Kontoauszug als Nachweis Für WHV

Wie fülle ich es aus? Was muss ich beachten?

Moderator: Yassakka

Antworten
JTgoesDU
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 13.05.2008 - 14:40

Kontoauszug als Nachweis Für WHV

Beitrag von JTgoesDU » 12.07.2008 - 10:47

hei hei^^

eine der voraussetzungen für das erteilen des whv ist ja der nachweis von ausreichend finanziellen mitteln, also den $ 5000.
als nachweis reicht ja anscheinend ein kontoauszug (oder ist das falsch?).
nun aber die eigentliche frage: wie aktuell muss der kontoauszug sein?
ich habe gehört, er muss älter als 14 tage sein, weil sonst anscheinend der eindruck entstehen könnte, man würde das geld nur fzum 'schnell-mal-nachweisen' draufhaben, um es direkt danach wieder zurück zu überweisen.

vlt. kann also einer eine konkrete angabe machen, von welchem zeitraum der auszug sein soll, wenn ich ab dem 27.8 in australien bin.

ich wäre WIRKLICH sehr dankbar für eine antwort.
euch ansonsten noch ein schönes wochenende!
grüße
lil-tramp
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.08.2006 - 20:40
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von lil-tramp » 12.07.2008 - 11:59

Also das der älter als 14 Tagen sein muss hab ich ja noch nie gehört. Ergibt für mich auch keinen Sinn denn wenn ich einen Auszug nehme von vor ein paar Tagen und hab das Geld nur aus "Schein" drauf und überweis es danach dem eigentlich Besitzer wieder zurück, dann kann ich das genauso gut auch vor 14 tagen getan haben...
Ich würd mir da nich so die Gedanken machen. Nimm einfach einen Auszug mit und gut is, den will höchstwahrscheinlich eh keiner sehen... ;)
September 2008: 1 jahr Work&Travel Australia!
Katrin in Australien - meine Reisehomepage!
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4182
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 12.07.2008 - 12:02

Mach dir darüber keinen Kopf.
Es steht nirgends, was genau denn eigentlich "aktuell" bedeutet. Mach einfach kurz vor deiner Abreise einen Kontoauszug, und gut.
Ich habe noch von niemandem gehört, bei dem sich darüber beschwert wurde, er hätte einen zu aktuellen Auszug - genauso wie ich überhaupt nur von zwei Fällen gehört habe, wo überhaupt ein Auszug verlangt wurde.

Ganz ab davon: Wo wäre der Sinn einen zu aktuellen Auszug abzuweisen, weil man das Geld gleich wieder zurücküberweisen könnte? Wenn ich vor einem halben Jahr Geld auf das Konto überwiesen habe, und mit dem Auszug einreise, heißt das ja noch lange nicht, dass das Geld da jetzt immer noch drauf ist.
Halte ich also für ein Gerücht.

Mach dir keine Sorgen. Ich wäre bereit, eine Wette mit dir einzugehen, dass du bei der Einreise überhaupt nicht nach deinen Geldmitteln gefragt wirst. :)

Und ich verschiebe den Thread in die WHV-Abteilung, da er ja damit zusammenhängt ;)
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
MareikeM2606
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 22.05.2005 - 12:53
Kontaktdaten:

Beitrag von MareikeM2606 » 13.07.2008 - 16:19

Eigentlich wollte ich auf mein Konto 'nur' ~1.500Euro machen und den Rest meiner Reisekasse auf einem Tagesgeldkonto stehen lassen.
Von dem Konto aus überweist mir meine Mutter dann monatlich einen bestimmten Betrag.
Ist es (falls nach dem Kontoauszug gefragt wird ;-) !) ok, wenn ich mein Kontoauszug vom Girokonto und einen vom Tagesgeldkonto vorzeige oder muss das ganze Geld auf EINEM Konto sein :?: :?:
18.Oktober 2008 Frankfurt - Singapore - Brisbane

http://www.mymapblog.com/mareikem
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4182
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 13.07.2008 - 17:29

Wie gesagt, die ganze Formulierung ist bezüglich des Geldnachweises relativ schwammig. Das steht da nirgends genau. Daher gehe ich davon aus, dass das vollkommen in Ordnung ist, so fern auf beiden Kontoauszügen dein Name steht.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
JTgoesDU
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 13.05.2008 - 14:40

Beitrag von JTgoesDU » 13.07.2008 - 19:18

okay. dann dank ich euch sehr für die antworten und erfahrungsberichte.
also werd ich das schon schaukeln^^ :)
MilliPopilli
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2008 - 18:47

Beitrag von MilliPopilli » 18.07.2008 - 19:39

so fern auf beiden Kontoauszügen dein Name steht
hmm...jetzt mal ne doofe frage - aber muss da wirklich mein name draufstehen oder reicht auch der meiner mutti?

und noch was, renn ich dann das ganze jahr mit ein und demselben kontoauszug rum? der ist dann zum schluss logischerweise schon ein jahr alt...[/quote]
Jeanie
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 22.06.2008 - 20:16
Wohnort: Travelling

Beitrag von Jeanie » 19.07.2008 - 15:22

also meine informationen sind, dass der kontoauszug nicht älter als 4 Wochen sein darf und vor allem dass das Geld auf einem Girokonto sein muss!
ABer mit dem Namen von deiner MUtter könnt es denk ich ein bisschen probleme geben, das würd ich eher nicht riskieren.

die wollen den kontoauszug übrigens nur bei der einreise sehen, du brauchst ihn also nicht ein jahr aufheben.

die wahrscheinlichkeit, dass sie einen sehen wollen, ist glaub relativ gering - um auf der sicheren seite sein, würd ich aber das ganze geld auf ein (giro)konto tun, sicher ist sicher.
MilliPopilli
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2008 - 18:47

Beitrag von MilliPopilli » 20.07.2008 - 12:41

danke, jetzt bin ich gleich viel schlauer :grins:
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 21.07.2008 - 16:44

also ich hab noch von niemandem gehört, der seinen kontoauszug vorzeigen musste! wird also nur sehr selten gemacht... ich musste meinen beim letzten mal auch net zeigen und bin noch am überlegen, ob ich überhaupt einen mitnehmen soll...
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
Theo
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 05.10.2007 - 14:33

Beitrag von Theo » 21.07.2008 - 16:50

Jackiedoesdownunder hat geschrieben:also ich hab noch von niemandem gehört, der seinen kontoauszug vorzeigen musste! wird also nur sehr selten gemacht... ich musste meinen beim letzten mal auch net zeigen und bin noch am überlegen, ob ich überhaupt einen mitnehmen soll...
Aufwand-Nutzen-Verhältnis sollte doch im Zweifelsfall irgendwie schon überwiegen oder? :smile:
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 21.07.2008 - 16:55

hast ja recht! :grins: aber dann muss ich 2 mitnehmen, da ich einen teil des geldes auf meinem australischen konto hab... muss ich mir dann halt ausdrucken
gibt das eigentlich probleme bei der 2. einreise, wenn dieser nachweis bei der 1. einreise gefehlt hat und man dann postwendend wieder nach hause geschickt wird?
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
Antworten

Zurück zu „Fragen zum "Working Holiday Visa" für Australien“