Wie macht ihr das mit den Fotos?

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

LadyAnn
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2011 - 20:02

Wie macht ihr das mit den Fotos?

Beitrag von LadyAnn » 03.01.2011 - 02:06

Nun es klingt vielleicht bisschen blöd, aber ich hätte total Panik davor, dass mir jemand meine DigiCam während der Reise klauen könnte! Nein, nicht wegen der Cam, die wäre mir ziemlich egal.. viel mehr wegen den ganzen Fotos!! Ich meine, hab jetzt eine SD Karte mit 1GB und eine mit 2GB.. da passen ja unmengen an Fotos drauf, sodass man die nicht allzu oft wechseln muss.. und im Falle eines Verlustes der Cam wären auch die Bilder weg..
Was macht ihr um dem vorzubeugen? Ladet ihr die Fotos mehrmals in der Woche auf den Laptop (wer einen hat).. brennt ihr sie auf CD's.. schickt ihr die SD Karten womöglich sogar Heim (hab ich alles schon mal gehört!)
Und was macht ihr wenn ihr mal eine längere Weile gar nicht an einen PC kommen könnt?
Suche nach guten Tipps!!! Den Verlust von ein paar Sachen oder auch ein paar Scheinen könnte ich noch verschmerzen.. aber um die Bilder würde's mir wirklich mehr als nur leid tun..!
Felpi
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 18.11.2010 - 13:28

Beitrag von Felpi » 03.01.2011 - 04:47

würde mich auch mal interessieren...
vielleicht könnte ja jemand eine umfrage erstellen? :smile:
mainzer89
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 17.01.2010 - 20:26
Wohnort: Mainz

Beitrag von mainzer89 » 03.01.2011 - 05:19

Ich hab mein Notebook dabei... da speicher ich sie drauf,... als weitere lösung habe ich eine externe hdd dabei.... =)
kaeferblattler

Beitrag von kaeferblattler » 03.01.2011 - 08:48

Notebook + externe HDD als Backup. Gebrannte DVDs zum nach Hause schicken. Kann ja passieren dass einem alles geklaut wird. Auf Reise hat man ja seine Sachen ziemlich nah beisammen...
Nur mit deinen beiden SD-Karten mit zusammen 3 Gb wirst du nicht weit kommen wenn du viel mit voller Auflösung knipsen willst, vor allem wenn dann auch mal ein kleines Video dabei ist.
Ich habe jetzt in 3 Monaten 8 GB angesammelt...
Ivory85
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 18.11.2010 - 14:32

Beitrag von Ivory85 » 03.01.2011 - 10:23

Hey!
Ich hab mir überlegt, ich nehme einfach einen riesen USB-Stick (16 oder 32GB) mit. Hab am Anfang auch noch an einer weitere SD_Speicherkarte gedacht, aber die kleinen Dinger erscheinen mir irgendwie nicht so robust wie ein Stick.
Und falls es sich mal ergibt, würd ich sie auch brennen...Aber mal sehen, ob die PCs dort das mitmachen...

LG
malte
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 10.09.2009 - 14:14
Wohnort: berlin

Beitrag von malte » 03.01.2011 - 12:38

gibt doch auch jede menge online-fotodienste, die sind sind meiner meinung nach auch eine sehr gute möglichkeit, auch wenn der upload vllt ein wenig zeitraubend sein kann. bei flickr kann man z.b. mit einem pro-account für 24,95USD unbegrenzt fotos hochladen mit bis zu 20MB pro foto und auch videos. da hat man dann eine art online festplatte und nebenbei haben auch freunde und bekannt die möglichkeit, sich die bilder anzuschauen und neidisch zu sein :)

dazu gibt es aber unter "technik auf reisen" schon mehrere beiträge:

http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=26517
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=26200
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=11314
andiGerRus87
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 27.12.2010 - 20:10
Wohnort: Bayern

Beitrag von andiGerRus87 » 03.01.2011 - 12:51

Ach LadyAnn, vergiss diesen Gedanken einfach, dass Dir irgendwas geklaut werden könnte. Es kann passieren, muss aber nicht! Je mehr Du daran denkst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas geklaut werden kann. Denk einfach an positiv :grins: .

Nun zu den Fotos. Ich nehme meine alte Sony DSC-W55 mit und habe mir ein 4GB SD Karte gekauft. Da ich mein Netbook mitnehme, habe ich mir noch zusätzlich ein 16GB USB Stick gekauft. Die Fotos werden doppelt gesichert: Einmal auf USB Stick und einmal auf dem Netbook. Es besteh noch die Möglichkeit die Fotos z. B. auf einen Server hochzuladen bzw. eine Art Online Storage oder wie malte bereits erwähnt hat.

Grüße
Andi
reddiyaw
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 28.12.2009 - 22:44

Flickr

Beitrag von reddiyaw » 03.01.2011 - 17:15

Ich benutze auch den Pro-Account von Flickr. Dort kann ich entweder direkt vom Handy oder im Internetcafe die Bilder in voller Größe hochladen. D.h. wieder zu Hause angekommen kann ich die Bilder dann ohne Qualitätseinbusen auf meinen Rechner ziehen.
Der Nachteil ist je nach Geschwindigkeit die Lange Wartezeit, bis alle Bilder im Web sind.
Zusätzlich werde ich ab und zu eine DVD brennen und diese nach Deutschland schicken.

Beste Grüße
reddiyaw
Denise
Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 06.09.2004 - 17:11
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Denise » 03.01.2011 - 19:14

Ich habe die Fotos auch scon auf CD brennen lassen und dann separat von der Kamera aufbewahrt.
SinaK
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 15.11.2007 - 12:40
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von SinaK » 04.01.2011 - 11:14

Also ich habe meine Fotos auf meinem Netbook gespeichert und regelmäßig auf DVDS gebrannt und nach Hause geschickt. Just in case... ;)

Mit deinen 1 bzw. 2. GB-Speicherkarten wirste nicht weit kommen. Meine Fotos und Videos sind insgesamt ca. 36GB groß. Habe aber auch mit hoher Auflösung fotografiert.

VG
Sina
Reiseelch
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2010 - 20:33

Beitrag von Reiseelch » 05.01.2011 - 22:03

Ich würde keinen 16GB-USB-Stick mitnehmen, sondern mehrere kleine. Es besteht ja nicht nur die Gefahr eines Diebstahls, sondern auch die eines technischen Defekts. Natürlich ist es ärgerlich, wenn einem dadurch die Bilder von zwei Wochen abhanden kommen - aber eher zu verkraften als wenn es die Fotos von sechs Monaten sind ...

Aus dem Grund werd' ich mir auch etwa 15 Speicherkarten mitnehmen, für jeden Monat eine und drei als Reserve - wenn es mal unerwartet viele knipswürdige Augenblicke gibt. Als Sicherung regelmäßig entweder die Speicherkarten oder 'nen USB-Stick nach Hause schicken.

Mal ehrlich: Weder Speicherkarten noch USB-Sticks kosten heute noch viel. Und für die Sicherheit, dass die Bilder nicht abhanden kommen, sind mir auch die höchstens 100€ egal, die Reise kostet ein vielfaches davon und Erinnerungen - zu denen Bilder meiner Meinung nach gehören - sind unbezahlbar.
Johannes D.
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19.09.2010 - 16:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Johannes D. » 05.01.2011 - 23:08

ich lad alles auf meinen rapidshare-pro-account ;)
cocacola-light
VIP Member
Beiträge: 737
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitrag von cocacola-light » 06.01.2011 - 07:31

Johannes D. hat geschrieben:ich lad alles auf meinen rapidshare-pro-account ;)
Bist du schon in DU? Das macht nämlich keinen Spaß dort (langsam & teuer)! Vielleicht noch in den Großstädten, aber ansonsten kannste das knicken :razz: Es sei denn, du machst nur 20 Bilder die Woche bzw. in einer sehr einfachen Auflösung.

:arrow: wasserdichter 32GB USB Stick + DVDs nach Hause verschickt
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
Fevola
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 19.07.2009 - 17:45

Beitrag von Fevola » 06.01.2011 - 17:08

Also Unmengen an Fotos nun auch nicht. Kommt immer drauf an wie klick-begeister man ist. Ich hatte auch eine 1 GB und eine 2 GB Karte dabei und musste die doch alle 2-3 Wochen entleeren. :roll:

Ich hatte noch ein Netbook dabei und mir die Bilder somit immer auf den Rechner gezogen. Zusätzlich hab ich die ganzen Sachen gepackt und auf den heimischen Server geladen, von dem sie mein Bruder dann auch direkt zog und bei sich auf der Festplatte speicherte.
JanineB
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 22.07.2009 - 22:40
Wohnort: Hamburg

Beitrag von JanineB » 11.01.2011 - 11:30

Also wir ziehen die Bilder auch regelmäßig auf das Netbook, dann nochmal auf unseren USB Stick, laden die schönsten Bilder in unserem Blog hoch und hin und wieder brennen wir sie und schicken die DVD nach Hause :-)
Ich weiß nicht ob es besser wird wenn es anders wird, ich weiß nur dass es anders werden muss wenn es besser werden soll!
BastianLinderPhotography
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 03.03.2011 - 15:10
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von BastianLinderPhotography » 03.03.2011 - 16:53

Hi LadyAnn,

ich kann deine Sorge sehr gut nachvollziehen und kann dir aus diesem Grunde aus eigener Erfahrung folgendes VOrgehen empfehlen.
Nach jedem größeren Ereignis oder Trip sicherst du deine Bilder auf ner kleinen externen Festplatte. DIe sind super günstig und klein, und va. gibt es auch etliche MOdelle, die recht stoßfest sind.
Zusätzlich habe ich alle Bilder auf CDs/DVDs gebrannt und in regelmäßigen Abständen nach Hause geschickt.
Und da ich als FOtograf nochmals eine Spur suicherer gehen musste, habe ich diese zuhause gleich sichern lassen (Bruder sei Dank :)). und zusätzlich nochmals auf CDs gebrannt, die ich im Rucksack hatte.

DU solltest auf jeden Fall immer 2x sichern und diese an 2 getrennten Orten aufbewahren.

GRuß
Basti
dannyboy85
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 16.02.2011 - 15:03

Beitrag von dannyboy85 » 06.03.2011 - 22:27

Die Idee mit dem Online Speicher gefällt mir am besten. Ich habe jedoch vor, mein Notebook nicht mitzunehmen. Es ist mir zu sperrig. Also wird das mit der Online Speicherung nix. Oder gibt es da doch eine Möglichkeit?

Man kann ja auch die Speicherkarte aus der Digicam nehmen und getrennt aufbewahren.
BastianLinderPhotography
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 03.03.2011 - 15:10
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von BastianLinderPhotography » 06.03.2011 - 23:26

@dannyboy85
Für die Onlinespeicherung brauchst du doch nur einen PC mit Internetzugang. Die findest du auch in fast jedem Ort. Nachteil ist halt, dass es mitunter ziemlich lange dauert, bis zu die ganzen Bilder geuploaded hast (je nach Internetgeschwindigkeit).

Wenn du lediglich die Speicherkarten einfach nur rausnimmst, hast du halt nur eine einmalige Sicherung. Mir persönlich wär's viel zu riskant. Am besten mehrere bereits an dieser Stelle diskutierten Sicherungen erstellen.

Gruß
Basti
dannyboy85
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 16.02.2011 - 15:03

Beitrag von dannyboy85 » 07.03.2011 - 20:26

Doppelte Sicherung ist schon nicht verkehrt. Das mit dem Upload könnte ein Problem werden. Aber wenn man da so einfach seine Kamera via USB anschließen kann, ist ja alles gut. Hätte ja sein können, dass es blockiert wird. Danke Basti
sabrinaunddennis
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 30.06.2009 - 09:44

LÖSUNG

Beitrag von sabrinaunddennis » 08.03.2011 - 10:36

GOOGLE - PICASA - 1GB kostenloser Speicher
Träume, was Du träumen möchtest,
gehe, wohin Du gehen möchtest,
sei, wer du sein möchtest,
denn du hast nur ein Leben und eine Chance,
die Dinge zu tun, die du tun möchtest.
Antworten

Zurück zu „Technik auf Reisen“