Besuch vom Freund in Australien?

Hilfe bei Reisefrust, Heimweh, Fernweh und anderen Zweifeln, Sorgen, Gedanken und Problemen die euch vor/während/nach eurer Reise beschäftigen.
Antworten
evergreen
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2016 - 14:03

Besuch vom Freund in Australien?

Beitrag von evergreen » 11.08.2016 - 14:42

Hallo ihr Lieben!

Im Oktober fliege ich für 7 Monate nach Australien und freue mich schon sehr. Nur befürchte ich, dass ich meinen Freund, mit dem ich nun über 3 Jahre zusammen bin und den ich leider nicht mitnehmen kann (Studium), ziemlich vermissen werde. Andererseits habe ich auch etwas Angst, dass ich in Australien "den Kopf in den Wolken tragen" könnte und dass unsere Beziehung unter meinem Auslandsaufenthalt leiden könnte... Ich liebe ihn sehr, weiß, was ich an ihm habe und ich bin wirklich glücklich mit ihm!
Aber trotzdem möchte ich realistisch bleiben, denn eine Garantie, dass man ewig zusammen bleibt, gibt es ja nie.

Nun zu meiner Sorge. Er überlegt, mich für 2-3 Wochen über Weihnachten und Silvester in Sydney zu besuchen. Das ist natürlich super lieb von ihm und wir würden sicher eine schöne Zeit haben, aber ich habe Angst, dass er es irgendwann bereut so viel Geld für mich ausgegeben zu haben und so weit gereist zu sein.
Ich möchte mir das auch nicht irgendwann vorhalten lassen... Ich würde mich aber sicher total über ihn freuen. Aber ich habe ihm auch gesagt, dass er es nicht machen MUSS und dass ich es verstehen würde, wenn er wegen des Geldes usw. mich nicht besuchen würde.

Ich weiß nicht, ob meine Sorgen unbegründet sind, aber vielleicht wart ihr ja schon mal in der gleichen Situation. Ich weiß einfach nicht, was ich darüber denken soll und ob ich mir nicht doch zu viele Sorgen mache. 2-3 Wochen sind auch nicht die längste Zeit, aber ein anderer möglicher Zeitraum geht leider nicht.

Liebe Grüße
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Besuch vom Freund in Australien?

Beitrag von Carpool Guy » 12.08.2016 - 07:08

Bitte tut euch selbst einen gefallen und trefft euch irgendwo anders, aber NICHT sydney am jahresende!
Die stadt ist zwischen Weihnachten-Neujahr eigentlich immer komplett ausgebucht. Touristen aus Neuseeland, dem australischen hinterland und familien mit kindern haben um diese zeit alle urlaub und wollen das feuerewerk an der harbour bridge sehen. Alles in der stadt kostet gefuehlt 3x soviel wie sonst ueblich, und das obwohl sydney sowieso schon die teuerste stadt in AU ist. Wenn ihr jetzt noch nichts gebucht habt, wird es wahrscheinlich schwer noch was bezahlbares zu finden.
Bei einer grossen seite ist das billigste angebot fuer 12 naechte (22.12-3.1.17) in Sydney derzeit 1060 AUD, und das fuer 2 verschiedene betten in 2 verschiedenen raeumen weil nichts anderen mehr frei ist.
In den nebensaison kostet ein hostel bett in Sydney CBD so um die $28 pro person und nacht.

In Melbourne, Brisbane oder Gold Coast wird es vermutlich aehnlich aussehen. Wenn ihr nicht zuviel ausgeben wollt, dann trefft euch in einer kleineren stadt (Cairns, Townsville, Coffs Harbour, ...?) an der ostkueste. Ist per Bus oder Zug ab Sydney zu erreichen, touren und uebernachtungen sind preiswerter und das hostel wahrscheinlich noch nicht bis auf die letzte abstellkammer im keller ausgebucht ... :wink:
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Travolanti
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 13.09.2016 - 14:27

Re: Besuch vom Freund in Australien?

Beitrag von Travolanti » 15.09.2016 - 10:26

Hmm..ist eine schwierige Frage, vor der du da stehst.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ein ziemlich sicheres Zeichen ist, wenn man solche Bedenken hat wie du. Wenn du dir nicht aus dem Bauch heraus sicher bist, dass der Besuch eine gute Idee ist, denke ich auch nicht, dass er eine ist. Denn diese Bedenken wirst du die ganze Zeit mit dir rumtragen, auch wenn er da ist. Und außerdem ist so ein Aufwand seinerseits sicherlich zu hoch, wenn du dir nicht sicher bist.

Auf einer ganz anderen Ebene bin ich der Meinung, dass so ein ausgedehnter Aufenthalt im Ausland etwas sein sollte, was man für sich selbst und für die eigene Entwicklung macht. Du wirst, während du dort bist, bestimmt 1-2 neue Seiten an dir entdecken. Und wenn dann plötzlich so ein Impuls aus dem "alten" Leben dazustößt, kann dich das bestimmt etwas aus der Balance bringen.

Und zum Schluss eine etwas positivere Note: Ich bin mir sicher, dass eine gefestigte Beziehung wie eure so eine Zeit überstehen kann, wenn man offen und ehrlich seine Gefühle kommuniziert. Ein wenig Abstand schadet ja in der Regel nicht :)
Romana
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Besuch vom Freund in Australien?

Beitrag von Romana » 15.09.2016 - 12:03

Ich hatte unlängst ein recht lustiges Erlebnis mit einem deutschen Pärchen mit einer ähnlichen Beziehung. Das Mädl, Marina, war Anfang des Jahres ein paar Wochen bei mir als Wwooferin, hat dann einen Job in einem Hotel in Adelaide gefunden und ist etwas herumgereist, ist aber stets mit mir in Verbindung geblieben. Sie erzählte, sie hätte in Deutschland/Österreich einen festen Freund und könne sich darauf verlassen, dass die Beziehung die ein bis zwei Jahre Trennung problemlos überstehen kann. Freund hat eine gute Arbeit und ist über 30, also wäre es Quatsch, wenn er auch nach Australien käme. Er wird schon warten, kein Problem!

Dann kam Marina plötzlich mit einem neu gekauften und schon voll ausgestattenen Campervan hier an und eröffnete freuestrahlend: "Rene kommt mich besuchen! Kann ich das Auto für ihn hier stehen lassen, bis er es abholen kommt?" "Klar", sagte ich. "Wann kommt er denn an?" Darauf sagt Marina: "In drei Monaten, hurra!"

Drei Monate sind eine lange Zeit und der bildschöne Campervan wartete geduldig. Dann kam Rene an und wollte auch erst eine Weile bei mir wwoofen. "Wann willst du dich denn mit Marina treffen?" fragte ich gleich nach seiner Ankunft. "Och, das hat Zeit. Wir können uns auf einander verlassen, die Marina geht sicher nicht fremd! Ich werde wohl erst selbst zwei bis drei Wochen durchs Land in ihre Richtung reisen und sie dann irgendwann in Cairns aufsammeln, da ist sie nämlich gerade, wwooft auf einer Rinderfarm." "Okay", sagte ich und ließ Marina wissen, dass ihr Freund gut angekommen ist.

Am nächsten Tag buchte Marina einen Flug nach Adelaide und Rene konnte gar nicht schnell genug ins Auto steigen, um sie vom Flughafen abzuholen! Gleich vom Flughafen aus gingen die zwei Turteltauben schick ins Restaurant essen und kuschelten sich dann in ihren Campervan und waren nicht mehr zu halten! Sie wwoofen und arbeiten jetzt nicht mehr, sondern genießen eine wunderschöne Urlaubsreise in den Westen, nach Perth, und dann die Küste hoch. Ich wünsche frohe Flitterwochen!

Was ich mit dieser Geschichte sagen will: Auch wenn ihr euch vormacht, dass ihr es locker ein Jahr ohne einander aushalten könnt, mögt ihr es vielleicht wirklich glauben - doch wenn ihr euch wirklich ganz doll liebt, werdet ihr das nächste Zusammensein bestimmt ganz intensiv genießen. Und ich gebe Carpool Guy recht, dass ein stressiger, lauter, überlaufener und gefährlicher Ort wie Sydney zu Silvester nicht der allerbeste Platz für ein erneutes romantisches Zusammenkommen ist.

Wie wäre es stattdessen mit einer Neujahrfeier im Outback, in einem Dorf von Aboriginals oder in einer Siedlung von weißen Opalsuchern? Ich kenne da eine in Queensland westlich von Cunnamulla, wo ein sehr gastfreundlicher alter deutscher Opalminenbesitzer seit zwei Jahrzehnten in seinem Wohnmobil lebt, und die kleine Gemeinde feiert ganz tolle Grillpartys mit Gitarrenmusik und Gesang am Lagerfeuer ...
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Mario93
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 07.10.2016 - 15:18

Re: Besuch vom Freund in Australien?

Beitrag von Mario93 » 31.10.2016 - 14:41

Ganz ehrlich. Wieso kommt er denn nicht nach Silvester, wenn die Saison vorbei ist und es generell etwas ruhiger geworden ist:)
Antworten

Zurück zu „"Kummerkasten" & "Seelendoktor"“