Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere mit anderen über brisante Reisethemen. Hier bitte keine Anfragen zu einer persönlichen Beratung posten - hier werden interessant und wichtige Themen mit anderen diskutiert.
Antworten
qwertztztz
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 19.05.2013 - 17:01

Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von qwertztztz » 31.05.2013 - 21:42

Australien alleine mitn Auto entdecken - wirklich die beste Variante?

Also ich persönlich war mir bis jetzt
eigentlich relativ sicher mit einem eigenen Auto alleine Australien
zu erkunden. (Natürlich würde ich Mitfahrgelenheiten anbieten, dadurch würde ich
mir erhoffen immer für verschiedene Streckenabschnitte andere Menschen und deren
Geschichte kennen zu lernen)

größter Vorteil von einem Auto: Flexibilität
größter Nachteil: hohe Investitionskosten und ein damit verbundenes finanzielles Risiko.

Aber auf der anderen Seite würde ich es verpassen z.B. mit einen der legänderen Züge
zu fahren, das "Hostel-Leben", Couchsurfing und Sharehouses zu entdecken.
flying locke
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 04.11.2012 - 13:21
Wohnort: Hunteburg
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von flying locke » 01.06.2013 - 10:21

was spricht gegen couchsurfing nur weil du ein Auto hast ?

Also ich habe auch vor mir einen Van anzuschaffen und dann einmal im Uhrzeigersinn um die "Insel" zu fahren. Jedoch werde ich versuchen in dem ein oder anderen Städtchen auch mal ein Couch zu bekommen, grade um einheimische noch besser kennen zu lernen.

Und in Hostels kann man auch hin und wieder gehen, wenn man unbedingt mal eins brauch oder mit leuten abghängen will.

Die Zugfahrt fällt zwar weg, jedoch bis du doch dein eigener Lokführer und kannst sogar deine Route nach deinem Ansprüchen abfahren und fährst nicht auf schienen.

Klar hat man am Anfang höhere Investitionskosten ( Versicherungs-, Überschreibungs-, Wartungs- und Selbstkosten des Autos) jedoch ist man viel flexibler und wenn ich mir die Ticket preise zusammen rechne wird man im Zug auch so einiges los. ;-)

Cu on the road
Philso911
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von Philso911 » 03.06.2013 - 16:51

Hallo qwertztztz,

ich persönlich würde dir auch zum Auto raten. Für mich sind hierbei die Flexibilität und das Freiheitsgefühl ausschlaggebende Argumente, ganz davon abgesehen, dass ich für mein Leben gern Auto fahre. Manche sagen, dass man mit dem Auto weniger Menschen kennen lernt, aber das ist meiner Meinung nach Einstellungssache. Wenn du Mitfahrgelegenheiten anbietest, öfter mal im Hostel oder bei Couchsurfern absteigst und ein gelassener Typ bist, wirst du auf jeden Fall die Bekanntschaft einer Menge toller Leute machen! Während meines Australien-Aufenthalts bin ich auch stets mit dem Auto gefahren, habe allerdings nie drin geschlafen. Dadurch hatte ich die perfekte Kombination aus neuen Kontakten und autonomer Fortbewegung, die sich auch als sehr angenehm herausgestellt hat. Zwischenzeitlich bin ich mit neuen Freunden, die ich unterwegs kennengelernt habe, auch mehrere Städte die Ostküste hoch gereist. Nach einer Weile haben wir uns dann wieder getrennt, da unsere Routen unterschiedlich waren aber ich stehe bis heute in Kontakt mit ihnen.

Einziger Nachteil an einem Auto mag sein, dass man keine großen Strecken "reißen" kann, sprich spätestens nach 24h Fahrt musst du irgendwo einkehren und dich ausruhen, was du im Zug/Flieger nicht hast. Und wenn du mal einen Abstecher weiter weg machen möchtest, musst du dir überlegen, wo du dein Auto lassen möchtest. Ich bin einmal von Sydney für vier Wochen nach Perth geflogen, da hab ich mein Auto einfach einem Kollegen vor Ort geliehen, so musste ich nicht einmal groß was fürs Parkhaus zahlen, die in Sydney ja wirklich immens teuer sind.

Viele Grüße,
Philipp
sunnyboy82
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 03.06.2013 - 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von sunnyboy82 » 04.06.2013 - 11:45

Ich weiss aus Erfahrung, das man gerade in Australien ein zuverlässiges Auto brauch. Wenn man liegen bleibt und es nicht selbst reparieren kann, ist man ein wenig aufgeschmissen und kann schon ein paar Stunden warten.
Wir hatten Glück das uns ein paar andere Reisende geholfen hatten, so dass wir es bis in die nächste Werkstatt geschafft haben.
qwertztztz
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 19.05.2013 - 17:01

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von qwertztztz » 05.06.2013 - 13:50

jiop bin ein ziemlich gelassener Typ :mrgreen:
so schnell bringt mich nichts aus der Ruhe, da würden mir auch ein paar Stunden
warten auf Hilfe, falls doch mal was mit dem Auto passieren sollte, nicht in den
Wahnsinn treiben =)
PhilSchweiss
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 05.06.2013 - 11:26

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von PhilSchweiss » 06.06.2013 - 10:15

Hallo,
Australien lässt sich fantastisch mit dem Auto entdecken! Allerdings sind die Wagen dort teuer, genau wie die Taxis. Wenn du die Stadt erkunden willst, dann sorge rechtzeitig vor, denn wir hatten am Ende Probleme, weil wir keine Vollkasko hatten.
Ich wünsche dir eine spannende Tour!
Philso911
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von Philso911 » 06.06.2013 - 17:50

PhilSchweiss hat geschrieben:Hallo,
Australien lässt sich fantastisch mit dem Auto entdecken! Allerdings sind die Wagen dort teuer, genau wie die Taxis.
Das würde ich so direkt nicht sagen. Wenn man das gleiche Auto in Deutschland kaufen würde, wäre es in der Tat um einiges günstiger. Würde man hier für ein Auto von 1985 mit 400.000 Kilometern auf der Uhr noch so viel verlangen wie in Australien, würde einem sicherlich ein Vogel gezeigt werden. Man muss jedoch auch bedenken, dass Autos in Australien grundsätzlich länger halten, ein Wagen mit 200.000km kann fast noch als Neuwagen verkauft werden und mit 350.000 fangen sie an, eingefahren zu werden :P Insofern erhält man für den Preis meist ein noch gutes Auto, das einem lange treu bleiben kann.
PhilSchweiss hat geschrieben:Wenn du die Stadt erkunden willst, dann sorge rechtzeitig vor, denn wir hatten am Ende Probleme, weil wir keine Vollkasko hatten.
Ich wünsche dir eine spannende Tour!
Da stimme ich dir zu! Ich hatte zwar weder Vollkasko noch Probleme, würde mich im Nachhinein jedoch auch mit einer zusätzlichen Versicherung absichern. Auch wenn man ein noch so guter Autofahrer ist, kann man das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer nicht immer voraussehen... Eine Stadt mit dem Auto zu erkunden, finde ich jedoch eher unpraktisch, da der Verkehr gerade in Städten wie Sydney nicht wirklich fließt und die Parkplätze und Parkhäuser grundsätzlich schweineteuer sind!
jherbst
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 08.04.2013 - 22:35
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von jherbst » 06.06.2013 - 19:22

Ich bin da für mich anderer Meinung.
PAPA: Sohn, Besitz verpflichtet!
Diesen Satz hat mein Vater vor einigen Jahren das erste mal zu mir gesagt und dieser Satz trifft seit dem immer wieder zu! Ich möchte so unabhängig in Australien sein wie möglich, wenn ich bock habe nach Tasmanien zu fliegen und dort zu bleiben, bleibe ich dort. Wenn ich bock auf 2 Wochen Bali habe, fliege ich nach Bali. Ein Auto verpflichtet in sofern, dass es immer in einem sicheren Zustand sein muss (die Reifen müssen Top sein, Bremsen, Öl etc.). Das ist der Grund warum ich momenten noch gegen ein Auto bin.

Gruß
Jannis
Kakteen
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 07.09.2012 - 11:48

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von Kakteen » 07.06.2013 - 09:21

Zwei Hauptfragen, die du dir selbst stellen kannst: Wie alt bist du? Und wieviel Geld kannst du nachschießen?
Ersteres ist wichtig, weil Autoversicherungen bei jüngeren Fahrern kräftiger reinlangen. Das zweite, weil Reparaturen teuer sein können.
Anderes, was man bedenken kann: Hast du ein bisschen Ahnung von Autos, so dass zu zumindest sagen kannst, ob du gerade vom Mechaniker über den Tisch gezogen wirst? Kannst du im Alleingang die Strecken fahren, die manchmal zwischen zwei Rastplätzen liegen, ohne dabei müde zu werden? Hast du am Ende deiner Reise noch genügend Zeit, um das Auto zu einem guten Preis loszuwerden?
Viel Glück jedenfalls!
Philso911
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von Philso911 » 07.06.2013 - 13:07

jherbst hat geschrieben:Ich bin da für mich anderer Meinung.
PAPA: Sohn, Besitz verpflichtet!
Diesen Satz hat mein Vater vor einigen Jahren das erste mal zu mir gesagt und dieser Satz trifft seit dem immer wieder zu! Ich möchte so unabhängig in Australien sein wie möglich, wenn ich bock habe nach Tasmanien zu fliegen und dort zu bleiben, bleibe ich dort. Wenn ich bock auf 2 Wochen Bali habe, fliege ich nach Bali. Ein Auto verpflichtet in sofern, dass es immer in einem sicheren Zustand sein muss (die Reifen müssen Top sein, Bremsen, Öl etc.). Das ist der Grund warum ich momenten noch gegen ein Auto bin.

Gruß
Jannis
Da hast du Recht! Das ist der meiner Meinung nach einzige große Nachteil am Auto. Du musst es entweder überall mit hinnehmen oder aber an einem sicheren Ort abstellen/parken und dafür zahlen. Mein Vater hat mir fast das gleiche gesagt wie dir deiner: "Ein Auto ist festgesetztes Kapital". Sollte man mal dringend Geld benötigen, kann man das Auto zwar im Eilverfahren verkaufen, würde dabei aber im Normalfall gehörige Verluste machen. Ich denke, da muss jeder für sich entscheiden, ob und wenn ja welchen Teil des eigenen Kapitals man festsetzen möchte. Ich hab mir ein sehr anständiges Auto zu einem guten Preis gekauft, da ein Kumpel von mir aus Australien Autohändler war und er es somit ohne Profit an mich verkauft hat. Als ich dann für fünf Wochen nach Perth wollte (war in Sydney), habe ich das Auto einem befreundeten Backpacker gegeben, damit er darauf aufpasst. So hatte ich keine Kosten und er ein Auto für eine Weile. Win-Win! ;-)
RubberHead
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 05.08.2013 - 14:23

Re: Australien - alleine mitn Auto entdecken?

Beitrag von RubberHead » 06.08.2013 - 11:10

So eine Win-Win Situation ist mehr als genial, ist aber in der Regel nicht so einfach herzustellen :) Aber wenn es so geschmeidig läuft, sollte man das einfach ausnutzen.
Wisst ihr wie teuer es ist das Auto einfach mal für 3 Wochen abzustellen? Ich hatte vor nach Tasmanien zu fliegen und wenn ich mir ein Auto holen würde, wollte ich es lieber vor Ort lassen. Dann zurückfliegen und von da aus weiterreisen.
Antworten

Zurück zu „Travel-Talk - Pro & Contra“