Mehrere Reiseführer mitnehmen?

Möchtest Du Deinen gebrauchten Reiseführer zum Kauf anbieten? Suchst Du eine Landkarte für Dein Urlaubsland? Hast du Tipps oder Fragen zu Reiseführern?
Antworten
block36
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 05.05.2008 - 17:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Mehrere Reiseführer mitnehmen?

Beitrag von block36 » 10.03.2010 - 01:29

Hallo,

da ich im April nach DU losdüse hätte ich mal eine frage. Ich habe inzwischen recht viele Reiseführer (geschenkt bekommen) über Australien. Und nun bin ich am Üœberlegen, welche(n) ich mitnehme. So wie ich gelesen habe, ist der Lonley Planet einer der besten und natürlich umfangreichsten; den werde ich also in jedem Fall mitnehmen.

Weiter habe ich jetzt noch den
Marco Polo über Australien + Sydney
Polygott über Australien
Reise Know-How über Sydney und seine Nationalparks


Würdet ihr alle mitnehmen, oder reicht der Lonley Planet? Dazu nehm ich auch noch zur Vorsicht das Buch "Jobhopping Down Under" von Jörn Schulz mit, da hier ja einige Tipps drinstehen...

Was empfehlt ihr mir? Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß Tobias
E.S.
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 17.02.2010 - 17:58
Wohnort: Tweed, QLD

Beitrag von E.S. » 10.03.2010 - 01:36

Diese Frage stell ich mir auch schon.
Irgendwas muss ich unterwegs lesen sonst werd ich kirre... :D
SinaK
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 15.11.2007 - 12:40
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von SinaK » 10.03.2010 - 01:45

Also ich würde nur einen Reiseführer mitnehmen. Habe nämlich gerade 2 Reiseführer nach Hause geschickt :wink:

Meistens habe ich mich in den örtlichen Touri-Infos informiert, da braucht man quasi gar keinen Reiseführer.

Vom Lonley Planet war ich noch nie begeistert und bin froh, dass ich mir diesen dicken "Schinken" nicht gekauft habe :wink:
block36
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 05.05.2008 - 17:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von block36 » 10.03.2010 - 14:38

ich kann das natürlich (noch) nicht beurteilen, aber klar, der nachteil am LP ist natürlich das Gewicht und die Größe... aber trotzdem war ich nicht abgeneigt davon, nachdem ich ein bisschen drin rumgestöbert habe...
ich hoffe das lohnt sich :D
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1754
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Re: Mehrere Reiseführer mitnehmen?

Beitrag von Jean-Luc » 12.03.2010 - 06:03

block36 hat geschrieben: Weiter habe ich jetzt noch den
Marco Polo über Australien + Sydney
Polygott über Australien
Reise Know-How über Sydney und seine Nationalparks
Das meiste kannst du doch vorab in GER lesen und dir wichtige Ideen & Adressen rausschreiben. Ansonsten ist dein Gepäcklimit ja gleich mit den Büchern zur Hälfte erreicht.
Ansonsten ist das hier "DER" Tipp:
SinaK hat geschrieben: Meistens habe ich mich in den örtlichen Touri-Infos informiert, da braucht man quasi gar keinen Reiseführer.:
Der LP ist mit 1kg wirklich sehr umfangreich und voluminös.

Und dazu wäre zu sagen:
E.S. hat geschrieben:Diese Frage stell ich mir auch schon.
Irgendwas muss ich unterwegs lesen sonst werd ich kirre... :D
Immer wieder gibt es in Hostels auch den sogenannten "Bookswap" Du nimmst ein Buch mit und lässt dafür ein von dir ausgelesenes dort! So hat man immer nur ein aktuelles Buch was man gerade liest dabei.
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 12.03.2010 - 07:31

Also ich nehme nur einen ganz kleinen mit (Marco Polo glaub ich) wo schon mal das gröbste drinsteht und wenn ich was ausführlicheres brauche kauf ich mir das dann unterwegs für den jeweiligen Bundesstaat und verkaufe/Verschenke es dann wieder. (Gibts ja überall auch gebraucht) Dann musst du nicht soviel schleppen und nebenbei lernst du noch etwas Englisch wenn du keinen Deutschen Reiseführer hast.^^

Den Lonely Planet gibts übrigends auch als E-book. (falls du ein Netbook mitnimmst) kannst irgendwo gratis runterladen (weiß aber grad die Seite nicht) und kannst immer das was du gerade brauchst ausdrucken (so hab ichs in Asien gemacht) :wink:
Chrisr85
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 15.06.2011 - 12:24

Beitrag von Chrisr85 » 16.06.2011 - 20:05

Also ich würde dir lediglich den Lonley Planet empfehlen, der ist umfangreich und aktuell und nimmt zudem schon genug Platz in anspruch, falls du mehr Infos zu bspw. Hostels brauchst dann schau einfach hier bei der Reisebine.de nach oder frag die anderen Backpacker, da bekommste meist top Infos!
Enjoy your Trip
Chris
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 17.06.2011 - 12:38

Also ich muss sagen, ich war vom Australischen Lonely Planet sehr enttäuscht. In Australien gibts in jedem minikaff ne Tourist Info, die einem viel bessere Infos und Prospekte geben und den rest gibts im Internet umsonst und ausführlicher.

Wer ohne LP nicht kann, sollte bis in Australien warten, da bekommt man ihn meist umsonst oder für n paar Dollar, weil die Leute ihn nicht mehr schleppen wollen. Meistens sogar in Deutsch :wink:

Für die Asiatischen Länder ist ein LP echt Gold wert, aber in Australien meiner Meinung nach nur Ballast...
Leg dich nie mit einem Idioten an, er zieht dich runter auf sein Niveau und besiegt dich aufgrund seiner Erfahrung
yra
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 31.10.2010 - 12:57

Beitrag von yra » 08.07.2011 - 18:10

Seh ich ähnlich.
Lonely Planet war mir oft eine große Hilfe - aber nicht in Australien. Die Ausgabe für Süd-Australien/Red Center/NT ist ganz übel. Die East Coast und GBR Ausgabe ist schon etwas besser, vor allem, wenn es Richtung Inland geht (da gibt es nicht mehr so viel andere Reiseführer, die das abdecken).

Aber das beste ist definitiv der Besuch in der jeweiligen Tourist-Info!
Hannelore
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 23.08.2011 - 11:32

Beitrag von Hannelore » 23.08.2011 - 15:17

Ich würde auch nur einen mitnehmen.
Du kannst ja zu Hause in alle mal kurz reinlesen und der, der dir am besten erscheint, den nimmst du mit?! ;)
Und die anderen kannst du zu Hause ja komplett durchlesen ;) Falls dir vor Ort was einfällt, was du im anderen Reiseführer gelesen hast, dann kannst du immernoch zu hause anrufen und nachfragen.
Zumal du bestimmt nur für die ersten Wochen einen Reiseführer benötigst. Ich hab bis jetzt meine Aufenthalte im Ausland immer ohne Reiseführer überstanden...hatte zwar einen dabei, aber da habe ich nur während des Fluges drin gelesen.
Antworten

Zurück zu „[SUCHE/BIETE] Reiseführer & Reiseliteratur“