Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Alles rund ums liebe Geld: Fragen & Tipps zu Kontoeröffnungen, Kreditkarten, Banken, Geldtransfer, etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
TurboMarc
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2017 - 11:41

Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Beitrag von TurboMarc » 09.07.2017 - 11:54

Hey Leute,

Ich bin bereits zurück aus Australien und hatte während meines Aufenthalts einen Besuch im Krankenhaus und einen Krankenwagentransport.
Den Krankenwagentransport hatte ich nicht vor Ort bezahlt. Eigentlich sind beide Rechnungen von meiner Versicherung abgedeckt, allerdings brauchen die Ewigkeiten.
Daher meine Frage: angenommen ich bezahle die Rechnung nicht - was wären mögliche Konsequenzen für mich?
Kann ich strafrechtlich bis nach Deutschland verfolgt werden (Anzeige/ Schufaeintrag/ usw.)?

Vielen Dank
Benutzeravatar
DownUnder85
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 05.03.2019 - 15:08
Kontaktdaten:

Re: Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Beitrag von DownUnder85 » 21.03.2019 - 12:47

Keine Antworten?
Und, schon Ärger wegen der Rechnung gehabt?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3469
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Beitrag von Yassakka » 21.03.2019 - 18:57

Okay, wenn dieser Thread schon ausgegraben ist, kann ich ja meine Erfahrung dazu schreiben.

Ähnlicher Fall wie bei dir. Rechnung eines Krankenhauses, die ich nicht bezahlt habe.
Genauer genommen nicht bezahlen durfte. Ich habe es mehrmals beim Krankenhaus versucht, in der Zahlstelle etc. Denen war das aber sofort immer zu viel Aufwand, wenn sie hörten, dass ich Backpacker war. Da kam dann gleich, "Ach, Backpacker, wenn die erstmal ausgereist sind kriegen wir die eh nie, lohnt also nicht".

Ich habe es drei Mal probiert und dann irgendwann akzeptiert, dass man mein Geld wohl nicht wollte.

Allerdings heißt das selbstverständlich nicht, dass das alle Krankenhäuser immer so machen. Meine Rechnung war im hohen zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Bereich, also noch überschaubar. Je höher dei Rechnung, desto unwahrscheinlicher, dass man die Rechnung vergisst.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Benutzeravatar
DownUnder85
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 05.03.2019 - 15:08
Kontaktdaten:

Re: Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Beitrag von DownUnder85 » 24.03.2019 - 20:28

Vielen Dank für Deine interessante Info. Das ist ja irre.

Aber macht natürlich auch Sinn, daß bei Backpackern, die sonstwo sein können, die Gläubiger den Aufwand zum Nutzen abwägen.

Aber verlassen sollte man sich darauf wohl eher nicht, wie Du sagst :grins:
__̴ı̴̴̡̡̡ ̡͌l̡̡̡ ̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡̡̡._______/^^^\_______________̴ı̴̴̡̡̡ ̡͌l̡̡̡ ̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡̡̡
Romana
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: England

Re: Unbezahlte Rechnung - Folgen?

Beitrag von Romana » 25.03.2019 - 14:07

Auch ich kann dich da beruhigen. Das Nichtbezahlen von Rechnungen ist keine Straftat und alles, was ein australischer Gläubiger tun kann, ist die Anrufung eines "Small Claims"-Magistrats und dieses Gericht verhandelt eine Sache gar nicht erst, wenn nicht beide Parteien persönlich zum Termin erscheinen können. Ins Ausland verfolgt wird man nicht, die bilateralen Auslieferungsverträge gelten nur für ernste Straftaten und mit der Schufa oder ausländischen Banken arbeiten die Australier auch nicht zusammen. Also bist du aus dem Schneider. Vor allem dann, wenn es sich "nur" um eine Krankenhaus- oder Rettungswagenrechnung handelt. Ähnlich wie Yassaka hatte auch ich einmal eine Rechnung für einen Rattungswagentrasport zu zahlen - allerdings war meine um die 2.000 Dollar. Schockiert über den hohen Betrag rief ich beim Krankenhaus an und das war bereit, den Betrag auf ein Drittel zu reduzieren; was mir zeigt, dass diese Rechnungen wohl generell überhöht sind und die Krankenhäuser oft gar nicht damit rechnen, dass sie bezahlt werden. Ich habe auch einmal für einen Obdachlosen, der auf der Straße einen Epilepsieanfall hatte, den Rettungswagen gerufen und die Sanitäter sagten, es sei egal, wenn keiner dafür bezahlt. Ich nehme an, die haben irgendwelche Versicherungen, die solche Ausfälle abdecken.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Antworten

Zurück zu „Die Reisekasse“