Unbezahlte Mautgebühren

Fragen & Tipps rund um Autokauf, Mietwagen, Motorräder und Führerschein in Australien
Antworten
Romana
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Romana » 15.03.2016 - 13:05

Diesmal habe ich eine Frage an all die autofahrenden Backpacker, WHV-Besitzer und Touristen hier in Australien. Ist es wahr, dass ihr ungestraft Mautgebühren oder Strafzettel unbezahlt lassen könnt, "weil ihr ja keine permanent residents seid"? Mich würden ein paar Erfahrungsberichte interessieren.

Aktueller Grund: Ich hatte hier vor drei Monaten zwei junge deutsche Mädls, die sich ein Auto gekauft haben und damit weitergereist sind. Ich nehme seither ihre Post an und leite sie ihnen per E-Mail-Scan weiter. Kurz nach ihrer Abreise begannen jede Menge Aufforderungen zu Mautstraßenzahlungen aus Sydney einzugehen. Auf die durchschnittlich 3 $ pro Fahrt wurden durchschnittlich 20 $ an Verwaltungsgebühren draufgeschlagen. Insgesamt waren schon damals einige Hundert Dollar zusammengekommen. Ich hatte die Rechnungen immer an die Mädchen weitergeleitet und ihnen geraten, sie schnellstens zu bezahlen. Dann kamen aber mehr Mahnungen und Letzte Mahnungen und mittlerweile sind auch die letzten Einspruchsfristen verstrichen, ohne dass die Mädls sich darum gekümmert hätten. Ich habe sie heute angeschrieben, dass sie damit eine strafrechtliche Verfolgung riskieren - so wie es auf den jeweiligen Letzten Mahnungen angekündigt wird - und dass sie im Gefängnis landen könnten, wenn sie ihre dann deutlich höhere gerichtlich auferlegte Geldstrafe samt Gerichtskosten nicht zahlen können. Darauf kam nur rotzfrech die Antwort: "Ach wo, andere Backpacker zahlen ihre Mautgebühren und Strafzettel doch auch nicht, und nix passiert." Wie sieht es wirklich aus?
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5375
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Chacco » 15.03.2016 - 14:30

Es passiert wohl im Normalfalle nichts, kenne da einige Beispiele aus der Praxis. Die Gefahr, dass man später nicht mehr einreisen kann, ohne am Flughafen die Strafzettel zu bezahlen, halte ich für gering: erstens dürften die Grenzbeamten keine Informationen darüber haben ( ist ja keine Straftat ), zweitens verjährt sowas ja irgendwann und das Verfahren wird eingestellt.
Wenn man allerdings gleich zu Beginn einen Strafzettel bekommt und dann noch fast 1 Jahr im Land bleibt, ist die Gefahr natürlich gross, dass man zur Rechenschaft gezogen wird.
Was den moralischen Aspekt angeht, das muss jeder mit sich selbst klären, manche Strafen sind auch in meinen Augen absolut lächerlich, die würde ich auch nicht freiwillig zahlen, andere durchaus.
katharina.gut
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 16.03.2016 - 22:54

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von katharina.gut » 16.03.2016 - 23:05

Ich glaube, dass dir im Ausland dann nicht mehr viel passieren kann. Falls die Mädels aber wieder nach Australien fliegen wollen, dann kann ich mir vorstellen dass sie bei einer Polizeikontrolle eine böse Überraschung erleben werden.
D.h. einfach nicht von der Polizei aufhalten lassen :)
Purzel-Koala
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 20.04.2015 - 13:41

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Purzel-Koala » 17.03.2016 - 03:08

Hallo Roman
ja das mit dem nicht bezahlen habe ich bereits öfters gehört und gelesen. Ich versuche alle meine Strafen zu bezahlen. Auch wenn manche Strafen -naja wie chacco schreibt... - lächerlich sind.
Weiß denn einer, wie ich das mit der Post mache, also wenn fines zugestellt werden... da ich ja on einem hostel angemeldet habe. Werde aber bald für paar Monate heim fliegen und dann wieder zurück nach Australien.
Cheers
Romana
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Romana » 17.03.2016 - 03:31

Ich empfehle, dass man sich ein Postfach bei irgeneinem Postamt einrichtet und dann dem Postamt einen Nachsendeauftrag gibt. Die Lieferadresse für den Nachsendeauftrag musst du dann regelmäßig aktualisieren. Am besten zu einem festen Stichtag einmal monatlich nachsenden lassen. Man kann so eine Vereinbarung freilich auch mit dem Hostelbesitzer abschließen und ihm regelmäßig ein bisschen Geld für seine Mühe und die Portokosten überweisen. Für meine ehemaligen Hausgäste (Wwoofer u. a.) mache ich das gratis und sende ihnen wichtige Schreiben als E-Mail-Scan zu. Hast du vielleicht auch einen guten Bekannten in Australien, der das für dich tun könnte? Das wäre billiger und schneller als Post-Nachsendeaufträge.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Purzel-Koala
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 20.04.2015 - 13:41

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Purzel-Koala » 17.03.2016 - 03:45

Hallo Romana
Danke für deine Antwort.
Zu der Frage, ob ich jemanden hier habe
.. Nein :sad: genau deswegen frage ich ja. Kann ich das nachträglich noch machen mit d nachsende Auftrag? Das hostel scheint mir nicht zuverlässig zu sein. Momentan hab ich echt etwas schiss, dass sonst was untergeht.
Cheers
Romana
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Romana » 17.03.2016 - 04:18

Klar. Geh zum nächstliegenden Postamt, richte dir ein Postfach ein (kostet rund 20 $ pro Jahr) und nimm ein paar kostenlose Vordrucke für Nachsendeaufträge (Mail Forwarding Orders) mit. Die schickst du dem Postamt dann je nach Bedarf ausgefüllt zu.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Purzel-Koala
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 20.04.2015 - 13:41

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Purzel-Koala » 17.03.2016 - 04:41

Aber das geht doch nicht nach Deutschland, oder?
In knapp einem Monat verlasse ich Australien :(
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5375
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Unbezahlte Mautgebühren

Beitrag von Chacco » 17.03.2016 - 12:20

Purzel-Koala hat geschrieben:Aber das geht doch nicht nach Deutschland, oder?
Wenn du genügend Geld investierst, geht sowas weltweit.
Ich empfehle aber eher einen Mail Scanning Service, wie z.B. den hier: http://www.sosmail.com.au/pages/mail-forwarding
Ich kenne den Anbieter nicht, habe nur Google benutzt. Es gibt einige Anbieter, einfach mal selbst suchen, wenn der nicht das Wahre ist.
Antworten

Zurück zu „Rund ums Auto“