Nicht genug Geld für Australien ??!!

Hilfe bei Reisefrust, Heimweh, Fernweh und anderen Zweifeln, Sorgen, Gedanken und Problemen die euch vor/während/nach eurer Reise beschäftigen.
muffinbrösel
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 19.01.2010 - 20:11
Kontaktdaten:

Nicht genug Geld für Australien ??!!

Beitrag von muffinbrösel » 19.01.2010 - 20:52

Hallo,
ich mache in 2 Jahren mein Abi und australien ist mein absolutes Traumziel!
also möchte ich nach dem abi work und travel in australien machen.
erstens: denkt ihr, dass sich die wirtschaftskrise da unten bis dahin wieder erholt hat (ich kann nämlich leider den bericht über die wirtschaftskrise bei reisebine nicht öffnen

:sad: )
zweitens: ich bin zwar nicht arm, aber 3.000 euro hab ich auch nicht frag so ... ich bemühe mich gerade total irgendwelche (ferien-)jobs zu bekommen, habt ihr vllt einen tipp wo ihr mal ferienjobs gemacht habt oder ähnliches ?
und letztens: reichen 3000 euro für alles ? oder brauch ich 3000 euro zum vorzeigen und zusätzlich noch 2000 euro (oder einen anderen betrag) ???

Danke für eure antworten,
euer verzweifelter muffinbrösel
thaener
Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 14.10.2009 - 20:05
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von thaener » 19.01.2010 - 21:23

hey muffin
mal ne ganz plöde frage junge oder weibchen?
wenn du dem männlichen geschlecht angehören solltest würde ich dir raten zivildienst/bund zu machen... da lässt sich sehr gut geld für australien sammeln ;)

grüße
das leben ist eins der härtesten...
Blade
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16.03.2009 - 08:30
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Blade » 19.01.2010 - 21:30

Hallo Muffin,

du kannst nebenbei in Bars, Clubs etc. arbeiten, einfach dort anfragen, Promotionjobs machen, eigentlich gibt es so viel.
Ich selbst habe damals als Schüler verschiedene Jobs gemacht, hab im Supermarkt 4 Jahre Regale eingeräumt, beim Maler 2 Wochen gearbeitet, Messebau in Frankfurt gemacht, Fließbandjob in einer Fabrik (scheiß Arbeit, aber sehr gutes Geld) und noch weitere.

Naja ist nicht einfach soviel Geld zusammen zu bekommen, erst Recht, wenn es nur über Nebenjobs gehen soll. Aber möglich ist es auf jedenfall.

Beim Zivildienst, kannste häufig auch noch nen weiteren Job annehmen, damit lässt sich gut 1000 euro im monat machen, also zusammen mit dem Geld vom Zivildienst.

Wirtschaftskrise?!
Ganz ehrlich, kann dir keiner sagen auf dieser Welt wie es in 2 Jahren aussieht, vielleicht ist dann schon unser ganzes System zusammengebrochen und es gibt den Euro als Währung nicht mal mehr.
Es kann soviel passieren auf den Finanzmärkten, ich denke man sollte mit etwas optimismus darangehen, auf jedenfall genug reserven mitnehmen und für 1 Jahr in Australien brauchste sicherlich mind. 10.000 euro insgesamt, den Rest musste dir dann unten durch Jobs verdienen. Und die werden sicherlich auch die nächsten Jahre nicht auf der Straße liegen, es heißt immer sich selbst zu bemühen und etwas Glück.

Sorry für die kleine Einführung in die Realität ;-)
Wenn du jemals das Gefühl hast, dir bei etwas doof vorzukommen, dann tue es einfach!

http://www.mymapblog.de/Beller
muffinbrösel
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 19.01.2010 - 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von muffinbrösel » 19.01.2010 - 21:38

also gleich mal am anfang: bin ein weiblein :smile:

das mit den 10 000 euro hat mich muss ich sagen ein bissle geschockt, bist du dir da sicher ?
und noch eine andere frage: was sind promotionjobs ?
danke nommal :grins:
thaener
Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 14.10.2009 - 20:05
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von thaener » 19.01.2010 - 22:27

also um das vllt ein bisschen gut zureden mit den 10000 Euro...
du brauchst sie nicht unbedingt... umso mehr geld man hat desto leichter lebt es sich natürlich... man würde auch mit der hälfte auskommen aber dabei muss man eben sich wiederum vor augen halten dass man dann gezwungen ist "früh" eine arbeit zu suchen die einem geld in die kasse spült... wie blade schon sagte in 2 jahren kann soviel passieren vllt. gewinnst du ja auch im lotto? :D wer weiss....
das leben ist eins der härtesten...
Sakrileg
VIP Member
Beiträge: 342
Registriert: 09.02.2008 - 18:03
Wohnort: Schwäbisch Hall
Kontaktdaten:

Beitrag von Sakrileg » 19.01.2010 - 22:31

10 000 Euro klingen viel, aber du musst bedenken, dass du auch hier in Deutschland laufende Kosten hast (die wahrscheinlich zum Großteil von deinen Eltern bezahlt werden, deshalb fällt es nicht so auf). Essen, Klamotten, Wohnung etc. Mein Studentenwohnheimzimmer kostet 300€/Monat, auf ein Jahr hochgerechnet sind alleine das über 3000€.

Blade hat da schon recht, für ein komplettes Jahr sind 10000 Euro auf keinen Fall zu niedrig angesetzt.

Es ist aber sehr gut, dass du dich schon jetzt darum kümmerst - in zwei Jahren kann man schon einiges sparen, in dem man sich immer was vom Taschengeld beiseite legt, abends beim weggehen auf den letzten Drink verzichtet und andere scheinbar kleine Sachen.

Dann solltest du versuchen, in den Sommerferien einen Ferienjob zu machen. Bis zu einer bestimmten Wochenanzahl (ich glaube ca. 9 Wochen) ist man fast komplett befreit von Abgaben. Bewirb dich einfach frühzeitig(!) bei allen möglichen (größeren) Betrieben als Ferien-Aushilfe. Am besten vorher kurz anrufen ob überhaupt Ferienjobs angeboten werden. Wenn du so ein paar Wochen jobbst, kommt da ganz schön was zusammen.
(Dass man über Beziehungen am besten zu solchen Jobs kommt ist wohl kein Geheimnis - wenn du jemanden kennst, der jemanden kennt, der irgendwo was zu sagen hat, einfach ohne Scheu drauf los fragen. Aber auch ohne Vitamin-B kann man einen Job bekommen, keine Sorge.)
...und wenn du diesen Sommer irgendwo arbeitest, stehen die chancen nicht schlecht, dass du dort nächsten Sommer auch wieder jobben kannst.
www.zwei-weit-weg.de - unser Japan-Australien-Blog ab Oktober '08
SchnuckiK
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.12.2009 - 20:22
Wohnort: Thüringen

Beitrag von SchnuckiK » 19.01.2010 - 22:41

Hallo,

also das mit den 10.000 Euro kommt schon hin.
Allerdings wenn man Arbeitet geht es bestimmt auch mit weniger.
Du mußt ja auch schon vor deiner Reise so mit 1500-2000 Euro rechnen, für Flug, Versicherrung,... und und und.

Dann möchtest du ja auch leben, das Hostel kostet Geld, Essen, Touren, Bus, Bahn.
Jab da kommt einiges zusammen.
In meinem Urlaub 08 für 3 Wochen, habe ich auch schon knapp 1000 Euro ausgegeben.

Also Promo Jobs sind z.B. welche beim ADAC. Das sind dann die Leute die auf der Starße oder im Einkaufszentrum stehen und dir eine Mitgliedschaft anbieten und werben wollen.

Vielleicht gehts du einfach mal bei der Zeitung vorbei. Evtll. kannst du welche austragen :lol:
Jinx
VIP Member
Beiträge: 864
Registriert: 31.12.2003 - 15:43
Wohnort: Bremen :::: 32 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Jinx » 19.01.2010 - 23:04

Ich habe damals etwa 3500 Euro vom Ersparten ausgegeben. Dazu dann natürlich das Geld, dass ich etwa 7-8 Monate von den 12 Monaten gearbeitet habe. Allerdings nie 40 Stunden die Woche ;-)

Etwa 4 Monate habe ich als Au-Pair gejobbt und 150 $ pro Woche verdient und natürlich waren Kost und Logis frei ;-) Da ich bei einer Familie in Sydney gearbeitet habe, gab ich natürlich mehr aus, als ich verdient habe.

Zu den 3500 Euro kamen natürlich noch das Geld für den Flug. Bei mir waren es damals 870 Euro.

Anyway, zum Thema Geld gibt es hier x Posts. Deswegen werde ich mich dazu jetzt nicht noch genauer auslassen ;-)
sunrise
Reisebine Redakteur
Beiträge: 802
Registriert: 13.08.2003 - 08:33
Wohnort: Berlin

Beitrag von sunrise » 20.01.2010 - 07:52

Zu dem Thema gibt es wirklich schon sehr viele Threads, bitte diese erst einmal durchlesen :wink: z.B.:

Wie und woran sparen wenn man reisen will?
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=3088

Dauerthema: Wieviel Geld man für DU einkalkulieren sollte
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=11816

Jetzt bin ich froh, dass ich erst gespart habe!
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=11301
Work & Travel Australien 2004/2005 & Neuseeland 2008/2009
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3474
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 20.01.2010 - 10:24

Ich kann Sakrileg nur zustimmen: 10.000 Euro klingt verdammt viel, ist es aber eigentlich gar nicht.
Wenn ich das mal zusammenrechne: Ich lebe als Student seit 5 Jahren von knapp über 600 Euro monatlich - was, nebenbei bemerkt, knapp unter dem Durchschnitt für Studenten liegt (laut Umfrage des Studentenwerks). Davon bezahle ich alles, also Miete, Nebenkosten, Essen, alles.
Ich komme damit ganz gut zurecht, habe normalerweise ein wenig über am Ende des Monats.

Rechnet man diese 600 Euro auf 12 Monate hast du schon allein 7.200 Euro einfach nur fürs tägliche Leben. Da du aber in Australien "Urlaub" machen willst und dementsprechend auch Touren buchst, kann das dann leicht teurer werden.

Natürlich muss man aber auch sagen: Du kannst auch sehr sehr sparsam in Australien leben und mit deutlich weniger auskommen.

Die Frage für mich ist dann nur: Was habe ich davon, wenn ich in Australien bin und mich auf das aller nötigste beschränken muss und deshalb nichts wirklich unternehmen kann? Dann habe ich doch nicht wirklich was vom "Urlaub" in Australien. Da bleibe ich lieber länger hier bis ich mehr Geld beisammen habe und genieße dann die Zeit in Australien mehr.

Es spricht auch nichts dagegen, keine vollen 12 Monate in Australien zu bleiben. Wieso sich dadurch quälen? Wenn man kürzer bleibt muss man unter Umständen nicht so viel arbeiten und hat daher auch mehr Zeit was zu sehen und hat daher im Endeffekt genauso viel Zeit wie andere die ein ganzes Jahr bleiben. Effektiv reisen tun ja auch die nur ein halbes Jahr oder so. :)
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
muffinbrösel
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 19.01.2010 - 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von muffinbrösel » 20.01.2010 - 13:37

ersteinmal danke für all die tollen antworten :) ich war auch schon in anderen foren und da reagieren viele gar nicht auf die fragen, also danke :grins:

ich werde auf jeden fall weiterhin arbeit suchen und sparen was das zeug hält :)
aber ihr habt ja recht, lieber zu viel dabei haben als am ende znur gearbeitet zu haben und nicht im land umhergereist sein.
sand
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 10.02.2008 - 14:20
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von sand » 20.01.2010 - 18:23

Nach dem Abi hast du doch erstmal Zeit satt, ich hab danach 3 Monate gearbeitet und da die 3000 Euro verdient.
muffinbrösel
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 19.01.2010 - 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von muffinbrösel » 20.01.2010 - 21:07

darf ich fragen wo du gearbeitet hast ?
Pandora
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 12.05.2009 - 20:39

Beitrag von Pandora » 21.01.2010 - 10:00

Also ich bin von der Fraktion die zuhause viel gearbeitet hat (hatte aber auch schon nen regulären Job).
Geplant sind 3,5 Monate hier in denen ich aber NUR reise. Bin froh, soviel Geld mitgenommen zu haben (ca. 5000 Euro) weil ich jetzt hier wirklich "urlauben" kann und nicht ans Geld denken muss.
Ich bin eher sparsam und brauche nicht viel fürs tägliche Leben. WENN ich jedoch mal nen Ausflug mach, oder weggehe, dann ordentlich. Da spar ich dann weder an Essen noch Getränken, teilweise gibts Taxi :)
Und da ich nicht allzu faul sein will, mach ich jetzt grad 2 Wochen Volunteer in einem Koala Sanctuary.
Bin echt froh, dass ich es so rum gemacht hab und nicht erst hier arbeiten muss. Bei der Hitze find ich arbeiten alles andere als lustig....und man kann ja nicht davon ausgehen einen Job mit Air Con zu finden...
sand
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 10.02.2008 - 14:20
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von sand » 21.01.2010 - 10:16

muffinbrösel hat geschrieben:darf ich fragen wo du gearbeitet hast ?
In nem Warenhaus... Pakete gepackt, im Buero gearbeitet etc.
ana79
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 08.08.2006 - 11:26
Wohnort: Sydney

Beitrag von ana79 » 21.01.2010 - 16:29

Ich habe als Studentin viel Geld auf Messen, bei Promotionjobs etc verdient. Bei einer 5-7 Tagemesse kann man locker um die 1000 EUR verdienen. Mach davon ein paar, bevor Du nach Australien fährst und schon hast Du genug Geld.
Blade
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16.03.2009 - 08:30
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von Blade » 21.01.2010 - 17:31

Jobs gibts immer, man muss sich nur drum kümmern und am Ball bleiben, es schenkt dir einfach keiner was, ist so.

Am Besten kannste wirklich nach dem Abi sparen, da du zu dem Zeitpunkt noch bei deinen Eltern wohnst in der Regel und somit keine Ausgaben für Miete oder Lebensmittel hast.

lg
Wenn du jemals das Gefühl hast, dir bei etwas doof vorzukommen, dann tue es einfach!

http://www.mymapblog.de/Beller
muffinbrösel
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 19.01.2010 - 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von muffinbrösel » 21.01.2010 - 19:13

ana79 hat geschrieben:Ich habe als Studentin viel Geld auf Messen, bei Promotionjobs etc verdient. Bei einer 5-7 Tagemesse kann man locker um die 1000 EUR verdienen. Mach davon ein paar, bevor Du nach Australien fährst und schon hast Du genug Geld.
Wie bist du an die Messe-Jobs gekommen?
Bjorn81
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 12.12.2008 - 08:56

Beitrag von Bjorn81 » 23.01.2010 - 23:59

Also ich bin mit 2200 Euro nach Australien eingereist. Erster Monat nur gereist und danach gearbeitet. Inzwischen habe ich in 2,2 Monaten wieder 6500Aus$ angespart. Ich finde arbeiten in Australien deutlich besser, als arbeiten in Deutschland, da ich hier mit Australiern zusammenarbeite. Ich habe Freunde gefunden, gehe hier täglich an den Strand vor oder nach der Arbeit und hänge mit den Einheimischen in Pubs ab. Kurz gesagt ich fühle mich etwas wie daheim. All das hatte ich nicht in dem Monat in dem ich rumgereist bin. Man lernt täglich neue Leute kennen, fragt in 90% der Fällen nicht mal nach dem Namen, denn die sind am nächstenb Tag ohnehin weitergereist.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich Australien als Land mag und nicht nur wegen der Natur hier bin. Ich bin einfach schon froh hier zu sein, auch ohne groß was zu sehen im Moment, da ich ja arbeite.
Just.Feeling.Alright
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 24.01.2010 - 12:53
Kontaktdaten:

Beitrag von Just.Feeling.Alright » 24.01.2010 - 13:01

allein schon an sowas zu denken was du da (1 über mir) erzählst, macht mich ganz kirre :D ohne mist: wenn ich daran denke bin ich für den ganzen tag erfüll ;D

wegen dem nebenjob:

ich habe mich jetzt bei einigen Supermarktketten beworben und werde mit großer wahrscheinlichkeit auch da angenommen... aber für 5mal die woche arbeiten (nach der schule) für nur 400€/Monat erscheint mir nicht so schön...
zusätzlich habe ich Bafök beantragt, welches ich auch in voller Summe erhalten werde (212€/Monat), wovon meine Ellis mir bestimmt leider nur 100€ für Australien geben werden...
und nochmal zusätzlich werde ich für eine neue Kamera den "putzjob" (aka Hausputzen/Woche) ein paar monate weiter machen, von dem ich ca. 80€/Monat bekomme.

Insgesammt werde ich dann in 15Monaten ca. 7500€ haben (muss wiederum 8 wochen wegen schulischer praktika abziehen), in denen ich fulltime arbeite <.< schule+arbeit halt...

irgentwelche bequemeren wege gibts halt nicht, oder?

@ana: wie bist du an die messejobs gekommen? interessiert mich wirglich auch!
Antworten

Zurück zu „"Kummerkasten" & "Seelendoktor"“