Angekommen und was nun...

Hilfe bei Reisefrust, Heimweh, Fernweh und anderen Zweifeln, Sorgen, Gedanken und Problemen die euch vor/während/nach eurer Reise beschäftigen.
Backpacker2010
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2010 - 01:43

Angekommen und was nun...

Beitrag von Backpacker2010 » 16.04.2010 - 16:35

Hey,

Ich bin gestern in Sydney angekommen und hatte schon aufm Flug abschiedsschmerz.. :(
Heute am ersten Tag war es minimal besser aber ich hab schon noch einiges an zweifel.. :( ob ich das wirklich noch will...
Irgendwie hab ich hier noch nicht so viele Leute kennen gelernt mit denen ich mehr unternehmen will... die meisten sin auf party aus... und ich will erstmal das land sehn dann kann man abends immernoch party machen ;)

Vllt. liegts am Hostel.. ich weis es nicht :( Morgen will ich mir ein neues suchen ich habe da Evas Backpacker im Sinn das soll schön sein.
Das problem ist als ich gestern ankam un im bett lag wollte ich nur noch nach hause.. richtiges Heimweh:'( am liebsten wäre ich sofort daheim... was aber eben nicht geht.
Andererseits weis ich das ich viel Geld schon ausgegeben habe um hierher zu kommen. Aber dann denke ich wieder das wenn es mir nicht gefällt sollte ich vll. lieber nach Hause und das restliche Geld sparen...
Vergeht das irgendwann?...
Ich finde es zwar gut hier english zu sprechen aber ich hätte eigentlich gern nen Deutschen zum reden wenn ich mal nid weiter weis... das ist dann bisschen einfacher als auf english.. you know ?
Ich bin nicht wirklich so ein einzelgänger... aber auf der anderen Seite
kann man z.B sightseeing in sydney wohl einfacher alleine durchziehen.
Auf so Touren ins Outback oder so denke ich is ne Gruppe besser.
Ich bin halt total durch den Wind im Moment...
Kann mir einer helfen?

Liebe Grüße aus Sydney
(Seit 3monaten schreib ich in das Forum un es bringt mich zum schmunzeln das ich Endlich "Grüße aus SYDNEY" schreiben kann..)
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 16.04.2010 - 17:12

Du bist grad mal einen Tag da!? Was erwartest du? Ist doch ganz normal, dass dir alles etwas fremd vorkommt... Frag einfach mal die Leute im Hostel, was sie heute machen... Du bist ja nicht der einzige, dem langweilig ist^^ Oder geh in irgendeine Bar und trink n paar Bier, da lernst du schnell welche kennen :wink:

Das Eve`s ist bestimmt schön, aber auch Schweineteuer, soweit ich gelesen hab. Spricht natürlich nichts dagegen mit deutschen rumzuhängen, aber ich würd mich lieber unter die Aussis oder andere Englisch sprechende mischen...

Wart einfach mal ne Woche oder 2 ab, dann sieht das ganz anders aus :wink:
sunrise
Reisebine Redakteur
Beiträge: 802
Registriert: 13.08.2003 - 08:33
Wohnort: Berlin

Beitrag von sunrise » 16.04.2010 - 21:03

Wie du siehst
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=25254
gibt es in NZ jemand mit genau den gleichen Problemen.
Keiner erwartet von dir, das du kurz nach der Ankunft und voll im Jetlag das komplette Entertainment gleich mitmachst. Ruhig Blut. Und die Anforderungen an dich selbst ein bißchen runterschrauben.
Etwas alleine unternehmen bzw. Sightseeing alleine kann eine sehr entspannte Angelegenheit sein.
Work & Travel Australien 2004/2005 & Neuseeland 2008/2009
Jinx
VIP Member
Beiträge: 864
Registriert: 31.12.2003 - 15:43
Wohnort: Bremen :::: 32 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Jinx » 16.04.2010 - 22:07

Vielleicht mal in den Botanischen Garten gehen. Das ist superschön. Am besten gegen späten Nachmittag, dann kannst du bis zum frühen Abend dort bleiben und sehen, wie die Flying Foxes aufwachen und sich recken und strecken. Dann kann man noch so einige Reptilien beobachten. Das ist so richtig entspannend.

Vorher vielleicht in die Rocks, dann am Hafen und dem Opera House entlang und von dort aus in den BG.

Einfach ein Fähren Tages Ticket kaufen und ein bissl hin- und herfahren ;-)
Backpacker2010
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2010 - 01:43

Beitrag von Backpacker2010 » 16.04.2010 - 22:29

vll habt ihr recht:(
aber das is echt schwer...
im moment will ich nur heim...:(:(:(
wo lernt man den aussies kennen??
:cry: :cry:

Das gute ist an dem evas das es wohl kostenlos internet und tea und kaffee gibt... wenn ich das richtig verstehe.
hoofentlich wirds bald besser .. so halt ich das nid mehr lange aus...


lg
Zissi
VIP Member
Beiträge: 331
Registriert: 10.01.2008 - 20:57
Wohnort: Emmerthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Zissi » 16.04.2010 - 22:52

Ich hab so einen Standard-Tipp:

such dir nen Job irgendwo mit Aussies zusammen. Wenn es sein muss einfach nur für Kost & Logis, Homestay etc.
Wir haben in Neuseeland so viele nette Leute kennen und lieben gelernt und selbst nach über einem Jahr stehen wir noch in Kontakt.
Kostenlos Internet ist schon einmal viel wert, wenn du dadurch Kontakt zu deiner Family hast. Ansonsten: mach dir nen strikten Plan, sieh zu dass du herausfindest was du sehen möchtest. Wenn dann momente kommen, wo du einfach nur noch heulen willst, dann versuche zu schlafen oder dich irgendwie abzulenken. Such hier im Forum nach Reisebegleitern, die auch erst einmal das Land sehen wollen. Sydney läuft nicht weg, vielleicht musst du auch einfach erst einmal raus in die Natur um die Sache ruhiger angehen zu können.

LG
"... Es ist so beeindruckend, als würde man die schönsten Orte Englands, Schottlands und Irlands auf einer kleinen Insel zusammentragen..."
Orlando Bloom über NZ
www.kiwi.frenke.de
Backpacker2010
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2010 - 01:43

Beitrag von Backpacker2010 » 16.04.2010 - 23:29

was mich traurig macht is die tatsache das hier anscheined alle nur party machen wollen
das is meiner meinung nach nicht der zweck des WHV...
Ich will das land erleben!...

mal schaun :(
Zissi
VIP Member
Beiträge: 331
Registriert: 10.01.2008 - 20:57
Wohnort: Emmerthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Zissi » 17.04.2010 - 00:12

Meine Reisebegleitung und ich waren drei oder viermal weg (waren allerdings auch in Neuseeland) und haben trotzdem viel erlebt. Es gibt immer auch Leute, die nicht nur auf Party aus sind. Da findest du schon welche, warte mal das andere Hostel ab!
"... Es ist so beeindruckend, als würde man die schönsten Orte Englands, Schottlands und Irlands auf einer kleinen Insel zusammentragen..."
Orlando Bloom über NZ
www.kiwi.frenke.de
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 17.04.2010 - 00:23

Backpacker2010 hat geschrieben:was mich traurig macht is die tatsache das hier anscheined alle nur party machen wollen
das is meiner meinung nach nicht der zweck des WHV...
Ich will das land erleben!...

mal schaun :(
ho ho ho... ich würde dir empfehlen erst mal richtig anzukommen. Wenn ichs richtig verstanden habe bist du noch keine 48 Std. da ! In dir glüht ja noch der Jet-Lag. Gib dir etwas Zeit und mach mal ne nette Hafenrundfahrt oder schlendere durchs Sydney Aquarium, setzt dich irgendwo in ein nettes Cafe (um die Ecke vom Evas [Victoria Street]ist ein schönes).. dann sieht die Welt schon anders aus.

Und dann vergiss nicht: Du bist in Sydney ... und wie New York nicht die USA sind, ist Sydney auch nicht Australien. Wenn du etwas angekommen bist und dich auf den Weg machst wirst du noch sehr tolle Seiten des Kontinents sehen, nette Leute kennen lernen und schöne Erlebnisse haben! Gib dir etwas Zeit und genieße das Land. :lol:
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 17.04.2010 - 06:08

Wo man Aussies kennen lernt? In AUSTRALIEN!!! Misch dich einfach unters Volk und genieß dein Jahr down Under... Und wenns dir nicht gefällt, dann zieh einfach weiter... Du bist schon 30 Jahre alt, soweit ich das deinem Profil entnommen habe... Wenn das ein 18 Jahriger schreibt versteh ich das ja noch, aber mit 30 sollte man doch mit ner fremden Umgebung klar kommen...

Versteh mich nicht falsch, aber es ist doch kein Problem, andere Leute kennen zu lernen. Wenn die Patry machen wollen mach doch einfach mit, zumindest lernst du Leute kennen, die später vllt auch mit dir weiter ziehen. Und beim alleine reisen (egal wo hin) lernst du auch immer welche kennen... Ich verstehe nicht wo dein Problem liegt!?!

Ich war in 8 Wochen Asien NIE alleine und das hat sich immer ganz von alleine ergeben. Man muss halt offen auf die Leute zugehen. Im Juni fliege ich nach Perth und ich werd definitiv nicht lange alleine sein. Und selbst wenn, was solls? Ein paar Tage alleine sind auch nicht schlimm...
sabrinaunddennis
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 30.06.2009 - 09:44

Beitrag von sabrinaunddennis » 17.04.2010 - 07:58

Und noch ein bekannter Tipp: Sei Aktiv. Schwing Deinen Hintern hoch von der Couch/Stuhl/Bett und geh vor die Tür!! Bleib in Bewergung und erlaube dir gerade jetzt nicht, 23,5 von 24 Stunden am Tag an zu Hause zu denken. Das macht es doch nur noch schwerer.

Hey du schaffst das schon :-)

Kannst auch mal in den Sydney-Thread hier im Forum schreiben, da verabreden sich doch häufiger Backpacker, die auch alleine reisen.

Und jetzt raus mir Dir an die frische Luft, genieße den bevorstehenden Tag!
Träume, was Du träumen möchtest,
gehe, wohin Du gehen möchtest,
sei, wer du sein möchtest,
denn du hast nur ein Leben und eine Chance,
die Dinge zu tun, die du tun möchtest.
sunrise
Reisebine Redakteur
Beiträge: 802
Registriert: 13.08.2003 - 08:33
Wohnort: Berlin

Beitrag von sunrise » 17.04.2010 - 08:03

Sven1984 hat geschrieben:Wo man Aussies kennen lernt? In AUSTRALIEN!!! Misch dich einfach unters Volk und genieß dein Jahr down Under... Und wenns dir nicht gefällt, dann zieh einfach weiter... Du bist schon 30 Jahre alt, soweit ich das deinem Profil entnommen habe... Wenn das ein 18 Jahriger schreibt versteh ich das ja noch, aber mit 30 sollte man doch mit ner fremden Umgebung klar kommen...
:wink: Sowas kann auch nur ein 25jähriger sagen. :wink: :lol:
Gerade als ältere/r Backpacker/in ist es so eine Sache umgeben von 18-20 jährigen im Party- und Poppfieber :???: zu sein.

Unabhängig vom Alter hat jeder doch das Recht auf Jetlag & Tiefpunkte.

Wie schon oben geraten: Homestay, Woofing etc. bringen Anschluss. Im Hostel selbst triffst du eher wenige Australier.
Work & Travel Australien 2004/2005 & Neuseeland 2008/2009
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 17.04.2010 - 08:38

Das war ja keinesfalls böse gemeint :roll: Es gibt ja bestimmt auch genug "ältere", (wobei ich ja auch schon fast zu den älteren gehöre :lol: ) mit denen man sich anfreunden kann... Aber in dem Alter sollte es einem doch nicht so schwer fallen, auf andere Leute zuzugehen... Nach dem "Jetlag" sieht die Sache bestimmt ganz anders aus :wink:

Ich hätte weder ein Problem mit 18 jährigen, noch mit 30 jährÜ­gen... Oder von mir aus 40 jährigen Leuten, solange man sich gut versteht :grins:
Backpacker2010
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2010 - 01:43

Beitrag von Backpacker2010 » 17.04.2010 - 16:27

eigentlich bin ich ja 19 ^^
was auch immer in meinem profil steht :-O ?
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 17.04.2010 - 16:35

Achso... Du hast doch aber irgendwo geschrieben, dass du 30 bist??? Hab mich wohl verlesen, sorry :oops: Dann ist das natürlich was anderes :lol:
mainzer89
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 17.01.2010 - 20:26
Wohnort: Mainz

Beitrag von mainzer89 » 17.04.2010 - 16:37

Wenn du 19 bist solltest du dich doch mit den anderen Backpackern doch trotzdem gut verstehn können? Und was spricht denn gegen eine Party? Da lernst du auch Leute kennen etc ;-)
Jinx
VIP Member
Beiträge: 864
Registriert: 31.12.2003 - 15:43
Wohnort: Bremen :::: 32 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Jinx » 17.04.2010 - 19:27

@Sven: *lol* Das war die Anzeige der Beiträge :lol:
Sven1984
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 15.12.2009 - 20:27
Wohnort: Heilbronn 25 Jahre

Beitrag von Sven1984 » 17.04.2010 - 20:35

:oops: War gestern wohl zu viel feiern :lol:
Pandora
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 12.05.2009 - 20:39

Beitrag von Pandora » 18.04.2010 - 00:02

Also ich hab auch erstmal keinen Bock auf Party wenn ich gejetlaged irgendwo in der Fremde ankomm :)
Mir wars in Sydney am Anfang auch total übel und ich mochte es gar nicht, hatte Heimweh und konnte nicht mehr essen vor Stress^^ Das geht vorüber, mach dir nen Sightseeing Tag, schlaf dich aus, such dir ein gemütliches Hostel wo du dich wohlfühlst und wie gesagt, mach worauf du Lust hast. Ich z.b. hatte am Anfang Panik ich müsse auf der Stelle Leute kennen lernen. Im Nachhinein wars gar nicht so wild dass ich nicht tausend Leute getroffen hab, sondern ganz viel Zeit für mich hatte und ich von niemand abhängig war :)
Allein sein kann man lernen :) Geht ganz fix, und du musst dich wirklich nur eingewöhnen :)
Bin vor einer Woche heimgeflogen und hab erstmal 3 Tage geheult weils vorbei war...
Backpacker2010
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 13.02.2010 - 01:43

Beitrag von Backpacker2010 » 18.04.2010 - 10:44

Ja, das mit dem Essen is so was,
ich hab seit ich angekmmen bin am ersten Tag n bisschen was Gegessen und heute n brötchen mit bisschen salat tomate un chicken...
aber ich hab eigentlich gar keinen hunger... ich zwing mich ja fsat zu essen?
Ich bin jetzt 5 Tage hier. Ist das noch "normal" das ich immernoch nur HEIM WILL!!!! ? :cry:
Ich hab das Gefühl das is hier nix für mich, ich hab mich heute mal alleine aufn weg gemacht
ich war über 6h alleine llaufen.. einfach nur ans opera hous bissl umgeschaut un den botanic garden unso...
JA ich hab nmich dabei einsam gefühlt.. aber irgendwie owllte ich ach mal allein sein un ruhe haben.... Die leute hier sind zwar nett... aber ich bin einfach nid so "extrovertiert" um die anzusprechen... un zu den rauchern stellen als nichtraucher muss ich ach nid..^^auserdem haben die alle freund/freundin ioder kumpel dabei... un brauchen ja keinen dernervt :(
ich hatte gehofft man findet mehr leute die einfach auchleute kennen lernen wollen um mit denen zu reisen.. aber anscheinend... eher nicht...
lg
Antworten

Zurück zu „"Kummerkasten" & "Seelendoktor"“