Reicht ein Rucksack aus?

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
Antworten
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Reicht ein Rucksack aus?

Beitrag von kevboy182 » 11.07.2008 - 11:33

Hallo,

Gehe demnächst für ein Jahr Work and Travellern (wer häts gedacht). Mein Dad meint ich bräuchte zusätzlich zu meinem Kofferrucksack noch ein Trolley. Stimmt das? Reicht nicht ein Rucksack aus? Wie macht ihr das bzw. die Mehrheit? danke euch!
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 11.07.2008 - 13:03

Natürlich reicht ein Gepäckstück - ob jetzt ein Trolley oder ein Kofferrucksack ist deiner Wahl überlassen.
Zwei große Gepäckstücke sind einfach nicht sinnvoll und bei den meisten Airlines/Routen auch nicht erlaubt. Bedenke außerdem: Mehr als 20 kg ist nicht!

Außerdem möchtest du verreisen - und nicht deinem Hausstand die Welt zeigen.
Wer mit mehr Gepäck als einem großen "Koffer" und einem Daypack und meinetwegen noch einer Handtasche/kleinem Rucksack verreist, hat definitiv was falsch verstanden (IMHO). Wer soll denn das alles tragen, wenn du umherreist?
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 11.07.2008 - 13:15

Gehe nach Canada, darf man da nicht 2mal 20kg mitnehmen? Ja mein Dad meinte einen großen Rucksack und dann noch einen Trolley, aber die kennen sich da eh nich so aus...wollt nur mal wissen ob ich zurecht gekontert habe...;) habe mir den Module 70 von Vaude geholt, wird dann hoffentlich morgen ankommen! falsch habe ich mit ihm hoffentlich nichts gemacht? danke!

edit: 2 Gepäckstücke Ü  23 kg
xanatos
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 02.04.2007 - 17:22
Wohnort: London, manchmal Karlsruhe

Beitrag von xanatos » 11.07.2008 - 15:00

du wirst reisen, und dann musst du die Sachen schleppen. Nichts zu empfehlen...;) 20kg reichen locker.
ilmarinen
VIP Member
Beiträge: 497
Registriert: 11.10.2004 - 12:02
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von ilmarinen » 11.07.2008 - 15:55

Weißt du... Eltern... Häufig besorgt, noch häufiger verplant...
Meine Mutter bestand darauf, dass ich noch nen Schlafanzug mitnehme und ne dickere Jacke (für Australien). Von der dickeren Jacke habe ich sie abbringen können, der Schlafanzug ist nach einer Nacht in DU in der Mülltonne verschwunden. Einfach so.
Ja, klar ist Kanada kälter. Aber der geschickte Backpacker plant besser. Wo kann ich zwei Fliegen mit einer klappe schlagen? Gibt es Klamotten (z.B. Jogginganzug) die ich auch fürs Nachtquartier verwenden kann? Von was brauch ich mehr als 2 Sachen? (Unterwäsche, Socken, T-Shirts)? Kann ich mir Hemden zulegen mit denen ich auch in einen Nachtklub komme und trotzdem am Strand tragen kann? Macht es Sinn sich schnell trocknende Handtücher und Unterwäsche zu besorgen? Wie komme ich unterwegs an meine Unterhaltung (Lesen, etc.) ohne mein Homeequipment mitzuschluren? Kann ich es wagen ohne viel Zeugs aufzubrechen und mich je nach Situation anzupassen?
Das sollten die Fragen sein. Klar wenn du nur an einem Ort bleiben willst oder einen Platz hast an dem du immer wieder zurückkommen kannst, kann es auch mal mehr sein.
ABER: Jedes verdammte Kleidungsstück, dass du auf deiner Reise nicht oder nur selten brauchst wird dich irgendwann nur noch nerven. Ich weiß wovon ich rede. Ich bin etwas größer und beneide manchmal doch die Mädels, die mit ihrem kleinen Rucksack durch die Lande ziehen, was mir einfach nicht gelingt, obwohl ich Mengenmäßig auch nicht mehr dabei habe als diese.
lil-tramp
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.08.2006 - 20:40
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von lil-tramp » 11.07.2008 - 18:09

Zu deiner ersten Frage ob du zwei Gepäckstücke brauchst hast du nun genug Antworten die wohl auch alle korrekt sind.
Ich glaube kein Backpacker schleift zwei Koffer oder Rucksäcke durch kanada oder Australien. :lol:

Hierzu wollt ich was sagen:
kevboy182 hat geschrieben:...habe mir den Module 70 von Vaude geholt, wird dann hoffentlich morgen ankommen! falsch habe ich mit ihm hoffentlich nichts gemacht? danke!


Der hat sich 70 liter, ich reise im September mit 45 liter los :shock: für mich hast du damit schon fast zwei Gepäckstücke :D
Naja aber wie isn das mit diesen "Kofferrucksäcken"? Den hast du ja im Internet gekauft nich? Sollte man so einen nicht auch anprobieren oder so...?
September 2008: 1 jahr Work&Travel Australia!
Katrin in Australien - meine Reisehomepage!
Denise
Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 06.09.2004 - 17:11
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Denise » 11.07.2008 - 22:22

Ich hatte einen 54-Liter Kofferrucksack und eine kleinere Reisetasche (Handgepäck) dabei. Für Tagesausflüge dann einen kleinen Rucksack (Daypack). Das hat gut gereicht.
diva987
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2007 - 00:22
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Beitrag von diva987 » 11.07.2008 - 23:47

lil-tramp hat geschrieben: Naja aber wie isn das mit diesen "Kofferrucksäcken"? Den hast du ja im Internet gekauft nich? Sollte man so einen nicht auch anprobieren oder so...?
kommt drauf an was man damit vor hat. wer den rucksack nur braucht um seine sieben sachen vom bus/auto zum hostel zu tragen, bei dem muss der rucksack nicht perfekt sitzen. nur wenn man ihn für mehrstündige/tägige wanderrungen nutzen will, sollte man den rucksack mit 15 kg oder so beladen lassen und damit mal ein paar treppen hoch und runter laufen. und selbst das ist noch keine garantie dafür dass er für mehrere stunden bequem sitzt. ähnlich wie schuhe, wenn man die im laden anprobiert, sind sie vielleicht auch bequem, das ist aber auch keine garantie dass es keine blasen gibt.

VG diva
8.10.07 NZ
5.6.08 OZ
1.7.08 thailand
seit 5.7. zurück im geschätzten deutschland
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 12.07.2008 - 12:44

Hey, danke für eure Antworten...als das gute Stück kam heute an. Bin mir immer noch unsicher... Soll ja 70 Liter packen, habe es immer aber iwie größer vorgestellt. Eventuell weil er noch "unbeladen" ist kommt mir dies so vor. Stelle mir nun die Frage. Entweder ich behalte diesen und nehm dann noch einen extra Rucksack mit. Oder ich gebe ihn zurück, nehm meinen Trekkingrucksack (65Liter) und einen Trolley.

Kann mich halt noch an die Urlaube in der Vergangenheit erinnern. Da waren es oft nur wenige Wochen und ich hatte gut zwei Rucksäcke voll...Jetzt bin ich ein Jahr weg...Kann mir nicht vorstellen das jemand jedeglich mit einem Trolley bzw. Rucksack weggeht! Bei einem Trolley zum Beispiel, habt ihr da nicht noch einen Rucksack an?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 12.07.2008 - 14:40

Also mein Trek & Roll III dürfte etwa 60 bis 70 Liter haben (kann ich nicht genau sagen und auch nicht nachsehen, da nicht mehr erhältlich). Aber das reicht voll und ganz - bzw. muss reichen.

Ich reise eigentlich immer mit meinem Trolley (s.o.) und zusätzlich ein Standard Eastpak Rucksack als Daypack. Reicht voll und ganz. Wirklich. Wenn du mehr Platz hast, verleitet das nur dazu, auch mehr einzupacken, und dann bist du schneller als du "Kofferpacken" sagen kannst, weit über 20 kg. Und mehr als 20kg möchtest du auch nicht wirklich dauerhaft hinter dir her schleppen oder gar tragen. Wirklich nicht. Glaub mir.

Üœbrigens: Je länger die Reise, desto weniger Gepäck hat man dabei. Da muss man sich einschränken, aber das geht auch gut ohne Probleme.

Ich habe übrigens immer alle Klamotten im Trolley und Sachen, die ich während der Reise brauche im Daypack. Den versuche ich ansonsten aber immer so leer wie möglich zu halten, klappt halt nicht immer.

Aber wie gesagt: Ein Trolley/Rucksack + Daypack reicht definitiv aus! Und es reisen so gut wie alle Backpacker genau so (plus ein zusätzlich zunehmendes Sammelsurium an Plastiktüten im Verlauf der Reise ;) )
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 12.07.2008 - 14:52

alles klar...dann mache ich es wohl so. meinen VAUDE Module 70 Kofferrucksack mit einer extra Umhängetasche bzw. Rucksack. Hab zwar einen Daypack am Kofferdings dran, aber der is mir zu klein...
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 12.07.2008 - 14:55

kevboy182 hat geschrieben:Hab zwar einen Daypack am Kofferdings dran, aber der is mir zu klein...
Das ist woh wahr. Zu meinem Trolley gehört auch ein eigener Daypack, der davor geschnallt ist. Der ist aber so klein und unpraktisch, dass ich ihn seit der ersten Reise nie wieder benutzt habe.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
lil-tramp
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.08.2006 - 20:40
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von lil-tramp » 12.07.2008 - 15:01

kevboy182 hat geschrieben:
Kann mich halt noch an die Urlaube in der Vergangenheit erinnern. Da waren es oft nur wenige Wochen und ich hatte gut zwei Rucksäcke voll...Jetzt bin ich ein Jahr weg...Kann mir nicht vorstellen das jemand jedeglich mit einem Trolley bzw. Rucksack weggeht! Bei einem Trolley zum Beispiel, habt ihr da nicht noch einen Rucksack an?
Naja der unterschied ist ja, wenn man 2 Wochen Urlaub macht tut man selten die Klamotten waschen sondern nimmt soviel mit das es genau für die 14 Tage reicht.
Das kannst du ja bei nem Work&Travel Jahr nicht machen, verständlicherweise ;) Also nimmst du soviel mit das es für ungefähr 10 Tage reicht und wäschst dann. Dann passt das auch alles in ein Rucksack...
September 2008: 1 jahr Work&Travel Australia!
Katrin in Australien - meine Reisehomepage!
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 12.07.2008 - 15:19

Yassakka hat geschrieben:
kevboy182 hat geschrieben:Hab zwar einen Daypack am Kofferdings dran, aber der is mir zu klein...
Das ist woh wahr. Zu meinem Trolley gehört auch ein eigener Daypack, der davor geschnallt ist. Der ist aber so klein und unpraktisch, dass ich ihn seit der ersten Reise nie wieder benutzt habe.
Hast den Daypack vom Trolley dann daheim gelassen oder ihn als Stauraum verwendet?

Ja das mit den packen leuchtet mir ein. Bloß war ich anfangs ein bissle geschockt als der Vaude heute eintraff. Aber ging anderen wohl genauso, mir scheint wirklich das in einen normalen 70l Rucksack mehr reinpasst als in meinen der auch 70 hat...klingt unlogisch, ist es auch...;)
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 12.07.2008 - 15:42

kevboy182 hat geschrieben:Hast den Daypack vom Trolley dann daheim gelassen oder ihn als Stauraum verwendet?

Ja das mit den packen leuchtet mir ein. Bloß war ich anfangs ein bissle geschockt als der Vaude heute eintraff. Aber ging anderen wohl genauso, mir scheint wirklich das in einen normalen 70l Rucksack mehr reinpasst als in meinen der auch 70 hat...klingt unlogisch, ist es auch...;)
Nee, den lasse ich immer zu Hause. Der verschimmelt in irgendeiner Ecke. Und bisher hat noch immer alles irgendwie reingepasst. Da ist erstaunlich viel Platz für meine riesigen T-Shirts *g*.

Ich hab keine Ahnung, wie viel in einen Rucksack reinpasst. Aber ich will es auch nicht ausprobieren. Rucksäcke kommen mir nicht ins Haus. :)
Pack einfach mal probe und guck, wie viel du rein bekommst.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 12.07.2008 - 22:30

hat jemand erfahrung mit einem der vaude module modelle?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 12.07.2008 - 23:35

Bezüglich was?
Ich mein, du hast jetzt einen zu Hause und kannst damit alles ausprobieren, was soll man dir jetzt noch sagen können, was du nicht eh selbst ausprobieren kannst? Ob er bequem ist, ist ja sowieso sehr individuell...
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Katiekat
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 27.11.2007 - 18:39
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Katiekat » 16.07.2008 - 05:52

Ich hab auch einen Rucksacktrolley mit 65 l (den ich aber sicher NIE auf dem Ruecken tragen werde, ist hier absolut unnoetig!), einen kleinen Daypack und ne Handtasche zum umhaengen - und das ist echt schon viel!!! Mehr koennte und moechte ich auf keinen Fall tragen. Klar muss man sich teilweise bei der Mitnahme von Klamotten einschraenken, aber bis jetzt vermisse ich nix, und wenn doch, dann wird das halt vor Ort dazugekauft! Nehmt blos net zu viel mit!! (das Geschleppe von Unterkunft zu Trainstation etc...nervt mich jetzt schon, und ich hab wahrlich nicht viel dabei)
[The best thing in life is doing what people say you can not do]

http://katie-in-down-under.blogspot.com/

>> back home after 11 great months!! And hopefully back soon in Sydney forever! :)
kevboy182
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 09.01.2008 - 14:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kevboy182 » 16.07.2008 - 08:58

danke. Frage ist halt ob ich den Vaude behalte. 180 Euro sind schon ein stolzer Preis. Weiß nicht ob ein gewöhnlicher Trollie, den wir daheim rumstehen haben, nicht ausreicht. Aber des fühlt sich iwie komisch an...vielleicht nehme ich einen 60 Liter Rucksack und dazu noch einen kleinen Trolley.
Antworten

Zurück zu „Reise-Equipment“