WHV-Alternative

Wie fülle ich es aus? Was muss ich beachten?

Moderator: Yassakka

Antworten
Matth31
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2019 - 19:44

WHV-Alternative

Beitrag von Matth31 » 24.08.2019 - 01:46

Hallo Leute,
ich habe mein genehmigtes WHV vom letzten Jahr leider nicht nutzen können. Stornieren und neu beantragen ging nicht da Ü30 :)
Kennt jemand von euch hier gute Alternativen zu einem WHV? Habe die verschiedenen Visas mal durchstöbert, es gibt ein Touristenvisum für bis zu 12 Monate Aufenthalt. Nachteil natürlich ohne arbeiten :( Hat das hier jemand schon so gemacht und ist das zu empfehlen? Gibt es da noch Möglichkeiten in Australien?
Grüße :)
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5398
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: WHV-Alternative

Beitrag von Chacco » 25.08.2019 - 12:06

Wwoofing wäre noch eine Option.
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: WHV-Alternative

Beitrag von Carpool Guy » 25.08.2019 - 22:57

In Neuseeland kann man sein touristen-visa imho mehrmals verlaengern, wenn man nachweisen kann das man genug geld auf dem konto hat um nicht arbeiten zu muessen. 6 monate sind dann schon drin, soviel ich weiss sind maximal bis zu 12 monate moeglich. Ich koennte mir vorstellen das es sowas auch fuer australien gibt.

Oder du versuchst in australien ein jahr zu studieren (dann koennte es moeglichwerweise arbeitsgenehmigung fuer halbtagsjobs geben), das koennte allerdings richtig teuer werden und du siehst nicht viel vom land dabei.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3474
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: WHV-Alternative

Beitrag von Yassakka » 26.08.2019 - 10:59

Gibt es natürlich, die Subclass 600, gilt bis zu 12 Monate, je nachdem, wie viel man beantragt und wie viel Geld man nachweisen kann.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Antworten

Zurück zu „Fragen zum "Working Holiday Visa" für Australien“