Musikinstrument mit auf Reisen!?!?!

Fragen zu allem rund um die Vorbereitung in Deutschland wie Zeitplanung, Visabeschaffung, Einreisebestimmungen, usw.
Antworten
Kitty86
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2007 - 10:04
Wohnort: 22 Jahre/Allgäu

Musikinstrument mit auf Reisen!?!?!

Beitrag von Kitty86 » 22.10.2007 - 15:22

Hallo zusammen,

nächstes Jahr im Frühling werde ich für ein Jahr als Au Pair nach Australien gehen. Mein Problem ist jetzt, dass ich seit einigen Jahren Steirische Harmonika spiele und ich mein Instrument gerne mitnehmen würde, damit ich in einem Jahr nicht all das mühsam gelernte wieder vergesse :wink: Das Instrument wiegt alleine schon 10 kg und daher ist es mehr oder weniger unmöglich es einfach als Gepäckstück mitaufzugeben und dann kommt noch hinzu das die Harmonika 3000 Euro Wert ist und ich keine Lust hab sie dann in Einzelteilen auf dem Kofferband vorzufinden :???:
Also meine Frage: hat jemand Erfahrung mit sowas oder einen Tipp wie ich mein Instrument unversehrt durch die halbe Welt transportiert bekomme????

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe,
Lg
Theo
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 05.10.2007 - 14:33

Beitrag von Theo » 22.10.2007 - 18:02

Ich würds als zerbliches Objekt und versichert mit der Post schicken lassen. Die haben dann eher ein Auge drauf, als die musgelbepackten Osteuropäer, die für das Gepäck zuständig sind, die scheinbar täglich aufs neue austesten, wie hart man einen Koffer auf den Boden prellen kann, ohne das er Schaden nimmt.

Ist nicht ganz billig bei 10KG, ist sogar relativ teuer, meine ich. Allerdings ist es vermutlich billiger als sich ein neues zu kaufen, wenn es kaputt ist.
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 22.10.2007 - 18:24

Theo hat geschrieben:Ich würds als zerbliches Objekt und versichert mit der Post schicken lassen.
Ist aber nur bis 500,- Euro versichert und kostet bei einem Paket nach Australien über 10kg: 82,- Euro
Und mit Zusatzversicherung bis 3.000,- ist dann noch einmal sehr viel teurer.

Da kommt es wahrscheinlich besser das als Luftfracht zu verschicken.
Dazu einfach mal einen Spediteur anfragen. (nbisserl googlen zum Thema Luftfracht) da gibt es Service die liefern dir das Ding bis vors Haus und machen auch den ganzen Zollkram.
Aber auch da ist es natürlich so, dass je mehr der Spediteur für Dich erledigt umso teurer wirds natürlich auch.
stephan86
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2007 - 00:05
Wohnort: Bahra (Sachsen)
Kontaktdaten:

Beitrag von stephan86 » 23.10.2007 - 13:03

fedex oder gls sind einige Speditionen die so was machen. müsste um die 400€ kosten
am 6.1.08 geht es los 8 Monate DU :cool:
Kitty86
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2007 - 10:04
Wohnort: 22 Jahre/Allgäu

Vielen Dank!

Beitrag von Kitty86 » 23.10.2007 - 15:06

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich glaub ich schmink mir das lieber ab und lass das Instrument zu Hause, denn der sichere und versicherte Versand ist einfach zu teuer :sad:

Naja, Radfahren oder Schwimmen verlernt man auch nicht, dann hoff ich mal das ist beim musizieren genauso :wink:
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 23.10.2007 - 18:09

na wenn dus nicht mit nimmst vielleicht kannst du ja da wenigsten hin und wieder spielen oder üben.. vielleicht hilft das hier weiter:

Australian Accordion Teachers Association

Gruß J.L.
Traumkeks
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 01.01.2008 - 17:00
Wohnort: 22, Deutschland

Beitrag von Traumkeks » 03.01.2008 - 17:44

Hallo Kitty!
Also, ich weiß ja nicht, ob deine Frage jetzt noch aktuell für dich ist...ist ja schon eine Weile her, dass du sie gepostet hast.
Aber falls es für dich noch 'ne Üœberlegung ist...man kann für Instrumente einen "Antrag" stellen, dass du das als zweites Handgepäckstück mitführen kannst. Ok, ich kenns nur von unseren Orchesterreisen und dort hatten wir unsere Instrumente alle mit im Flugzeug bei uns und nicht im Frachtraum/Gepäckraum oder wie das heißt^^, eben aus den schon von Vorrednern genannten Gründen, dass die Leuts, die das Gepäck einladen oftmals eher weniger rücksichtsvoll damit umgehen...Aber bei uns waren das immer Beantragungen für die ganze Gruppe, weiß nicht wie das mit Einzelpersonen aussieht und wie teuer das ist, da würd ich einfach mal bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachfragen, falls du es immer noch mitnehmen willst...denn ein jahr ist ja schon sehr lange für ne Pause, wenn man danach noch spielen will^^
LG Keks
"Wie willst du neue Länder entdecken, wenn du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren?"
Vincent van Gogh
Kitty86
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2007 - 10:04
Wohnort: 22 Jahre/Allgäu

Beitrag von Kitty86 » 03.01.2008 - 18:49

Hallo Keks!

Vielen Dank für deine Information :grins:
Werd mal bei der Fluggesellschaft nachfragen ob das vielleicht möglich wäre .....

Grüßle Kitty ;)

P.S. Dieses Forum ist einfach toll :wink:
UtaWNeudorf
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2020 - 09:36

Re: Musikinstrument mit auf Reisen!?!?!

Beitrag von UtaWNeudorf » 17.07.2020 - 17:07

Hat jemand von euch zusätzliche Information wie man das am besten machen kann? Ich werde bald auch ausreisen, mit meinen Musikinstrumenten. :oops:

PS: Ich wollte nicht unbedingt einen neuen Thread öffnen, weil dieses Thema mir eigentlich passt. Bitte korrigieren sie mich wenn ich einen eigenen thread starten soll.
Antworten

Zurück zu „Reise-Vorbereitungen“