Empfehlenswerte Touren durch Australien

Fragen zur Routenplanung quer durch das Land für das Reisen & Arbeiten / Working Holidays sowie bei Langzeitaufenthalten.

Moderator: Nici

Antworten
pat18
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 16.06.2014 - 00:43

Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von pat18 » 16.10.2014 - 12:45

Also erstmal zu meiner Situation: Ich bin momentan Schüler (17) und will jetzt nach der 12 Klasse, wie so viele nach Australien :) und Neuseeland.
Ich habe mich mit dem Thema "Work and Holidays, vor allem mit den formalen Sachen ausgiebig beschäftigt.
Jetzt zur eigentlichen Frage.

Welche Tour(en) würdet ihr empfehlen? (ich weiß, dass meine Frage sehr allgemein gestellt ist und sich nicht auf jedermann beziehen lässt).
Ich habe mir bislang überlegt oben an der Nordostküste in der nähe von Brisbane zu starten und dann die Küste entlang nach Sydney und Melbourne zu fahren und von dort aus mit dem Flieger nach Neuzeeland ( ist wohl vermutlich eine der Standartrouten, aber genau darum gehts: Gibt es irgendwelche Insider Tipps? Lohnt es sich vielleicht mal doch aufs Land abzubiegen und nur mal die Natur zu genießen, was wohl sicherlich der Fall ist, aber wo genau?
Wenn ich schon in Australien bin, dann würde ich auch gerne mal am Great Barrier Reef tauchen gehen, leider befindet sich das doch sehr weit nördlich von Brisbane, gibt es dort allgemein vielleicht andere Alternativen, die vergleichbar sind oder befinden sich die meisten und schönsten Korallenriffe doch an der Nordost-Küste ( habe dazu nicht sehr viel gefunden).
Klar habe ich mich auch bereits bezüglich der lokalen Sehenswürdigkeiten und der vielen Naturparks erkundigt, aber alles kann man ja nicht besichtigen und oftmals muss man sich dann auf das "Beste" begrenzen, daher die viele Fragerei.

Desweiteren wollte ich mal kurz auf die Jobs eingehen: Also natürlich wird das auch von meinen Umständen abhängen, aber eigentlich wollte ich nicht umbedingt aufs Feld zum Fruitpicking, sondern eher in der Stadt bleiben ( tja schön gedacht, leider wäre es naiv zu glauben, dass es nicht Leute mit den selben Plänen im Überfluss gäbe). Deswegen die Frage, gibt es da außer den typischen Jobstellen, wie der Gastronomie, andere Jobs an die vielleicht die Meisten gar nicht denken? Oder andere coole Jobs, wie z.B nachts Pizza ausfahren oder doch außerhalb der Stadt sich an nem Hafen zu melden und doch die Chance zu ergreifen mal für drei Monate auf einem Schiff zu verbringen.
Ich glaube nämlich es gibt viele Möglichkeiten, jedoch stößt man nicht ohne weiteres einfach so im Internet darauf. *
Welche Erfahrung habt ihr mit den Jobs gemacht und wann würdet ihr mir empfehlen zu fahren? Schließlich ist die Arbeitsnachfrage aus saisonal abhängig :)

Ich wäre euch noch sehr dankbar, wenn es möglich wäre ein paar Links mit handfesten Informationen ( wie Reisebine, hier erstmal großes Lob an euch) und mit Erfahrungsberichten, die nicht nur darauf verweisen, wie toll es doch in Australien ist, sondern auch den ein oder anderen Tipp und Hinweis liefern, zu posten.


Ich danke euch schon im Vorab ;)
Jure

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Jure » 28.10.2014 - 15:08

Hallo Pat,

wie hast du dir den Ablauf denn genau vorgestellt? Möchtest du die Küste entlang fahren und in den jeweiligen Städten immer für ein paar Tage jobben, oder möchtest du vor Ort arbeiten und erst danach mit deiner Tour starten? Davon hängt ja auch ab, wie du die Tour am Besten planst. Wie viel du dann besichtigen kannst hängt am Ende von der tatsächlichen Urlaubszeit und dem Budget ab.

Falls du in Brisbane einen entsprechenden Job findest könnte es sicherlich sinnvoll sein, dort für einige Zeit zu arbeiten und von dem verdienten Geld im Anschluss eine Tour im Mietwagen oder Camperbus zu machen. Vielleicht findest du dort ja auch noch ein oder zwei Reisepartner. Das würde die Kosten für jeden von euch noch mal senken.

Wann soll es denn los gehen und wie lange hast du vor, in OZ zu bleiben?
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Romana » 30.10.2014 - 07:44

Also hier ist mein Rat: Starte deine Reise in Adelaide. Grund: Die Leute sind gemütlicher und hilfsbereiter hier und die Autos und Autoregistrierungen sind billiger. Vor allem darf man von Südaustralien aus mit Billigautos durch die Gegend fahren, die in anderen Bundesstaaten nicht den technischen Prüfungen standhalten würden. Also kaufst du dir dein Auto hier und lässt dich von den hiesigen Leuten in die australische Lebensweise einführen.

Dann kannst du entweder nach Westen in Richtung Perth fahren - wenn du die Einsamkeit und Leere suchst und dein Auto für zuverlässig genug hältst.
Oder du kannst nach Osten in Richtung Melbourne fahren - wenn du dich dem großen Touristenstrom anschließen und die aktivsten Orte Australiens sehen willst.
Zwischendurch eventuell mit einer Rückkehr nach Adelaide quer durch das "rote Zentrum" - von Darwin aus durch Alice Springs mit einem Abstecher nach Uluru - die Seelöwen in Kangaroo Island besuchen und dann auf in die andere Richtung entlang der Küste.
Auf jeden Fall empfehle ich eine Umrundung des gesamten Kontinents entlang der Küstenlinie. Das ist auf jeden Fall ein ganz tolles Abenteuer.

Jobs: Gibt es jede Menge. Der typische Australier ist fürchterlich faul und ein Meister im Ausredenerfinden, wenn er nur das Wort "Arbeit" hört. Daher werden Deutsche von den meisten Arbeitgebern quasi "mit Handkuss" aufgenommen - sofern genug Geld da ist, um sie zu bezahlen. :)
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Carpool Guy » 30.10.2014 - 23:10

Romana hat geschrieben:Vor allem darf man von Südaustralien aus mit Billigautos durch die Gegend fahren, die in anderen Bundesstaaten nicht den technischen Prüfungen standhalten würden.
Natuerlich! Solche extras wie funktionierende sicherheitsgurte, bremsen, reifenprofil oder stossdaempfer sind sowieso voellig ueberbewertet wenn spaetnachmittags ploetzlich die kangaroos ueber die strasse springen. Und man kann auch viel geld sparen wenn man die rostlaube ungesehen kauft. Klar, 20l/100km verbrauch sind vielleicht ein bisschen unbequem, aber ganz sicher besser als ein paar dollar fuer ein tuneup auszugeben welche zuendzeitpunkt und drehzahlen korrekt einstellt oder verdreckte luft- und benzinfilter ersetzt.
Und nichts ist abenteuerlicher als wenn die rostbeule mit einem lecken kuehler 200km hinter der letzten tankstelle auf einer kaum befahrenen strasse liegenbleibt - fast so romantisch wie eine szene auf einem Marlboro-poster, wenn man in der mittagssonne stundenlang den horizont nach naeherkommenden autos absucht...
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Wastl » 31.10.2014 - 10:50

Carpool Guy hat geschrieben: Natuerlich! Solche extras wie funktionierende sicherheitsgurte, bremsen, reifenprofil oder stossdaempfer sind sowieso voellig ueberbewertet wenn spaetnachmittags ploetzlich die kangaroos ueber die strasse springen. Und man kann auch viel geld sparen wenn man die rostlaube ungesehen kauft. Klar, 20l/100km verbrauch sind vielleicht ein bisschen unbequem, aber ganz sicher besser als ein paar dollar fuer ein tuneup auszugeben welche zuendzeitpunkt und drehzahlen korrekt einstellt oder verdreckte luft- und benzinfilter ersetzt.
Und nichts ist abenteuerlicher als wenn die rostbeule mit einem lecken kuehler 200km hinter der letzten tankstelle auf einer kaum befahrenen strasse liegenbleibt - fast so romantisch wie eine szene auf einem Marlboro-poster, wenn man in der mittagssonne stundenlang den horizont nach naeherkommenden autos absucht...
Aber das gehört doch zu einem echten Outback-Abenteuer dazu :wink: Wenn man es überlebt, hat man eine überragende Geschichte mehr zu erzählen
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
Jure

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Jure » 04.11.2014 - 16:55

Carpool Guy hat geschrieben:
Romana hat geschrieben:Vor allem darf man von Südaustralien aus mit Billigautos durch die Gegend fahren, die in anderen Bundesstaaten nicht den technischen Prüfungen standhalten würden.
Natuerlich! Solche extras wie funktionierende sicherheitsgurte, bremsen, reifenprofil oder stossdaempfer sind sowieso voellig ueberbewertet wenn spaetnachmittags ploetzlich die kangaroos ueber die strasse springen. Und man kann auch viel geld sparen wenn man die rostlaube ungesehen kauft. Klar, 20l/100km verbrauch sind vielleicht ein bisschen unbequem, aber ganz sicher besser als ein paar dollar fuer ein tuneup auszugeben welche zuendzeitpunkt und drehzahlen korrekt einstellt oder verdreckte luft- und benzinfilter ersetzt.
Und nichts ist abenteuerlicher als wenn die rostbeule mit einem lecken kuehler 200km hinter der letzten tankstelle auf einer kaum befahrenen strasse liegenbleibt - fast so romantisch wie eine szene auf einem Marlboro-poster, wenn man in der mittagssonne stundenlang den horizont nach naeherkommenden autos absucht...
Auf allzu günstige Autos würde ich mich hier auch nicht verlassen. Kängurus in der Dämmerung stellen tatsächlich eine große Gefahr dar. Hinzu kommt noch der Linksverkehr, der eine gewisse Umstellung mit sich bringt. Daher kann ich nur empfehlen, die Sicherheit nicht aus den Augen zu lassen. Unter Umständen braucht Pat ja auch nicht für den gesamten Aufenthalt ein Auto.
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Wastl » 04.11.2014 - 17:11

Jure hat geschrieben:Auf allzu günstige Autos würde ich mich hier auch nicht verlassen. Kängurus in der Dämmerung stellen tatsächlich eine große Gefahr dar.

Hää? Was haben den Känguruhs in der Dämmerung mit billigen Autos zu tun? Also gleich am Anfang wurde mir schon eingetrichtert, dass man nicht im Dunkeln fahren sollte, weil die Känguruhs einen gern vor die Motorhaube laufen. Generell soll man kein Auto mehr fahren, wenn es dunkel wird. Es ist doch aber egal, ob du ein billiges oder teures Auto fährst. Wenn dir ein Känguruh vor die Motorhaube hüpft, dann nimmt das Auto so oder so Schaden.
Jure hat geschrieben: Hinzu kommt noch der Linksverkehr, der eine gewisse Umstellung mit sich bringt.
Ach komm, das solltest du jetzt auch nicht so übertrieben darstellen. Soviel Umstellung verlangt der Linksverkehr jetzt auch nicht. Nach 3mal fahren sollte man da drin sein.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
warwolf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 10.11.2014 - 22:13

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von warwolf » 10.11.2014 - 22:58

Mach keine fixen Pläne! Wenn du ankommst entwickelt sich sowieso alles von selbst.
Zu den Jobs: am besten bezahlt wird körperliche arbeit. Construction work gibts immer und überall und wenn man sich einigermaßen bemüht sucht man auch nicht lange. wenn du ein 2nd year visum beantragen willst musst du allerdings raus aus den städten und in ländlichen gebieten arbeiten.
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Empfehlenswerte Touren durch Australien

Beitrag von Romana » 24.08.2015 - 23:23

[quote="Wastl"]... Es ist doch aber egal, ob du ein billiges oder teures Auto fährst. Wenn dir ein Känguruh vor die Motorhaube hüpft, dann nimmt das Auto so oder so Schaden.

Große Autos mit großen "bull bars" (Frontschutzbügeln), die etwas teurer sind, nehmen natürlich weniger Schaden als kleine, ungeschützte Autos. Wichtiger als das Auto sind aber natürlich dessen Insassen. Alte, billige Autos haben in der Regel keine "Airbags" - und die können bei einem Auffahrunfall lebensrettend sein.

Und die Umstellung auf Linksverkehr ist auch erst zu nehmen. Vor allem bei älteren Fahrern haben sich die Abläufe beim Autolenken so automatisiert, dass es bewusste gedankliche Anstrengung verlangt - und das oft über Jahre hinweg - um in einer unaufmerksamen Sekunde oder in einer Stresssituation nicht auf die falsche Fahrbahnseite zu gelangen. Jüngeren, noch unerfahrenen Fahrern fällt die Umstellung wahrscheinlich leichter. Ich selbst (53) gehe aber noch nach 15 Jahren Australien ab und zu mal frühmorgens zur Beifahrertür, um einzusteigen und loszufahren...
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Antworten

Zurück zu „Routenplanung (Reisen & Arbeiten / Langzeitaufenthalte)“