Besuch von Eltern an Weihnachten / Silvester gut?!

Hilfe bei Reisefrust, Heimweh, Fernweh und anderen Zweifeln, Sorgen, Gedanken und Problemen die euch vor/während/nach eurer Reise beschäftigen.
Antworten
MareikeM2606
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 22.05.2005 - 12:53
Kontaktdaten:

Besuch von Eltern an Weihnachten / Silvester gut?!

Beitrag von MareikeM2606 » 28.05.2008 - 19:47

Hallo Ihr Lieben,
seit knapp etwas über ner Woche hab ich endlich meinen Flug gebucht und flieg nun am 18.Oktober für 6 Monate nach Australien
Zu Weihnachten und -ganz klar- zu Silvester möchte ich in Sydney sein.
Jetzt sind meine Eltern vor ein paar Tagen mit der Idee gekommen, sie könnten mich ja besuchen kommen. Sie wären dann von Weihnachten bis 3.Januar bei mir in Sydney.
Erst hab ich mich total gefreut, weil es schon eineStütze für mich war, dass sie mich besuchen kommen und ich nicht die ganzen 6 Monate alleine bin.
Mittlerweile bin ich aber nicht mehr ganz so sicher, ob es eine gute Idee ist, dass mich meine Eltern besuchen kommen, denn eigentlich wollte ich in den 6 Monaten endlich mal auf eigenen Füßen stehen.
Werde im Juni 21 und wohne bisher noch zu hause möchte aber nach Australien ausziehen.

Klar hab ich keine "Lust" auf Heimweh und grad an Weihnachten wird es sicher schwer, wenn man weiss, dass die Familie wieder versammelt im Wohnzimmer sitzt und man alleine in Sydney ist, aber wenn ich meine Eltern schon nach 2 Monaten wieder sehe und 3,5 - 4 Monate später wieder heim komme, fehlt da nicht vielleicht die Distanz um den Aufenthalt wirklich RICHTIG zu erleben??! :roll:
In dem Moment der Einsamkeit wünscht man sich dann sicher, dass sie doch gekommen wären...aber wäre es auch das 'Richtige' gewesen oder gehört so ein Gefühl einfach dazu?? :?:

- Mareike
Ina
VIP Member
Beiträge: 410
Registriert: 18.09.2007 - 08:12
Wohnort: Blackforest

Beitrag von Ina » 29.05.2008 - 07:42

Hm, interessante Situation!

Wollen deine Eltern dich besuchen kommen, dir womöglich über die Schulter schauen, bei was auch immer du dann tust - oder wollen die selber einen grandiosen Kurzurlaub erleben und dich sozusagen "nur" als Tourguide nutzen?

Ersteres stelle ich mir in der Tat schwierig vor, ich würde meine Eltern nicht gerne bemuttern müssen/bemuttert werden - und ihnen das auch klipp und klar sagen.
Zweiteres fände ich cool - eine Vorraussetzung könnte sein, dass ihr in unterschiedlichen Hotels/Hostels wohnt, das lässt sich ja gut im Vorraus planen. Das reduziert das unerwünschte Aufeinanderhocken, man kann dann aber trotzdem alles weihnachtlich/silvestrige gemeinsam unternehmen.

Ich persönlich würde versuchen, meine Eltern diesbezüglich einzuschätzen und sie zur Not direkt fragen: "wollt ihr kontrollieren ob ich's gebacken kriege, oder einen schönen Urlaub haben?' ;)

Je nachdem, wie konfliktscheu du bist müsste man sich aber auch was anderes einfallen lassen... ;)
Julia
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 29.05.2008 - 17:52

Also ich hatte auch Besuch von meiner Mama und meiner Schwester und es war toll! Vorher war ich mir nicht so sicher, wie es klappt, wenn wir dann drei Wochen ständig aufeinander hocken, aber es ging - bis auf kleinere Nervereien - sehr gut. Allerdings habe ich auch vorher schon Jahre nicht mehr zuhause gewohnt und mir ging es bei der Zeit in NZ nicht darum, auf eigenen Beinen zu stehen. Wobei ich nicht denke, dass Dich ein Urlaub mit Deinen Eltern da zurückwirft. Bis sie kommen, hast Du schon so viel allein erlebt und geschafft, dass Du sie gar nicht mehr zum bemuttern brauchst - ob sie das dann auch verstehen, ist die andere Frage. Die Idee von Ina finde ich ganz gut: Du wohnst im Hostel, sie im Hotel, Ihr trefft Euch und unternehmt viel, aber zwischendurch kann man auch mal durchatmen und allein sein.
Ich glaube, die Situation ist sehr, sehr individuell und kommt immer sehr auf Kind, Eltern und das Verhältnis zueinander an. Am Ende musst Du die Entscheidung also ganz allein treffen, aber vielleicht erzählen ja ein paar, wie es ihnen ergangen ist.
Ich würde es auf jeden Fall wieder machen!
Ines
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.03.2008 - 13:11
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Ines » 31.05.2008 - 02:45

Hallo Mareike,

bei meiner Australienreise habe ich Weihnachten und Silvester auch in Sydney verbracht.
Meine Eltern haben mich während meines Australien-Aufenthaltes nicht besucht, ich hatte ihnen vor meiner Abreise auch gesagt, dass ich diese Reise lieber "allein" machen möchte.

Im Nachhinein, vor allem als ich dann wieder daheim in Deutschland war, wünschte ich mir, dass sie mich damals besucht hätten, denn dann würden sie mich jedes Mal, wenn ich begeistert von diesem tollen Land Australien oder meiner wunderbaren Zeit in Sydney erzähle, einfach besser verstehen und könnten leichter nachvollziehen, was mich daran so begeistert hat.

Wenn sie dich nach 2 Monaten Reise besuchen, bist du schon erfahren im Backpacken und kennst die australischen Sitten. Dein Englisch wird sich in der Zeit auch schon verbessert haben - Insofern werden deine Eltern dich sicherlich nicht bevormunden - denn in Australien bist du diejenige, die sich besser auskennt - sondern dankbar sein, dass du ihnen als Guide zur Verfügung stehst.

Ich denke, wenn du und deine Eltern den Besuch abwechslungsreich gestalten, dann geht ihr euch auch nicht gleich auf die Nerven.
Inas Idee mit den getrennten Unterkünften finde ich auch sehr gut - dann sitzt man sich nicht so auf der Pelle...

Viele Grüße,
Ines
MareikeM2606
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 22.05.2005 - 12:53
Kontaktdaten:

Beitrag von MareikeM2606 » 31.05.2008 - 17:00

Wir haben jetzt die Flüge für meine Eltern gebucht :grins: .

ic bin schon immer sehr gut mit meinen Eltern klar gekommen und fahr auch immer noch gerne mit ihnen in Urlaub. Sie bevormunden mich zum Glück auch nie.
Dacte, dass es vielleicht doch einmal bessere wäre so etwas alleine zu machen, aber genau aus dem Grund den Ines genannt hat find es jetzt doch gut, dass meine Eltern kommen. Denn so teilen sie mit mir dieses einzigartige Erlebnis und man kann gemeinsam über die Zeit in Australien reden - außerdem werde ich es sicher nie wieder erleben Weihnachten und Silvester mit meiner Familie in Sydney feiern zu können
:wink: :grins:

Danke für eure Antworten Mädels :wink:
18.Oktober 2008 Frankfurt - Singapore - Brisbane

http://www.mymapblog.com/mareikem
ilmarinen
VIP Member
Beiträge: 497
Registriert: 11.10.2004 - 12:02
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von ilmarinen » 31.05.2008 - 18:03

Na, ich hoffe ihr habt auch gleich Hotel/ Hostel mitgebucht :wink:

Anyway. Ich denke es sollte kein Problem sein, solange man den Besuch einplanen und seine eigenen Pläne dementsprechend gestalten kann. Ihr solltet euch aber darauf einstellen, dass es zwischen den Jahren in Sydney seeeehrrr voll ist.
Aber selbst wenn deine Family nicht gekommen wäre wärst du nicht unbedingt zu Weihnachten allein gewesen. Ich hatte vorletztes Jahr z.B. eine wunderbare Zeit in Sydney mit Leuten, die ich dort getroffen habe.

Wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß
liebro
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 17.12.2007 - 08:10
Wohnort: Bayern, 20

Beitrag von liebro » 31.05.2008 - 20:01

Also ich flieg im August nach Oz und meine Eltern sind auch schon mit der Idee gekommen mich mal zu besuchen. Auf den Gedanken, dass ich darauf keine Lust haben könnte sind sie aber nicht gekommen, obwohl sich meine Begeisterung wenn das Thema zur Sprache kommt, doch arg in Grenzen hält.
Andererseits tu ich mir halt schwer zu sagen, dass ich sie nicht sehen will, weil es für meine Eltern bestimmt auch nicht leicht ist ihren Sohn, den sie 19 Jahre jeden Tag um sich hatten plötzlich ein Jahr gar nicht zu sehen und deswegen bestimmt nicht verstehen, dass ich da keinen Bock drauf hab.
Vielleicht ändere ich meine Einstellung ja nach ein paar Wochen DU, wenn ich ordentlich Heimweh hab, aber im Moment sehe ich mein Jahr in Australien so als Abnabelungsding und irgendwie auch als meine ganz persönliche Sache in der meine Eltern nichts verloren haben, weil es "der Beginn" meines eigenen Leben ist. (Letzteres ist jetzt wahrscheinlich schwer zu verstehen)
Naja, wollt jetzt mal meine Gedanken loswerden und vielleicht versteht mich ja hier jemand und weis Rat.
diva987
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2007 - 00:22
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Beitrag von diva987 » 02.06.2008 - 04:00

ich hatte das problem auch, hat sich gott sei dank von alleine erledigt. ich bin froh dass meine eltern nicht gekommen sind. es haette mir doch einiges von meiner freiheit genommen. sie haetten mit sicherheit erwartet dass ich sie vom flughafen abhole und dann die ganze zeit mit ihnen verbringe (waeren 3-4 wochen gewesen) und ihnen die hgihlights von neuseeland zeige. es waere fuer mich ein richtiger bruch gewesen, ich haette also mitten in meinem trip nach auckland oder christchurch kommen muessen, und dann in ein paar wochen alles moegliche abhetzen, wo ich vielleicht schon war oder viel lieber mehr zeit verbringen wuerde. und diese art von reisen ist dann ja auch nicht das, was ich mache und was fuer mich das besondere an diesem urlaub ausmacht. ausserdem waer ich mir nicht sicher gewesen, ob meine eltern es geniessen koennten. ausserhalb von deutschland waren sie bisher kaum, und prinzipiell sind sie sehr auf ihr gewohntes zuhause eingestellt. es kann natuerlich sein, dass sie mich dann auch ueberraschen wie gut sie mit ungewohntem klar kommen. aber es faengt schon damit an, dass mein papi in keinem ausser in seinem eigenen bett gut schlaeft.

also ich glaub, wenn man so etwas plant, sollte jeder seine erwartungen klar machen. was wollen die eltern: dich ein stueck begleiten(wobei ich mich hier frage wie das moeglich ist, man reist mit den eltern im schlepptau doch niemals so wie wenn man alleine ist), oder eine rundreise machen und du sollst sie begleiten.

ich hab meinen eltern als alternative angeboten, ich guck mir das jetzt alleine an, und wenn ich wieder da bin, koennen wir ueberlegn, ob wir ein oder 2 jahre spaeter nochmal zusammen hinfliegen.
8.10.07 NZ
5.6.08 OZ
1.7.08 thailand
seit 5.7. zurück im geschätzten deutschland
liebro
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 17.12.2007 - 08:10
Wohnort: Bayern, 20

Beitrag von liebro » 02.06.2008 - 09:31

diva987 hat geschrieben:ich bin froh dass meine eltern nicht gekommen sind. es haette mir doch einiges von meiner freiheit genommen. sie haetten mit sicherheit erwartet dass ich sie vom flughafen abhole und dann die ganze zeit mit ihnen verbringe (waeren 3-4 wochen gewesen) und ihnen die hgihlights von neuseeland zeige. es waere fuer mich ein richtiger bruch gewesen, ich haette also mitten in meinem trip nach auckland oder christchurch kommen muessen, und dann in ein paar wochen alles moegliche abhetzen, wo ich vielleicht schon war oder viel lieber mehr zeit verbringen wuerde. und diese art von reisen ist dann ja auch nicht das, was ich mache und was fuer mich das besondere an diesem urlaub ausmacht.
Du sprichst mir aus der Seele! :???:
Niikola
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2007 - 15:38
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Beitrag von Niikola » 03.06.2008 - 21:25

meine eltern wollten mich auch besuchen kommen eig. bzw haben geplant nach australien zu kommen.
allerdings möchte ihc es nicht. ihc mein sie können gerne nach australien in der zeit aber ich glaube, dass es mir sehr schwer fallen würde mich dann dort nochmals zu verabschieden ...

lg
- 23. Juni Abflug nach Sydney -
Antworten

Zurück zu „"Kummerkasten" & "Seelendoktor"“