Wie krankenversichert im 2. WHV?

Fragen, Tipps und Infos zu deutschen Krankenkassen, Reiseversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, Arbeitsamt, Uni etc.

Moderator: Yassakka

Forumsregeln
Links zu Versicherungsagenturen und kommerziellen Versicherungsvergleichsportalen sind nicht gestattet.
Antworten
Kadda
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 13.03.2007 - 17:31
Wohnort: BaWü

Beitrag von Kadda » 09.09.2009 - 00:09

Also bei mir war das gar kein Problem. Hab mich auch erst während der Reise entschieden länger zu bleiben. Da meine "alte" Auslandskrankenversicherung nach dem ersten Jahr ablief, habe ich eine neue mit der DKV abgeschlossen. Das war für die kein Problem. Ich glaube ich habe das damals online gemacht, meinen Vater als bevollmächtigten angegeben (man muss jmd in Deutschland angeben, der deine Versicherungsunterlagen zugeschickt bekommt (einzigste Bedingung)) - und fertig!
Als ich wieder daheim war(weitere 9 Monate später) genügte ein Anruf (solange es innerhalb einer bestimmten Zeit ist),um die monatliche Abbuchung und die Auslandskrankenversicherung einzustellen.
"Die Freiheit ist der Atem des Lebens"
Ajey
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 18.03.2010 - 23:38
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Ajey » 21.04.2010 - 12:07

Als ich wieder daheim war(weitere 9 Monate später) genügte ein Anruf (solange es innerhalb einer bestimmten Zeit ist),um die monatliche Abbuchung und die Auslandskrankenversicherung einzustellen.
Sprich: wenn man früher wieder nach Hause kommt, als man im Antrag geschrieben hat, gibt man der DKV einfach Bescheid, wenn man wieder in D is und dann is man aus der AKV raus und die Beitragsabbuchungen werden sofort eingestellt?!
dr oz
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.12.2012 - 06:34

Re: Wie krankenversichert im 2. WHV?

Beitrag von dr oz » 11.12.2012 - 03:11

hey hab ein aehnliches problem, war bei der dkv versichert fuer ein jahr und hab als ich das second year visa nach nem bridging visa bekommen hab bemerkt das die versicherung ausgelaufen ist, habe gedacht man muesste sich um die abbrechung kuemmern wie es sonst bei jedem vertrag der fall is. nun steh ich da ohne versicherung hab angerufen und die meinen dass ich mich vom auslnad aus nicht versichern lassen kann. ich frage mich aba ist das nicht moeglich, dass ich einfach meiner schwester in deutshclnad sage fuell das online formular fuer mich aus und versicher mich bei der dkv fuer ein weiterees jahr da ja die eigentlich nicht wissen ob ich es bin der sich in deutschland nun versichert oder jemand anderes es fuer mich macht. was denkt ihr dazu?
ansosnten gibt es irgendwelche guten backpackerverischerungen fuer ein jahr die so um die 600 dollar kosten(pro jahr?)
cheers
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5863
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wie krankenversichert im 2. WHV?

Beitrag von Chacco » 11.12.2012 - 09:04

Vergiss es, die meisten Versicherungen schliessen es aus, dass man sich vom Ausland aus versichert.
Aus gutem Grund, denn sonst könnte man ja schnell noch ne Versicherung abschliessen, wenn man im Ausland plötzlich krank oder verletzt ist.
Natürlich könnte es jemand für dich in Deutschland erledigen, aber das ist dann glaub ich kein Kavaliersdelikt mehr, wenn es rauskommt.
Und glaube mir, sobald es um etwas grössere Summen geht, werden sie das genau prüfen und dann hast du doppelt Pech:
Eine Anzeige ( vermutlich wegen Betrugs oder ähnlichem, bin kein Jurist) und einen Haufen Schulden.
Antworten

Zurück zu „Versicherungen, Arbeitsamt, Uni & Krankenkasse“