Krankenversicherung

Fragen, Tipps und Infos zu deutschen Krankenkassen, Reiseversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, Arbeitsamt, Uni etc.

Moderator: Yassakka

Forumsregeln
Links zu Versicherungsagenturen und kommerziellen Versicherungsvergleichsportalen sind nicht gestattet.
Antworten
00DownUnder00
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2013 - 11:50

Krankenversicherung

Beitrag von 00DownUnder00 » 18.10.2013 - 11:53

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, die Frage zur Auslandskrankenversicherung wurde bestimmt schon oft gestellt und hier gibt es ja eigentlich auch eine ganz gute Übersicht über verschiedene Versicherer. Da ich TK-Mitglied bin, kann ich aber auch den günstigen Travel XL Tarif der Envivas abschließen und wollte daher fragen, ob irgendwer damit bereits Erfahrungen gemacht hat...denn er ist doch um Einiges günstiger als die anderen.

Danke schonmal für eure Antworten.

Grüße :)
Baschti
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 - 19:43

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Baschti » 18.10.2013 - 19:35

Hey,

Ich hab den Tarif gegoogelt und was mir gleich sehr negativ aufgefallen ist, sind die 'Erstattungen'. Das heißt doch im klartext, dass du erst Geld vorstrecken musst und es dann zurückbekommst. Also das wäre für mich absolut undenkbar. Wenn ich zB eine Operation, weil ich mir den Fuß breche als Beispiel, erst selber zahlen muss. Sollte ich das hier falsch interpretieren, dann tut es mir leid, aber ich würde mir an deiner Stelle eine suchen die es erlaubt behandelt zu werden, auch ohne Geld vorstrecken zu müssen.

Mir wurde von meinem Reisebüro die HanseMerkur Auslandsversicherung empfohlen. Kostet auch nur 40 euro im Monat und beinhaltet alles was das Work&Travel-Herz begehrt. Aber inforimier dich einfach bei deiner Versicherung ob du das vorstrecken musst oder nicht.

lg
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5867
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Chacco » 18.10.2013 - 22:21

Baschti hat geschrieben:Das heißt doch im klartext, dass du erst Geld vorstrecken musst und es dann zurückbekommst.
Wenn du keine Versichertenkarte hast, musst du eigentlich immer vorstrecken. Wenn es allerdings was ernstes ist, dann ist so gut wie jedes Krankenhaus der Welt bereit, nach Abklärung mit der Krankenversicherung in Vorleistung zu treten. Die Versicherung schickt dann normalerweise Kostenübernahme Erklärung an das Krankenhaus und begleicht die Kosten dann direkt.
Wenn du aber wegen nem Schnupfen zum Arzt rennst und 100$ zahlen musst, erwartet man von dir eigentlich, dass du die Kosten vorstreckst und die Rechnung einreichst. Diese wird dann normalerweise innerhalb weniger Tage beglichen.
leinaDM
VIP Member
Beiträge: 642
Registriert: 21.01.2006 - 20:41
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung

Beitrag von leinaDM » 19.10.2013 - 09:44

Chacco hat absolut Recht. JEDE "W&T-Krankenversicherung" die mir bekannt ist (und das sind einige) lässt dich Ausgaben bis zu einer gewissen Höhe selbst auslegen und erstattet dann auf Antrag.

Ist also absolut Usus. Größere Summen (z.B. Operationen etc.) rechnen aber auch die meisten (auf Anfrage!) mit dem Krankenhaus/Arzt direkt ab. Ab welcher Höhe du eine Direkabwicklung beantragen kannst und wie das dann abläuft, musst du den Vertragsbedingungen/FAQ deines Versicherers entnehmen.

LG
Nach 4,5 Jahren unterwegs wieder in der Heimat....
Sunline78
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 21.10.2013 - 15:53

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Sunline78 » 21.10.2013 - 16:17

Ich kenne das bei Auslandskrankenversicherungen auch nur so, dass man zunächst vorstreckt und den Betrag dann anschließend von der Versicherung entsprechend zurückerstattet bekommt.

Wie das jetzt bei größeren Summen, also wenn z.B. eine aufwendige Behandlung oder gar Operation notwendig wird, aussieht, keine Ahnung. Das sollte man vor Abschluss wahrscheinlich am besten in den Versicherungsbedingungen entsprechend prüfen.

<-- Link entfernt. Der Vergleich hilft nicht weiter, da die dortigen Versicherungen das Arbeiten im Ausland verbieten. Yassakka -->
Larney
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2012 - 16:31

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Larney » 21.01.2014 - 17:43

Ich muss Sunline78 und leinaDM leider recht geben. Bei dieser relativ bekannten Versicherung habe ich auch etwas darüber gelesen, dass vor der Auszahlung der Versicherungsleistung Belege eingereicht werden müssen: <-- Link entfernt. Yassakka -->
Das scheint wohl ganz normal zu sein.
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 4186
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Yassakka » 21.01.2014 - 18:50

Ich wäre ja viel gespannter, ob mir jemand auch nur eine einzige Auslandskrankenversicherung nennen kann, die direkt mit dem Arzt abrechnet.
Normalerweise machen die das höchstens bei längeren Krankenhausaufenthalten, alles andere geht über Vorkasse.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Kiggie
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.09.2013 - 18:53

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Kiggie » 21.01.2014 - 20:07

Yassakka hat geschrieben:Ich wäre ja viel gespannter, ob mir jemand auch nur eine einzige Auslandskrankenversicherung nennen kann, die direkt mit dem Arzt abrechnet.
Normalerweise machen die das höchstens bei längeren Krankenhausaufenthalten, alles andere geht über Vorkasse.

Also laut meinem Versicherungsmakler ist das ganz normal und er kennt keine die es anders macht. Wahrscheinlich auch keine günstigere.
Nur bei hohen Kosten (Stichwort Krankenhaus) wird es, wie du sagst, direkt abgestimmt und bezahlt.
Antworten

Zurück zu „Versicherungen, Arbeitsamt, Uni & Krankenkasse“