Visum trotz Verurteilung ?

Wie fülle ich es aus? Was muss ich beachten?

Moderator: Yassakka

Antworten
Sero1993
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.2018 - 01:03

Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von Sero1993 » 06.12.2018 - 01:07

Hallo Leute,

ich hab ein kleines Problem! Ich wurde vor 2 Jahren zu 70 Tagessätzen verurteilt wegen Körperverletzung. Ganz doofe Geschichte 😞 meine Frage ist nun, muss ich das bei der Beantragung des WHV angeben? Die fragen ja nach Vorstrafen, aber da ich unter 90 Tagessätzen bin, ist es ja keine Vorstrafe. Was sagt ihr ?

Danke im Voraus
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5375
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von Chacco » 06.12.2018 - 09:12

Nein, musst du nicht. Offiziell alles, was im Führungszeugnis steht, geprüft wird das aber eh nicht.
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 445
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von Carpool Guy » 07.12.2018 - 03:55

Sero1993 hat geschrieben:
06.12.2018 - 01:07
Hallo Leute,

ich hab ein kleines Problem! Ich wurde vor 2 Jahren zu 70 Tagessätzen verurteilt wegen Körperverletzung. Ganz doofe Geschichte 😞 meine Frage ist nun, muss ich das bei der Beantragung des WHV angeben? Die fragen ja nach Vorstrafen, aber da ich unter 90 Tagessätzen bin, ist es ja keine Vorstrafe. Was sagt ihr ?

Danke im Voraus
Also koerperverletzung, drogen- oder sexualdelikten jeglicher art sind sogar einreise vorraussetzungen um das Northern Territory zu besuchen :!:
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
oliaust
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von oliaust » 08.12.2018 - 02:37

Carpool Guy hat geschrieben:
07.12.2018 - 03:55
Also koerperverletzung, drogen- oder sexualdelikten jeglicher art sind sogar einreise vorraussetzungen um das Northern Territory zu besuchen :!:
Hallo Carpool Guy,

du musst wohl sehr fragliche Kneipen besucht haben, wenn du nur solche Erfahrungen gemacht hast. Ich war schon öfter im Nordterritorium (beruflich und auf Urlaub) und bin nicht schrägen Typen im Übermaß begegnet.
oliaust
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von oliaust » 08.12.2018 - 02:47

Sero1993 hat geschrieben:
06.12.2018 - 01:07
Die fragen ja nach Vorstrafen, aber da ich unter 90 Tagessätzen bin, ist es ja keine Vorstrafe. Was sagt ihr ?
Hallo Sero1993,

du musst alle deine kriminellen Delikte angeben, auch wenn du weniger als 90 Tage im Gefängnis verbracht hast. Guck mal auf die Seite vom Department of Home Affairs.

https://immi.homeaffairs.gov.au/help-su ... /character

Nack meiner Meinung solltest du dich an die Gesetze und Vorschriften halten. Sonst kommst du nie auf einen grünen Zweig.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5375
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von Chacco » 08.12.2018 - 23:05

oliaust hat geschrieben:
08.12.2018 - 02:47
Nack meiner Meinung solltest du dich an die Gesetze und Vorschriften halten. Sonst kommst du nie auf einen grünen Zweig.
:roll:
Du wolltest sicher mal Polizist werden und wurdest nicht genommen oder?
oliaust
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von oliaust » 09.12.2018 - 01:21

Chacco hat geschrieben:
08.12.2018 - 23:05
Du wolltest sicher mal Polizist werden und wurdest nicht genommen oder?
Nein, bei der Polizei habe ich mich noch nie beworben. Ich habe aber den Eindruck, dass du mehr Erfahrung mit der Polizei gemacht hast, als das bei mir der Fall ist.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5375
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von Chacco » 10.12.2018 - 16:20

oliaust hat geschrieben:
09.12.2018 - 01:21
Ich habe aber den Eindruck, dass du mehr Erfahrung mit der Polizei gemacht hast, als das bei mir der Fall ist.
Davon kann man ausgehen, aber das spielt hier glaube ich keine Rolle.
oliaust
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.04.2018 - 10:59
Wohnort: Sydney

Re: Visum trotz Verurteilung ?

Beitrag von oliaust » 11.12.2018 - 09:31

Chacco hat geschrieben:
10.12.2018 - 16:20
aber das spielt hier glaube ich keine Rolle.
Da bin ich anderer Meinung. Wieviel Kontakt man mit der Polizei gehabt hat (und unter welchen Bedingungen) spielt sehr wohl eine Rolle, wenn es um gesetzeskonformes Benehmen geht (und die persönliche Einstellung dazu).
Antworten

Zurück zu „Fragen zum "Working Holiday Visa" für Australien“