Auto kaufen oder Bus fahren?

Fragen zu Tourenanbietern, Segeltörns, Nationalparks, Tauchkursen, sportlichen Aktivitäten usw. sowie Bahn-Pässen, einzelnen Strecken & Möglichkeiten von/mit Bus, Bahn, Fähre, Flugzeug.

Moderator: Nici

MotoDravel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 11.01.2014 - 23:21

Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von MotoDravel » 19.01.2014 - 13:01

Hallo,

ich habe in den letzten Wochen hier fleißig mitgelesen und mache jetzt anfängliche Schritte in meiner eigenen Planung.

Um genau zu erkennen, welche Kosten auf mich zukommen in einem Jahr W & T in Australien habe ich alles erdenkliche notiert und zusammen gerechnet.

Jetzt bin ich bei den Transportkosten angekommen und benötige dort eure Meinung und eure Erfahrung.

Und zwar habe ich eine Vergleichskalkulation zwischen dem Busfahren und dem Autofahren erstellt.


Folgend die Autokalkulation:

Auto kaufen 2500 €
Reparatur, Inspektion Campingsausrüstung 1500 €
Rego 500 €
Sprit (bei 25000km und ca. 11l Verbrauch) 2500 €
Versicherung 700 €
Wiederverkauf des Autos -2000 €

Gesamt: 5700 €

Zusätzlich habe ich noch die Hostelkosten errechnet.

28 $ *365 = 10220 $ in Euro = ca. 6700 €

Und da ich angesetzt habe, 2/3 der Zeit im Auto zu Schlafen würde ich für Hostelkosten ca. 2300 € ausgeben.

Macht insgesamt: 5700 € + 2300 € = 8000 €


Nun kommen wir zur Buskalkulation:


20.000 km – Pass (Greyhound) 1300 €
Strecken mit anderen Unternehmen(ca.) 500 €

Gesamt: 1800 €

Zuzüglich der Hostelkosten für 365 Tage 6700 €

Buskosten Gesamt: 8300 €

Das bedeutet für mich, dass die Anschaffung eines Autos 300 € günstiger ist.

Nun Frage ich mich, ob es sich lohnt wegen den 300 € Ersparnissen ein Auto zu kaufen. Wobei noch keine Kosten für das Parken, Fähren oder für Maut ( wenn es so etwas dort gibt) mit ein berechnet ist.
Rein vom Gefühl würde ich sagen, dass der Bus besser für mich ist. Dort hat man kein so großes Risiko ( Autopannen, Unfälle) und man kann zwischendurch auch Strecken mit dem Flugzeug hinter sich bringen.

Meine größte Befürchtung ist, dass ich wegen des Busfahrens einige Sehenswürdigkeiten nicht sehen kann und in großen Städten immer zu Fuß laufen muss. Kann mir hier jemand ein bisschen diese Sorgen nehmen?

Toll finde ich, dass ich mir gegebenenfalls eine Mitfahrgelegenheit suche und mit dieser dann kurze/ längere Strecken durch Australien reise könnte.

Um alles nochmal zusammenzufassen in drei Fragen:

1) Ist meine Kalkulation so wie ich Sie aufgeschrieben habe korrekt oder habe ich an der ein oder anderen Stelle falsche (z.B. utopische) Summen eingetragen?

2)Wenn Ihr euch diese Kalkulation anschaut, würdet Ihr eher mit Bus oder mit dem eigenen Auto fahren?

3) An alle, die schon dort waren: Für was habt Ihr euch entschieden und warum?


Nicht, dass Ihr jetzt denkt ich würde alles bis ins kleinste Detail durchplanen. Eig. bin ich sehr spontan und offen für Neues. Aber einen Anhaltspunkt sollte man ja immer haben. :smile:

Vielen Dank jetzt schonmal für eure produktiven Antworten.


Liebe Grüße,


MotoDravel
Hans
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 25.06.2013 - 15:47

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Hans » 20.01.2014 - 03:03

Auto oder Camper kaufen!

Sofern die Finanzellenmittel es erlauben, würde ich mir definitiv ein eigenes Gefährt zulegen!
Für die von dir kalkulierten $6k (€2k5+€1k5) solltest auch etwas halbwegs anständiges bekommen.

Den Posten Sprit würde ich nochmal unter Augenschein nehmen, 11l dürften bei einem Camper zutreffen sind für ein Auto (mit 4 Zylindern) jedoch zu Hoch angesetzt. 8-9l / 100km sowie einen Benzinpreis (Petrol - unleaded) von $1,60 würde ich zugrundelegen, wobei dieser von Region zu Region schwankt und alles zwischen $1,30 und $2,50 betragen kann. ;)

Mit dem Vehikel bist du nicht nur flexibler, sondern erreichst auch Orte an die dich weder Bus, Bahn, noch Flugzeug hinbringen (können)!
Zudem kannst du deine Touren entlang der Great Ocean Road, dem Roten Center, den unzähligen Nationalparks, etc. eigenständig planen und sparst dabei auch noch Geld ein.
Benutzeravatar
Nici
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 60
Registriert: 25.08.2011 - 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Nici » 15.02.2014 - 15:02

Hallo Hans,

schau doch mal auf die neue Autoseite von Reisebine: http://www.autofahren-australien.de/

Hier gibts ne Menge Infos rund ums Thema Auto.

Gruß Nici
Liebe Grüße,
Nici vom Reisebine-Team
Hans
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 25.06.2013 - 15:47

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Hans » 15.02.2014 - 23:57

Du meinst wohl MotoDravel ;)
MotoDravel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 11.01.2014 - 23:21

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von MotoDravel » 16.02.2014 - 08:56

Hallo,

@ nici

Danke für den Link, aber den habe ich schon längst durchgelesen gehabt.
Und dabei bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass er mir nicht weiter hilft.
Außerdem habe ich auf persönliche Erfahrungen gehofft.

Bitte also vorher durchlesen, was der Threadersteller geschrieben hat, bevor man eine standardantwort mit Link angibt. Dadurch ist niemandem geholfen.

@ Hans

Natürlich Danke ich dir für deine Antwort. Schade, dass du bisher die einzige Person warst, die geantwortet hat.

Klar hast du mit dem Punkt Flexibilität recht und , dass man an Orte kommt an die man sonst mit dem Bus nicht kommt.
Aber ich habe mich dennoch dazu entschieden, mit dem Bus Australien zu erkunden. Falls mir dort dann auffallen wird, dass ich doch lieber ein Auto haben will, muss ich in den sauren Apfel beißen und mir eins kaufen.

Ich hoffe, diese Entscheidung ist für mich persönlich die Richtige.

Liebe Grüße,

Motodravel
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3460
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Yassakka » 16.02.2014 - 12:47

MotoDravel hat geschrieben:[...]

Und da ich angesetzt habe, 2/3 der Zeit im Auto zu Schlafen würde ich für Hostelkosten ca. 2300 € ausgeben.

[...]
Um alles nochmal zusammenzufassen in drei Fragen:

1) Ist meine Kalkulation so wie ich Sie aufgeschrieben habe korrekt oder habe ich an der ein oder anderen Stelle falsche (z.B. utopische) Summen eingetragen?

2)Wenn Ihr euch diese Kalkulation anschaut, würdet Ihr eher mit Bus oder mit dem eigenen Auto fahren?

3) An alle, die schon dort waren: Für was habt Ihr euch entschieden und warum?
Hast du dich oben verrechnet oder vertippt? 2/3 von 6.700 € wären ca. 4.400 Euro. Dein Wert passt eher auf 1/2. ;) Je nach dem, was gemeint war wäre dann ggf. auch deine Restkalkulation nicht ganz korrekt.

Ich kann zur Kalkulation nichts weiter sagen, bei meinen drei Australienaufenthalten bin ich immer Bus gefahren oder habe Touren gemacht, hatte also nie ein eigenes Auto und bin auch nie bei jemand anderem mitgefahren.

Der Grund dafür ist ganz einfach: Ich hab schlicht und ergreifend keine Lust mich mit dem ganzen Autozeugs auseinander setzten zu müssen. Ich verstehe nichts von Autos, kann rein gar nichts selbst reparieren und hätte mir vor Ort noch die hinterletzte Schrittkiste andrehen lassen. Das Risiko wollte ich nicht eingehen.
Hinzukommt, dass ich auf 2 von 3 Reisen allein gereist bin und nur eine davon länger als 5 Wochen war. Klar, für einen Zeitraum von unter Minimun 3 Monaten lohnt sich ein Autokauf sowieso nicht, finde ich, der Aufwand ist einfach viel zu groß.
Und da ich sonst allein gewesen wäre, wollte ich mich nicht noch "künstlich vereinsamen" in dem ich allein Autofahre - oder den Stress habe, mir immer passende Mitfahrer organisieren zu müssen.
Mit dem Bus oder Touren kommt man an die allermeisten "wichtigen Stellen". Allein, mit dem Auto, wer sagt mir da, welche Bucht noch schön ist, wenn die nirgends im Reiseführer steht?

Natürlich kann man nie "alles" sehen mit dem Bus. Aber von dem Gedanken sollte man sich sowieso lösen. Australien ist so riesig und hat so wahnsinnig viele interessante Ecken, die kann man nicht alle gesehen habe. Muss man aber auch nicht. Wichtig ist, dass man die gesehen hat, die man sehen wollte und ein paar weitere, von denen man nie wusste, dass sie existieren, die man aber trotzdem zufällig gefunden hat. Und das geht mit dem Bus ebenfalls super.
Ich würde jederzeit wieder mit dem Bus durch Australien reisen, auch wenn es ein wenig teurer und weniger flexibel sein mag. Für mich und meine Bedürfnisse ist es die beste Fortbewegungsmöglichkeit.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
MotoDravel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 11.01.2014 - 23:21

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von MotoDravel » 16.02.2014 - 15:07

Yassakka hat geschrieben:
MotoDravel hat geschrieben:[...]

Und da ich angesetzt habe, 2/3 der Zeit im Auto zu Schlafen würde ich für Hostelkosten ca. 2300 € ausgeben.

[...]
Um alles nochmal zusammenzufassen in drei Fragen:

1) Ist meine Kalkulation so wie ich Sie aufgeschrieben habe korrekt oder habe ich an der ein oder anderen Stelle falsche (z.B. utopische) Summen eingetragen?

2)Wenn Ihr euch diese Kalkulation anschaut, würdet Ihr eher mit Bus oder mit dem eigenen Auto fahren?

3) An alle, die schon dort waren: Für was habt Ihr euch entschieden und warum?
Hast du dich oben verrechnet oder vertippt? 2/3 von 6.700 € wären ca. 4.400 Euro. Dein Wert passt eher auf 1/2. ;) Je nach dem, was gemeint war wäre dann ggf. auch deine Restkalkulation nicht ganz korrekt.
Ich habe das nochmal kurz nachgerechnet und weiß nun wieder, was ich gerechnet habe. :roll:

Von den 6700 € muss ich 2/3 abziehen, da ich für die Zeit kein Hostel brauche sondern nur im Auto schlafen würde. Also nur ca. 2300€ Hostelkosten von 6700€. Habe also alles richtig gerechnet. *puuh* :grins:
Yassakka hat geschrieben: Ich kann zur Kalkulation nichts weiter sagen, bei meinen drei Australienaufenthalten bin ich immer Bus gefahren oder habe Touren gemacht, hatte also nie ein eigenes Auto und bin auch nie bei jemand anderem mitgefahren.

Der Grund dafür ist ganz einfach: Ich hab schlicht und ergreifend keine Lust mich mit dem ganzen Autozeugs auseinander setzten zu müssen. Ich verstehe nichts von Autos, kann rein gar nichts selbst reparieren und hätte mir vor Ort noch die hinterletzte Schrittkiste andrehen lassen. Das Risiko wollte ich nicht eingehen.
Hinzukommt, dass ich auf 2 von 3 Reisen allein gereist bin und nur eine davon länger als 5 Wochen war. Klar, für einen Zeitraum von unter Minimun 3 Monaten lohnt sich ein Autokauf sowieso nicht, finde ich, der Aufwand ist einfach viel zu groß.
Und da ich sonst allein gewesen wäre, wollte ich mich nicht noch "künstlich vereinsamen" in dem ich allein Autofahre - oder den Stress habe, mir immer passende Mitfahrer organisieren zu müssen.
Mit dem Bus oder Touren kommt man an die allermeisten "wichtigen Stellen". Allein, mit dem Auto, wer sagt mir da, welche Bucht noch schön ist, wenn die nirgends im Reiseführer steht?

Natürlich kann man nie "alles" sehen mit dem Bus. Aber von dem Gedanken sollte man sich sowieso lösen. Australien ist so riesig und hat so wahnsinnig viele interessante Ecken, die kann man nicht alle gesehen habe. Muss man aber auch nicht. Wichtig ist, dass man die gesehen hat, die man sehen wollte und ein paar weitere, von denen man nie wusste, dass sie existieren, die man aber trotzdem zufällig gefunden hat. Und das geht mit dem Bus ebenfalls super.
Ich würde jederzeit wieder mit dem Bus durch Australien reisen, auch wenn es ein wenig teurer und weniger flexibel sein mag. Für mich und meine Bedürfnisse ist es die beste Fortbewegungsmöglichkeit.
Vielen vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich doch jetzt stark, dass man alles wichtige sehen kann, obwohl man "nur" mit dem Bus unterwegs ist.
Das mit dem Autokaufen sehe ich genau wie du. Großes technisches Verständnis bezüglich Autos habe ich nicht und für eine Person sind die Kosten natürlich schon schwieriger zu stemmen. ( Vorallem, wenn unvorhergesehene Reperaturen anstehen)

Dann kann ich mich jetzt erstmal darauf einstellen, alles mit dem Bus zu unternehmen. Da treffe ich dann hoffentlich auch mehr Menschen ( Einheimische) als wenn ich alleine im Auto unterwegs bin.
Obwohl ich frühestens Ende Januar 2015 los kann, bin ich jetzt schon in Reisestimmung. Ich kann es kaum abwarten. :lol:

Vielen lieben Dank und noch ein schönes Wochenende,

Motodravel


PS: Und vielleicht war ich ein bisschen unhöflich gegenüber Nici. Es war früh am Morgen und ich war noch ein wenig im Halbschalf. Dafür Entschuldigung, Nici wollte ja auch nur helfen. :oops:
Benutzeravatar
Nici
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 60
Registriert: 25.08.2011 - 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Nici » 18.03.2014 - 21:52

PS: Und vielleicht war ich ein bisschen unhöflich gegenüber Nici. Es war früh am Morgen und ich war noch ein wenig im Halbschalf. Dafür Entschuldigung, Nici wollte ja auch nur helfen. :oops:
Entschuldigung akzeptiert :smile: ... ich wusste nicht, dass du die Seite schon gefunden hattest... wollte wirklich nur helfen und nicht mit einer Link-Sammlung nerven

Gruß Nici
Liebe Grüße,
Nici vom Reisebine-Team
MotoDravel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 11.01.2014 - 23:21

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von MotoDravel » 20.03.2014 - 07:54

Nici hat geschrieben:
PS: Und vielleicht war ich ein bisschen unhöflich gegenüber Nici. Es war früh am Morgen und ich war noch ein wenig im Halbschalf. Dafür Entschuldigung, Nici wollte ja auch nur helfen. :oops:
Entschuldigung akzeptiert :smile: ... ich wusste nicht, dass du die Seite schon gefunden hattest... wollte wirklich nur helfen und nicht mit einer Link-Sammlung nerven

Gruß Nici
Da bin ich jetzt aber froh.

Um ehrlich zu sein, habe ich schon alles durchgelesen was man bei Reisebine finden kann. Das meiste hier im Forum, die gesamte Homepage und die http://www.autofahren-australien.de Seite.
Würde nämlich gerne jetzt schon los, muss aber erst meine Ausbildung beenden. :roll: Verdammt. :lol:

Liebe Grüße,

Motodravel
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Wastl » 20.03.2014 - 16:41

Also ich will mal meine Meinung zu dem Thema sagen. Ich habe mir ein Auto in Australien nach 9 Monaten gekauft für 1800$. Für mich war es der perfekte Zeitpunkt. Zwar habe ich später noch über 3000$ in Reparaturen/Teile stecken müssen, aber da muss dann jeder selbst wissen, ob es das wert ist.
Ich möchte aber den ganzen finanziellen Aspekt mal beiseite lassen. Ich denke, man sollte sich nicht gleich ein Auto am Anfang seiner Reise holen. Ein Auto bringt immer auch ein wenig Verantwortung und Stress mit sich. Wenn man in Australien ankommt, soll man sich erstmal einleben und genießen. Sich gleich am Anfang mit einem Autokauf zu beschäftigen (da spreche ich auch aus Erfahrung) raubt einen nur Nerv. Nach einer Weile hat man sich mit sovielen Leuten und Backpackern über Autos unterhalten, man weiß wie der Hase in Australien läuft, man weiß wo man Hilfe findet, man weiß wie man an Jobs kommt, falls man Geld fürs Auto braucht und und und. Dann ist man viel sicherer in der ganzen Autogeschichte und selbst wenn etwas schiefgeht, weiß man sich zu helfen. Am Anfang der Reise können solche Probleme einen den Verstand kosten.

In diesem Sinne halte ich es für besser erstmal mit dem Bus zu reisen bis man sich richtig eingelebt hat. Ja, ich hatte eine geile Zeit mit meinem Auto. Es ist einfach die absolute Freiheit. Aber ich bin ebenso froh, dass ich die ersten 9 Monate mit dem Bus, dem Flugzeug, der Bahn, mit anderen Backpackern oder innerhalb einer Tour von A nach B gereist bin.
in großen Städten immer zu Fuß laufen muss.
Glaub mir, das Autofahren in den Städten ist nicht so toll, wie es scheint. Ich kann da jetzt nur von Perth sprechen. Mal abgesehen vom Verkehr, hat mich die Parksituation in der Innenstadt völlig zur Weisglut gebracht. Es gibt nämlich in der Innenstadt so gut wie keine kostenlosen Parkplätze. Und für ein Tagesticket legst du dann auch schon mal gute 10$ hin oder du parkst außerhalb und läufst ein paar Kilometer. Kann mir vorstellen, dass es in Brisbane, Sydney und Melbourne ähnlich ist.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
MotoDravel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 11.01.2014 - 23:21

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von MotoDravel » 20.03.2014 - 19:03

Vielen lieben Dank für deine Einschätzung Wastl. Das bestärkt mich nochmals kein Auto zu kaufen. Zumindest am Anfang der Reise.

Und natürlich geht es auf dieser Reise nicht hauptsächtlich ums Geld. Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich werde es wohl erstmal genau so machen wie du.
Mich vor Ort informieren und erst wenn ich mir sicher bin vielleicht ein Auto kaufen.

Dass das Parken dort recht teuer ist habe ich auch schon häufiger gehört. Ich bin mal gespannt, wie es an der Ostküste der Fall ist.
Und wahrscheinlich liegen die Hostels sowieso, zumindest für Backpacker, relativ zentral. So hoffe ich es zumindest.

Was sagst du eigentlich zu der Jobausbeute mit und ohne Auto? Ich habe gehört, dass manche Jobs ein Auto voraussetzen. ( z.B. Farmen im Outback, etc.)
Es wäre mal ganz interessant deine Meinung dazu zu hören, denn du bist jemand, der mit und ohne Auto gereist ist.

Vielen Dank jetzt schonmal für deine Hilfe,

Motodravel
Wastl
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Wastl » 21.03.2014 - 14:00

MotoDravel hat geschrieben: Dass das Parken dort recht teuer ist habe ich auch schon häufiger gehört. Ich bin mal gespannt, wie es an der Ostküste der Fall ist.
Und wahrscheinlich liegen die Hostels sowieso, zumindest für Backpacker, relativ zentral. So hoffe ich es zumindest.
Motodravel
Ja, die meisten Hostels liegen immer im CBD. Ich verstehe natürlich auch, dass die Stadtverwaltung im Business-Center Gebühren erhebt, um mehr Leute für die Öffis zu begeistern und um Staus zu vermeiden. Im CBD leben eigentlich kaum Menschen oder halt Superreiche, so dass diese Regelung an sich OK geht. Aber dabei haben sie halt nicht bedacht, dass im CBD arme Backpacker "wohnen" würden, die jeden Tag in der näheren Umgebung ihres Hostels parken wollen :wink:
MotoDravel hat geschrieben: Was sagst du eigentlich zu der Jobausbeute mit und ohne Auto? Ich habe gehört, dass manche Jobs ein Auto voraussetzen. ( z.B. Farmen im Outback, etc.)
Es wäre mal ganz interessant deine Meinung dazu zu hören, denn du bist jemand, der mit und ohne Auto gereist ist.
Motodravel
Also prinzipiell fand ich jetzt nicht, dass man unbedingt ein Auto braucht, um an Arbeit zu kommen. Ich habe nicht wirklich auf Farmen (außer 1 Monat Fruitpicking über Working Hostel) gearbeitet, da kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Aber auf vielen Farmen wohnt man on site, so dass es kein Problem ist ohne Auto. Falls du nicht on site haust, dann lässt sich der freundliche Australier schon was einfallen, wenn er dich wirklich haben möchte. Manchmal holen die dich auch ab. Viel wichtiger um an Farmarbeit zu kommen ist, dass man einen Führerschein hat. Denn gerade im Outback gibt es viel mit Motorrädern, Quads, Traktoren, Utes (australische Pick-Ups) etc. zu tun.
Das Auto wird halt nur wichtig, wenn du wirklich sehr sehr weit von der Arbeitsstelle wegwohnst. In der Stadt benötigt man meiner Meinung nach kein Auto, um an Arbeit zu kommen. Die Öffis sind gut ausgebaut und du kommst zu jeder Arbeitsstelle. Ist halt dann nur eine Frage, wieviel Zeit du bereit bist zu investieren, um auf Arbeit zu kommen und wieder zurück.

Und da kommen wir auch zu dem einzigsten Punkt m.M. warum ein Auto wirklich gut ist fürs Arbeitsfinden/Arbeiten. Es ist ein reiner Zeit- und Komfortfaktor. Als ich in Darwin gewohnt habe und das Auto noch nicht hatte, musste ich immer 6 Uhr aufstehen, um mit dem Bus 30 Minuten zu fahren und dann noch 15 Minuten laufen, um auf Arbeit zukommen. Dann habe ich dass Auto gekauft und musste erst 6:45 Uhr aufstehen. Und das ist dann schon geil, wenn man ein Auto hat. Aber es geht eben auch ohne. Meinen Arbeitgeber war es egal, ob ich ein Auto hatte oder nicht, solang ich pünktlich auf Arbeit erscheine. Auch die Jobsuche gestaltet sich natürlich um einiges effektiver, wenn man einfach mal herumfahren kann, um zu fragen. Aber auch hier muss ich sagen: Selbst ohne Auto kann man herumkommen und Arbeit finden.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
travelOZ
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 03.05.2015 - 11:09

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von travelOZ » 05.05.2015 - 20:07

Natürlich kann man nie "alles" sehen mit dem Bus. Aber von dem Gedanken sollte man sich sowieso lösen. Australien ist so riesig und hat so wahnsinnig viele interessante Ecken, die kann man nicht alle gesehen habe. Muss man aber auch nicht. Wichtig ist, dass man die gesehen hat, die man sehen wollte und ein paar weitere, von denen man nie wusste, dass sie existieren, die man aber trotzdem zufällig gefunden hat. Und das geht mit dem Bus ebenfalls super.
Ich würde jederzeit wieder mit dem Bus durch Australien reisen, auch wenn es ein wenig teurer und weniger flexibel sein mag. Für mich und meine Bedürfnisse ist es die beste Fortbewegungsmöglichkeit.
Hallo
@Yassakka
Das würde mich näher interessieren, wie du das angegangen bist, da ich auch kein Auto haben werde und auf Bus, Zug bzw. Fahrrad angewiesen bin.
Vielleicht könnte einer der Moderatoren das hier abtrennen und in einen neuen Thread verschieben? Danke schon im vorraus.
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3460
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Yassakka » 06.05.2015 - 22:59

Na ja, im Prinzip ist das nicht schwierig, an der Ostküste fährt dich Greyhound in jedes Dorf, im Süden gibt es noch ein paar weitere kleine Busunternehmen, die die Lücken füllen, Adelaide - Alice - Darwin kann man auch bequem mit Greyhound fahren, nurim Westen wird es schwierig, da fährt Greyhound ja inzwischen nicht mehr.

Aber für die Stadtverbindungen reicht Greyhound vollkommen, für die Sehenswürdigkeiten gibt es Myriaden von Tourveranstaltern in jeder Preisklasse. Die holen dich am Hostel ab und bringen dich am Abend/nächsten Tag/nächster Woche wieder dorthin zurück.

In West Australien habe ich eine 21-Tage-Tour gemacht von Perth nach Exmouth, Karijini, Broome und wieder zurück. Geht alles super, da brauche ich kein Auto. Und ich habe immer Gesellschaft.

Ich bin bei 2 von meinen 3 Australienaufenthalten allein unterwegs gewesen, da ist der Bus einfach praktisch, weil man sofort Leute um einen rum hat.

Als ich mit einer Freundin unterwegs war, haben wir auf der Suche nach einem netten Ort einfach mal eine YHA-Karte genommen, wahllos auf einen Küstenort getippt und geguckt, wie wir da hin kommen (in dem Fall von Canberra aus mit dem Busunternehmen Murrays, lokal im Südosten, keine Ahnung, ob es die noch gibt, das war 2007). So sind wir in ein richtig nettes Hostel in Narooma gekommen, wo wir ein paar stille Tage sehr genossen haben.

Für meine beiden Kurzreisen hatte ich einen groben bis genauen Plan, was ich wann machen wollte. Fest gebuchte/geplante Elemente, dazwischen Puffer zur "freien Verfügung" für ungeplante Abstecher, länger bleiben, weil es einem dort gefällt, sowas.
Bei meinem 6-monatigen WHV-Aufenthalt hatte ich gar keinen Plan, was ich machen will. Irgendwer sagt, in Muldura gibt es Jobs? Gut, setz ich mich eben in Sydney in den Bus und fahre mal rüber. Weggefährten fahren weiter nach Adelaide, da komm ich doch mit. WO ich grad da bin, fahre ich doch weiter in den Norden. So ungefähr habe ich das gemacht. Einfach treiben lassen. :)
Und mit Greyhound, Inlandsflügen etc. kommt man überall hin. In jedem Dorf gibt es einen Shuttle Service oder wenigstens Bus. Airport Shuttles und Züge bringen dich zum Flughafen, Tour Operator holendich ab und bringen dich zu den Attraktionen (egal ob Fraser Island oder Australia Zoo).

Klar kannst du mit dem Auto mehr sehen und bist noch flexibler. Gerade für kürzere Aufenthalte und für Alleinreisende klappt's aber auch so super. Da muss allerdings jeder seine Art zu Reisen finden. Ich bin mit dem Bus sehr zufrieden. :)
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
travelOZ
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 03.05.2015 - 11:09

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von travelOZ » 10.05.2015 - 13:20

Danke für die Antwort! Meine Zweifel hast du mir jetzt auf jeden Fall schon mal genommen :smile:
Wegen Verbindungen zu und in den Nationalparks werde ich mich mal noch schlau machen.

Gruß
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Carpool Guy » 11.05.2015 - 02:47

Ich glaube fuer alleinreisende ist ein auto zu teuer. Die $1500 fuer reparatur an einem 16 jahre alten auto sind meiner meinung nach extrem optimistisch, gerade bei backpackerautos die eben NICHT werkstattgepflegt sind und nur repariert wurden wenn es absolut notwendig war. Solche saetze wie "Also wird sind ein jahr gefahren und hatten NIE probleme" vom vorbesitzer sind fuer mich immer ein rotes tuch, das heisst wohl das nie irgend ein oelwechsel vorgenommen wurde, reifen und bremsen abgefahren sind usw. die DU dann bei der naechsten inspektion ersetzen musst.
Ein kaputtes getriebe oder motorschaden (sollte bei einem auto mit +250.000 km durchaus erwartet werden) kostet auch mal schnell $2000-3000 je nach fahrzeugtyp in der werkstatt.
En auto ist bequem (keine koffer schleppen, kein warten auf den bus), aber auch eine verantwortung. Backpacker autos werden auch gerne geklaut - entweder fuer ersatzteile, oder in der hoffnung dass du laptop, kamera oder irgendwelche andere sachen im auto hast die sich auf'm flohmarkt/ebay zu geld machen lassen...
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Romana
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Romana » 11.05.2015 - 05:34

Also ich bin definitiv FÜR ein eigenes Auto. Öffentliche Verkehrsmittel mögen für Alleinreisende (aber nur für die) billiger sein, aber z.B. das Risiko von Diebstählen ist ohne ein abschließbares Auto sicher größer, wenn du deinen Rucksack überallhin mitschleppst. Außerdem kann man sich mit eigenem Auto ab und zu Übernachtungskosten ersparen, und man ja auch unterwegs spontan Leute mitnehmen, die sich an den Benzinkosten beteiligen. Mitfahrgelegenheiten werden laufend z.B. unter www.gumtree.com.au gesucht. Ich persönlich würde mir wenigstens ein ganz billiges Auto kaufen (ich habe tatsächlich eben erst wieder eines für $500 erstanden und ich bin begeistert, wie gut es mit seinen 480.000km Tachostand noch ist). Ohne das hast du es hier viel schwerer, an Arbeitsstellen zu kommen und Sehenswürdigkeiten in der Natur zu besuchen, und dauernd auf dein Gepäck aufzupassen ist sicher auch kein Spaß. Wo tust du es hin, wenn du arbeiten gehst? Was, wenn du zwischen Hostels mal im Meer baden willst? Außerdem - woran sollten potenzielle Diebe denn erkennen, dass dein Gefährt ein Backpackerauto ist? Solange du kein Schild dranhängst... Also eigenes Auto - definitiv ja!
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Carpool Guy
Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von Carpool Guy » 11.05.2015 - 08:00

Romana hat geschrieben:aber z.B. das Risiko von Diebstählen ist ohne ein abschließbares Auto sicher größer, wenn du deinen Rucksack überallhin mitschleppst.
Den habe ich immer im hostel gelassen wenn ich unterwegs war und z.b. eine tour in die parks gebucht habe usw. - wozu auch die ganze waesche, laptop und den ganzen krempel fuer einen tagesmarsch durch den regenwald mitschleppen?
In den besseren hostels hast du ein schliessfach im dorm, der dorm selbst ist abgeschlossen und es gibt kameras an den ein- und ausgaengen. Wenn du nur auf der durchreise bist dann gibt es vielen museen, bahnhoefen und busterminals schliessfaecher welchen du fuer den preis von umgerechnet 2l benzin fuer den ganzen tag mieten kannst. :wink:
Romana hat geschrieben:Außerdem - woran sollten potenzielle Diebe denn erkennen, dass dein Gefährt ein Backpackerauto ist?
Dafuer braucht man nur einmal ums auto rumlaufen:

- "dekorative" bemalung
- gardienen oder getoente scheiben an vans oder stationwagons
- aufkleber des backpacker-gebrauchtwagenhaendlers auf dem heck (TAB, Travel wheels) bei welchem kein einheimischer einen wagen kaufen wuerde
- matratze, kissen und decken auf umgekippter rueckbank
- nummernschild aus der westkueste, welches an der ostkueste unterwegs ist oder umgekehrt. Einheimische sind mit flugzeug+mietwagen unterwegs und fahren keine 4000km mit dem eigenen auto fuer 2 wochen in den urlaub.
- gesamtzustand und sauberkeit des autos, innen und aussen
- plastikboxen oder campingzubehoer auf sitzen und rueckbank, loney planet, karten, taschenlampe in griffweite des fahrers, gitarre oder surfboard im gepaeck.

Die autos von backpackern erkennt man nach kurzer zeit auch ohne muehe schon von weitem.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
kanada2001
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2013 - 23:30

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von kanada2001 » 11.07.2015 - 01:59

Ich war jetzt 4 mal in Australien und würde immer ein eigenes Fahrzeug vorziehen. In Australien ist der Weg das Ziel. Wenn Du mit dem Bus unterwegs bist kannst Du nie mal eben kurz anhalten oder doch mal eben einen kleinen Umweg machen.
Das mit dem eignen Fahrzeug ist schwer zu kalkulieren. Unser erstes Auto hat 900 Dollar gekostet und wurde nach 3 Monaten für 850 wieder verkauft. Unser drittes Auto für 1300 hatte nach 70 km einen Motorschaden :roll: .
katharina.gut
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 16.03.2016 - 22:54

Re: Auto kaufen oder Bus fahren?

Beitrag von katharina.gut » 16.03.2016 - 23:09

Habt ihr es schon mal mit hitchhiken probiert?
Ich finde, das funktioniert in Australien super und ist gratis auch noch. Der Hauptgrund dafür ist aber, dassman hier immer wieder neue Leute kennen lernt :)
Antworten

Zurück zu „Touren - Ausflüge - Fortbewegung (Bus/Bahn/Flug)“