Autokauf für kurze Zeit?

Fragen & Tipps rund um Autokauf, Mietwagen, Motorräder und Führerschein in Australien
Antworten
Jake Tyler
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.03.2014 - 20:53

Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Jake Tyler » 21.03.2014 - 09:27

Hey Leute,

ich hoffe ihr könnt mir hier mal mit euren Meinungen helfen:

Ich werde nur für 3 Monate in Oz sein, lohnt sich für die Zeit ein Autokauf?
Also ich mein jetzt nicht unbedingt die Kosten an sich sondern der Aufwand für Suche/Kauf/Anmeldung/Papierkram usw...
:grins:
greetz
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von ripper » 21.03.2014 - 12:12

Besser als laufen wie ich finde. Daher ganz klar ja. Ich wuerde die Grenze bei 4 Wochen ziehen. Speziell in WA isses ne Sache von 10 Minuten ein Auto umzumelden. Zwei Zettel ausfuellen und abschicken oder abgeben und gut isses. Die Suche kann man auf 2 Tage beschraenken und dann gehts auch gleich los... Irgend ne Schuessel fuer 1500 kriegt man immer. Zum Ende hin kommt dann der Punkt wo man entweder zum Flughafen faehrt und die Karre mit Schluesseln stecken laesst und alles verliert, vom Gebrauchtwagenhaendler abgezockt wird aber wenigstens nen paar hunderter rausbekommt oder die Zeit hat 2 bis 3 Wochen auf den richtigen Kaeufer zu warten und das meiste seines Geldes wiederzubekommen.
Jake Tyler
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.03.2014 - 20:53

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Jake Tyler » 21.03.2014 - 21:45

Gute Einschätzung, Danke :D
Philso911
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Philso911 » 29.03.2014 - 21:39

Hallo Jake,

drei Monate ist genau der Spaltpunkt. Bei Reisen die kürzer als drei Monate dauern lohnt es sich meist nicht, bei Reisen länger als drei Monate meist schon. Ganz so einfach wie ripper es beschrieben hat verläuft es bei den meisten nämlich doch nicht. Gerade wenn die Englischkenntnisse noch nicht so gut sind verzweifeln viele schnell an Bedingungen wie Rego, Pink Slip, CPT usw.

Und die Suche stellt sich für viele auch schwieriger heraus als zuvor angenommen, wenn sie sich plötzlich der Größe ihres Budgets bewusst werden.

Hier findest du noch ein paar Denkanstöße, die dir bei deiner Entscheidung helfen werden: http://autofahren-australien.de/index.p ... enstaendig

Beste Grüße,
Philipp
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Wastl » 30.03.2014 - 14:08

ripper hat geschrieben:Besser als laufen wie ich finde. Daher ganz klar ja. Ich wuerde die Grenze bei 4 Wochen ziehen. Speziell in WA isses ne Sache von 10 Minuten ein Auto umzumelden. Zwei Zettel ausfuellen und abschicken oder abgeben und gut isses. Die Suche kann man auf 2 Tage beschraenken und dann gehts auch gleich los... Irgend ne Schuessel fuer 1500 kriegt man immer. Zum Ende hin kommt dann der Punkt wo man entweder zum Flughafen faehrt und die Karre mit Schluesseln stecken laesst und alles verliert, vom Gebrauchtwagenhaendler abgezockt wird aber wenigstens nen paar hunderter rausbekommt oder die Zeit hat 2 bis 3 Wochen auf den richtigen Kaeufer zu warten und das meiste seines Geldes wiederzubekommen.
Also ich finde auch, dass du das einfacher darstellst als es ist. Erstens, mit 2 Zettel ausfüllen ist es nicht getan für eine WA Rego. Da musst du auch noch eine Proof of Identity vorlegen (was bedeutet eine Kopie von deinem Reisepass zu machen und beglaubigen lassen, was extra Zeit in Anspruch nimmt) und eine Gebühr bezahlen.

Natürlich kann man den Wagen irgendwo stehen lassen, aber wenn ich 5000$ in ein Auto gesteckt habe, dann glaube ich, wollen die wenigsten nach 3 Monaten das Auto einfach stehen lassen oder einen Bruchteil vom Geld von einem Händler wiederbekommen.

Gerade wenn du im Outback oder an der Westküste unterwegs bist, ist ein Auto ideal. Aber bei 3 Monaten würde ich dir eher zu anderen Transportmitteln raten (Bus, Mitfahrgelegenheit...). 3 Monate ist nicht viel, um ein großes Land wie Australien zu bereisen. Du solltest die Zeit lieber ins Reisen investieren.
Außerdem kann ein Auto auch kaputt gehen. Und in Australien kann man dann auch mal eine gute Woche in einem Ort fest sitzen, was nicht sehr toll ist bei nur 3 Monaten.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von ripper » 01.04.2014 - 13:47

Stimmt ich vergass den Proof of identity. Proof of age card hat dafuer genuegt. Ne Kopie vom Reisepass bekommt man vom Postamt, die Beglaubigung in der Apotheke daneben. Wenn man weiss was man tut 5 min. und ein paar Tage auf die Karte warten die man eh braucht um Geld in ausreichender Menge ausm Automaten zu ziehen, sich die Stadt anzuschauen und nen Auto zu finden.

Ist wohl auch ne persoenliche Praeferenz, dass ich lieber mein eigenes Auto kaputt fahren moechte als nen Mietwagen der auch mehr Selbstbeteiligung kostet als mein eigenes Auto im Fall des Falles kostet.
Hilft natuerlich wenn man sich bei so ner Schuessel auch nen bisschen selbst helfen kann oder zumindest weiss worauf man sich einlaesst.
Ich hab aber auch schon Leuten ausgeholfen die hochschwanger irgendwo im Nirgendwo mit einem halben Jahr alten Mietwagen liegengeblieben waren. 3 Minuten mit einem Schraubenzieher aus meiner Werkzeugkiste herumgestochert und sie mussten nicht an diesem Tag verdursten und sterben. Ueberraschend wie unbedarft Leute bei solchen Sachen sind.
Tendenziell wuerde ich einen Mietwagen einfach an der Strasse stehenlassen wollen wenns kaputt geht und einfach hitchhikend weiter meiner Reise nachgehen.

Gerade noch eingefallen und WA spezifisch: Der Verkaeufer muss innerhalb einer Woche seinen Zettel schicken, der Kaeufer hat aber mehr Zeit. Sprich waehrend man noch auf die Proof of age card wartet kann man schon 1 Minute nach dem verlassen des Flughafens in "seinem" Auto durch die Gegend fahren.
Findet die Mietwagenfirma aber nicht so lustig und da koennen massive darueberhinausgehende Kosten kommen. Abschleppen, Vertragsstrafen und verlorene Reisezeit weil man sich damit beschaeftigen muss. Eigenes Auto begrenzt das Risiko schon massiv.
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Wastl » 01.04.2014 - 18:54

Sorry, es ist wirklich schwer deinen Standpunkt da raus zu lesen.
Ich sage ja nicht, dass man sich einen Mietwagen nehmen soll. Das kostet eh ein Vermögen. Aber es gibt auch noch Alternativen zum eigenen Auto und Mietwagen, um herumzureisen. Klar ist es einfach, wenn man weiß, wie der Hase mit der Ummeldung läuft und wie man ein Auto selbst repariert. Aber in beidem sind die meisten Backpacker nun mal nicht so erfahren wie du. Deshalb finde ich das schon recht subjektiv, wie du das beschreibst.
Wenn du im Outback bist und neue Teile benötigst, kannst du noch so ein toller Mechaniker sein und musst trotzdem eine Woche warten bis die neuen Teile da sind. Ich habe 6 Tage in Kununurra warten müssen bis ich neue Reifen aus Perth bekommen habe. Da wäre ich mal gespannt, wie du das Problem gelöst hättest, so dass ich nach ein paar Stunden hätte weiterfahren können :wink:
Ich wusste z.B. auch nicht, dass man die Proof of Age Card als Proof of Identity nutzen kann. Ich hatte auch nie eine Proof of Age Card, die es meines Wissens nur in WA gibt. Da könnte ich aber auch falsch liegen.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von ripper » 02.04.2014 - 04:06

.
Zuletzt geändert von ripper am 02.04.2014 - 04:24, insgesamt 1-mal geändert.
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von ripper » 02.04.2014 - 04:14

ripper hat geschrieben:
Wastl hat geschrieben:Ich habe 6 Tage in Kununurra warten müssen bis ich neue Reifen aus Perth bekommen habe. Da wäre ich mal gespannt, wie du das Problem gelöst hättest, so dass ich nach ein paar Stunden hätte weiterfahren können
Genau sowas ist mir zuvor passiert. Dauerte nichtmal drei Stunden von Reifen platt an einer Bruecke 10 km vom Ort bis Privatmann am noerdlichen Ende von Vancouver Island 8 Stunden Fahrt vom naechsten grossen Reifenhandel gefunden hatte der mir seine Reifen samt Felgen von seinem Schrottauto das neben seinem Haus an der Strasse stand vertickt hat. Umziehen auf der Strasse waere ein bisschen aufregend gewesen aber blieb mir dankenswerterweise erspart. Bisschen Glueck war in diesem Fall dabei , aber in 6 Tagen hitchhike ich von Kununurra nach Perth und zurueck und hol mir die Reifen selber ab. In diesem Fall waere ich aber wahrscheinlich nach Darwin per Anhalter gefahren um nach 3 oder 4 Tagen wieder mobil zu sein :wink:
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von Wastl » 02.04.2014 - 07:08

Muss ja jeder selber wissen, ob er ein Auto als Einwegprodukt ansieht oder ein paar tausend Kilometer mit neuen Reifen hitchhiken will :lol:
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
ripper
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 03.08.2010 - 03:15

Re: Autokauf für kurze Zeit?

Beitrag von ripper » 02.04.2014 - 08:58

Ich halte es fuer unklug nicht in Betracht zu ziehen, dass jedes Gebrauchtauto sofort nach Kauf im Prinzip abgeschrieben sein muss. Geht kaputt, oder Unfall mit jemandem der nicht versichert ist oder gestohlen, in allen Faellen ist das Geld weg. Wenn man noch was raus bekommt am Ende, Bonus. Ein Mietauto kostet maximal die Raten plus Eigenbeteiligung plus was auch immer dann noch dazu kommt, eigenes Auto halt den Kaufpreis und das ist fuer mich meistens billiger. Wenn man sich eines oder anderes nicht leisten kann sollte man halt einfach das Risiko begrenzen und mit anderen mitfahren und denen Sprit bezahlen. Ist in jedem Fall billiger als das Fahrzeug vorzuhalten.
Antworten

Zurück zu „Rund ums Auto“