Das "wahre" Australien...

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Antworten
carinainaustralien
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.12.2015 - 00:06

Das "wahre" Australien...

Beitrag von carinainaustralien » 08.10.2016 - 07:29

Bevor man in dieses wunderbare Land einreist und sich ein Bild über Land und Leute macht sollte man unbedingt den preisgekrönten Film Samson and Delilah von Warwick Thornton gesehen haben.
Er ist zwar von 2009 aber thematisch noch immer hochaktuell.
equinox
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 19.12.2015 - 01:44

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von equinox » 28.10.2016 - 23:39

Vielleicht sollte man sich überhaupt keine spekulativen oder unrealistischen Vorstellungen über das angebliche "wahre" Australien machen.

Cineastisch meisterhaft von der Filmindustrie in Szene gesetzte Panoramaaufnahmen der - zweifelsfrei - großartigen Natur, die mit einer rührenden Love-story garniert werden und daher schon eher an einen trivialen "Heimatfilm" erinnern, sollten - wenn möglich - eher nicht zur idealistischen Folie werden, an der die Realität gemessen und möglicherweise zerschellen wird.

Es geht bei einer Reise nach Oz doch nicht darum, das "wahre" Australien zu erleben, sondern darum, "wahre" und "echte" Erfahrungen in Australien zu sammeln, oder?

Welt, Wirklichkeit und Wahrnehmung korrelieren miteinander und sind durch die subjektive Perspektive und Standortgebundenheit bereits prejudiziert - es sei denn, man ist in der Lage, sich von seinen Vorstellungen und Erwartungen zu lösen...

Erst DANN wird man das "wahre" Australien wahrhaftig erleben.:-)
Lieben, Leben, Lachen... veni vidi vici!
equinox
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 19.12.2015 - 01:44

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von equinox » 28.10.2016 - 23:57

carinainaustralien hat geschrieben:Bevor man in dieses wunderbare Land einreist und sich ein Bild über Land und Leute macht sollte man unbedingt den preisgekrönten Film Samson and Delilah von Warwick Thornton gesehen haben.
Er ist zwar von 2009 aber thematisch noch immer hochaktuell.
Ein weitaus geeigneterer Holywood-Film, der neben grandiosen Naturaufnahmen aus dem australischen Outback auch die historisch-politische Vergangenheit Australiens kritisch beleuchtet, indem er das unsägliche Leid der 'stolen generation' der australischen Aborigenes thematisiert und in eine fiktive Story implementiert, ist immer noch: ---> AUSTRALIA (mit Nicole Kidman)
Lieben, Leben, Lachen... veni vidi vici!
carinainaustralien
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.12.2015 - 00:06

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von carinainaustralien » 07.11.2016 - 17:17

Cineastisch meisterhaft von der Filmindustrie in Szene gesetzte Panoramaaufnahmen der - zweifelsfrei - großartigen Natur, die mit einer rührenden Love-story garniert werden und daher schon eher an einen trivialen "Heimatfilm" erinnern, sollten - wenn möglich - eher nicht zur idealistischen Folie werden, an der die Realität gemessen und möglicherweise zerschellen wird.

Wie bitte???? Den Film hast du nicht gesehen oder??? Sonst würdest du nicht so einen Unsinn schreiben und ihn mit einem Heimatfilm gleichsetzen. Oder in welchen Heimatfilmen wird gezeigt wie Jugendliche aus Verzweiflung über ihr von Invasoren verursachtes Leid Benzin schnüffeln? ???? :roll:
equinox
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 19.12.2015 - 01:44

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von equinox » 11.11.2016 - 00:35

carinainaustralien hat geschrieben:Cineastisch meisterhaft von der Filmindustrie in Szene gesetzte Panoramaaufnahmen der - zweifelsfrei - großartigen Natur, die mit einer rührenden Love-story garniert werden und daher schon eher an einen trivialen "Heimatfilm" erinnern, sollten - wenn möglich - eher nicht zur idealistischen Folie werden, an der die Realität gemessen und möglicherweise zerschellen wird.

Wie bitte???? Den Film hast du nicht gesehen oder??? Sonst würdest du nicht so einen Unsinn schreiben und ihn mit einem Heimatfilm gleichsetzen. Oder in welchen Heimatfilmen wird gezeigt wie Jugendliche aus Verzweiflung über ihr von Invasoren verursachtes Leid Benzin schnüffeln? ???? :roll:
Richtig. Ich habe den von dir genannten Film nicht gesehen. Muss ich auch nicht. Über diesen habe ich auch nix kommentiert, sondern allgemeinverbindlich über Filme referiert, die das Genre des "Heimatfilmes" repräsentieren. Wenn "dein" Film nicht dazugehört... na, wunderbar! Worüber echauffierst du dich eigentlich, hm?
Lieben, Leben, Lachen... veni vidi vici!
cyberfly2018
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2018 - 05:46

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von cyberfly2018 » 27.02.2018 - 10:54

Sich mit stereotypen Filmen auf Australien „vorzubereiten“ finde ich doof. Läßt euch doch mal überraschen. Ihr werdet sehen, dass Australien all euere Vorstellungen übertrifft!
humananimal
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 15.12.2006 - 11:26
Wohnort: Dampier/Pilbara
Kontaktdaten:

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von humananimal » 04.03.2018 - 07:33

Kein Film, keine Doku und kein Forum haetten mich darauf vorbereiten koennen was vor 10 Jahren begann.... :lol:
Have a nice day!
www.humananimal.beep.de
clara88
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2018 - 10:08

Re: Das "wahre" Australien...

Beitrag von clara88 » 26.03.2018 - 16:04

Glaube auch nicht, dass man vor seiner ersten Australienreise unbedingt Dokus bzw. Filme über das Land gucken braucht. Ganz abgesehen vom dem Fakt, dass das Land durch solche Streifen mitunter vollkommen falsch porträtiert wird... So hätte mich damals bspw. kein Film darauf vorbereiten können, was ich alles auf meiner ersten Camping Tour erlebt habe. Infolgedessen waren auch die ganzen Eindrücke, die ich auf meiner Reise gesammelt habe, umso intensiver. In meinen Augen ist es nämlich das, was das "wahre" Australien ausmacht.. Auf seine Art & Weise neues über das Land zu erfahren und so Erinnerungen zu schaffen, die dir niemand mehr nehmen kann.
Zuletzt geändert von Yassakka am 26.03.2018 - 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt. Yassakka
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“