Soll ich oder soll ich nicht?

Hilfe bei Reisefrust, Heimweh, Fernweh und anderen Zweifeln, Sorgen, Gedanken und Problemen die euch vor/während/nach eurer Reise beschäftigen.
Antworten
Meli
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 01.06.2003 - 13:47
Wohnort: Brisbane

Soll ich oder soll ich nicht?

Beitrag von Meli » 18.03.2005 - 19:46

Hallo ihr,

ich war schon längere Zeit nicht mehr im Forum, genauergesagt letzten Sommer: Da stand ich kurz davor, nach DU zu gehen...und nun bin ich quasi wieder am gleichen Punkt wie vorher, der Traum lässt mich nicht los, aber der Verstand will auch mitreden...brauche nun also eure Meinungen. Dass ich die Entscheidung letztlich selbst fällen muss, ist klar.

Zur Erklärung: Ich bin Physiotherapeutin und habe 2003 mein Examen gemacht. Habe dann ein paar Monate gearbeitet, dann aber wegen schlechter Lage meinen Arbeitsplatz verloren. Das war der Zeitpunkt, wo ich mir zum ersten Mal die Sache mit dem WHV überlegt habe. Parallel dazu habe ich mich jedoch an einigen Hochschulen zu einem Aufbaustudium zum Bachelor beworben...und bekam eine Zusage. Nun, Aussi-Land war erstmal abgeschrieben.
Nun, im Moment bin ich in der Schlussphase dieses Studiums, schreibe meine Diplomarbeit und werde im Sommer fertig sein. Und dann die große Frage: Was dann - ganz konservativ Job suchen - oder den langgehegten Traum vom Backpacking in AUS wahr werden zu lasssen?
Ich bin auch schon 28, und würde das WHV also nicht mehr lange bekommen.
In mir spinnt der Gedanke, dass ich für ein Jahr nach DU gehe, eventuell versuche, im Gesundheitsbereich einen Job zu bekommen, wenn ich auch weiß, dass es dort schwieriger ist. Aber dann hätte ich zumindest im gleichen Bereich wieder Berufserfahrung gesammelt.
Vielleicht ist jemand von euch sogar Physio und kann mir von euren Erfahrungen berichten?
Ich habe eben das Gefühl, wenn ich es jetzt nicht mache, werde ich es immer bereuen - andererseits, so gleich nach dem Studium, mit wenig Berufserfahrung (ganz zu schweigen von den begrenzten finanziellen Mitteln)...
Vielleicht habt ihr ja ein paar inspirierende Gedanken für mich, die mich in meiner Entscheidungsfindung unterstützen! Ganz lieben Dank schon mal!!!

Gruß
Meli
sunshine_darkmoon
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2005 - 23:32
Wohnort: 33, Leipzig

Beitrag von sunshine_darkmoon » 18.03.2005 - 21:17

Hallo Meli,

auch ich bin bald mit meinem Studium fertig (gegen Ende des Jahres) und kann dich in der Hinsicht verstehen. Ich versuche mal das ganze aus meiner Perspektive zu beschreiben, vielleicht trifft das ja auch ungefähr auf dich zu.
Ich habe auch schon seit Jahren den Traum, einmal nach Australien zu fliegen. Am Anfang vom Studium hatte ich mir gesagt, dass ich wenn ich mit meinem Studium fertig bin, nach OZ fliege...so als eine Art Belohnung. Damals wusste ich noch nichts von einem WHV, das hab ich erst vor ein paar Monaten "entdeckt" und bin nun nicht mehr von der Idee abzubringen, ein Jahr nach OZ zu fliegen.
Sieh es mal so, du hast zwar nach deinem Studium noch nicht so die wahnsinnig gute Berufserfahrung (wie auch, Studium ist trocken, bis auf die Praktikas), aber lieber direkt nach dem Studium, wenn man vielleicht noch nicht an einen Arbeitgeber gebunden ist, als dann irgendwann später, wenn man einen festangestellten Job hat und dann auch wieder abspringt, weil man diesen Job vielleicht nicht verlieren möchte. Und dann kommt man nie mehr mit dem WHV dorthin.
Und wenn es wirklich dein Traum ist, mit diesem Visa für ein Jahr (oder weniger) nach Australien zu fliegen und dich dort durchzuschlagen, dann mach es auf alle Fälle nach deinem Studium, denn sonst würdest du es vielleicht irgendwann einmal bereuen.
Okay, die finanzielle Lage spielt da wohl auch noch eine Rolle, weiß nicht wie es da bei dir aussieht. Aber du kannst ja auch noch ein wenig kurz nach deinem Studium jobben, bis du meinst genügend Geld zusammen zu haben. So werde ich das auch machen (müssen). Und bis dahin halt so viel wie möglich noch sparen.

Ich hoffe, das hilft dir wenigstens ein kleines bisschen weiter :)

Viele Grüße,
sunny
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 20.03.2005 - 08:02

egal ob physiotherapeutin oder ein anderer beruf: gerade die arbetislosigkeit war für mich immer der grund, endlich wieder für eine längere zeit ins ausland zu gehen.
ich habe dann hier nur noch befristete jobs angenommen, damit immer eine "ausziet" schon vorprogrammiert ist!
geh!

hier warten und dem traum hinterherrennen oder dort sein und leben, die entscheidung ist doch klar, oder?
liebe grüsse
Andrea79
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 24.09.2003 - 21:03

Beitrag von Andrea79 » 20.03.2005 - 14:35

Hallo Meli!
Ich befinde mich in einer ganz ähnlichen Situation wie du: Im Juli werde ich das Referendariat (Lehramt) beenden und müsste mich nun eigentlich für eine Stelle bewerben. Da eine längere Zeit in Australien auch mein Traum ist, habe ich nun jedoch beschlossen, mir erst ein Jahr "Auszeit" zu nehmen und mit dem WHV nach Australien zu gehen. Ich habe lange gebraucht, um diese Entscheidung zu treffen, was für mich dafür spricht ist vor allem: wenn ich es jetzt nicht mache, dann wahrscheinlich nie, denn wenn ich erstmal im Schuldienst drin bin, werde ich nicht so einfach für ein paar Monate wieder rauskommen. Ich würde also irgendwann dasitzen, mir sagen "warum bist du damals nicht..." und es bereuen, dass ich diesen Schritt nicht gewagt habe. Lehrerin sein kann ich noch mein ganzes Leben lang, dieses Jahr wird aber eine ganz besondere Erfahrung sein, die mir niemand mehr nehmen kann, so sehe ich das.
Ich habe seitdem sehr unterschiedliche Reaktionen auf meine Entscheidung bekommen. Sie reichen von "Toll, von sowas habe ich auch immer geträumt, es ist aber leider beim Traum geblieben" bis hin zu "Wie kannst du das machen, die Einstellungschancen sind schon nicht gut und werden bestimmt nicht besser". Ich habe aber, seitdem ich mich entgültig entschieden habe, immer stärker das Gefühl, das für mich Richtige gemacht zu haben.
Wie du selber sagst, letztendlich musst du die Entscheidung selber fällen, aber wenn du wirklich davon träumst, dann kann ich dir nur dazu raten, dir diesen Traum auch zu erfüllen!!!
Jojo29
VIP Member
Beiträge: 2514
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitrag von Jojo29 » 21.03.2005 - 05:08

Aus meiner Sicht ist das eine sehr individuelle Frage, heisst: wie sehr ist es denn dein Traum? Wenn ja, wuerde ich es an deiner Stelle machen, wenn Du aber sagst, Du haettest zwar Lust, aber so wirklich weisst du es nicht, wuerde ich es mir genauer ueberlegen, da man zwar nicht unbedingt etwas aufgibt (ich finde es ist eher eine veraenderung), aber schon etwas investieren muss und damit meine ich jetzt nicht unbedingt nur Geld.
Das Alter ist aus meiner Sicht absolut kein Argument, ich meine Du bist 28, was soll ich da sagen? - Ich bin im uebrigen gerade in Neuseeland und halte meine Entscheidung der etwas kompletteren Veraenderung jetzt fuer noch grossartiger, als ich schon vor der Reise! Das beste, was ich je gemacht habe.

Gerade wenn Du etwas beendet hast, sei es Schule, Ausbildung, Studium, etc. ist das ein guter Zeitpunkt sowas zu machen. Es haengt aber auch von deinem individuellen Sicherheitsbeduerfnis fuers Leben ab. :wink:

kia ora

joern
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
flummia
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2004 - 12:40
Wohnort: Rheine

Beitrag von flummia » 21.03.2005 - 12:13

Hallo Meli!
Auch ich bin in so ziemlich in der gleichen Situation wie du. Ich werde im September mein Studium beenden und bin dann auch schon 27!
Ich stand vor der gleichen Entscheidung, entweder bewerben oder nicht bewerben und für ein Jahr nach Australien. Von den meisten anderen bekommt man zu hören, dass man sich doch lieber erst bewerben sollte, wenn man dann nichts findet, könnte man ja immer noch gehen. Ich hab mich jetzt aber trotzdem entschieden mich nicht zu bewerben und direkt nach dem Studium rüber zu gehen. Denn ich denke, wenn ich es jetzt nicht mache, wann denn dann? Das ist wahrscheinlich die letzte Gelegenheit für mich. Ich kenne mich, finde ich erstmal einen Job, werde ich den wahrscheinlich nicht so schnell wieder kündigen um für längere Zeit nach OZ zu gehen.
Außerdem denke ich mir, kommt Auslandserfahrung ja auch immer gut im Lebenslauf an.
Deshalb Ende des Jahres geht es endlich los :grins:

Viele Grüße
flummia
Meli
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 01.06.2003 - 13:47
Wohnort: Brisbane

Beitrag von Meli » 21.03.2005 - 13:06

Hey ihr,

erstmal danke für die große Resonanz!!!
Je näher ich mich mit dem Thema WHV beschäftige, desto sicherer werde ich, meinen Bauchgefühl und meinem Herzen zu folgen. Ich glaube, im Grunde genommen habe ich die Entscheidung eigentlich schon gefällt, es meldet sich nur manchmal der rationale Verstand.
Aber ihr habt recht: was habe ich zu verlieren! Nichts! Bis jetzt habe ich weder Traumwohnung, Traumjob - und auch keinen Traummann;) - müsste also nichts aufgeben. Der Gewinn aber scheint mir größer - neue Perspektiven, neue Erfahrungen... und für einen Arbeitgeber, der sowas als "verlorene Zeit" ansieht, würde ich sowieso nicht arbeiten wollen.
Vielleicht hab ich mit meinem Bachelor-Abschluss sogar Glück und finde Jobs in meiner Branche - dann wär es gar kein Thema, dass es auch beruflich eine tolle Sache wäre!
Tja, auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt und ich glaube, ich habe in den letzten Tagen den ersten Minischritt gewagt... Der Gedanke lässt mich einfach nicht mehr los und ich gelange immer mehr zu der Üœberzeugung, dass ich in ein paar Monaten tatsächlich im Flieger nach OZ sitze :grins:

Sonnige Grüße
Meli
Kemal
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 05.04.2005 - 17:34
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Kemal » 06.04.2005 - 12:41

Hallo Meli,
ich kann den anderen nur beipflichten! Mach das auf jeden Fall! Auch ich befinde mich in einer änlichen Situation. Ich mache gerade eine Fortbildung zum Maschinenbautechniker und bin im Juli damit fertig. Anfang August gehts dann auch schon los - nach Australien :grins: (kanns schon gar nicht mehr abwarten!) Ich persönlich war sehr am hadern mit mir selbst und meinem Gewissen - soll ich oder soll ich nicht?
Aber ich habe von allen Seiten nur Unterstützung bekommen: Mach das, die Chance hast du nie wieder/das würd ich auch gern machen etc.
Auch meine Eltern sind ganz begeistert von der Idee. Das wird eine Erfahrung, die du dein ganzes Leben nicht vergisst.
MFG Kemal
HorseClaudi
VIP Member
Beiträge: 319
Registriert: 17.02.2003 - 15:42
Wohnort: 31 J., Deutschland, Oberschwaben

Beitrag von HorseClaudi » 21.04.2005 - 19:59

Hi Meli!

ich bin sooooooooooooo froh, dass ich noch rechtzeitig vom WHV erfahren hatte - ich bin letztes Jahr in Australien 30 geworden!!!!!!!!!!! ich bereue nichts, es war ein super Jahr und ich bin sicher, dass ich es irgendwann bereut hätte, wenn ich es nicht gemacht hätte. und so "einfach" kommst du nun mal nicht mehr für ein ganzes Jahr weg nach Australien - ich meine jetzt mit einem Visa für ein ganzes Jahr und mit der Möglichkeit Geld zu verdienen! Hör auf deinen Bauch und deine Gefühle - das war für mich auch was was in Australien noch viel wichtiger geworden ist!!!

LG,
Claudi
Träume leben - von März 2004 bis März 2005 working holidays in Australien
www.reisebine.de/working-holiday/bericht-rennbahn.asp
heike-tz
VIP Member
Beiträge: 310
Registriert: 15.04.2005 - 08:31
Wohnort: 35, NRW

Beitrag von heike-tz » 22.04.2005 - 09:59

Hallo, ich beneide Euch so, die Ihr ein Jahr nach OZ fahren dürft oder gar schon waren! Leider hab ich erst davon erfahren als ich schon über 30 war! So bleiben mir nur längere Urlaube und die sind an einem stück immer schwer zu bekommen! Machen meine Kollegen Gott sei Dank jetzt im Oktober - November mit :grins: !
Also Meli, nutze Deine Change sonst ist es irgendwann vorbei und es wird Dir so gehen wie mir :cry: !
Du kannst dann nur noch Träumen :wink: und in DU nur kurze Etappen verbringen!
Oh, ich beneide Dich um Deine Möglichkeiten!
Ganz Kraft für Deine Entscheidung und viel liebe Grüße
Heike
Antworten

Zurück zu „"Kummerkasten" & "Seelendoktor"“