DSLR-Kauf - verloren im Modelldschungel

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

Antworten
alex82
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1435
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

DSLR-Kauf - verloren im Modelldschungel

Beitrag von alex82 » 25.09.2007 - 12:23

Servus zusammen,

der Kauf einer DSLR naht bei mir in naechster Zeit nachdem meine analoge SLR so langsam die ersten Macken macht und ich es leid bin, Unmengen an Geld fuer Filmmaterial auszugeben. Seit geraumer Zeit lese ich nun Testberichte, Beitraege hier ( http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=2640), Beitraege auf Seiten wie Fotocommunity und aenlichen Foren, ... und je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich :sad: :sad:


Welche DSLRs koennt ihr empfehlen?



Meine Ambitionen:
Ich wuerde mich selbst als ambitionierte Hobbyfotografin bezeichnen (es ist mein groesstes Hobby eigentlich ;) )- Hauptaugenmerk auf Landschaft, Natur (Tiere, Makro) & Architektur (bei Nacht). Ich hab nicht vor Geld mit meinen Bildern zu verdienen, aber vielleicht doch das ein oder andere vergroessert an die Wand zu haengen..
Auch HDR soll vielleicht irgendwann mal ein Thema werden.


Was ich mir von der Kamera erwarte:
Sie sollte robust sein da sie auch auf jede Reise mit kommen wird, vielleicht auch kein absoluter Klotz am Bein mit 2kg :) Relativ lange Akkulaufzeit

Alle wichtigen Einstellungen (Belichtungszeit usw.) sollten sowohl manuell als auch voreingestellt bedienbar sein. Moeglichst kleiner Abstand bei Makrofotos. Ausserdem faend ich ein Filtergewinde am Objektiv sehr praktisch.


Welche Marke?:
Bis jetzt tendiere ich zu Nikon oder Canon da es scheinbar die meist verbreitesten sind - und ich mir halt denk, dass Zubehoer & Ersatzteile auch in abgelegeneren Gegenden evtl. leichter erhaeltlich sind. Ausserdem hab ich bei den beiden sehr viel gutes von gehoert.

Preis:
Ich bin mir nicht ganz sicher wieviel ich investieren kann und will :(, sicher ist, dass HighEnd Kameras wie 1D, 5D nicht drinnen sind und auch nicht gebraucht werden. Als Richtwert fuer Body + Standardobjektiv wuerd ich in etwa ca. 1000 Euro ansetzen, da ein Zoom auf jeden Fall noch dazu gekauft werden soll.

Soa, sorry fuer den Roman ... vielleicht kann mir jemand bisserl mit Rat zur Seite stehen :)

LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
Julia
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 25.09.2007 - 18:58

Dankeschön! Ich kann kein Stück weiterhelfen, schliesse mich aber genau der Frage an! Beschäftige mich gerade akut mit dem Thema und habe recht ähnliche Ansprüche. Allerdings habe ich eine klarere Tendenz in Richtung Nikon, da ich eine analoge Nikon habe und Objektive und Zubehör weiter benutzen möchte. Ich möchte ein bißchen weniger ausgeben, habe aber wie gesagt auch schon Objektive, so dass ich nur auf der Suche nach Body und einem Weitwinkel (wg "Verkleinerung" des Ausschnitts mit alten Objektiven) bin. Habt Ihr gute Erfahrungen mit digitalen Nikons gemacht? Mit welchen?
Dann freu ich mich mal gemeinsam mit Alex auf Antworten :-)

Julia
arosa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 14.07.2007 - 20:30
Wohnort: Schweiz

Beitrag von arosa » 25.09.2007 - 20:33

Hallo Alex, hallo Julia!

Wir haben seit 2 Jahren eine Nikon D50 und sind sehr zufrieden. Sie ist robust und hat uns bislang auf all unseren Reisen treue Dienste geleistet. Die Akkuleistung ist wirklich sehr sehr gut. Hält für ca. 800 Auslösungen. Haben uns aber trotzdem einen 2. Akku zugelegt. Wir finden das die Nikons im Vergleich zu den kleinen Canon Modellen (350D oder 400D) besser in der Hand liegen, da die Canon's doch recht klein sind!
Sie hat auch alle gängigen Einstellungen wie Sport, Nacht, Portrait, etc. und man kann auch alles manuell einstellen. Heute würden wir uns jedoch für eine Nikon D80 oder wenn der Geldbeutel es hergeben würde, sogar eine D200 entscheiden.

Aber wir würden Euch empfehlen einfach mal ins Fotogeschäft oder Media Markt zu gehen und die einzelnen Modelle einfach mal in die Hand zu nehmen, und zu gucken welche Euch vom Handling am meisten zusagt. Vielleicht ist die Frage nach der Marke damit schon mal erledigt.

Wir hoffen, wir konnten Euch ein bisschen weiterhelfen.

Liebe grüsse
arosa
drops
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 08.03.2006 - 11:36

Beitrag von drops » 26.09.2007 - 09:53

was für ein modell ist deine alte slr? die objektive kannst du normalerweise weiterbenutzen. ansonsten würd ich dir bei deinem budget die canon eos30d empfehlen. dan vor kurzem die 40d erschienen ist bekommst den body für ca. 750€. die eos 350d würdest du z.b. schon für 480€ bekommen. wobei ich da dann schon zur 30d tendieren würde.
alex82
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1435
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 26.09.2007 - 11:02

Hallo,

und danke schon mal fuer die beiden Antworten + die PN die eingetrudelt ist :)
Sobald ich wieder in Deutschland bin, werd ich mal einen Saturn oder so ansteuer um sie in die Hand zu nehmen - kaufen will ich eh erst nach Weihnachten da erfahrungsgemaess in der Zeit davor alles deutlich teurer ist.

Nikon D80 und Canon 30D liegen so in dem Preissegment das ich mir vorgestellt habe - Nikon D80 mit Objektiv 18-135 oder 18 - 70 (wobei mir scheint, dass das 18 - 70 mm Objektiv hochwertiger ist. Was waer denn sinnvoller? ) fuer 1070 Euro klingt fuer mich sehr vernuenftig :) .oO(wobei D200 ... nein, ich fang gar nicht an davon zu traeumen ;) )

drops hat geschrieben:was für ein modell ist deine alte slr?
Meine alte SLR ist eine Minolta Dynax mit Standardobjektiv 28 - 85 und Sigma Zoom 100 - 300 mm. Wenn ich das Zoom weiterbenuetzen koennte war's wirklich super dann koennt ich endlich in ein Weitwinkel investieren :)

Fuer weitere Anregungen bin ich natuerlich dankbar :)

LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
zeno
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 05.09.2005 - 13:30
Wohnort: Embrach/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von zeno » 26.09.2007 - 12:41

Da Konica Minolta von Sony aufgekauft worden ist, gibt es nur eine Möglichkeit deine Objektive weiter zu gebrauchen. Du kaufst dir eine Sony DSLR. Ein plus der Sony Cams sind das sie einen Bildstabilisator schon eingebaut haben.

Ich persönlich würde auf die 40D von Canon tendieren. Auf dem Markt gibt es am meisten Angebote für Zubehör.

Gruss
Thomas
Meine Reiseseite: Jetzt online!! Reise ist fertig!
http://www.trietmann.ch/australia/
aktueller Stand:
Bilder: 2396
Berichte: 59
Jolle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 01.01.2007 - 01:15

Beitrag von Jolle » 26.09.2007 - 18:29

Also ich benutze die Canon 350D und bin mit der sehr zufrieden, aber falls du etwas mehr Geld ausgeben möchtest wäre die 30D definitiv eine Üœberlegung wert. Hast du vor dein Equipment später noch zu erweitern? Dann informier dich unbedingt über die Preise für Objektive und sonstiges Zubehör, da ist man locker 1000€ los. Ich weiß nicht was für Angebote du dir im Internet oder bei Händlern so rausgesucht hast, aber ich hab meine Canon damals mit dem Kit-Objektiv gekauft (EF-S 18-55mm / f1:3,5-5,6) und war bzw. bin damit nicht zufrieden, also informier dich da genau um was für ein Objektiv es sich handelt. Du könntest natürlich auch nur den Body kaufen und sonstige Objektive extra anschaffen? Das halte ich für die bessere Variante. Tja, und nun zu dem Objektiven mhm? Ich bin momentan selber auf der Suche nach einem Ersatz für mein Kit-Objektiv, kann dir da also keine direkten Sachen empfehlen.. Aber hast du schon mal an ein Weitwinkelobjektiv gedacht? Von Sigma gibt es da eins (10-20mm), liegt preislich etwas unter 500€ oder auch von Tokina (12-24mm) 450€. Das wäre doch was wenn es um Architektur und Landschaft geht? Werde ich mir wahrscheinlich selbst besorgen :) Für makro wäre das natürlich nichts, da hab ich leider auch weniger Ahnung von. Von zu großen Spannweiten zwischen den Brennweiten bei Zoom-Objektiven (70-300mm usw.) habe ich nicht so viel gutes gehört, nur mal am Rande. Na, mehr fällt mir momentan auch nicht ein.. vielleicht hat dir das ja irgendwie geholfen? Ach mit 2 Akkus fahre ich bei der Canon übrigens super, reicht mir persönlich auf alle fälle und sowas kann man ja immer dazu kaufen falls dem nicht so sein sollte.

Wenn du interesse an einem Link zu Objektiv-Testberichten hast sag bescheid, dann schick ich dir ne pn :)
alex82
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1435
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 26.09.2007 - 18:50

Servus,

eine Erweiterung ist auf jeden Fall geplant und zwar in
- Weitwinkel
- Zoom (Mindestens bis 300, wenn moeglich sogar drueber)
- Makro
- ..und irgendwann vielleicht auch mal eine Festbrennweite oder Fisheye, wobei das halt fuer mich wirklich Luxusspielerein sind.

allerdings sind das Sachen, die irgendwann mal angeschafft werden sollen (mit Ausnahme des Zooms), eben weil's einfach sehr viel kostet. Ausserdem glaub ich, dass ich eine Zeitlang mit dem "immerdrauf" Objektiv + Body genug beschaeftigt bin (Funktionen, Einstellungen usw. kennenlernen), da ich wie gesagt ein Neuling auf DSLR-Ebene bin.

Der Body soll auf jeden Fall erstmal beibehalten werden (mindestens die naechsten 2-3 Jahre), deswegen will ich dafuer ein bisserl mehr ausgeben bevor ich mich dann wieder aerger, dass nicht alle Funktionen moeglich sind, so wie es bei meiner Minolta halt der Fall ist (wobei ich trotzdem sehr zufrieden bin damit).

An den Objektivberichten bin ich auf jeden Fall interessiert, Julia bestimmt auch - also nur her damit :)

@zeno
Wenn ich die Objektive nicht mehr benutzen kann ist es nicht soo schlimm, ich hab jetzt keine Superteuren ausserdem sind beide ueber 5 Jahre alt und haben auch schon die ein oder andere Macke (gerade das immerdrauf leider.. ) :) Deswegen waer ein kompletter System jetzt nicht so das Problem.

LG & danke alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
Kenny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 05.08.2005 - 23:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Kenny » 01.10.2007 - 21:58

Hallo,

also ich hab die canon EOS 20d seit 2 Jahren und bin immer noch super zufrieden. Wenn ich jetzt vor einem neuen Kauf stehen würde, würd ich mir aber auf jeden Fall die 40d und nicht die 30d kaufen, denn im Gegensatz zum Fortschritt 20d-30d ist der neue 30d-40d wirklich ein großer. Da investier lieber etwas mehr Geld und sei Dir sicher, dass Du Dich über den Kauf nicht schon in einem Jahr "ärgerst".

Infos hier (aber das weißt Du wahrscheinlich selber):
http://www.canon.de/For_Home/Product_Fi ... /index.asp

Auch gegen die Modelle der anderen Hersteller setzt sie sich durch:

http://www.computerbild.de/artikel/avf- ... 89622.html

Viele Grüße,
Kenny
FRA - DXB - SIN - CNS - BNE - MEL - ADL - SYD - PER - BKK - FRA
6 Monate sind schon vorbei und das Fernweh wird jeden Tag größer!!! www.downunder.frenke.de
Verhohner
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 09.03.2007 - 17:03

Beitrag von Verhohner » 02.10.2007 - 10:37

Also ich denke die Nikon D80 dürfte was für dich sein. Liegt genau in deinem Preisbereich von 1000€ und ist für Hobbyfotografen schon eine Top Kamera. Ich selbst hab eine Canon 10D, kenn aber 2 Leute die die D80 haben und die nutzten die schon richtig oft und schon die erfüllt ihre semiprofessionellen Anforderungen voll und ganz. Ich bin aber natürlich auch mit meiner Canon zufrieden und denke durchaus das Modelle wie die 350D oder 400D auch nicht schlecht sind und dich unter umständen für deutlich weniger Geld auch zufrieden stellen.
Jolle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 01.01.2007 - 01:15

Beitrag von Jolle » 02.10.2007 - 12:58

oh, ich hab euch ja ganz vergessen, PNs werden gleich abgeschickt :)
SeLo
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 27.09.2007 - 16:32

Beitrag von SeLo » 04.11.2007 - 19:38

ich häng hier mal ne frage an weil ich meine hier mit den richtigen leuten zu reden, hoffe ihr könnt weiterhelfen..

also kurz um, hab ne nikon d70s und momentan nur eine 4GB speicherkarte, bin für 1 jahr in NZ unterwegs und frag mich wie ich zur hölle meine ganzen bilder sichern soll, auf die 4GB bekomm ich ~2200 pics drauf und das langt mir nie und nimmer... also ne zweite würd da auch nit weiterhelfen

wie macht ihr das ?

so long~
SeLo
drops
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 08.03.2006 - 11:36

Beitrag von drops » 05.11.2007 - 13:54

hallo SeLo
ich mache das immer mit einem image-tank. da ich im raw format fotografiere sind 1GB schon nach ca. 120 Bildern voll. Von daher ist es nicht schlecht schnell mal eine CF kopieren zu können. Eine andere Möglichkeit wäre die Speicherung auf einer externen Festplatte (was einen Computer zum kopieren nötig macht). Alternativ wäre die Speicherung/Brennen auf DVDs. Dann würd ich mir 2x 4GB CF besorgen und immer wenn ein Flash voll ist diesen brennen (am besten 2x und einmal per post heim schicken).
Julia
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 12.11.2007 - 22:17

Na Alex, hast Du Dich schon entschieden?
Erstmal auch von mir endlich vielen Dank für all die Antworten, außerdem wollte ich für alle, die es auch interessiert, vom aktuellen Stand der Dinge berichten: Als bis jetzt und gerne auch weiter Nikon-Benutzerin bleibt für mich eigentlich nur noch die D80 (oder eben evtl. die höheren, aber zu teuren Modele) übrig. D50 und D70 gibt es nicht mehr auf dem Markt und mit der D40 kann ich meine Objektive zwar weiter benutzen, aber nur ohne Autofokus! Da ich auf diesen nicht verzichten will, ist die Entscheidung gar nicht mehr schwer :-). Bei allen anderen Vorteilen, die die D80 bietet (schneller aufnahmebereit und weniger Auslöseverzögerung, besserer Display, Abblendtaste (auch wichtig!), robuster…) war ich mir noch nicht ganz sicher, ob sie den Preisunterschied rechtfertigen, aber das Argument Autofokus hat mich überzeugt.
In der Entscheidung für die Nikon wurde ich oft bestätigt, da man den Preisunterschied zur Canon wohl qualitativ gut rechtfertigen kann, aber ich glaube, dass ist eine Glaubensfrage. Viele Canon-Fans schwören auf ihre Canon und wer Nikon liebt, lässt sich auch mit Argumenten nicht überzeugen.
Und Alex, ich habe in einigen Läden gefragt und alle waren sich einig, dass sich in der Preisklasse nichts tut vor bzw nach Weihnachten. Preisschwankungen betreffen wohl nur die Kameras, die im Geschenkebereich liegen. Also kein Grund zu warten :-)
Ich werde jetzt in nächster Zeit mit meinen Objektiven in einen super Fotoladen (da lob ich mir doch die Beratung, die man in den großen Ketten so eher selten bekommt) laufen und mit dem Fotografen zusammen gucken, welche ich wie gut weiter benutzen kann und dann entscheiden, ob ich nur Body oder ein Kit kaufe.
Und dann… Frohes Knipsen!
alex82
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 1435
Registriert: 26.07.2002 - 18:44
Wohnort: München, 32 Jahre

Beitrag von alex82 » 13.11.2007 - 13:51

Servus,

nein, ich hab mich noch nicht wirklich entscheiden koennen - nachdem ich im Laden war, ab ich recht stark zur 400D von Canon tendiert, einfach weil sie sehr klein ist und ich auch sehr kleine Haende hab. Jetzt hab ich allerdings das Ding mit einem Wunschobjektiv von mir in die Finger bekommen (100-400L) und da war das ganze auf einmal gar nicht mehr so toll - ausserdem ist der Sucher echt winzig.

Tendiere also im Moment wieder mehr Richtung Nikon D80 (wg. tollem Sucher und ein paar Zusatzfeatures) allerdings ist die Kaufentscheidung dank erneuter Erhoehung der Studiengebuehren (ich koennt kot.zen) eh erstmal auf Maerz/April vertagt worden :(


PS: wenn jemand aus Muenchen/Umgebung mit ner D80 unterwegs ist bitte bei mir melden... ich wuerd auch nen Gluehwein nach dem Fotoausflug spendieren :grins: (will heissen ich wuerd sie gern mal unter Realbedingungen ein paar Minuten testen)


LG alex
travels: Australia, New Zealand, 2x Scotland, Ireland, Thailand, Japan, Sweden, Finland, Norway
planned: Australia
Antworten

Zurück zu „Technik auf Reisen“