Osteuropa - Polen, Baltikum, Russland

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Antworten
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Osteuropa - Polen, Baltikum, Russland

Beitrag von wela » 20.06.2007 - 16:44

Hallo liebe Foris,

Mari hat ja schon einen Thread gepostet bezüglich Hostels in St. Petersburg -
meine Frage ist allgemeiner, eigentlich würde ich überhaupt bloß erst einmal wissen, ob jemand schon Erfahrungen gesammelt hat in Polen, den baltischen staaten und Russland?
Die Suche hat eigentlich nichts ergeben, wenn überhaupt Richtung Osten, dann eben die TRanssib (die auch noch weiterhin ein großer Traum für mich bleibt).

Mein Reiseplan ist aber, durch Polen und die baltischen Staaten überland nach Russland einzureisen und schlussendlich in Mosksi zu landen.

Fragen wären natürlich, was man sich ansehen "muss" (würden gern irgendwo an einem schönen Fleckchen an der Ostsee campen, vielleicht auf einer Insel vor der estnischen Küste; oder die Masuren; oder auch Städtetou durch Tallinn), wie es mit Campen und trampen aussieht...

Also, falls mir jemand shcon mal den einen oder anderen groben Tipp liefern könnte, wäre ich dankbar!

Grüße Vera
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 20.06.2007 - 20:29

Vera,

sehr schönes und interessantes Reisevorhaben! ;-)

Wann solls denn losgehen?

Ich bin in etwa zwei Monaten aus Russland zurück und könnte dann Tipps geben ... Moskau, Sibirien, St. Petersburg ...

Grüße, Mari
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 21.06.2007 - 11:10

Hey Mari,

toll - nach Sibirien schaffen wir es diesmal wohl noch nicht ;)
Ich fahre schon im August, insofern überschneiden sich wohl unsere Reisen zeitlich...Naja, danach können wir ja das Forum mit Info einspeisen.

Hast du nun ein gutes Hostel in St. Petersburg gefunden?
Ich war ein wenig überrascht, dass Osteuropa und Russland doch teurer sind, als ich dachte...

Gruß Vera
Julia
VIP Member
Beiträge: 339
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 21.06.2007 - 12:28

Das klingt spannend! Leider kann ich (noch) keinen Tipp geben, habe aber eine ähnliche Idee. Ich möchte gern einmal mit dem VW-Bus um die Ostsee rum, also auch noch durch Skandinavien zurück. Wann es soweit ist, steht noch völlig in den Sternen, trotzdem würd ich mich auch sehr freuen, wenn jemand hier ein bißchen erzählen kann!
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 21.06.2007 - 13:25

Im August? Klasse! Da dauert es ja auch bei dir nicht mehr lang!
wela hat geschrieben:
Hast du nun ein gutes Hostel in St. Petersburg gefunden?
Ich war ein wenig überrascht, dass Osteuropa und Russland doch teurer sind, als ich dachte...

Gruß Vera
Ja, es gibt einige Hostels, die in die engere Wahl gefallen sind, aber gebucht ist noch nichts, da möchte ich vorher noch ein wenig im LP schmökern, WO eine gute Üœbernachtungslocation wäre.

Moskau ist eine der teuersten (oder die teuerste) Städte der Welt. Da wundern die vielen obdachlosen und illegalen Russen nicht, die auf den Straßen und in den Metrostationen leben.
Ja, Russland scheint nicht günstig - liegt aber wohl auch am "2-Preise-System": ein günstiger Preis für Russen und ein teurer Preis für westliche Touristen.

Beispiel Transsib: man kann die Fahrt für knappe 300 Euro in der 2.Klasse machen (wenn man vor Ort kauft und alles individuell regelt) oder man bucht eine fertige Reise in einem deutschen Reisebüro für 5000 Euro (zugegebenermaßen 1. Klasse). Geht auch.

Trotzdem - ich bin gespannt und der Transport scheint ja schon mal nicht so teuer. ;-)
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 22.06.2007 - 10:24

Ja, ich glaube auch dass das Beherrschen der russischen Sprache gewissermaßen eine Eintrittkarte in das günstigere Preissegment bedeutet...
Zumindest das kyrillische Alphabet sollte ich wohl noch lernen! :wink:
Erst einmal brauche ich noch ein Visum, was auch komplizierter ist als ich dachte - da es per Post nicht mehr geht und ich nicht mal eben nach Bonn fahren kann, werde ich wohl eine Agentur beauftragen müssen...
und das ist wahrlich nicht billig!

Achja - falls du am ersten Donnerstag im Monat in St Petersburg bist, sind die Museen umsonst!

Wirst du die Transsib also dann individuell vor Ort buchen?
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 22.06.2007 - 19:48

wela hat geschrieben:
Achja - falls du am ersten Donnerstag im Monat in St Petersburg bist, sind die Museen umsonst!
Danke für den Tipp! Aber ich bin weder an einem Donnerstag noch am Monatsanfang in Petersburg. Aber für die Eremitage geb ich gerne ein paar Rubel aus ;-)
wela hat geschrieben: Wirst du die Transsib also dann individuell vor Ort buchen?
Nein. Da wir eine Gruppe von 11 Leutchens sind, hat einer netterweise die Buchung der Tickets übernommen. Üœber einen Anbieter, der sich auf weltweite Bahnreisen spezialisiert hat, haben wir einen guten Gruppenpreis bekommen - pro Person im 4er-Schlafwagen von Moskau bis Tomsk (nördlich Nowosibirsk) 113 Euro.
Du siehst, es gibt auch noch die ein oder andere Möglichkeit zwischen russischem Preisbrecher und 5000-Euro-Pauschalluxusreise.

Vielleicht würde man bei einer Buchung direkt in Russland noch weniger bezahlen, aber da wir alle zusammen reisen und einen ganz bestimmten Zug nehmen (müssen), haben wir uns für diesen Weg entschieden.
Falls du einen Tipp für deutsche Spezialanbieter brauchst ... gerne per PM ;-)

LG, Mari
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 23.06.2007 - 07:50

ich habe hier einen netten RIGA-link.
das ist ein backpacker, der da hängengeblieben ist, und so städte- und umgebungstouren mit und für backpacker anbietet.

www.rigaoutthere.com
liebe grüsse
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 29.06.2007 - 10:59

Danke, Mari für den Tipp mit der Transsib. Wenn sich meine Pläne für nächstes/übernächstes Jahr nciht ändern, werde ich darauf gern zurückkomomen, denn für die Transsib gibt es eine Menge Informationen und alle sagen etwas anderes!
Das hört sich nämlich etwas einfacher an, als sich ohne Russischkenntnisse vor Ort durchzuwursteln...
:wink:

Danke, Catchat, für den Link - auf der Seite ist eine ganze Menge Info...
Da werde ich erst mal ein wenig brauchen, um das alles zu sichten!
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 11.09.2007 - 17:16

Bin von meiner Tour zurück und kann mittlerweile einiges erzählen - Trampen ist in Polen kein Problem, auch Campingplätze gibt es wie Sand am Meer. Auch zu Tallin kann ich etwas berichten udn St Petersburg und Moskau.

In St Petersburg kann ich ein gutes Hostel empfehlen - kann ich das auch hier bei reisebine bewerten? Bei dieseme Hostelbewertungsformular?

Also wer ein paar Tipps geben möchte, dann werde ich mich bemühen, zu helfen.

Viele Grüße
Vera
alex82
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1375
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 11.09.2007 - 17:43

wela hat geschrieben: In St Petersburg kann ich ein gutes Hostel empfehlen - kann ich das auch hier bei reisebine bewerten? Bei dieseme Hostelbewertungsformular?
Klar :) http://www.reisebine.de/uebern/weitere/ ... rmular.asp

LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 11.09.2007 - 21:01

wela hat geschrieben: In St Petersburg kann ich ein gutes Hostel empfehlen -
Hey Vera!
In welchem Hostel warst du denn?

Ich selber war im St. Petersburg Traveller Hostel. Ganz nett.

Und sonst? Wie ist das Baltikum? Kann man es gut bereisen?

Ich bin von Russland total begeistert - obwohl es m.E. kein allzu einfaches Reiseland ist ... vorallem nicht östlich des Ural und abseits der Transsib-Strecke.

LG, Mari
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 16.09.2007 - 14:31

Hallo Mari,

ich fand Russland auch nicht einfach zu bereisen, und ich war nur in St Petersburg und Moskau! Allein die Registration ist ein Riesenakt, vor allen Dingen ohne Russisch-Kenntnisse, wenn man kein Hotel hat, das diesen Bürokratie-KRams für einen erledigt...
Östlich des Urals stelle ich mir noch weniger Englisch-Sprechende Leute vor, wobei schon in den großen Städten herzlich wenige Leute Fremdsprachen konnten.
Das Land tut leider mit Visa-Bestimmungen, keinen Schildern in lateinischen Buchstaben und insgesamt schlechtem Service (so unfreundliche Angestellte!) viel dafür, Touristen eher abzuschrecken. Was aber nicht für die Leute selbst gilt; ich habe besonders in St Petersburg sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Russen!
Dort habe ich übrigens im 7Bridges Hostel gewohnt, sehr cosy und familiär und günstig...

Das Baltikum habe ich nur relativ kurz besucht - und auch dort sind Russisch-Kenntnisse unvermeidlich, fast jeder scheint dort Russisch zu sprechen. Es ist auch noch ziemlich günstig, vor allen Dingen Vilnius ist sehr schön, ähnlich wie Prag, aber kleiner und bunter...Tallinn ist im Zentrum sehr europäisch, hat also nciht so den großen "Exotik-Reiz".


Die Gegend östlich es Urals wartet noch auf mich - ist die Transsib komfortabel?
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 16.09.2007 - 14:51

wela hat geschrieben:Allein die Registration ist ein Riesenakt, vor allen Dingen ohne Russisch-Kenntnisse, wenn man kein Hotel hat, das diesen Bürokratie-KRams für einen erledigt...
Zum Glück wurde das größtenteils von Russen für mich übernommen. Aber auch die hatten ihre Schwierigkeiten, meine Registrierung zu bekommen. In Petersburg hätte ich mich selbst registrieren müssen, war aber "zum Glück" (was zumindest das angeht) keine drei Werktage dort.

Ich fand, dass in der Metropole Moskau relativ wenig Leute Englisch gesprochen haben. Auch in Petersburg habe ich keine besseren Erfahrungen gemacht. Östlich des Urals - junge Leute vielleicht, wenn man Glück hat, können die auch Deutsch, aber im Grunde kommt man ohne Russisch nicht weit.

Ich fand auch, dass gerade in Moskau das Internationale gefehlt hat. Keinerlei Schilder oder Metropläne, die nicht Kyrillisch geschrieben waren. Ich war in einer Stadt in Sibirien, die etwa so groß ist wie Dresden - man glaubt nicht, was ich da für Probleme hatte, ganz normale Postkarten zu bekommen! Touristen gabs dort gar keine!
Generell fand ich, dass Touristen hinsichtlich Visa-Bestimmungen, internationale Ausgerichtetheit und Service nicht sehr willkommen sind in Russland. Und ja, du hast Recht! In Servicedingen ... meine Güte! Selten so unfreundliche Leute in Geschäften gesehen und in Restaurants.

ABER wenn man die Russen erstmal näher kennenlernt und den ein oder anderen Wodka mit ihnen getrunken hat, würden die ihr letztes Hemd mit einen teilen. So was von nette Leute!

Wir sind Transsib in der 2.Klasse gefahren. Das heißt, 4-Bett-Abteile und Klimaanlage. Ich hab mir die dritte Klasse angeschaut - ich muss mir das nicht geben. Qualvolle Enge, keine Klimaanlage, Fenster ließen sich nicht öffnen, laut und eben voll.
2. Klasse fahren war suuuuper! Ich wollte gar nicht mehr aussteigen. Klar, duschen kann man da nur schlecht (wenn überhaupt, dann nur eben mit einer Flasche Wasser, die man mehr schlecht als recht abfüllt) ... aber ich hatte solche feuchten Babypflegetücher mit, damit reibt man sich mal ab und gut ist.
Aber tagelang mit knappen 65 Km/h über die Schienen zu rattern (ja, in Russland wird noch gerattert und nicht ICE-mäßig gezischt) ist sehr wohltuend und ich kann mir kein besseres Reisemittel vorstellen - wenn man etwas Zeit und ein paar Bücher mitbringt. ;-)

Das was du übers Baltikum schreibst, hört sich gut an.

LG, Mari
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“