Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere mit anderen über brisante Reisethemen. Hier bitte keine Anfragen zu einer persönlichen Beratung posten - hier werden interessant und wichtige Themen mit anderen diskutiert.
Jazzkick
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 162
Registriert: 04.12.2003 - 19:23
Wohnort: 39 J /Mainz (wie es singt und lacht- haha)

Beitrag von Jazzkick » 01.05.2004 - 09:48

Hi Stephanie,

vielen Dank fuer Deine schnelle Antwort. Ja,ich buch auch immer erstmal 1-2 Naechte, aber seit 3 Wochen sind hier ja jedes WE public holidays und auch die Hostels sind teilweise ziemlich gut belegt.

Wo bist Du denn immer so abgestiegen. Auch wenn es ruhig war, hast Du wenigstens Leute in Deinem Alter getroffen.

Hast Du ein paar Tips auf dem Weg von Noosa nach Cairns oder irgendwo anders. Werde noch die Westkueste machen. Bin dankbar fuer jeden Tip.

LG Frauke
Life is what happens, while you're thinking about other plans (John Lennon)


http://www.reisebine.de/Transport/camper-wa.html
Barbarella
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 892
Registriert: 04.12.2003 - 09:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Barbarella » 01.05.2004 - 21:34

Als ich in Oz war (allerdings schon 1997/98) gab es eine Black/white List oder so ähnlich (die lag in einigen Backpacker hostels aus), dort waren für viele Orte Hostels aufgelistet. Diese waren meist etwas kleiner und ruhiger und meist mit 'ner super Atmosphäre. Ansonsten habe ich auch hin und wieder auf Empfehlungen gehört von Leuten die ich unterwegs getroffen habe und schon dort waren wo ich hin wollte.

Ich suche mir meist etwas kleinere Hostels aus und bin damit bisher immer gut gefahren. Meist hatte ich Glück und es war ein gutes Hostel.
stephanie
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 312
Registriert: 14.10.2003 - 22:27
Wohnort: 30, Bern

Beitrag von stephanie » 01.05.2004 - 22:53

Liebe Frauke, zwischen Noosa und Cairns war ich leider nicht, meine Erfahrungen stammen von der Strecke Sydney-Brisbane. In Perth war ich einmal im Britannia YHA und einmal im Shiralee, was auch ziemlich ruhig war und mit alleinreisenden Leuten in meinem Zimmer zwischen 25-30 Jahren. Allerdings fand ich diese Hostels nicht so schön wie die an der Ostküste. Hier hat sicher jemand anderes im Forum noch bessere Tipps.
Pandi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03.12.2004 - 14:39
Wohnort: Australien

bin jetzt dreißig !

Beitrag von Pandi » 07.12.2004 - 00:59

tja, ich habe die magische zahl erreicht und mich jetzt entschlossen ( vor zwei monaten ) meinen traum in die wirklichkeit umzusetzen.
bin schon sehr gespannt auf die gesichter die mir begegnen werden, wenn ich diesen sage: ich bin DREIßIG .
ich selber fühle mich aber gar nicht so! ich will abenteuer, neue und interessante menschen kennenlernen und die welt erkunden.
ich finde es schei.. , wenn man in irgendeine schublade gesteckt wird und zum alten eisen zählen soll.
...hey... wir sind immer noch jung im herzen!
jeder twenty der das liest, soll sich mal fragen wie er in ein paar jahren reagieren würde, wenn er noch mal auf reisen geht und von den jungeren belächelt wird - ih, mit dem will ich nichts zu tun haben ...

also ich dachte ja, daß alle die in diesem forum sind, offen und aufgeschlossen für neues sind und nicht mit vorurteilen behaftet durch die welt gehen .

thirteenies verreinigt euch !!! :-)

pandi
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 07.12.2004 - 08:33

:?:
nicht nur in diesem forum, pandi, sind die leute aufgeschlossen, sondern GENERELL auf backpacker-reisen.

ich bin bald stolze 38, aber wen interessierts? mich nicht, und andere reisende natürlich auch nicht.
danach fragt überhaupt niemand, es zählt einfach nur, ob man gemeinsame interessen hat oder nicht!

ausserdem ist die frage schon ulkig: die meisten backpacker dieser welt sind weit ÜœBER 30 oder 40.
jünger sind im schnitt eigentlich nur die traveller nach australien oder neuseeland.

wenn du nach südamerika oder auf den afrikanischen kontinent oder auch vorderasien kommst, sieht das gaaaaanz anders aus....
liebe grüsse
hawo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 27.05.2004 - 15:13
Wohnort: tuebingen
Kontaktdaten:

Beitrag von hawo » 21.03.2005 - 04:35

ich glaube nicht dass man irgendwann einmal zu alt fuers reisen ist solange man sich mit den gegebenheiten abfinden kann und mit humor an die sache geht.
sicher haben aeltere ein paar andere interessen und vorstellungen davon wie die reise sein sollte aber auch diese koennen sie doch eigentlich meisst problemlos umsetzen solage sie ein wenig flexibel sind.

ich habe schon viele aeltere leute getroffen und habe sie eigentlcih eher um ihre erfahrung beneidet denn mit 19 macht man doch manchmal noch fehler die man mit 30 nich mehr macht oder handelt unueberlegt...

man ist ja auch sowieso nur so jung wie man sich fuehlt
sonnige gruesse
hanna
---träume nicht dein Leben sondern lebe deinen traum---
zurück im kalten Deutschland nach 9 Monaten DU
alex82
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1435
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 24.09.2007 - 15:45

...nachdem ich jetzt seit geraumer Zeit nach auf der Suche nach Hostels in London bin, kann ich mir nicht helfen, diesen Uralt-Thread auszugraben. Folgendes hat mich dazu veranlasst

and please note that we only accept guests between the ages of 18-35, as we are a youth and backpacker’s hostel.

Gefunden hier: http://www.hb-247.com/aff/reisebine/eng ... ndon/19117

was ich so oder aehnlich heute schon oefters gelesen hab. :roll: :roll:

Ich find's, obwohl ich noch gut 10 Jahre bis zu meinem 35ten hab, erschreckend und traurig - ja sogar unverschaemt, da ich es immer sehr genossen hab auch mit aelteren Travellern in Kontakt zu kommen .. Ich hoffe dass das nicht zu einem neuen Trend wird.

Fuer mich fallen solche Hostels automatisch raus bei der Suche nach einer Uebernachtungsmoeglichkeit.

LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
ilmarinen
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 497
Registriert: 11.10.2004 - 12:02
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von ilmarinen » 24.09.2007 - 16:55

Gibts das in den USA auch?
Da könnte man dann doch glatt mal nen 36 jährigen vorbeischicken, der abgewiesen wurde und dann wegen Diskriminierung verklagen und nen Haufen Kohle einsacken :lol:
In Europa wirds wohl nicht so einfach sein, von wegen Hausrecht u.ä. aber die Frage nach der Gesetzmäßigkeit stellt sich wohl auch hier.

Aber tröste dich Alex... das Modell hat in der westlichen Welt eh keine Zukunft... soviele Junge gibts leider nicht mehr und es werden immer weniger...
aber schon faszinierend es gibt eben nicht nur religiöse Fundis...
mich würde mal der Hostelbesitzer interessieren, jemand Ideen? :wink:
Naja Kate Moss und Jude Law werden wohl auch dort bald nicht mehr absteigen dürfen... Altersgrenze erreicht... auch Stars müssen draussen bleiben...
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1754
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 24.09.2007 - 18:42

ilmarinen hat geschrieben:aber schon faszinierend es gibt eben nicht nur religiöse Fundis...
mich würde mal der Hostelbesitzer interessieren, jemand Ideen? :wink:
Naja Kate Moss und Jude Law werden wohl auch dort bald nicht mehr absteigen dürfen... Altersgrenze erreicht... auch Stars müssen draussen bleiben...


LOL :lol: :lol: :lol:

weitere Regeln die diskutiert werden, für Leute ab 35:

- im Kino nur noch in die Vorstellungen bis 18:00
- kein Zutritt mehr bei: H&M, JeanPascal und New Yorker
- Ausgabe von AlkoPops an Tankstellen nur in Begleitung von unter 35jährigen.
- Krankenkassenbeitrag 80% des Nettoeinkommens
- Führerschein auf Zeit, bzw. monatliche Üœberprüfung der Fahrtauglichkeit
- bei Sterbehilfe übernehmen die Kassen 100% der Kosten.
- TV Einblendung: Diese Sendung ist für Menschen unter 35 NICHT geeignet.
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 27.09.2007 - 17:48

.... ich bestell schon mal ne parzelle...
so macht das leben keinen spaß mehr!

:lol:
liebe grüsse
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1754
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 27.09.2007 - 20:01

catchat hat geschrieben:.... ich bestell schon mal ne parzelle...
so macht das leben keinen spaß mehr!

:lol:



:lol: :lol:
hey catchat.... buch für mich eine mit, vielleicht bekommen wir "Rentnerrabatt"
krohsax
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 07.08.2005 - 13:25
Wohnort: 27, Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von krohsax » 28.09.2007 - 09:59

Hier heißt es: mit 27 zu alt fürs Backpacking, woanders: mit 20 noch zu unreif für Auslandsaufenthalt - d.h. ich kann jetzt nur zwischen 21 und 26 reisen? Dann nix wie weg, ich bin jetzt 26 1/2 :wink:
Julia
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 30.09.2007 - 22:15

:-) Genau das war auch mein Gedanke... Schön, dass die beiden Themen z. Zt. aber auch genau untereinander stehen. Sieben Jahre sind nicht viel Zeit für die Welt... Mist!
Martha
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 17.02.2007 - 23:04
Wohnort: 31,Sydeny

auf alle FAelle!!!

Beitrag von Martha » 23.07.2008 - 12:39

Ich kann es nur empfehlen, ich war mit 29J. losgezogen.(Hab meinen 30.Geb am Starnd gefeiert). Alles gekündigt und los gehts, dacht erst Mal nut fuer 3-6Mon. oder so, man weiss ja nciht wie das so ist und ob es einem gefaellt etc,aber es macht suechitg;-) Bin aber doch ein Ganzes Jahr unterwegs gewesen(NZ und Thailand auch noch;-) so nun hab ich auch noch einen australischen Freund und alles ist ganz anders geworden als geplant. Bin derzeit in Deutschland um meinen Sachen zu packen8Umzugspalette ist gestern weg) und ich flieg am 11.8 wieder zurueck um mein 2.WHV wahrzunehmen:-)
Tja was dann wird und mit welchem Visa?! Keien Ahnung, aber ganz nach dem australischen Motto:
No worries;-)

Ab warten, aber eins ist sicher, so eine Reise verändert, aber man merkt es erts wenn man wieder in die "alte" Heimat kommt!! So seh ich das-
ich wuensch euch alle viel Spass und Mut.

Lg MArty :razz:
Anton
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.01.2012 - 19:59

Re: Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Beitrag von Anton » 21.11.2012 - 08:45

No worries! kannst du auch schon in Deutschland haben dazu musst du nicht nach OZ. Die Leck mich am Ar*** Zeiten sind nicht mehr so ausgeprägt wie damals bin nächstes Jahr 27 aber ich denke das ist halt so mit dem Alter ;) ich denke wäre ich damals mit dieser Mentalität nach Oz gegangen naja wer weiß......... ;)!
Jacky
Beiträge: 0
Registriert: 28.07.2013 - 21:50

Re: Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Beitrag von Jacky » 16.02.2014 - 23:16

Dieser Post ist zwar schon älter, aber im Prinzip stell ich mir die gleichen Fragen. Ich werde im Mai 31 und hab vor imAugust nach Australien zu gehen. Das Visum hab ich auch schon.
Natürlich kommen von allen Seiten die gleichen Frage: Was du willst kündigen? Was ist mit deiner Rente? Was, wenn du keinen Job findest nach Australien? etc.

Wie seid ihr damit umgegangen? Mich verunsichert das. Bin mir aber eigentlich sicher, das durchzuziehen. Schließlich hab ich das Visum schon.

Wär super wenn sich ein paar ältere Work&Traveller melden könnten!
Danke!
Notechis
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.03.2014 - 23:54

Re: Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Beitrag von Notechis » 23.03.2014 - 00:23

Huhu,

Also ein längerer Aufenthalt in Australien ist immer ein bisschen abenteuerlich ;) und was die Zukunft bringt, kann keiner sagen oder?
In der heutigen Zeit ist es schwierig sicher vorhersagen zu können ob man in ein paar Jahren dann noch denselben Job hat ..... also machs einfach, Augen zu und durch und genießen ;).

Ich persönlich steh ansich jetzt so garnicht auf work&travel weil man da immer auf kommende Jobs angewiesen ist und ich persönlich könnte dann das Herumreisen absolut nicht genießen ..... die ständige Angst wo bekomm ich das nächste Geld her .... puh, ne.

cheers,
joe.
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Beitrag von Wastl » 23.03.2014 - 15:07

Notechis hat geschrieben: Ich persönlich steh ansich jetzt so garnicht auf work&travel weil man da immer auf kommende Jobs angewiesen ist und ich persönlich könnte dann das Herumreisen absolut nicht genießen ..... die ständige Angst wo bekomm ich das nächste Geld her .... puh, ne.
Naja so schlimm ist es aber nicht. Wenn man mal 2 Monate richtig irgendwo geackert hat, dann kannst du ganz beruhigt erstmal wieder eine Zeit lang reisen ohne Panik zu schieben, wo du denn den nächsten Job herbekommst.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
Natalie S.
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2014 - 16:47

Re: Mit 27 schon zu alt fürs Backpacking?

Beitrag von Natalie S. » 24.03.2014 - 17:05

Ich habe zwar noch nie Work and Travel gemacht, aber ich weiß auch nicht, warum es da eine Art Altersgrenze geben sollte... Im Gegenteil, ich denke eher, wenn man bereits ein wenig älter ist, steht man der ganzen Sache entspannter gebenüber und weiß sich und seine Fähigkeiten besser einzuschätzen.
Antworten

Zurück zu „Travel-Talk - Pro & Contra“