Route und Campermiete für 3 Monate - 4 Monate Australien?

Fragen zur Routenplanung quer durch das Land für das Reisen & Arbeiten / Working Holidays sowie bei Langzeitaufenthalten.

Moderator: Nici

Antworten
DeeKayRoxx
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2015 - 01:55

Route und Campermiete für 3 Monate - 4 Monate Australien?

Beitrag von DeeKayRoxx » 09.12.2015 - 05:10

Guten Morgen aus Ubud, Bali.

Wir sind aktuell auf Weltreise und ab dem 25.12. geht es für uns nach Australien (Sydney).

Dort werden wir über Silvester bis zum 02.01. bleiben.

Ab dann möchten wir mit einem Camper/Geländewagen (4WD) von Sydney aus die Westküste bereisen.

Geplant war eigentlich erst die Ostküste recht schnell zu bereisen, da wir eher die naturverbundenen, anstatt die Party Typen sind und dann rüber nach Darwin und die Westküste runter.

Da wir 3 bis vielleicht 4 Monate bleiben, wird die Zeit dazu vermutlich zu eng, oder?

Evtl. arbeiten wir aber auch und verlängern den Trip, da wir mit Work & Holiday Visum einreisen werden.

Welche Route könntet ihr uns empfehlen und meint ihr eher ein Auto kaufen oder mieten?

Wir hätten gern einen 4WD, damit wir alle Routen im Westen fahren können und nicht mal wo stecken bleiben ;-) bzw. tolle Routen und Touren auslassen müssen!

Wo sollte man ein Auto am besten kaufen?

Sydney ist vermutlich ein zu teurer Spot dazu, oder?

Wir freuen uns über jeden Tipp, Hilfe und Ratschläge!

Viele liebe Grüße,

Daniel und Jessi von Life to go
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Route und Campermiete für 3 Monate - 4 Monate Australien

Beitrag von Carpool Guy » 10.12.2015 - 05:50

Hallo auch,

Hier meine gedanken zu eurem plan:

- Zwischen weihnachten und neujahr ist sydney so ziehmlich die teuerste stadt der welt. Schlimmer oder teurer ist es wahrscheinlich nur in New York ueber neujahr. Ich hoffe ihr habt eure zimmer schon alle gebucht? Wenn du die wahl hast, steige aus dem flugzeug in den naechsten bus und fahre raus aus sydney, irgendwo in eine kleinere stadt wo es ruhiger zugeht und man nich zimmer fuer unter $200/nacht bekommt. Wenn du Sydney sehen willst, dann lieber wenn alle familien mit kindern und touristen nach den ferien wieder abgezogen sind.

- Autos sind in sydney das ganze jahr ueber teuer, einfach weil alle backpacker in sydney ankommen und abfliegen und dort ein auto kaufen/verkaufen wollen. Ich hatte mein auto auch in Sydney gekauft, und mich hinterher geaergert weil ein gleichwertiger wagen abseits der touri-route (melbourne, sydney, brisbane) teilweise 20-30% guenstiger war. Darwin war imho am preiswertesten weil es da kaum kaeufer gibt, aber in Cairns oder kleinen orten bekommt man oft auch bessere angebote als in sydney.

- Von einem echten 4wd gelaendewagen wuerde ich abraten. Du kannst alle touristen-attraktionen auch mit einem normalen 2wd per teerstrasse erreichen, und ein 4wd ist deutlich teurer in anschaffung, reperatur, unterhalt, steuern usw.

Ein 4WD brauchst du nur, wenn du vorhast das outback auf sandpisten und durch fluesse zu durchqueren. Solche touren gibts, aber die faehrt man NIE alleine, sondern nimmt immer noch 2 oder 3 andere autos und fahrer mit, damit man sich gegenseitig helfen und aus dem schlamm, graben und fluss ziehen kann wenn mal ein auto davon steckenbleibt - was durchaus haeufig passiert!
Abgesehen davon braucht es training und erfahrung um zu wissen wie und wo man z.b. einen fluss ueberquert. Wenn Du nach 60km in der heissen wueste mit vollgas in einen fluss faehrst, kuehlt sich z.b motorblock, getriebe und kuehler schlagartig ab und kann im schlimmsten fall reissen oder sich soweit verziehen dass dichtungen nach aussen undicht werden - in einem gelaende, wo garantiert kein abschleppwagen hinkommt.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Antworten

Zurück zu „Routenplanung (Reisen & Arbeiten / Langzeitaufenthalte)“