Anrede in eMail

Forum for questions, discussions (off topic or travel issues) in English. Please write in English and use German for asking phrases or words only.
Antworten
claeudi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 10.08.2006 - 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Anrede in eMail

Beitrag von claeudi » 20.06.2007 - 15:01

Ich hab jetzt mal 'ne komische Frage, aber ich komm da nicht weiter, deshalb poste ich die einfach mal ;)

Wenn ich eine eMail an jemanden schreibe, von dem ich den Namen nicht kenne, wie rede ich sie/ihn dann an?

In meinem Fall ist es so, dass ich an ein hostel schreibe. Ich habe zwar die eMail-Adresse, allerdings keinen Namen, bzw. Ansprechpartner.
"Dear Sir or Madame" finde ich irgendwie zu hochgestochen, habe jedoch absolut keine Ahnung wie locker so etwas in Australien gehandhabt wird. Würde ein einfaches G'day reichen, oder ist das schon wieder zu flapsig?

Wär super, wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Danke,
claeudi
ascon
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: 18.03.2006 - 15:51
Wohnort: Tewantin QLD
Kontaktdaten:

Beitrag von ascon » 20.06.2007 - 15:16

Schreib doch einfach "Hi there" oder "Hello" ...

Gruß
claeudi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 10.08.2006 - 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von claeudi » 20.06.2007 - 15:33

Stimmt, hast recht ;)
Auf sowas komm ich natürlich wieder mal nicht.... :oops:

Dankeschön
Mari
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 730
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 20.06.2007 - 16:32

Wenn es ein wenig sachlicher sein soll, kann man auch

"Dear team of the XY-Hostel"...schreiben.
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
Kathrin E
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 505
Registriert: 05.01.2005 - 21:44
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Kathrin E » 21.06.2007 - 13:31

Another vote for Mari's version.

Das klingt weder flapsig noch hochgestochen, sollte genau richtig sein.
osx_lover
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 1030
Registriert: 12.08.2002 - 23:40
Wohnort: Perth, WA

Beitrag von osx_lover » 21.06.2007 - 17:36

Ich habe bei meinen Bewerbungen immer dear sirs, dear madams geschrieben, wenn die Kontaktperson nicht bekannt war. Mein Freund (Australier) meint allerdings das er in diesem Fall immer "to whom it may concern" sein sollte.... und "Dear team of the XY-Hostel" waere da nicht angebracht.
Viele Gruesse aus Perth...
xanatos
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 02.04.2007 - 17:22
Wohnort: London, manchmal Karlsruhe

Beitrag von xanatos » 21.06.2007 - 18:29

Ja, du kannst z.b.
Dear sir or madam
oder
To whom(ever) it may concern
schreiben. Geht beides. Ich find die 2. Version irgendwie lustig. So nach dem Motto: Wenns jemanden interessiert oder grad nix zu tun hat, kann mal einen Blick reinwerfen;)
claeudi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 10.08.2006 - 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von claeudi » 21.06.2007 - 20:44

Hab jetzt einfach Maris Vorschlag genommen, die anderen Antworten hab ich erst danach gesehn.
Trotzdem Dankeschön, dann probier ich nächstes Mal einfach die anderen Versionen aus ;)
Mari
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 730
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 21.06.2007 - 23:29

osx_lover hat geschrieben:Ich habe bei meinen Bewerbungen immer dear sirs, dear madams geschrieben, wenn die Kontaktperson nicht bekannt war. Mein Freund (Australier) meint allerdings das er in diesem Fall immer "to whom it may concern" sein sollte.... und "Dear team of the XY-Hostel" waere da nicht angebracht.


Ging es überhaupt um eine Bewerbung? Wenn ja, dann wäre ich natürlich auch für deine Varianten.
Falls es lediglich um eine Anfrage für Üœbernachtung o.ä. handelt (dafür hielt ich es), dann fände ich das "too formal".
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
Julia
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 22.06.2007 - 11:54

Also ich würde sagen, bei einem Hostel wäre "Dear team of the XY.." immer angebracht, auch wenn es um eine Bewerbung geht. Auch wenn Du dort gegen Unterkunft oder auch Bezahlung arbeiten willst, die meisten Hostelbesitzer sprechen Ihre Gäste und Mitarbeiter doch auch ganz selbstverständlich und locker mit Vornamen an...
Antworten

Zurück zu „English Talk“