere Drogen.
In Australien wird man Marihuana in Unzen ( glaub 28g) zum kaufen können bzw. 1/2, 1/4 & 1/8.
es gibt in Australien noch recht viel Outdoor Gras (was bestimmt an der größe des Landes und den Perfekten Wachstumsbedingungen liegen mag)zu kaufen aber natürlich auch Hydroponical (hochgezüchtet mit Lampen und speziellen Düngungsmitteln).

<---- von Moderator gelöscht --->

Viel Spaß
-- Freiheit ist wenn man trotzdem lacht --
-- Follow the Rainbow --
Abendstern
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 11.10.2008 - 16:51
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Abendstern » 11.07.2012 - 04:02

Lock Out in Brissie ist um 3 Uhr, danach kommst du in die Bars und Clubs nicht mehr rein!

Komisches Thema insgesamt, sorry!

Die meisten von uns gehen doch gerne mal orentlich feiern und trinken auch mal einen zu viel, da nehm ich mich nicht aus! Und allein das ist in Australien wirklich schon teuer genug.

Warum sollte ich irgendwas anderes nehmen, gerade wenn ich auf Working Holiday bin und soooo viele Dinge erleben neuer Erfahrungen machen und schöne Orte bereisen kann?

Wenn ich nur an die Leute denke, die den ganzen Tag bekifft im Hostel saßen! Bah!! 90% von denen waren auch die, die nix auf die Reihe bekommen haben und sich benommen haben wir die Schweine.
Und je härter die Sachen waren, die sie genommen haben, desto größere Loser waren es.

Auch das vielgepriesene Nimbin ist für mich einfach nur Platz 1 der Orte an denen man NICHT gewesen sein muss. Ich dachte schon ich sei mit meinen 30 Jahren komplett verspießt (halte mich gar nicht dafür), aber dort ist es mir echt vergangen!! War dann doch erleichtert viele Leute zu treffen, die es ähnlich gesehen haben.

Naja jedem das seine sagt man ja so.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5403
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 11.07.2012 - 08:07

Abendstern hat geschrieben: Auch das vielgepriesene Nimbin ist für mich einfach nur Platz 1 der Orte an denen man NICHT gewesen sein muss.
Das sehe ich ähnlich, viele heruntergekommene Gestalten.
Ansonsten solltest du deine Meinung aber vielleicht auch mal überdenken, Alkohol ist definitiv weitaus schlimmer, als sehr viele andere Drogen, das belegen nicht nur Statistiken. Sprich mal mit nem trockenen Alkoholiker über Entzug, idealerweise wenn er nebenher noch Junkie war.
cocacola-light
VIP Member
Beiträge: 737
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitrag von cocacola-light » 11.07.2012 - 08:07

Abendstern hat geschrieben: Warum sollte ich irgendwas anderes nehmen?
Weil irgendwer ja (leider!) den Ruf der Backpacker immer weiter in den Keller ziehen muss...
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
Staubkind
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2010 - 23:24
Wohnort: Uffing am Staffelsee

Beitrag von Staubkind » 11.07.2012 - 20:26

die Frage war nicht was ihr davon haltet, das Menschen Drogen Konsumieren sondern wie das ganze in Australien so aussieht :lol: :lol:

(ich persönlich halte Alkohol auch für eine der schlimmsten Drogen, macht körperlich abhängig und der Entzug ist um einiges häftiger als z.b. vom Canabis, Canabis macht nicht körperlich sondern rein psychisch abhängig und der entzug dauert max. 3 Tage in denen man weder unter Krämpfen oder Schmerzen leidet, die meisten User hatten beim Absätzen lediglich schwierigkeiten mit dem Einschlafen)

Ich bin der Meinung das wir alle freie Menschen sind und selbst entscheiden sollten was wir uns zuführen oder auch nicht und da gibt es in meinen Augen kein richtig und falsch. Die Gesetzliche lage sieht das jedoch anders.

Ich finde es auch traurig wenn Menschen in`s Ausland fahren und dann nichts machen, außer sich zuzudröhnen.

Jedoch ist in meinen Augen ein Ballermann in Mallorca vieeeeel schlimmer als ein bekiffter Backpacker

jump over ur own shadow and realise that we are all free spirits
-- Freiheit ist wenn man trotzdem lacht --
-- Follow the Rainbow --
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5403
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 11.07.2012 - 21:02

Staubkind hat geschrieben:ich persönlich halte Alkohol auch für eine der schlimmsten Drogen, macht körperlich abhängig und der Entzug ist um einiges häftiger als z.b. vom Canabis
Der Entzug ist auch schlimmer, als bei Heroin. Gut, ich finde Heroin trotzdem deutlich gefährlicher, aber von Cannabis geht eigentlich keine Gefahr aus, solange man sich damit nicht täglich zudröhnt.
ika88
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitrag von ika88 » 12.07.2012 - 09:36

Chacco hat geschrieben: Der Entzug ist auch schlimmer, als bei Heroin.
Gibts da ernstzunehmende / repräsentative Studien, die das belegen?
"Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf." "Ja, war geil."
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“