OZ-Bus ! Würdet ihr sowas für machen, für 5.700,- Euro ?

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Antworten

OZ-Bus für 5.700,- Euro ?

Klar! Ich wäre dabei !
1
2%
No Way, das ist nix für mich.
26
43%
Ja, wenn´s billiger wäre.
13
21%
Geschenkt vielleicht.
13
21%
Ist mir zu lang im Bus
7
11%
Hab ne andere Meinung, die steht in meinem Beitrag
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 61
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

OZ-Bus ! Würdet ihr sowas für machen, für 5.700,- Euro ?

Beitrag von Jean-Luc » 10.10.2007 - 23:45

Ich habe heute in den Reisebine News einen Beitrag über den neuen OZ-Bus veröffentlicht, der seit ein paar Wochen unterwegs ist.

Der Oz Bus ist ein Busunternehmen, das in 12 Wochen von London nach Sydney fährt. Die Fahrkarte kostet 9.000 AUS $ rund 5.700 Euro.
Die ersten Tickets waren nach ganz kurzer Zeit vergriffen.

Jetzt heißt es aber unter anderem, dass einige Passagiere recht unzufrieden mit den ganzen Begleitumständen sind... schlechtes Essen, schlimme Zustände im Bus usw...

Daher meine Frage:
Würdet ihr an die 6.000,- Euro ausgeben, um mit 38 anderen Leuten 12 Wochen in einem Bus zu reisen?

Dabei ist der Ablauf so, dass
- überwiegend in Zelten geschlafen wird, manchmal in kleinen Hotels.
- Einkaufen, Kochen Sicherheitswachen usw. auch von den Mitfahrern geleistet werden sollen.
- Die Reise geht von ENGLAND - FRANCE - GERMANY - CZECH REPUBLIC - AUSTRIA - HUNGARY - ROMANIA - BULGARIA - TURKEY - IRAN - PAKISTAN - INDIA - NEPAL - CHINA - LAOS - THAILAND - MALAYSIA - INDONESIA - EAST TIMOR - AUSTRALIA

Reisebine News zum OZ BUS

Die OZ-BUS Homepage

Würde mich sehr freuen einige Meinungen dazu zu hören, insbesondere was ihr über Preis und Leistung denkt.
Gruß Seb!
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 11.10.2007 - 08:41

Obwohl sich der Grundgedanke des Ganzen - auf dem Landweg nach Australien - sehr verlockend anhört, würde ich NICHT und NIEMALS mit einer Busladung anderer Menschen zusammen so etwas starten.

Ich stelle mir das sehr anstregend vor, im Schnelldurchgang durch all diese Länder zu fahren, eingesperrt in einem engen Bus, mit so vielen Leuten und ihren unterschiedlichen Einstellungen - zu den durchreisten Ländern: besteht Interesse an diesen anderen LÄndern?, ihrer Intention: einfach mal auf anderem Wege nach AUS?!, ...

Ich würde so einen Trip allein für mich organisieren wollen. Spart bestimmt auch etwas Geld ein.

ABER ich denke, diese "Bustour" ist eine bequeme Sache für Leute, die mal aus der Masse der vielen, vielen Australienreisenden heraustechen wollen und mal auf eine andere und zumindest auf der Ebene der Organisation bequemen Wege reisen wollen.
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
alex82
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1375
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 11.10.2007 - 12:05

Servus,

nay, das ist definitiv nix fuer mich. Erstens mag ich solche Gruppenreisen ueberhaupt nicht, schon gar nicht fuer so eine lange Zeit, ausserdem sind 12 Wochen fuer die Masse an Laendern und Kulturen einfach viel zu kurz - soviel Zeit wuerde ich allein fuer Thailand, Laos und Malaysia einplanen - aber gut.

Lust fuer ne ganze Busladung zu kochen haett ich auch nicht,

An sich finde ich, wie auch Mari, den Landweg auesserst reizvoll (auch wenn mir Deutschland bis China reichen wuerde)

Nee nee, muss alles nicht sein.

LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
Jinx
VIP Member
Beiträge: 864
Registriert: 31.12.2003 - 15:43
Wohnort: Bremen :::: 32 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Jinx » 11.10.2007 - 12:48

Von der Tour her hört sich das ganz nett an, aber ich würde es nicht mit so vielen Leuten in einem engen Bus aushalten. Außerdem werde ich buskrank :roll: Etwas anderes wäre so eine Tour mit 8er Bussen (mit Beinfreiheit) oder Jeeps in einer Kolonne. Aber leisten könnte ich mir das auch nicht. Wenn man erstmal in DU ist, braucht man ja auch noch Geld zum Reisen.
Stephan
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 16.06.2007 - 23:02
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan » 02.11.2007 - 00:51

also hört sich voll interessant durch 20 Länder zu fahren!!Da sieht man bestimmt einiges!!!Wer hat schon mal so eine Chance!!!

Aber halt gleich 12Wochen des ist echt zu lange(ich halt es ja nicht mal 10 Stunden aus)und der Preis ist echt total übertrieben find ich also daran würde es scheitern da kommt du mit nem Flugticket oder Around the World Ticket besser und billiger weg!!!!Vorallem bei den Leistungen(im Zelt schlafen) naja alles bisschen komisch!!!Und kann auch all die Länder besuchen.


Umsonst würde ich es vielleicht machen!!:wink:
Theo
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 05.10.2007 - 14:33

Beitrag von Theo » 02.11.2007 - 11:38

No Way, im schwülen Klima in Ostasien mit 38 Menschen, die ihren Körper bis zum letzten Schweißtropfen ausdrücken und das über Wochen. Ich hab mit Busfahren eh so ziemlich abgeschlossen seit meinem Tripps nach London, Paris und Bjack. Die fehlende Beinfreiheit ist einfach nur Terror und am Fenster zu sitzen, während volle Kanne die Sonne auf dich knallt ist auch der Wahnsinn. Wenn man dann den Vorhang etwas zuzieht kommen von rings herum die entrüsteten Einwände, dass man doch das unbekannte Land sehen muss und nicht eine Sekunde Schatten genießen bzw verpassen sollte.

Die könnten mir die 5000 Euro bieten und ich wäre mir nicht sicher, ob ich das machen will.
Jojo29
VIP Member
Beiträge: 2514
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitrag von Jojo29 » 02.11.2007 - 22:27

Für 5000 Euro würde ich ne Menge machen, aber sicher nicht in einen Bus einsteigen.
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
Jolle
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 01.01.2007 - 01:15

Beitrag von Jolle » 03.11.2007 - 05:08

Das Ding ist soweit ich weiss irgendwo stecken geblieben und die Reisebedingungen wurden von einem der Teilnehmer als sehr schlecht beschrieben, stand vor kurzem in einer der Backpacker Magazine, falls ich den Artikel nochmal finde poste ich ihn. :lol:
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 03.11.2007 - 08:12

also letztendlich ist das ja eine der ganz normalen "overland-Touren" , die es schon lange zum beispiel von Cairo nach Kapstadt etc. gibt.

überlegt hatte ich das auch schon mal, auf dem afrikanischen kontinent wäre diese tour z.b. 18 wochen mit der möglichkeit auf diverse sidetrips / verlängerungen.
wer doch etwas angst hat, alles alleine zu bewältigen, ist hier letztendlich für wenig geld und viel spaß gut aufgehoben.

ich habe allerdings auf vielen reisen herausgefunden, dass ich schon ganz gerne menschen um mich habe, mir diese aber gerne selbst aussuche und für so eine lange zeit mit leuten gezwungen zusammensein - das wäre nichts für mich.
ich muss die möglichkeit behalten, meinen reiserhytmus selbst zu gestalten, aber ich muss auch sagen: diese overland-truppen manchmal in afrika zu treffen und mit ihnen 1 abend zusammenzusitzen, war schon angenehm und lustig.
liebe grüsse
mayflo6
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 09.04.2007 - 15:20

Beitrag von mayflo6 » 11.11.2007 - 21:18

Also für mich wäre das auch nichts, obwohl sich der grundgedanke nicht falsch anhört, ist es doch zuviel in zu wenig zeit. da fliege ich schon lieber oder ich fahre selbst mit dem bus und mache mir selber eine route.
Benni_DownUnder
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 19.10.2006 - 11:14
Wohnort: Walldürn(Baden-Württemberg)
Kontaktdaten:

Beitrag von Benni_DownUnder » 12.11.2007 - 09:31

Man sieht ja einiges und es is sicher n Erlebnis, aber für das geld würde ich versuchen komfortabler zu reisen und dennoch ne Menge zu sehen :)
°°° Juli '08 - Vereinigte Arabische Emirate - Singapur - Australien - Neuseeland _ Cook Isalnds- Thailand - Maerz '09 °°°
*Patricia*
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 14.04.2004 - 16:57
Wohnort: London Geburtstdatum: 19.02.1982

Beitrag von *Patricia* » 20.12.2007 - 13:49

Wahrscheinlich ist man danach so fertig, dass man einfach nur noch gleich wieder heim will!
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 21.12.2007 - 17:20

nö, patricia - warum? ich habe auf meinen reisen (besonders durch afrika) viele traveller getroffen, die erst die overland-gruppe gemacht habn und dabei festgestellt haben, wie einfach es ist, dass kein grund für angst besteht, welcher art auch immer. und die sind oft nach der overland tour noch wochen oder monate weitergereist.

sie alle fanden den einstieg "mit geführter tour" aber für sie selbst gut, das sollte jeder für sich entscheiden.
liebe grüsse
*Patricia*
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 14.04.2004 - 16:57
Wohnort: London Geburtstdatum: 19.02.1982

Beitrag von *Patricia* » 31.12.2007 - 13:49

Weiss jemand ob's irgendwo paar Reviews von den Leuten zu lesen gibt, die schon in Oz angekommen sind? Waer' bestimmt interessant zu hoeren wie's war :wink:
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 08.03.2008 - 18:20

Aktuell gibt es ein Interview mit einem Reiseleiter des OzBus-Unternehmens in der: Financial Times Deutschland
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
Xenia
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 17.08.2005 - 14:39
Wohnort: 24, Schweiz/Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von Xenia » 12.03.2008 - 13:24

Die Idee über Landweg nach Australien zu gehen ist toll, aber ich würde das auf eigene Faust machen und mit mehr Zeit. Den Preis finde ich auch recht happig. Also ich finds ansich keine schlechte Idee für Reiseneulinge, aber für mich wär das nix.
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“