Welche Größe hat euer Reiseruckssack?

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.

Welche Größe hat euer Reiseruckssack?

55l +10
195
21%
65l + 10
436
47%
75l + 10
192
21%
noch grösser
64
7%
kleiner als 55l
34
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 921
leinaDM
VIP Member
Beiträge: 642
Registriert: 21.01.2006 - 20:41
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von leinaDM » 05.01.2007 - 10:17

Hi!

Ein Daypack ist ein "ganz normaler" Rucksack (in der Größe, die man ungefähr für Tagestrips benötigt).

Es gibt Trecking/Reiserucksäcke, welche über einen, per Reißverschluß aufgesetzten Daypack verfügen.
Solltest du allerdings einen ohne Daypack haben und somit einen Daypack zusätzlich mitnehmen, ist der Transport dennoch kein Problem.

Du lässt den Daypack z.B. immer leer, wenn du ihn nicht brauchst und "klemmst" ihn einfach eingerollt unter die Kompressionsriemen deines Treckingrucksackes. Bei Daypacks ala Eastpack & co ist das Einrollen ja nicht wirklich problematisch.

Lg :grins:
Nach 4,5 Jahren unterwegs wieder in der Heimat....
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 22.01.2007 - 16:19

also ich hab mir nen lowe alpine cerro torre crocodile 65+20 bei globetrotter gekauft. war von 210 €uro auf 150 €uro runtergesetzt und sitz einfach bombastisch! hab mehrere ausprobiert. auf anraten des verkäufers bin ich mit den zwei rucksäcken die in der engeren auswahl waren, ne weile durch den laden gelaufen. der cerro torre passte mir einfach am besten... geniales teil!!! :grins:
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
melody
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 12.11.2006 - 12:08

Beitrag von melody » 27.01.2007 - 05:04

dito, dito .... haette ich nicht nen kofferrucksack gewollt, der cerro torre waers geworden .... sass bei mir ebenso genial.
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 27.01.2007 - 14:29

wieso kofferrucksack??? :?: der cerro torre den ich hab ist ein trekkingrucksak... :???: :wink:
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
melody
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 12.11.2006 - 12:08

Beitrag von melody » 31.01.2007 - 07:09

sag ich doch .... haette ich nicht einen Kofferrucksack gewollt (den ich aber wollte und mir in Form des Deuter Traveller zulegte) haette ich mir den Cerro Torre geholt (der im Umkehrschluss kein Trekkingrucksack sein kann) ;)

hoffe, dies geklaert zu haben.

gruesse aus derzeit Sydney.

melody
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 31.01.2007 - 20:21

mein ich doch... und ja, jetzt haben wir das geklärt :wink: bin halt manchmal schwer von begriff *andenkopfhau*
wieso hast du dich denn dann eigentlich für nen kofferrucksack entschieden? ist der nicht auf dauer unbequem zu tragen?

liebe grüße nach sydney us kölle
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
melody
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 12.11.2006 - 12:08

Beitrag von melody » 04.02.2007 - 06:34

naja, bisher hab ich ihne nie so viel getragen; letzten endes sucht man sich ja doch sein hostel/hote/gasthaus etc. und um die stadt/umgebung/wasauchimmer zu erkunden nimmt man dann den daypack.

davon nehme ich jetzt mal die mehrtageswanderungen aus, aber ansonsten biste damit ja auch nicht dauernd unterwegs ... bin ja nicht auf expedition :wink:

warum ?
- wie ein koffer verwendbar und ich kann die sachen wunderbar einpacken (eben wie n koffer zu oeffnen)
- tragesystem verstaubar (nicht das grosse argument, aber fuers fluggepaeck ganz nett)

klar hat der rucksack auch viele praktische vorteile, war auch eher ne bauchentscheidung und ich will nicht sagen, dass ein kofferrucksack besser waere.
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 04.02.2007 - 08:03

beim kauf immer überlegen:
wird diese reise die einzige sein in eurem leben? wenn nein, werden die anderen reisen eher städtereisen sein oder "reisen nach europäischem standard" (will heißen: gutes busnetz, geteerte straßen, alles gut organisiert)?
wenn ja, dann ist ein kofferrucksack die richitge entscheidung.

wenn nein, weil z.b. auch die vulkankrater in nicaragua locken oder die gorillatouren in ruanda oder die dogong falaise in mali - dann hände weg vom kofferrucksack und gleich einen richtigen, bequemen trekkingrucksack, der perfekt auf euren rücken paßt (achtung: hier gibt es kein allgemeinrezept, jeder rücken ist verschieden. links zum thema "wie findet Ihr den...." kann man also nur von der farbe her entscheiden ;-)

mit rollen macht es sich nämlcih schwer im dschungel, und solche touren sind KEINE tagestouren.
liebe grüsse
laus
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2006 - 09:38
Wohnort: 28, Ruhrgebiet

Beitrag von laus » 06.02.2007 - 12:07

Moin!
Da kann ich Catchat nur zustimmen und möchte noch was hinzufügen!
Ich habe gerade in den letzten Threads gelesen, dass viele eher einen grossen Rucksack möchten, damit auch alle Mitbringsel reinpassen!
VORSICHT!!!!
Ihr müsst echt berücksichtigen das die Dinger ganz schön schwer werden können, auch wenn noch Platz übrig ist! Gut, wenn Ihr nur von Hostel in Bus, Bus in Hostel usw., dann ist das eher egal, aber wenn Ihr längere Strecken zu laufen habt, oder gar wandern gehen wollt, dann überlegt es Euch gut mit 70+10 oder sogar mehr!

Meine bittere Erfahrung: Bin zuhause mit einem pickepacke vollen Rucksack gestartet! Ich habe einen Larca 60+10! VOll!
Der wog am Flughafen unglaubliche 28 kg plus 8 kg Daypack!
Ich hatte aber auch wirklich für jede Notlage alles dabei!!

Wir wollten also in NZ wandern, hatten kein Auto, sind getrampt und es war die Hölle!!
Da wir in NZ keinen kannten und nicht in einem Hostel waren, hatten wir keine Unterbringungsmöglichkeit für unsere Sachen!
Also haben wir alles auf den Track im Northland NP mitgenommen!! :cry: :evil: :mad: :shock: :sad:

Das war der schlimmste Track meines Lebens!!
Danach haben meine Freundin und ich jeweils zwei Pakete mit absolut überflüssigem Kram nach Hause geschickt!!
Und dann gings!

Also, mein Tip! Kauft nicht so einen grossen Rucksack, kauft nicht soviel Zeug unterwegs,nehmt nicht alles mit, was Ihr meint irgendwann gebrauchen zu können!
Man kann unterwegs echt alles besorgen, und was man nicht besorgen kann,brauch man nicht, oder man bekommt es doch irgendwie!! :roll:

Ihr schleppt Euch tot und verderbt Euch mit ständigen Rückenschmerzen den Tag!!
Ich nehem wirklich nur noch das nötigste mit und siehe da, es reicht, ist bequem und ich bin erstaunt, wieviel Platz ich noch im Rucksack haben kann!! :grins:

Also, viel Erfolg bei der richtigen Rucksackwahl
und Liebe Grüsse
Laura
Träume oder Lebe - beides bedeutet Sein! (R.M.Rilke)
Rigana
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 26.01.2006 - 19:11
Wohnort: Nordfriesland Alter: 20
Kontaktdaten:

Beitrag von Rigana » 08.02.2007 - 08:54

28Kilo? Wahnsinn! :shock:
Ich habe einen 60Liter Rucksack dabei, was sehr gut ausreicht. Nur die Fleecejacke und den Lonely Planet habe ich meist im Daypack. Und so ist auch in beiden Rucksaecken noch einiges an Stauraum uebrig.
Aber Shopping kann manchmal ganz schoen verlockend sein - da war ich froh, dass ich auch nicht mehr Platz hatte. Waere eine arge Schlepperei gewesen. Habe trotzdem sehr viel eingekauft und heute ein riesen Paket (14Kilo, ooops!) von Bangkok aus nach Hause geschickt.. und ich trauere den 100Euro Porto nicht hinterher, denn ich habe meine Freiheit wieder. ;-)
Und Platz fuer Australien Souvenirs, die aber natuerlich erst kurz vor dem Heimflug eingekauft werden. ^^
schreihals
Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 27.11.2006 - 10:55
Kontaktdaten:

Beitrag von schreihals » 08.02.2007 - 10:05

Rigana hat geschrieben: riesen Paket (14Kilo, ooops!) [...] 100Euro Porto
heilige scheiße , ernsthaft?
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 08.02.2007 - 17:03

schreihals hat geschrieben:[...]
heilige scheiße , ernsthaft?
:lol: :lol: :lol: gut ausgedrückt... :wink:

@rigana
was hattest du denn alles dabei, dass du 14 kilo nach hause geschickt hast?

@laus
das würde ich von dir auch gerne wissen... was hattest du alles dabei, dass du auf 28 + 8 kilo gekommen bist?

ich denke, es ist auch für die anderen hier interessant zu erfahren, was wir definitiv zu hause lassen sollten :wink:

lg :grins:
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
laus
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2006 - 09:38
Wohnort: 28, Ruhrgebiet

Beitrag von laus » 08.02.2007 - 20:10

Hallo zusammen!
Ich muss auch gerade über die heilige scheiße schmunzeln! :lol:

Und da ich so direkt nach dem überflüssigen Gepäck gefragt werde, schreib ich gleich was von meiner Rucksackfüllung!
Und muss da etwas ausholen! :wink:

Meine Freundin und ich hatten schon seit Jahren eine "Weltreise" geplant! Und darauf hin gespart!
Es war alles zeitlich und beruflich abgestimmt, und wir dachten so an 2 Jahre! Ich muss jetzt schon einfügen, dass wir sehr naiv waren! Wir fingen an mit 3 Monaten Neuseeland, und direkt im Anschluss 6 Monate Australien! Danach wollten wir nach Kanada, an der Westküste USA bis zur Baja California, Mexiko!
Als weitere Reisemöglichkeit hatten wir Kuba und Grosse Antillen, und falls das Geld noch reicht, nach Asien! HaHaha :cool: :lol: :shock:
Wir hatten jeder so 10000 Euro!
Letzendlich schafften wir es nur bis Australien und waren nach 9 Monaten,OHNE RESTGELD, wieder zuhause! :sad:
Aber das führt jetzt zu weit!

Auf jeden fall wollten wir für alles gerüstet sein!
Vom Moskitozelt ( ( irgendwann mal Asien... :lol: ), bis zur riesigen Reiseapotheke, der Kacksparten für Wanderungen :cool: , Therma-Rest Klappstuhlgestell :grins: ( ich kann schlecht ohne Lehne auf dem Boden sitzen!) Ok, viel zu viele Reiseführer,Bücher, Tagebücher, Landkarten, Filme und Kamerazubehör ( ich habe bis heute noch keine Digitalkamera! :???: )
Desweiteren Spiele! Das übliche Campingzeug, wie Schlafsack, Zelt, Isomatte ( was wir aber auch regelmässig gebraucht haben!), Baumwoll-Schlafsack-Inlet ( eigentlich für Asien gedacht, hätte aber u.U. Verwendung in OZ gefunden! War aber schon vorher weggeschickt!), Trangia-Kocher, Musik!! Ich hatte einen Walkmann und 10 Kassetten mit Hüllen! :lol: :cool: , den hatte ich auch bis zum Schluss!
Wandergamaschen,Regenhose, Kompass, Kl. Nähset, zu viel T-Shirts, Handtücher, usw.
Zeltunterlage, Spiritus, Hut, Mütze Schal, Handschuhe!!!
Haha,auf jeden Fall waren wir so überladen, dass wir zwei Pakete aus NZ weg schickten, und noch Sachen im Hostel liessen!
Also, wir haben schon auch einiges von den Sachen gebraucht!

Und in Australien kam dann wieder deutlich mehr dazu, aber da hatten wir dann auch einen Bus, Vanette!

Ich meld mich, wenn mir noch mehr einfällt!
Und ich fände es auch interessant, ob und was Ihr überflüssiges mitgenommen habt! :grins:

Schönen abend noch :wink:
Laus
Träume oder Lebe - beides bedeutet Sein! (R.M.Rilke)
laus
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2006 - 09:38
Wohnort: 28, Ruhrgebiet

Beitrag von laus » 08.02.2007 - 20:12

...obwohl ich auch gerade bemerke, dass wir vom eigentlichen Thema abgewichen sind!? :?: :lol:
Träume oder Lebe - beides bedeutet Sein! (R.M.Rilke)
Jackiedoesdownunder
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 22.01.2007 - 14:51
Wohnort: Esperance

Beitrag von Jackiedoesdownunder » 08.02.2007 - 22:04

naja, nur wenn man es genau nimmt, denn rucksackgröße hat ja wohl auch was mit dem inhalt zu tun, oder??? :lol: :wink:

aber zu deiner liste: ich glaub unter uns sind wohl nur wenige die ne weltreise machen wollen (spreche zumindest von mir :wink: ), also dürften wir wohl net so viele probs mit dem inhalt bekommen... wir haben hier im forum ja schon viele packtipps

schade für euch, dass es net so recht geklappt hat
Wer Träume hat, der hat auch Ziele
www.claudia-tokarski.blog.de
Rigana
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 26.01.2006 - 19:11
Wohnort: Nordfriesland Alter: 20
Kontaktdaten:

Beitrag von Rigana » 09.02.2007 - 04:38

Hihi, ich war ganz schoen geschockt auf dem Postamt. Eigentlich war ja Air Mail geplant, dafuer reichte das Geld dann aber natuerlich doch nicht mehr. Also nur Economy Air - und wehe, das Paket kommt nicht an!
Na ja, ich trauere den 100Euro aber nicht hinterher - fliege ich eben einfach ein paar Tage frueher nach Hause und erfreue mich an den schoenen Sachen, die ich gekauft habe. ;-) Ausserdem habe ich jetzt meine Freiheit wieder - das ist das wichtigste. Und ein weiterer Ansporn, moeglichst frueh mit dem Arbeiten zu beginnen.

Ich muss aber sagen, dass ich die Sachen NIE alle mit mir herumgeschleppt habe. In Vietnam einkaufen, nach Bangkok fliegen, da lagern, in Nordthailand einkaufen, zurueck nach Bangkok, da lagern, in Laos einkaufen, zurueck nach Bangkok -> alles zur Post. Hatte nie realisiert, wie viel es doch war.
Alles nur Shopping, das von vornherein fuer zu Hause gedacht war: Bettwaesche, Schuhe, Kleidung, Kissenhuellen, Geschenke, Seidenschals (hihi, meine Passion! ^^) usw.
Mein "Reisegepaeck" kommt vllt. auf 12-13Kilo im grossen Rucksack und nochmal 1-2Kilo im Daypack - da habe ich ja eigentlich immer nur den Lonely Planet, ein Buch und ein paar Kleinigkeiten drin, die eine Busfahrt oder einen langen Flug doch angenehmer machen koennen. :)

Also, viele Gruesse aus Bangkok - in 4 Stunden steige ich in den Bus zum Flughafen, und dann - Sydney!
melody
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 12.11.2006 - 12:08

Beitrag von melody » 11.02.2007 - 02:32

Jackiedoesdownunder hat geschrieben: aber zu deiner liste: ich glaub unter uns sind wohl nur wenige die ne weltreise machen wollen
ich zumindest befinde mich gerade auf einer :grins:

und denke persoenlich, dass das auch was schoenes ist, weil man einfach sehr viele verschiedene Impressionen mitnimmt, mehr als wenn ich nur in australien abhaenge - aber gut, persoenliche meinung und weicht gerade vom thema ab...

aber ich frag mich auch schon seit einiger zeit, ob das platzfressende moskitonetz wirklich sein muss :???: und wo ich noch n zelt hinstecken soll, erschliesst sich mir noch gar nicht, aber da ich in neuseeland n auto nehmen will, wird sich das hoffentlich geben (da gibts nen kofferraum).

mein ding ist auch knallvoll, aber ich bin immer so um die 20 kilo, und das ein kofferrucksack ist, kann auch das schon ganz schoen laestig sein, wenn man lange damit laeuft (bin noch am ueberlegen, wie ich das mit neuseeland dann anstellen will)

aber nujut, kommt zeit, kommt rat.

melody
melody
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 12.11.2006 - 12:08

Beitrag von melody » 11.02.2007 - 02:33

Rigana hat geschrieben:Also, viele Gruesse aus Bangkok - in 4 Stunden steige ich in den Bus zum Flughafen, und dann - Sydney!
wenn du auch in der gegend sydney central bist, sag mal hallo - bin gerade im railway square YHA :wink:
fable_on_tour
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2007 - 14:37

platzmangel...?!

Beitrag von fable_on_tour » 02.04.2007 - 12:25

also ich reise nu mit einem angeblich 70l Kofferrucksack, der ein super tragesystem hat! dem Lowe alpin travel trekker. war mit seitens globetrotter und mctrek wärmstens empfohlen worden. nur glaube ich a) nicht das der wirklich 70l hat sondern nur 60-65l und b) er ist nun komplett voll und ich habe das gefühl, das ich rigendwas vergessen habe... ausserdem wiegt er nur 15kg.

gut, das freut mich, denn schleppen mit mehr...ohje, aber wenn man bedenkt, in den normaoen urlaub bin ich immer mit übergepäck... *grübel*
TATUK
Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2005 - 20:33

Beitrag von TATUK » 02.04.2007 - 15:52

@ fable_on_tour

ich würde mir mal keine Sorgen machen, von wegen was vergessen haben etc. Wenn deine ganze Packliste drin ist , dann sollte das schon passen. Meiner war auch nicht schwerer und es hat voll und ganz gereicht von den Klamotten her. Lieber hat man etwas weniger dabei, man kann immer noch was kaufen.
Auf dem Sprung.....
Antworten

Zurück zu „Reise-Equipment“