Unterkunft für ein Pärchen in Melbourne

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Antworten
ThuqLove85
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2014 - 13:29

Unterkunft für ein Pärchen in Melbourne

Beitrag von ThuqLove85 » 04.01.2014 - 13:40

Hallo Leute,

am 21.02 ist es soweit. Meine Freundin und ich beginnen unser Abenteuer Australien.

Am 23.01 landen wir dann morgen ins Melbourne.

Wenn es nach mir ginge, müsste ich mir um eine Unterkunft keine großen Sorgen machen. Bin da seeeeehr anspruchslos. :grins:

Aber da gibt es ja die Frau :cool:

Ich bin mir sicher, dass die ersten Tage/Wochen nervlich erst mal an die Grenzen gehen werden, alles ist neu, weit entfernt von Familie und Freunden usw.

Um meiner Freundin den Einstieg zu erleichtern, dachte ich mir, dass wir uns für die erste Zeit eben n Private/Doubleroom nehmen.

In diversen Portalen (will hier keine Werbung machen) gibt es ja Zimmer von Privat. Diese sind teilweise sehr günstig, was die australischen Verhältnisse angeht.

Allerdings ist mir das irgendwie nicht so recht. Ich will einen Einblick ins Backpackerleben bekommen, Leute kennen lernen, über Jobs reden usw...

Eben alles Dinge, die bei privater Unterkunft wegfallen.

Nun habe ich mir auf diversen Buchungsportalen die Preise für Privatzimmer in den Hostels angeschaut und finde diese erschreckend teuer.

Hat hier jemand ein paar Tipps für uns? Wie gesagt, es ist einfach für die erste Zeit. Um runter zu kommen, die Stadt ein wenig zu erkunden und nach und nach alles zu klären.

Vielen Dank euch allen.

Grüße
Patrick
Philso911
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Re: Unterkunft für ein Pärchen in Melbourne

Beitrag von Philso911 » 08.01.2014 - 19:36

Hallo Patrick,

willkommen im Forum!

Zuerst einmal kommt es bei privater Unterkunft sehr darauf an, in welcher Form diese ist (sprich gewerblich oder privat) und bei wem du landest. Die Australier sind (allgemein) deutlich offenere Menschen als Deutsche, du kannst dir durch den Einzug in eine Unterkunft mit einem Landsmann einen viel besseren Einblick in die Australier und ihr Leben verschaffen. Viele werden dich (bei Sympathie) direkt in ihr soziales Umfeld einbinden und du kannst schnell viele tolle Leute kennenlernen. Das Backpackerdasein wirst du dann allerdings auf eine andere Art erleben.

Wenn du gerne Teil der "Szene" sein und die typischen Freuden und Ärgernisse eines Hostelgasts gerne selbst erfahren möchtest, ist eine WG mit Australiern nicht die beste Idee. Das Hostel ist meist der Mittelpunkt; wo man sich trifft, wo man isst, entspannt und schläft und wo allgemein viele witzige und interessante Dinge passieren. Ihr könntet überlegen, ein dem Stadtkern etwas entfernteres Hostel zu finden, die sind meist etwas günstiger. Dann müsst ihr eben etwas länger in die Stadt fahren. Aber wenn ich deine Freundin richtig einschätze, würdet ihr sowieso nicht all zu viel an einem Tag unternehmen, da ist der langsame Einstieg dann ja gerade gut. So könnt ihr an einem Tag die Stadt erkunden, einem anderen ein Konto eröffnen, am drauf die TFN beantragen etc.

Eine Kompromisslösung wäre auch, eine (günstige) private Unterkunft zu beziehen und abends in die Backpacker-Clubs zu gehen, dort lernt ihr schneller Leute kennen als ihr gucken könnt. Und mit denen könnt ihr euch dann ja vielleicht auch am nächsten Tag über Joberfahrungen etc. austauschen. Und bei der Arbeit selbst lernt man übrigens auch häufig viele nette Leute kennen!

Beste Grüße,
Philipp
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“