Nur noch ein Monat zeit fuer 40 tage farmarbeit-hoffnungslos

Fragen zur Routenplanung quer durch das Land für das Reisen & Arbeiten / Working Holidays sowie bei Langzeitaufenthalten.

Moderator: Nici

Antworten
hiso_wombat
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2016 - 12:57

Nur noch ein Monat zeit fuer 40 tage farmarbeit-hoffnungslos

Beitrag von hiso_wombat » 25.01.2016 - 13:24

Hallo

(Sorry im vorraus falls ich das im falschen unterforum poste)
Ich bin Hiso, 23 und seit maerz 2015 in australien und habe erst ca. 45 tage Farmarbeit gemacht. Weil mein Visa bald auslaeuft und ich es nicht mehr schaffe 88 Tage zu machen, ueberlege ich mir nach neuseeland zu gehen. Ich hab einige Fragen, hoffe ihr koennt mir helfen :)

1) Ich wuerde gerne ein 2. Jahr visa bekommen fuer australien um im september vielleicht hier ein studium anzufangen, gibts da irgendeine moeglichkeit fuer mich? Vielleicht ein normales arbeitsvisa oder so.. ansonsten siehts schlecht aus :(

2) Reicht 1 Monat vorbereitung um nach neuseeland zu gehen fuer ein working holiday? Wieviel geld sollte man haben.. ? Es soll ja etwas billiger sein als australien sein aber genaues weiss ich nicht.

3) Mein rueckflugticket nach deutschland ist ein einjaehriges open-return ticket von Singapore Airlines, kann ich das umbuchen lassen nach neuseeland (vllt gegen gebuehr) oder einfach stornieren lassen?

Waere euch sehr dankbar fuer jede hilfe, australien hat mir extrem gut gefallen, die menschen, das land, wetter, mentalitaet etc. Ich wuerde hier gerne laenger bleiben, studieren und vielleicht leben.
Romana
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Neuseeland

Beitrag von Romana » 28.01.2016 - 14:27

Hallo Hiso, zu deiner Hauptfrage habe dir eben schon eine private Nachricht geschickt. Hier im Forum kann ich dir aber gern deine 2. Frage beantworten, da ich heute abend eben erst aus Neuseeland zurückgekommen bin!

Wir haben Neuseeland (Nord- und Südinsel) knapp drei Wochen lang in einem Campingbus bereist und auf allen Campingplätzen enorm viele junge Deutsche getroffen, die mir auch von ihren Erlebnissen und Problemen erzählt haben, die ich gern an dich weitergebe.

Zunächst einmal: In Neuseeland ist so gut wie alles teurer als in Australien. Benzin kostet zwischen 1,80 und 2,00 Dollar, eine Flasche Bier so um die 5 Dollar, Wein ab $8 pro 0,7l-Flasche und Jim Beam Whisky ab 75 Dollar. Wahrscheinlich sind daher so viele Touristen mit einem vollbepackten Fahrrad unterwegs und schlafen im Zelt auf staatlich geführten Campingplätzen, wo man schon für etwa 6 Dollar pro Nacht einen Platz mit Plumpsklozugang bekommt. Und das Land eignet sich hervorragend für junge Deutsche, die sich endlich das Alkoholtrinken und Rauchen abgewöhnen wollen! (Obwohl das Letztere auch in Australien ganz gut klappt - war zumindest der Fall bei meiner letzten Wwooferin, einem 18-jährigen deutschen Mädl, das die sündteuren Glimmstengel ganz schnell gegen Nikotinkaugummis eingetauscht hat.)

Also, wie bei Australien oder jedem anderen Land gilt: Wieviel Geld du brauchst, hängt ganz von deinen Anforderungen ab. Ich habe während meines Urlaubs pro Tag zwischen 200 und 300 Dollar ausgegeben. Als Fahrradtourist mit Zelt und Dosenspaghetti kommt man aber auch mit 20 bis 30 Dollar pro Tag gut über die Runden. Ich empfehle dir auf jeden Fall, dich auf den vielen Campingplätzen umzuhören; dort werden auch gern Arbeitsmöglichkeiten weiterempfohlen oder vermittelt.

Falls du im Raum Adelaide bist, kannst du mich gern besuchen und dir kostenlos den Stoß von Reiseprospekten, Landkarten und Stadtplänen abholen, die wir bei unserem Urlaub gesammelt haben. Übrigens: Wenn du (eventuell mit Freund/Freundin) im Campervan reisen und schlafen willst, fahre außerhalb des Sommers nach Neuseeland, dann bekommst du die selben Fahrzeuge, die jetzt über 100 $ pro Tag kosten, schon für rund 45 $ pro Tag. Das billigste Auto ohne Schlafmöglichkeit war schon für 25 $ pro Tag zu haben. Aber rechne die hohen Benzinpreise mit ein!
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Antworten

Zurück zu „Routenplanung (Reisen & Arbeiten / Langzeitaufenthalte)“