Trollie oder Rucksack

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
Gesperrt
dasyz
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Trollie oder Rucksack

Beitrag von dasyz » 24.06.2005 - 23:22

Ich wollte einen Trollie mitnehmen, um generell zu reisen, einen normalen Rucksack für die Ausflüge.
Quatsch oder reell?
Lieber direkt einen guten Rucksack? Ist der Trollie eher ein Hinderniss?

Danke und sonnigen Gruß

Yvonne
Et is noch immer jot jejange
Jojo29
VIP Member
Beiträge: 2774
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitrag von Jojo29 » 25.06.2005 - 07:04

Ich wuerde immer einen richtigen Backpack waehlen, aber da gehen die Meinungen auseinander.

Es haengt auch ein bisschen von deiner Reiseform ab: Wenn Du das Teil im Wesentlichen auf Flughaefen bewegst und es ansonsten bewegt wird (durch ein Taxi, ein Shuttle oder aehnliches) macht es sicherlich auch ein Trolley, aber sobald du mal laengere Strecken damit gehen musst, halte ich es fuer angenehmer, das Ding zu tragen anstatt es hinter mir herzuziehen. ;-)

Wie gesagt, die Meinungen gehen da aber weit auseinander. ;-)
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
Sonny
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 18.09.2004 - 11:36
Wohnort: 19J, Sydney

Beitrag von Sonny » 26.06.2005 - 15:38

Hey
Habe auch mit dem Gedanken gespielt ein Trolley, besser gesagt so ein Kombiteil mitzunehmen, scheint ja auch ganz pracktisch, man muss seine Dinge halt nicht schleppen.
Aber was passiert, wenn du das Teil doch mal ueber eine laengere Strecke transportieren musst ? :mad:
nach ein paar kleinen Steinen, die dir den Arm ausgerissen haben (weil sie verdammt schnell die Raeder blockieren ) ueberlegt man sich das mit Trolley noch mal ( oder man bezahlt fuer jeden kleinen Weg ein Taxi :cry: )
ausserdem solltest du vergleichen wieviel ein Trolley im Vergleich zu einem Backpack wiegt ( Volumen und gewicht vergleichen) denn wie allgemein bekannt ist duerfen nur 20 kg ins gepaeck und da macht das ein oder andere Kilo Eigengewicht eine Menge aus!

Also meine Entscheidung ist auf einen Backpack gefallen und ich bin damit auch ganz happy :grins:

Gruss aus Oz sonny
trinchen
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13.05.2003 - 13:09
Wohnort: hamburg,21

Beitrag von trinchen » 27.06.2005 - 09:07

hi, hab beides ausprobiert. definitiv trolley. hatte immernoch s viele kleine taschen und war mit dem gewicht ueberfoerdert ;) hoert sich dumm an, aber konnte echt net gut balance halten mit meinem ganzen krams. (hab aber auch viel zu viel)
ich werd in acht std wieder zurueck muessen!!! will gar net wissen wieviel ich an uebergepaeck bezahlen muss.....
Michelle
VIP Member
Beiträge: 412
Registriert: 16.04.2003 - 15:07
Wohnort: 38, Niederkassel

Beitrag von Michelle » 27.06.2005 - 10:40

Also ich gehöre ja auch zur Trolley Fraktion.
Mit 3,4 kg ist die Tasche noch recht leicht und bietet jede Menge Platz. Klar, daß ich nicht mehr als 20 kg mitnehmen kann, aber mit der Zeit ist die Tasche ja nicht mehr so perfekt platzsparend gepackt, da bin ich dann froh, wenn ich noch ein wenig Luft habe. Zudem hat man durch die große Öffnung leichten Zugang zur ganzen Tasche und muß nicht alles durchwühlen. Was das Tragen oder Hinterherziehen angeht, war ich immer froh, das Gewicht hinter mir herziehen zu können, gerade, wenn die Busstation etwas weiter weg war. Bei den meisten neueren Trolleys sind die Rollen wirklich gut. Ich rede jetzt natürlich von ganz normalen Wegen in den Ortschaften, die der Greyhound anfährt, nicht von Wanderungen durch den Dschungel. Aber ich wandere ja auch nicht von Ort zu Ort, sondern fahre mit dem Bus.
Unhandlich ist die Tasche nur, wenn man irgendwo Treppen steigen muß, da schleppe ich mir dann echt einen ab.
Ich frage mich zudem, wie man den großen Rucksack und den Daypack durch die Gegend tragen soll, ohne völlig unbeweglich zu werden.
Also von meiner Seite aus ein klares Ja zur großen flexiblen Reisetasche mir Rollen. Aber bitte keinen Koffer!!!
Viele Grüße,
Michelle
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 27.06.2005 - 14:51

Ich hatte eine dieser trolley, Rucksack Kombinationen.
Also einen Trolley, der auch wegschließbare Träger hatte (hinter Reißverschluss), sodass man ihn zum Beispiel treppen auch hochtragen konnte.
Ich habe ihn aber während meiner ganzen Zeit in autralien nie getragen, sondern nur gezogen. Das ging immer, auch auf steinigen und unebenen Wegen hatte ich nie Probleme.
Und das Ziehen finde ich bequemer als tragen.
Dazu kommt noch die normalerweise sehr große Öffnung, die auch eine bessere Packung des Ganzen zulässt.

Also ich war vollauf zufrieden damit, ich bekam alles rein und komfortabel wars auch.
Ich kann Trolleys nur empfehlen.
**DaNiCa**
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 02.01.2005 - 22:20
Wohnort: 20 Jahre, nähe Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von **DaNiCa** » 27.06.2005 - 19:53

Ich werde auch in ein paar Tegen mit meinem Trolley losreisen, und zwar aus den gleichen Gründen, die hier nun schon einige Male genannt wurden. Meiner hat ebenfalls verstaubare Träger, sodass ich ihn zur Not auch mal Tragen kann. Das wird natürlich nichts für lange Wanderungen sein, sondern mehr so zum Treppensteigen oder so, aber wenn man sowieso nicht vor hat, große Strecken zu Fuß zurückzulegen, dann ist ein Trolley glaub ich tausenmal praktischer!!

lg Danica
Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Ark.
Professionals built the Titanic.
dasyz
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Beitrag von dasyz » 30.06.2005 - 09:20

Danke für eure Tipps!
Das mit dem Trolley und den verstaubaren Trägern hört sich sehr gut an. Das werde ich mir dann wohl zulegen.
Bin bisher immer mit einer großen Tasche gereist, die man auch Rollen konnte. Das war nur über längere Strecken ziemlich anstrengend. Fand das System aber super, darum ist der Trollie ne super Alternative!
Na dann, einen guten Flug und eine tolle Zeit, gute Heimreise oder einfach nur eine gute Nacht :smile:
Et is noch immer jot jejange
dasyz
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Beitrag von dasyz » 30.06.2005 - 09:53

Im normalen Fachhandel hab ich diese Version, zumindest nie bewusst, gesehen. Woher krieg ich sowas?
Tatsächlich im normalen Handel oder in Fachgeschäften? Was habt ihr dafür ausgegeben? Oder gibts ne empfehlenswerte Marke?
Ich hoffe ich nerv nicht :grins:
Et is noch immer jot jejange
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 30.06.2005 - 17:38

Meiner war der Trek & Roll II von Jack Wolfskin.

Der sieht fast genauso aus, wie der von Bine verlinkte, ist allerdings 60 Euro teurer. Auch Innen sieht der genauso aus.

Direktes Linken ist auf wolfskin.de leider nicht möglich. Deshalb einfach im deutschen Teil auf 'Equipment' -> 'Reisegepäck' -> 'Trek & Roll II'

Gekauft habe ich den in einem Outdoorladen in Osnabrück, beschaffen kann den aber theoretisch jeder Laden.

Hatte mir zuerst auch so eine Art Reisetaschen auf Rollen angesehen, mich dann aber dagegen entschieden, weil die nur ein sehr weiches Gestell haben, also sehr verformbar sind, was manchmal etwas unpraktisch ist.
dasyz
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Beitrag von dasyz » 03.07.2005 - 22:54

Also, nochmal danke. Ich dachte ich wäre die einzige, die auf den Gedanken gekommen ist :grins:
Ich liebäugel mit dem Trek and Roll II, hört sich alles sehr gut an.

LG Yvonne
Et is noch immer jot jejange
heike-tz
VIP Member
Beiträge: 315
Registriert: 15.04.2005 - 08:31
Wohnort: 35, NRW

Beitrag von heike-tz » 04.07.2005 - 09:13

Moin Moin,
ich kann den Trek & Roll nur empfehlen! Der macht so ziemlich alles mit! Nur für längere strecken auf dem Rücken ist er nicht geeignet, weil er kein Bauchgurt hat! Aber ehrlich gesagt, hab ich ihn nie lange getragen, der rollt über Stock und Stein! Habe die Große Version Trek & Roll 3, glaube aber den gibt es nicht mehr nur den etwas kleineren!
Grüße Heike :cool:
Shue
VIP Member
Beiträge: 1365
Registriert: 16.09.2004 - 15:42
Wohnort: 32, Augsburg

Beitrag von Shue » 05.07.2005 - 07:11

Ich bin mittlerweile vom normalen Backpack auf so ein Kombiteil umgestiegen, hab es mir in NZ gekauft. Mein alter ist fast auseinander gefallen und so war die Gelegenheit günstig. Den neuen kann ich tragen wenn ich muss, und rollen, wenn ich nicht tragen muss. Ich bin damit viel zufriedener als mit nem "normalen" Backpack. Aber das kann nur jeder selber entscheiden. :)
...
http://www.sarah-in-australia.de/
Feb 2005 - Jan 2006
Kerstin
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.01.2004 - 18:00
Wohnort: Schiffdorf

Beitrag von Kerstin » 04.08.2005 - 19:23

Hi!
Ich war in australien mit einem backpack unterwegs und würde mich für die nächste reise eher dagegen entscheiden. Ich habe mir so einige male einen trolley gewünscht. dieses gewicht immer aufm rücken zu tragen, war doch schon lästig. wenn du dir einen guten trolley aussuchst, bei dem du dich nicht wirklich bücken musst, würde ich den bevorzugen.

Ich habe mich doch etwas geärgert...

Lg, Kerstin
roschmo
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2005 - 10:34

Beitrag von roschmo » 05.08.2005 - 15:30

Shue hat geschrieben:Ich bin mittlerweile vom normalen Backpack auf so ein Kombiteil umgestiegen, hab es mir in NZ gekauft. Mein alter ist fast auseinander gefallen und so war die Gelegenheit günstig. Den neuen kann ich tragen wenn ich muss, und rollen, wenn ich nicht tragen muss. Ich bin damit viel zufriedener als mit nem "normalen" Backpack. Aber das kann nur jeder selber entscheiden. :)
darf ich fragen, was ein solches Teil in Neuseeland kostet? Vielleicht ist es lohnendwert, ihn da erst zu kaufen
anda
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 23.02.2005 - 15:56

Beitrag von anda » 05.08.2005 - 16:06

obwohl ich mit meinem rucksack mehr als zufrieden bin, würde es mich trotzdem interessieren, wie es denn mit den rollen aussieht. man hört ja immer wieder das diese nicht besonders gut halten, obwohl es markenartikel sind. wie siehts denn so bei euch aus?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 05.08.2005 - 20:05

Also meine Rollen haben mir bisher noch nie die geringsten Probleme gemacht. Nicht mal irgendwo gehakt oder irgendwas. Problemloser gehts nicht. Nichtmal großartig abgenutzt sehen die aus - klar, nach nem halben Jahr schon ein wenig abgewetzt, aber keine Plastik-Fasern oder sonstwas.

Wie gesagt: Ich bin sehr zufrieden. Und das obwohl ich die nicht schonend behandelt habe. Üœber Asphalt und Staub, über Kiesel und Bordsteine, nie Probleme gehabt. :)
äni
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2005 - 09:49

gleiche Frage

Beitrag von äni » 08.08.2005 - 09:58

Hallo zusammen

Ich habe fast die gleiche Frage... wir reisen zuerst 3.5 Wochen von Cairns nach Sydney und haben da immer ein Auto danach geht es noch zum Ayers Rock auf eine 3-tägige Tour.
Zuhause habe ich nun einen Koffer mit Rollen. Was denkt Ihr kann ich mit einem Koffer reisen? Vorallem für die Tour beim Ayers Rock habe ich bedenken... muss man da das Gepäck selbst herumtragen oder wird das zu den Safari Zeltern gebracht? Und starren mich da alle blöde an wen ich mit einem Koffer daherkomme ;-)?
Ich weiss einfach nicht genau ob ich mir für einen Monat so ein Kofferrucksack oder einfach ein Tasche mit Rollen kaufen soll oder nicht....? Mit dem Geld würde ich mir lieber in Australien etwas leisten wollen :-)
Danke für eure Feedbacks.

Grüsse äni
Julia
VIP Member
Beiträge: 424
Registriert: 22.02.2005 - 12:19
Wohnort: wieder zurück, 28 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von Julia » 08.08.2005 - 14:19

Hey…
Wenn Du nur vier Wochen unterwegs bist und gerne einen Rucksack hättest, dann hör Dich doch mal um, ob Dir nicht jemand einen leihen kann. Das ist für ein ganzes Jahr vielleicht schwierig, aber für einen Monat findet man doch vielleicht jemanden?!

Gruß, Julia
nata76
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2005 - 11:38

Wer hat Erfahrung mit dem Vaude Modul 75

Beitrag von nata76 » 12.08.2005 - 11:16

Hallo Zusammen, ich suche immer noch den "perfekten" Trolly-Rucksack und interessiere mich für den Vaude Module 75! Hat einer von Euch vielleicht dieses Modell und kann mir sagen, ob es sich lohnt sich dieses Modell zu zulegen. Ich werde keine Trekking-Rucksack-Touren machen und denke das ein Trolly genau das richtige ist. Ich hardere nur noch mit dem Preis. Danke für die Info.
Gesperrt

Zurück zu „Reise-Equipment“